Rolling Stone Park 2019

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

12.03.2019 - 20:36 Uhr - Newsbeitrag

Freitag, 8. und Samstag, 9. November 2019
Europa-Park

ROLLING STONE Park verkündet erste Namen für die zweite Ausgabe

Für seine vielgelobte Premiere wurde ROLLING STONE Park im Januar mit dem European Festival Award als "Best New Festival" geehrt. Entsprechend gespannt sind die Fans und Kritiker auf die ersten Namen für die zweite Ausgabe des Indoor-Komfortfestivals, das am 8. und 9. November 2019 im Confertainment Center des Europa-Park stattfinden wird. Veranstalter FKP Scorpio veröffentlicht jetzt zwölf erste Namen, die für Begeisterung sorgen dürften. Die Pioniere des British Ska The Specials zelebrieren ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum und machen im Zuge dessen auch einen Stop beim ROLLING STONE Park. Das Quintett Elbow aus Manchester bringt sinnliche Rock-Songs und eindrucksvolle Live-Momente in den Europa-Park. Bob Mould, einstiger Kopf der legendären Hüsker Dü, kommt für einen Auftritt mit seiner Band zum Festival. Fans von krachigem Garage-Rock dürften sich über die Bestätigung von Jon Spencer & The Hitmakers besonders freuen. Mit Blumfeld kehrt eine der wichtigsten deutschsprachigen Bands ihrer Generation zurück auf die Festivalbühne. Auch der Rhythm & Blues-Interpret Nick Waterhouse und die irische Indie-Folk-Erfolgsformation Villagers konnten für die zweite Ausgabe des Indoor-Festivals gewonnen werden. Mit Mark Lanegan kommt einer der umtriebigsten Alternative Rocker nach Rust. Zudem haben die amerikanische Liedermacherin Joan As Police Woman, die Country-Sängerin Nikki Lane, der deutsche Singer-Songwriter und Flowerpornoes-Gründer Tom Liwa mit seinem exklusiven Programm Tom Liwas Welt und die kanadischen Blues Rocker The Blue Stones für ROLLING STONE Park 2019 zugesagt.

Diese ersten Namen geben bereits einen Ausblick auf das vielseitige Festival-Line-Up, das internationale und nationale Größen und Newcomer aller Spielarten des Rock'n'Roll präsentiert. Damit ist der Grundstein gelegt für die erfolgreiche Fortsetzung des Festivalkonzepts, welches mit dem ROLLING STONE Beach im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand bereits 2009 begründet wurde. Das Schwesterfestival im Norden ist seit vielen Jahren bereits weit im Voraus ausverkauft und so gut nachgefragt, dass ROLLING STONE Park die beliebte Kombination aus mitreißender Live-Musik und komfortablem Kurzurlaub seit dem vergangenen Jahr auch im Süden der Republik verankern möchte. Der Europa-Park mit den hevorragend ausgestatteten 4-Sterne- oder 4-Sterne-Superior-Hotels und der idealen Infrastruktur ist hierfür die perfekte Kulisse. Neben mehr als 30 Programmpunkten auf vier Bühnen und exklusiven Nebenschauplätzen genießen die Festivalgäste beim ROLLING STONE Park den besonderen Komfort des Europa-Park. Erstklassige Unterkünfte mit erlesenem kulinarischen Angebot, Wellness- und Fitness-Möglichkeiten garantieren maximale Entspannung fernab des Festivalgeschehens. Zwischen den Hotels und dem Festivalvenue pendelt der E.P.-Express und die Wege zwischen den Bühnen sind kurz. Wer das Freizeitpark-Ambiente voll auskosten möchte, für den öffnet der Europa-Park trotz Off-Season exklusiv Fahrgeschäfte. Der Ticket-Vorverkauf für die Ausgabe ROLLING STONE Park hat bereits begonnen!

Tickets inklusive zwei Übernachtungen im 4-Sterne- oder 4-Sterne Superior-Hotel und Frühstücksbüffet sind ab sofort ab € 189,- pro Person auf www.rollingstone-park.de oder über die Hotline 07822 776677 buchbar. ROLLING STONE Park 2018-Gäste sparen die Buchungsgebühr in Höhe von € 25,-, wenn sie bei der Buchung für 2019 die Buchungsnummer 2018 angeben. Abonnenten der Printausgabe des ROLLING STONE erhalten zudem € 15,- Rabatt pro Buchung inklusive Übernachtung. Die Rabatte sind kombinierbar.



Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

12.03.2019 - 20:36 Uhr
Sehr empfehlenswert übrigens, war im ersten Jahr dort.
Kritiker
13.03.2019 - 11:20 Uhr
Starkes Line-Up! Aber nach dem Desaster des letzten Jahres kaufe ich wenn überhaupt erst nach Bekanntgabe des Zeitplans ein Ticket. Nicht, dass schon wieder sämtliche für mich interessanten Bands zeitgleich spielen und man am Ende komplett enttäuscht wird, da man nur 3 von 8 Bands sehen konnte
Rockfan
13.03.2019 - 13:56 Uhr
Wir waren bislang fast jedes Jahr am Weisenhäuser Strand Weekender und wollen nun einmal das Park Festival im Süden testen. Aber wieso müssen wir als "treue " Weekender die im letzten Jahr im Weisenhäuser Strand waren nun jeder 25 Euro gebühren zahlen....wäre ja schon ein Grund wieder in den Norden zu fahren!!! Bei 10 Leuten sind das immerhin 250 Euro !!! Zudem wie sind die Betten im Süden ...Auf der Internetseite sehen wir Kinderbetten (als Schiffe !!! für uns mit teilweise 190cm etwas zu klein !!!Kann uns vielleicht Jemand der das Festival im letzten Jahr besucht hat dazu Infos geben.Das Line-Up sieht bisher richtig klasse aus!!!! Vielleicht noch Ryan Adams der ja im letzten Jahr abgesagt hat????

cargo

Postings: 295

Registriert seit 07.06.2016

13.03.2019 - 16:52 Uhr
Es gibt hier im Süden leider nur Betten bis 175cm. In den Sterne-Hotels des Europa Parks sogar nur bis 170cm. Würde daher raten, dass ihr im Norden bleibt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

13.03.2019 - 20:09 Uhr
...Auf der Internetseite sehen wir Kinderbetten (als Schiffe !!! für uns mit teilweise 190cm etwas zu klein !!!Kann uns vielleicht Jemand der das Festival im letzten Jahr besucht hat dazu Infos geben.


Keine Sorge, es sind normale Betten. Wir waren in einem Zimmer, das offensichtlich für eine Familie ausgelegt ist: Ein Doppelbett, daneben ein Stockbett in natürlich kindertauglicher Optik. Aber normale Länge. Hat den Vorteil, dass man sich evtl. auch als Vierer-Festival-Truppe zu viert in so ein Zimmer einquartieren kann, wenn man sparen möchte. ;-) Kenne da aber die Angebote nicht.

Du musst bedenken, dass die Hotels ja vor allem auf Europapark-Besucher ausgelegt sind. Also natürlich auch Angebot für Kinder haben. Aber unseres war wirklich gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

04.09.2019 - 11:41 Uhr - Newsbeitrag
Freitag, 08. und Samstag, 09. November 2019
Europa-Park

ROLLING STONE Park gibt Tagesaufteilung und Preisnachlass bekannt

Gute Nachrichten für Musikfans im Süden: Aufgrund von produktionstechnischen Synergieeffekten kann FKP Scorpio Einsparungen in Form einer Vergünstigung aller Preiskategorien mit Übernachtung an bestehende und neue Gäste des ROLLING STONE Park weitergeben. Außerdem veröffentlicht der Veranstalter die Tagesaufteilung des noch nicht finalen Line-ups um The Specials, Elbow und viele weitere Musikgrößen und gibt damit auch die begehrten Tagestickets sowie Tickets ohne Übernachtung in den Verkauf.

Konkret bedeutet die Vergünstigung einen Preisnachlass von 40 Euro pro Person unabhängig von der gewählten Ticketkategorie. Möglich wird diese Vergünstigung, da der ROLLING STONE Park das süddeutsche Pendant des seit 2009 erfolgreichen ROLLING STONE Beach am Weißenhäuser Strand ist, das auch in diesem Jahr weit im Voraus ausverkauft war. Dieser Erfolg hat für Vergünstigungen in der Produktion gesorgt, die FKP Scorpio direkt weitergeben möchte, um möglichst vielen Menschen die Chance zu geben, die einmalige Verbindung aus Komfort und Musik inmitten von Deutschlands größtem Freizeitpark zu erleben. Selbstverständlich entsteht Gästen, die bereits gebucht haben, dadurch kein Nachteil: Sie erhalten den entsprechenden Betrag vor Ort als Guthaben für Leistungen in der Gastronomie und den Europa-Park Hotels zurück.

FKP Scorpio ist sich sicher, damit eine faire Lösung für alle Gäste gefunden und gleichzeitig eine sinnvolle Investition in die Zukunft des neuen Festivals getätigt zu haben: Denn möglichst viele verzauberte Gäste sind die wichtigsten Multiplikatoren für eine noch junge Veranstaltung, die mit der Verbindung aus hochkarätiger Musik, Vier-Sterne-Komfort und einer besonderen Atmosphäre so in Deutschland und Europa einmalig ist.

Auch Besucher aus der Region, die nur die Musik genießen möchten, finden ab sofort das passende Ticket. Gemeinsam mit der Veröffentlichung der Spieltage gibt der Veranstalter Tickets ohne Übernachtung für € 129,- in den Verkauf. Tageskarten gibt es ab € 69,-, alle Ticketvarianten und Infos gibt es auf www.rollingstone-park.de. Weitere Bands werden in Kürze bekanntgegeben.

Die zweite Ausgabe des ROLLING STONE Park findet am 8. und 9. November 2019 statt. ROLLING STONE Park ist eine Veranstaltung von FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH in Kooperation mit dem ROLLING STONE Magazin und dem Europa-Park.


Das bisherige Programm in der Übersicht:

Freitag, 8. November
THE SPECIALS
MAXIMO PARK | BLUMFELD | THE CHARLATANS | CURTIS HARDING
MOKA EFTI ORCHESTRA | TALL HEIGHTS | JUNGSTÖTTER | TOM LIWAS WELT

Samstag, 9. November
ELBOW
TEENAGE FANCLUB | BOB MOULD | JON SPENCER & THE HITMAKERS
NICK WATERHOUSE | VILLAGERS | MARK LANEGAN | JOAN AS POLICE WOMAN
JESSICA PRATT | NIKKI LANE | THE BLUE STONES | BILLIE MARTEN

Live-Podcast: Micky Beisenherz & Oliver Polak: Juwelen im Morast der Langeweile

Weitere Bands werden in Kürze bekanntgegeben.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

17.09.2019 - 13:23 Uhr
Festival: Rolling Stone Park
Datum: 08.-09.11.19
Ort: Europa-Park (Rust/Baden Württemberg)
Infos: ROLLING STONE Park ist ein neues Indoor-Komfortfestival im Confertainment Center des Europa-Park. Mehr als 30 Konzerte von internationalen wie nationalen Interpreten finden auf insgesamt vier Bühnen statt – alles indoor, alle durch kurze Wege und den Europa-Park-Express verbunden, der in sechs Metern Höhe einen kurzen Blick hinter die Kulissen des Europa-Park ermöglicht. Ein passendes Rahmenprogramm mit unterhaltsamen Lesungen, Talkrunde, Aftershow-Partys, Plattenbörse und Konzertposter-Ausstellung und vielen mehr rundet das Festivalerlebnis ab. Entdecke Rock’n’Roll von seiner komfortablen Seite!
Line-Up 08.11.19: The Specials, Maximo Park, Blumfeld, The Charlatans, Curtis Harding, Moka Efti Orchestra, Tall Heights, Jungstötter, Tom Liwas Welt
Line-Up 09.11.19: Elbow, Teenage Fanclub, Bob Mould, Jon Spencer & The Hitmakers, Nick Waterhouse, Villagers, Mark Lanegan, Joan As Police Woman, Jessica Pratt, Nikki Lane, The Blue Stones, Billie Marten
Live-Podcast: Micky Beisenherz & Oliver Polak - Juwelen im Morast der Langeweile
U.V.M.
Trailer 2019:
Aftermovie 2018:
Preise: Tickets ohne Übernachtung ab 69 Euro, Tickets mit Übernachtung ab 189 Euro
Ticket-Hotline: 07822 776677
Weitere Infos: https://rollingstone-park.de/public

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

30.09.2019 - 12:00 Uhr - Newsbeitrag


Wir verlosen 1x2 Tickets. Wer mitmachen möchte, kommentiere bitte hier bei Facebook: https://www.facebook.com/plattentests.de/posts/10156219992387610

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2019 - 20:00 Uhr


Neue Bestätigungen, das Line-Up ist komplett.

cargo

Postings: 295

Registriert seit 07.06.2016

02.10.2019 - 20:20 Uhr
Fand es letztes Jahr ziemlich gut dort, aber das Line-Up ist echt super schwach und reizt mich überhaupt nicht. Nicht mal für ein Tagesticket.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

05.10.2019 - 23:14 Uhr - Newsbeitrag
Verlosung läuft noch bis Montag.

Wer mitmachen möchte, kommentiere bitte hier bei Facebook: https://www.facebook.com/plattentests.de/posts/10156219992387610

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

07.10.2019 - 12:53 Uhr
Die digitale Glücksfee wurde eben aktiv. Demnach darf sich Nils Naber über 1x2 Tickets fürs Rolling Stone Park freuen. Er wird gleich eine PN von Armin per Facebook bekommen. Bitte auch die Nachrichtenanfragen checken.

Sollte er den Gewinn nicht antreten können, weil er keine Zeit hat etc., melden wir uns noch mal mit einem Ersatzgewinner zu Wort.

Vielen Dank allen fürs Teilnehmen. Und so als Hinweis für alle, die kein Glück hatten: Es gibt noch Karten.

visionsofjohanna

Postings: 39

Registriert seit 13.06.2013

01.11.2019 - 14:04 Uhr
Geht jemand hin? Scheint ja dieses Jahr nicht so den Andrang zu geben, überall werden Karten verlost...

cargo

Postings: 295

Registriert seit 07.06.2016

01.11.2019 - 14:05 Uhr
Es war ja letztes Jahr schon eher nur so halbvoll. Befürchte auch, dass es ein ziemlicher Flop werden könnte.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

01.11.2019 - 20:10 Uhr
"Eher nur so halbvoll" würde ich etwas relativieren. Ich glaube eher nicht, dass dem Festival doppelt so viele Zuschauer gut tun würden. Dann wäre es erstens nicht so entspannt. Zweitens wären dann wohl einzelne Locations (vor allem der Spiegelsaal) zu klein. Vor der "Hauptbühne" wirkte es leer, klar, aber das ist halt nun mal ein riesiger Saal.

Kalle

Postings: 71

Registriert seit 12.07.2019

02.11.2019 - 08:51 Uhr
Also ich bin da, weil ich zeitlich nicht zur Ostsee kann. Für mich ein Test. Beim Weekender sind mir gerade die kleinen Locations (Baltic Saal, Alm) nicht gerade zuschauerfreundlich.

@cargo: Das Line-Up ist schwach? Specials, Elbow, Villagers, Teenage Fanclub sind m. E. qualitativ über alles erhaben und auch vieles vom Rest interessant.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

02.11.2019 - 09:19 Uhr
@Kalle: Magst Dich mal mit mir verknüpfen und Hallo sagen? Mailadresse armin@plattentests.de oder Facebook.

cargo

Postings: 295

Registriert seit 07.06.2016

02.11.2019 - 11:00 Uhr
@Kalle: Ja, das Line-Up find ich unglaublich schwach. Außer Elbow und Blumfeld sind alle anderes Bands/Acts für mich total verzichtbar. Außerdem spielen permanent vier Bands parallel. Für 10 Bands an zwei Tagen gebe ich sicher nicht so viel Kohle aus.

Kalle

Postings: 71

Registriert seit 12.07.2019

02.11.2019 - 13:47 Uhr
@Armin: Habe dir gerade eine Mail gesandt.

Kalle

Postings: 71

Registriert seit 12.07.2019

02.11.2019 - 13:53 Uhr
@cargo: Das Problem mit den Bühnen gibt es auf vielen Festivals und bei mir passt halt diesmal auch Timetable und Bands. Ist halt wie alles Geschmacksache.

visionsofjohanna

Postings: 39

Registriert seit 13.06.2013

06.11.2019 - 12:04 Uhr
Probleme gibt's mit dem Platz doch nur im Spiegelzelt und im Karussell. Wenn überhaupt. Wir sind dieses Jahr auch wieder am Start und ich hoffe es wird so voll wie 2018, das war nämlich richtig Klasse. Ich hatte mich nur gewundert, dachte 2019 wird es voller.

Zum Line-Up: Ein bisschen was wäre schon noch gegangen, bin aber so ganz zufrieden. Elbow haben ein richtig gutes Album gemacht - da freue ich mich drauf. Mir fehlen ein wenig die kleineren Bands die mich überraschen können. Letztes Jahr waren das Sheepdogs und Wave Pictures. Dieses Jahr sehe ich da nichts in der Richtung...

Kenny

Postings: 2

Registriert seit 14.06.2013

06.11.2019 - 12:20 Uhr
Bin auch schon voller Vorfreude auf das Wochenende. War letztes Jahr schon da und fand das Konzept einfach klasse. Bei den großen Major-Festivals zahlt man ja mittlerweile auch schon über 200€ für ein Ticket. Da finde ich das hier, gemessen daran was ich dafür bekomme, fast schon günstig.

Das Lineup fand ich anfangs auch eher schwach, aber nach etwas Einhören hab ich doch einige Highlights für mich entdeckt, zB The Blue Stones, The Charlatans and natürlich Elbow. Eigentlich bin ich kein großer Freund deutscher Künstler, aber ich glaube dass bspw ein Thees Uhlmann dem Lineup und vor allem den Verkaufszahlen richtig gutgetan hätte.

Wünsche allen, die ebenfalls vor Ort sind ein wunderbares Wochenende!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

06.11.2019 - 20:01 Uhr
Wer mag übrigens gern per Mail melden für ein Hallo.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

08.11.2019 - 10:55 Uhr
Falls noch jemand Hände schütteln möchte: Meine Handynummer steht im Impressum.

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

08.11.2019 - 11:02 Uhr
Puh, gerade in der Grippe-Zeit soetwas zu offerieren ist ja schon fast böswillig!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

10.11.2019 - 20:06 Uhr
Alle gut heimgekommen?

Kalle

Postings: 71

Registriert seit 12.07.2019

11.11.2019 - 00:06 Uhr
Passt. Nach Zwischenstopp wohlbehalten zu Hause.

Perfect Day

Postings: 42

Registriert seit 18.01.2014

11.11.2019 - 12:59 Uhr
Wie war’s denn nun? Statements erwünscht! Hab dieses Jahr echt mit dem Festival geliebäugelt, mich aber dann nicht aufraffen können.

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

11.11.2019 - 13:31 Uhr
Lass Armin in Ruhe, er arbeitet bestimmt an wieder so einem legendären Festivalbericht wie vom Mad Cool...

Perfect Day

Postings: 42

Registriert seit 18.01.2014

11.11.2019 - 13:36 Uhr
Dann schweige ich mal wie ein Grab ... ;-)

VelvetCell

Postings: 2359

Registriert seit 14.06.2013

11.11.2019 - 14:00 Uhr
Ich fand´s prima. Interessantes Ambiente, angenehme Stimmung, klasse Line-Up, Gratis-Whisky-Tasting, kleine, aber feine Plattenbörse – nur ein paar Leutchens mehr hätten es sein dürfen. So konnte man dafür immer einen Premium-Platz haben, wenn man denn wollte.

Musik-Highlights:

Moka Efti Orchestra, Maximo Park, Blumfeld, Bob Mould, Elbow und allen voran der großartige Mark Lanegan. Das Lanegan-Highlight war dann wiederum die intensive Version seines "Bleeding Muddy Water".

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

11.11.2019 - 14:29 Uhr
Wieder sehr angenehm. Tolles Festival für Herbst/Winter. Wunderbar stressfrei organisiert. Das kulinarische Angebot auch besser als im Vorjahr. Dazu feines Drumherum mit Plattenbörse etc. - keine Chance für Langeweile.

Am besten fand ich Amy Montgomery, war auch von Blumfeld positiv überrascht (nachdem ich mit Jochen Distelmeyer solo gar nichts anfangen kann). Elbow und Maximo Park auch top - und viele andere. Gab auch immer was zu entdecken.

Schade, dass Bob Mould alleine mit Gitarre auftrat, da fehlte eindeutig eine Band.

Schön, dass offenbar schon die Vorbereitungen für 2020 laufen.

Kalle

Postings: 71

Registriert seit 12.07.2019

11.11.2019 - 15:36 Uhr
Ich fand es durchwachsen. Erster Tag sehr gut mit einen Highlights Moka Efti, Curtis Harding, Maximo Park und vor allem den Specials. Am zweiten Tag überzeugten vor allem Villagers und natürlich Elbow. Allerdings verstehe ich heutzutage nicht, dass Bands immer noch solche Probleme mit dem Soundmix haben (Teenage Fanclub und Joe Spencer: zu laut und übersteuert) Auch den Trend zu Solokonzerten ohne Band (Bob Mould, Micah P. Hinson und andere) finde ich nicht so toll. Ein paar Leute mehr dürften der Stimmung auch gut tun. Allerdings kann man bei jedem Konzert reinschnuppern, da nie überfüllt.

Ein Highlight war noch der Folkpop von Meadows im Karussell. Toller Künstler und Entertainer.

Kalle

Postings: 71

Registriert seit 12.07.2019

11.11.2019 - 15:58 Uhr
@Armin

Ich möchte ja nicht wissen, wie das kulinarische Angebot letztes Jahr war, wenn es dieses Jahr besser war?!
Ich finde, da ist noch viel Luft nach oben.

Perfect Day

Postings: 42

Registriert seit 18.01.2014

11.11.2019 - 18:49 Uhr
Zumindest kann ich mir das jetzt für 2020 mal vornehmen.... danke für die Infos. Elbow schau ich dann morgen in München.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

11.11.2019 - 19:00 Uhr
Ich möchte ja nicht wissen, wie das kulinarische Angebot letztes Jahr war, wenn es dieses Jahr besser war?!
Ich finde, da ist noch viel Luft nach oben.


Es fehlte eben an kleinen Snacks, dafür gab es eher Tafelspitz mit allem Drum und Dran, also "größere" Gerichte. Da wurde dieses Jahr nachgearbeitet und Currywurst und Pommes ins Programm genommen. Was ich gegessen habe, hat auch geschmeckt.

cargo

Postings: 295

Registriert seit 07.06.2016

11.11.2019 - 19:41 Uhr
Ich will niemandem die Freude nehmen, aber laut meiner Quelle ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Festival nächstes Jahr wieder stattfindet.

cargo

Postings: 295

Registriert seit 07.06.2016

17.01.2020 - 15:31 Uhr
Bis auf weiteres gecanceled.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

17.01.2020 - 15:58 Uhr - Newsbeitrag

VelvetCell

Postings: 2359

Registriert seit 14.06.2013

17.01.2020 - 20:30 Uhr
Bedauerlich. Aber nicht verwunderlich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

19.01.2020 - 11:58 Uhr
Angesichts der leider doch recht dürftigen Zuschauerzahlen nicht. Wenn man bedenkt, dass Rolling Stone Weekender sehr gut bevölkert ist, schon. Und die Location im Europa Park und das ganze Festival fand ich auch richtig klasse.

2020 dann vielleicht wieder Kaltern. Oder doch mal zum Weekender.

carpi

Postings: 780

Registriert seit 26.06.2013

19.01.2020 - 13:51 Uhr
Da bekommt man fast ein schlechtes Gewissen, dass man es zweimal nicht hingeschafft hat, Elbow, The Charlatans oder The Specials waren schon ein Argument, vielleicht wird es ja nochmal was 2021.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: