The Get Up Kids - Problems

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14831

Registriert seit 08.01.2012

07.03.2019 - 19:08 Uhr - Newsbeitrag
THE GET UP KIDS - PROBLEMS
Erstes neues Album in acht Jahren erscheint im Mai + neues Video + Tour


Die Emo-Rock-Helden The Get Up Kids kündigen heute ihr erstes neues Album seit acht Jahren an: "Problems" - vom Grammy-Preisträger Peter Katis (Kurt Vile, The National) produziert - wird am 10. Mai 2019 auf Big Scary Monsters (EU) und Polyvinyl Records (US) erscheinen und kann ab sofort hier vorbestellt werden.
http://www.bsmrocks.com/bands/the-get-up-kids/shop

Das Video zur ersten Single "Satellite" könnt ihr euch hier anschauen:

The Get Up Kids - Satellite (Video)


"Satellite" beginnt mit einem unvergleichlichen Arrangement aus Akustikgitarre und Matt Pryors isoliertem Gesang und geht kurze Zeit später in einen knalligen Refrain mit krachenden Rhythmen über, der die zeitaufwändige Qualität des Songwritings von The Get Up Kids präsentiert. "Ich habe angefangen über meinen 14jährigen Sohn zu schreiben, der total introvertiert ist - nicht unsozial, doch er bleibt am liebsten für sich selbst", erzählt Gitarrist & Sänger Matt Pryor. "Doch irgendwann habe ich angefangen, über mich selbst zu singen - darüber, dass ich selbst wenn wir eine Show in einem Raum voller Menschen spielen, mich immer noch ängstlich und isoliert fühle."

Regisseur Kerstin Ebert erklärt: "Das Gefühl, in einer großen Stadt isoliert zu leben kann manchmal sehr deprimierend sein. Doch anstatt das Ganze zu einer traurigen Geschichte zu machen, fügte ich der Story einen Pappmann namens Hank hinzu - ein kleiner Kerl, der wie ein normaler Mensch unter 8 Millionen anderen Menschen in New York City lebt. Obwohl Hanks abenteuerliche Ambitionen und seine Gesichtsausdrücke sehr begrenzt sind, ist er das Herz der Geschichte und der größte Träumer von allen."

Im Mai kommen The Get Up Kids dann nach vier Jahren Pause zurück nach Europa und spielen sechs Konzerte in Deutschland. Als Support haben sie die großartigen Muncie Girls angekündigt, die bei allen Shows dabei sein werden. Hier findet ihr die Tourdaten:


The Get Up Kids + Muncie Girls - Europatour 2019:

07.05.19 - Hamburg - Markthalle
08.05.19 - Eindhoven - Dynamo (NL)
09.05.19 - Antwerpen - Zappa (BE)
10.05.19 - Leipzig - Conne Island
11.05.19 - München - Backstage
21.05.19 - Wiesbaden - Schlachthof
22.05.19 - Berlin - SO36
23.05.19 - Köln - Luxor

bolek
08.03.2019 - 20:38 Uhr
Huch, überraschend starker Song!

Mayakhedive

Postings: 457

Registriert seit 16.08.2017

08.03.2019 - 20:47 Uhr
Keine Heldentat, weckt aber durchaus mein Interesse.
Reggie
02.04.2019 - 21:18 Uhr
Neuer Song "The Problem Is Me". Gefällt mir sehr gut!
Klingt leider ...
03.04.2019 - 08:33 Uhr
... nur noch nach stinklangweiligem Dad-Rock, ohne Punch, ohne mitreißende Melodien, und der Sänger wird auch immer fetter.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14831

Registriert seit 08.01.2012

03.04.2019 - 13:31 Uhr - Newsbeitrag
The Get Up Kids veröffentlichten heute ein neues Musikvideo zu "The Problem Is Me", der zweiten Single aus "Problems", dem ersten Album der Emo-Rock-Helden aus Kansas City seit acht Jahren, das von Grammy-Preisträger Peter Katis (Kurt Vile, The National) produziert wurde und am 10. Mai 2019 auf Big Scary Monsters erscheint. Hier könnt ihr euch das neue Video anschauen:



The Get Up Kids - The Problem Is Me (Video)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14831

Registriert seit 08.01.2012

02.05.2019 - 18:45 Uhr - Newsbeitrag
THE GET UP KIDS - PROBLEMS
Veröffentlichen neue Single "Waking Up Alone". Ab Dienstag auf Releasetour

The Get Up Kids präsentieren heute mit "Waking Up Alone" die dritte Single aus ihrem neuen Album "Problems", das nächste Woche Freitag auf Big Scary Monsters erscheint. Der Song feierte exklusive Streaming-Premiere bei Stereogum, die in einem sehr ausführlichen Interview mit den beiden Sängern/Gitarristen Matt Pryor und Jim Suptic über das kommende Album der Band gesprochen haben. Den neuen Song könnt ihr euch hier anhören:

The Get Up Kids - Waking Up Alone (Stream)


The Get Up Kids + Muncie Girls - Europatour 2019:

07.05.19 - Hamburg - Markthalle
08.05.19 - Eindhoven - Dynamo (NL)
09.05.19 - Antwerpen - Zappa (BE)
10.05.19 - Leipzig - Conne Island
11.05.19 - München - Backstage
21.05.19 - Wiesbaden - Schlachthof
22.05.19 - Berlin - SO36
23.05.19 - Köln - Luxor

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14831

Registriert seit 08.01.2012

09.05.2019 - 20:40 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
fakeboy
13.05.2019 - 10:17 Uhr
Enttäuschendes Album... Keine Dringlichkeit, keine wirklich zündenden Songs. Immerhin kein Totalausfall wie There Are Rules, aber auch kein valabler Nachfolger für The Guilt Show (und schon gar nicht ein Album das auch nur im geringsten an die Dringlichkeit und den Charme von Something Tor Write... anknüpfen könnte). Komisch dass die Band es einfach nicht mehr auf die Reihe kriegt...
Problem Erfolg von Something
13.05.2019 - 10:30 Uhr
Genau das ist eben das Problem: Die Messlatte für diese Band ist einfach von ihnen selbst damals zu hoch gelegt worden.

Action @ Action ist (vielleicht) der beste Indie-Rock-Song aller Zeiten, und wenn nicht das, so doch mindestens ein zeitloses Meisterwerk.

Daran gemessen scheitert man naturgemäss immer.
Komisch dass die Band es einfach nicht mehr auf die Reihe kriegt
13.05.2019 - 11:57 Uhr
in Anbetracht der Tatsache, wie alt die Typen mittlerweile sind, find ich das nicht im Gerinsten komisch, die sind halt einfach alt, fett und satt, wie soll man da noch dringliche Musik machen?
fakeboy
13.05.2019 - 12:18 Uhr
Man kann durchaus alt werden und gut bleiben... Superchunk haben es geschafft, nach fast 10 Jahren Pause drei grossartige Alben zu veröffentlichen, die an die früheren Werke anknüpfen. Ok, Superchunk sind nicht fett geworden, vielleicht liegt's wirklich daran...
@Problem Erfolg von Something
13.05.2019 - 17:36 Uhr
Wer sich zu der Aussage hinreißen lässt, Action @ Action sei vielleicht der beste Indie-Rock-Song aller Zeiten, der kann noch nicht allzu viel Indie-Rock in seinem Leben gehört haben.
Reggie
13.05.2019 - 21:44 Uhr
Sicher kein Meisterwerk, aber einige schöne Songs wie z. B. Salina oder Common Ground wie sie eigentlich nur Matt Pryor schreiben kann. Ein StWHA kann man von Familienvätern anfang 40 einfach nicht mehr erwarten. Ich bin (ebenso wie der Rezensent) einfach dankbar, dass es die Band noch gibt. 6-7/10 ist schon richtig.
Tim L.
14.05.2019 - 02:23 Uhr
hab die platte noch net gehört,
aber zum thema alter und gute mucke: dinosaur jr machen es ja vor, dass das fantastisch geht.
die alben seit der reunion 2005 sind mit das beste im indie rock überhaupt! :-)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2038

Registriert seit 14.06.2013

14.05.2019 - 09:52 Uhr
"Salina" ist absolut super. Und ja, mit Sicherheit ist "Problems" kein Meisterwerk, aber zum bevorstehenden Frühsommer passt das Album sicher prima.

Minimal enttäuscht war ich dennoch, da das Niveau der "Kicker"-EP (z.B. "Better this way") fast mehr versprach.
@Tim L.
14.05.2019 - 10:01 Uhr
Das sind ja echt steile Thesen hier:
- Action @ Action als vielleicht bester Indie-Rock aller Zeiten
- Die Alben von Dinosaur Jr. seit der Reunion sind das Beste im Indie-Rock überhaupt.

Lauter Fachleute hier am Start. Hört ihr überhaupt Musik?
fakeboy
14.05.2019 - 10:07 Uhr
Action & Action ist ein grossartiger Song, Stiletikett hin oder her.

Dinosaur Jr. liefern seit der Reunion Alben ab, die sich im Verhältnis zu ihren frühen deutlich besser positionieren als die neue von TGUK im Verhältnis zu derem Frühwerk.

Case closed.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2038

Registriert seit 14.06.2013

14.05.2019 - 10:12 Uhr
Dinosaur Jr. liefern seit der Reunion Alben ab, die sich im Verhältnis zu ihren frühen deutlich besser positionieren als die neue von TGUK im Verhältnis zu derem Frühwerk.

Hier kenne ich nur "Beyond" und "Farm", da passt die Aussage aber zu 100 Prozent.
@fakeboy
14.05.2019 - 10:19 Uhr
"Action & Action ist ein grossartiger Song, Stiletikett hin oder her."

- Mag sein, dass Action @ Action als großartiger Indie-Rock-Song bezeichnet werden kann. Aber sicherlich ist er nicht der vielleicht beste Indie-Rock-Song aller Zeiten.

"Dinosaur Jr. liefern seit der Reunion Alben ab, die sich im Verhältnis zu ihren frühen deutlich besser positionieren als die neue von TGUK im Verhältnis zu derem Frühwerk."

- Mag sein, dass du und andere Menschen das so sehen. Auch für mich stellt sich das so dar. Aber damit wird das Spätwerk von Dinosaur Jr noch lange nicht zum Besten im Indie-Rock überhaupt.
Sergey brin
14.05.2019 - 11:47 Uhr
Über Geschmack lässt sich nunmal nicht streiten.
Da hat jeder seinen eigenen "Besten Song" - und das ist auch okay.

Action & Action ist in jedem Fall ein Kandidat, aber eigentlich ist es auch egal und wir sollten froh über die grossartige Mucke sein. Von vielen Bands.
@Sergey brin
14.05.2019 - 11:50 Uhr
Amen.
Tim L.
17.05.2019 - 14:04 Uhr
freue mich, dass auch andere die post reunion alben der dinosaur jr recken zu würdigen wissen. :-)

und: ich habe ja nur gesagt dass die platten "MIT" zum besten im indie rock gehören...

mein zitat: "die alben seit der reunion 2005 sind mit das beste im indie rock überhaupt!"

mir ist schon klar, dass es noch jede menge anderes grossartiges zeug gibt.
zum glück ;-)
Tim L.
19.05.2019 - 05:54 Uhr
also:
höre grad in tguk rein
und: 3,4,5,6,7 sind schonmal top songs!!!

ok?
Tim L.
19.05.2019 - 23:19 Uhr
l.
hallo?
Tim L.
20.05.2019 - 23:31 Uhr
hey!
Harald Schmidt Show 2001-2003
21.05.2019 - 05:59 Uhr
hey ho :)
grad south park gegugt!!!

mit howdie shitty man!
:-)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: