Seite: « 1 ... 6 7 8 ... 15 »

Direkt zum neuesten Beitrag

The National - I am easy to find

User Beitrag
The Umblätterer
15.05.2019 - 13:39 Uhr
I am easy to ... *umblätter*
review
15.05.2019 - 14:49 Uhr
Mit seinen 16 Titeln, die 63 Minuten dauern, ist es das längste Album der Band und wirkt trotz einiger klassischer Highlights mühsam und schwerfällig.

https://www.musicomh.com/reviews/albums/the-national-i-am-easy-to-find
gäääääääääähn
15.05.2019 - 15:01 Uhr
bin noch ganz schläfrig von dem gedudel
Metahipster
15.05.2019 - 15:09 Uhr
Ich kann mit The National nix anfangen und finde sie langweilig und lahmarschig: MOR-Rock für Bausparvertrag-Hipster.

Leider bin ich selbst so degeneriert, dass mir die Band nicht einfach am Arsch vorbeigehen kann. Nein – ich muss hier immer wieder reinschreiben! Weil ich ja so unangepasst bin. Denn was erfolgreich ist, kann nicht gut sein, sag ich immer. Und glaube es sogar selbst.
Kritiker United
15.05.2019 - 15:11 Uhr
Velvet Cell bringt Argumente wie vor einigen Jahren die pickeligen Tokyo Hotel Fans. Jeder der die Musik nicht mag,ist doch nur neidisch auf den Erfolg. Die Erklärung, wieso das so sein sollte und wieso gerade bei dieser Band, bleibt er uns schuldig. Insgeheim weiss er, dass er bestenfalls in der Dorfkneipe mit seiner Rethorik punkten kann.
nationahlist
15.05.2019 - 15:12 Uhr
die bon jovi-fans argumentieren auch immer so.

VelvetCell

Postings: 1135

Registriert seit 14.06.2013

15.05.2019 - 15:16 Uhr
Ich habe gar nicht argumentiert, sondern mich nur über die Welle der Missgunst gewundert. Von mir aus könnt ihr die Band so scheiße finden wie ihr wollt. Who cares?

seno

Postings: 3349

Registriert seit 10.06.2013

15.05.2019 - 15:20 Uhr
Von mir aus könnt ihr die Band so scheiße finden wie ihr wollt. Who cares?

Sehe ich ähnlich. Warum man allerdings in Threads zu Bands, die man scheiße findet immer wieder reinschreiben muss, dass man sie scheiße findet, werde ich nie begreifen.

Mister X

Postings: 2442

Registriert seit 30.10.2013

15.05.2019 - 15:26 Uhr
"Kenne die Band zwar erst seit High Violet und habe alle anderen Alben gar nicht richtig gehört, aber Fan bin ich durch und durch."

Sind ja auch nur Acht Jahre her...Und die Vorigen kann man ja natuerlich auch nicht nachholen...
Der Vergleicher
15.05.2019 - 15:28 Uhr
"Sehe ich ähnlich. Warum man allerdings in Threads zu Bands, die man scheiße findet immer wieder reinschreiben muss, dass man sie scheiße findet, werde ich nie begreifen."

Schon mal dran gedacht, dass es Leute sind welche die Alben vor SWB alle gut bis großartig fanden und jetzt einfach nur enttäuscht sind von einer ihrer Lieblingsband?

Ihr seid ja hier wie manche GoT-Fans..."Season 8 ist großartig...Alle Kritiker sind nur Hater und fanden die Serie eh nie gut...warum schaut ihr die Serie überhaupt noch wenn sie euch nicht mehr gefällt...Ihr findet die Serie nur jetzt doof weil sie so erfolgreich ist!1!!1! ihr Neider..."
Reddit Meinung
15.05.2019 - 15:49 Uhr
"I can't fathom what I'm listening to. What the hell IS this shit???!!!! It's like U2 mixed with Around The Sun era R.E.M. mixed with a woman's improv class.

This album is a joke, right?"
sengender Flummitisch
15.05.2019 - 15:50 Uhr
*Popcorn hol*
salrine
15.05.2019 - 15:52 Uhr
U2 waren auch mal gut... zumindest in den 90ern (hört euch nur mal das tolle POP an). Was die mit Songs of Experience abgeliefert haben war total unter ihrer Würde.
Prestige
15.05.2019 - 16:12 Uhr
Um ehrlich zu sein, es wäre mir egal, wenn das gesamte Album Songs enthält, die mit Samples von Phoebe Bridgers bespielt sind, solange die Songs solide sind. Aber sie sind es einfach nicht. Es sind einfach keine guten Songs. Und die Band weiß es. Und deshalb gibt es all diese weiblichen Gastsänger ... um von der Schwäche der Songs abzulenken. Einfacher Taschenspielertrick.
hmmmm
15.05.2019 - 17:45 Uhr
ja und warum gibts dann doch ne 10?
Darum
15.05.2019 - 20:47 Uhr
https://www.focus.de/kultur/musik/die-entdeckung-der-weiblichkeit_id_10713935.html
Loler
15.05.2019 - 22:40 Uhr
Focus...Qualitätsjournalismus!1!!Yeah
inb4
15.05.2019 - 22:41 Uhr
Pitchfork Rezi:

Frauen! Frauen everywhere!
BNM!!!
nürtz@Darum
16.05.2019 - 08:58 Uhr
focus ist ein neurechtes blatt. kein wunder, dass "the national" bei denen zieht.
Jens
16.05.2019 - 09:07 Uhr
Pitchfork vergibt 7,6, der Text liest sich aber nach weniger. Und sehr dünn geschrieben irgendwie.
otello
16.05.2019 - 09:09 Uhr
Ja, punktemässig für sie das schlechteste Studioalbum bisher.
rezivergleich
16.05.2019 - 09:13 Uhr
plattentests > pitchfork

für letztere ist die band nicht mehr hip genug.
Hippster
16.05.2019 - 09:20 Uhr
Wenn Focus oder Stern anfangen eine Band hochzujubeln, ist der Hype meist schon vorbei!

Cayit

Postings: 75

Registriert seit 05.05.2014

16.05.2019 - 10:56 Uhr
Das album ist so'ne mischung aus Marianne Rosenberg meets Radiohead !
@Cayit
16.05.2019 - 11:33 Uhr
Kann halt nicht jede Band so innovativ und musikalisch sein wie Rammstein.
gehen sie weiter
16.05.2019 - 11:41 Uhr
BITTE NICHTS MEHR HIER POSTEN!!!!
ES WURDE ALLES GESAGT - nur nicht von jedem
wurde es schon geschrieben?
16.05.2019 - 11:50 Uhr
total ÜBERBEWERTET !!!!!!!!!! (10x)
als sediativum gibt es deutlich besseres.
Meta Maid
16.05.2019 - 13:21 Uhr
Metacritic listet bis jetzt 9 Kritiken...alle positiv.

Eine 10/10 lese ich dort aber nirgendwo raus. Die Länge des Albums sehen einige als Problem an.
Wie ReIotius
16.05.2019 - 13:28 Uhr
Den Rezensenten wird nie wieder jemand ernst nehmen.
Ernst
16.05.2019 - 13:49 Uhr
Die Seite nimmt schon lange keiner mehr ernst.
Höchstwertung
16.05.2019 - 13:57 Uhr
Gibt schon welche, die die Höchstwertung raushauen. So weit hergeholt dürfte die 10/10 also nicht sein.

https://www.reddit.com/r/TheNational/comments/bnkwq3/review_megathread/
gregory
16.05.2019 - 13:59 Uhr
das album polarisiert deutlich mehr als die vorgänger, das macht es interessanter und damit schon 10/10-würdiger.
@Jammerlappen
16.05.2019 - 14:00 Uhr
Weil Reddit ja auch das Maß aller Dinge ist, oder was?

Was für ein Vogel, Mannmannmann...
@Jammerlappen
16.05.2019 - 14:04 Uhr
Hätte ich den Link angeklickt, hätte ich gesehen das in diesem Reviews der internationalen Presse zusammengetragen wurden und es sich um keine Meinungen von Reddit-User handelt.
LOL
16.05.2019 - 14:23 Uhr
Der größte Witz daran ist, dass dort die übersetzte PT-Rezi steht.
Alternative Fakten
16.05.2019 - 14:31 Uhr
8/10 bei pitchfork
haha
16.05.2019 - 14:41 Uhr
die pt rezi steht ja tatsächlich übersetzt da. und ist auch am besten bewertet.
Kalle
16.05.2019 - 15:24 Uhr
Auch ich als Fan muss sagen - keine 10/10. Gutes Album, aber auch für mich auf die Länge zu ruhig. 7,5/10.
Jens
16.05.2019 - 15:49 Uhr
Empfinde es nach vielen Durchgängen gar nicht mehr als so ruhig. Trouble Will Find Me ist weniger energisch. Wächst sehr stetig.
benson
16.05.2019 - 15:53 Uhr
CD ist unterwegs. Die drei ersten Hördurchgänge zu folge mal wieder ein schönes Album. Bis jetzt 8,5/10

16.05.2019 - 15:57 Uhr
push

Noch einmal schlafen

kingbritt

Postings: 90

Registriert seit 31.08.2016

16.05.2019 - 16:07 Uhr

. . . Album noch nicht gehört, bei JPC blind auf Gottvertrauen der Plattentestredaktion geordert. Fand die Nationalen-Alben bisher schon immer recht anders und originell. Daher sollte eigentlich nichts schiefgehen!

Fählär
16.05.2019 - 16:49 Uhr
Is günstiger bei Aturn
Amazong Grace
16.05.2019 - 17:13 Uhr
Oder bei armazon
Ach ja
16.05.2019 - 17:53 Uhr
Der Sänger ist übrigens alkoholkrank.

musie

Postings: 2430

Registriert seit 14.06.2013

16.05.2019 - 17:56 Uhr
@Ach ja: Deshalb die vielen Frauen auf dem Album. Wenn nur ein kleiner Teil live dabei ist, trinkt er auf der Bühne weniger.

SoundMax

Postings: 157

Registriert seit 19.05.2015

16.05.2019 - 18:46 Uhr
Nachdem ich gestern beim Plattenladen meines Vertrauens das Album überpünktlich ergattern konnte, habe ich mittlerweile zumindest so viele Durchgänge am Buckel, dass ich eine erste Meinung bilden kann.

Zunächst wirkt das teilweise schon sehr zerfahren, was nicht unbedingt negativ gemeint ist, aber klare Strukturen beisen sich nicht so schnell ins Ohr. Oft wirkt es so, als ob konventionelle Songs zerstückelt und per Zufall wieder zusammengefügt wurden. Auch das Album als Ganzes weist nicht die Kohärenz auf wie der Vorgänger. Ebenso wenig helfen dabei die Chor-Interludes (deren Sinn mir generell noch nicht wirklich erschlossen hat). Dennoch stecken da wieder ganz starke Momente drin. Insbesondere Oblivion und Where is your Head (Wow) stechen heraus. Aber auch Rylan erfüllt (im Sinne von was lange währt wird endlich gut) meine hohen Erwartungen.

Noch erwähnenswert ist Not in Kansas. Ich gehöre zu die Typen, die Matt Berninger den ganzen Tag im Sinnieren zuhören können, vor allem wenn es so wunderbar vorgetragen ist wie im besagten Song. Allerdings weis ich noch nicht so Recht was ich von diesem Gospel-Chorus halten soll. Wirkt im Moment noch etwas befremdlich (als hätte Sufjan Stevens seine Finger im Spiel gehabt).

didz

Postings: 69

Registriert seit 29.06.2017

16.05.2019 - 18:47 Uhr
Hm, ich hab jetzt mal ein Live-Mittschnitt von `The Pull Of You` und das neue Video von `Rylan` mit der Album-Version angehört...find beide Songs im Vergleich zu ihren ursprünglichen Varianten(`Sometimes I Don`t Think` und die Live-Version von `Rylan`) leider leicht verschlimmbessert.
Beides natürlich immernoch geile Songs, aber leider konnten sie nicht widerstehen und haben wieder einen auf `Terrible Love` gemacht :-D

Otto Lenk

Postings: 493

Registriert seit 14.06.2013

16.05.2019 - 18:56 Uhr
Rylan

https://www.youtube.com/watch?v=CbXnnn8z1tE

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3129

Registriert seit 26.02.2016

16.05.2019 - 19:26 Uhr - Newsbeitrag

Seite: « 1 ... 6 7 8 ... 15 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.