The National - I am easy to find

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14821

Registriert seit 08.01.2012

24.02.2019 - 18:51 Uhr - Newsbeitrag
Rylan
05.03.2019 - 08:33 Uhr
Auf den Social Media Kanälen wurde soeben eine Tracklist gepostet samt Fan-Favorite Rylan. Wird ein gutes Jahr.
Editor
05.03.2019 - 08:54 Uhr
Großartige News!

seno

Postings: 3345

Registriert seit 10.06.2013

05.03.2019 - 10:16 Uhr
Was? Wie? Wo? Rylan? Aaaaaaaah!


Auf den Social Media Kanälen wurde soeben eine Tracklist gepostet samt Fan-Favorite Rylan. Wird ein gutes Jahr.

Wo bitte genau?
Rylan
05.03.2019 - 10:48 Uhr
Auf Instagram, ansonsten Reddit The National gibt es auch eine Diskussion dazu. Angeblich soll im Laufe des heutigen Tages das Album offiziell angekündigt werden. (ist aber eher Spekulation)

afromme

Postings: 394

Registriert seit 17.06.2013

05.03.2019 - 11:25 Uhr
...hier der Link:
https://twitter.com/TheNational/status/1102692070756630528

Offizieller The National-Account.

musie

Postings: 2430

Registriert seit 14.06.2013

05.03.2019 - 12:08 Uhr
3.12.19 Zürich Samsunghalle

Yersinia

Postings: 342

Registriert seit 27.06.2013

05.03.2019 - 12:15 Uhr
Dabei!

seno

Postings: 3345

Registriert seit 10.06.2013

05.03.2019 - 12:24 Uhr
@Rylan und afromme

Das Foto hatte ich tatsächlich mit einem Auge schon gesehen, ohne die Tracklist wahrzunehmen. Unter "es wurde eine Tracklist gepostet", hatte ich mir was anderes vorgestellt. Danke, dass ihr mich erleuchtet habt.

"Rylan" ist ja nun mittlerweile seit zwei Alben überfällig, hoffentlich kommt er diesmal tatsächlich drauf.
Rylan
05.03.2019 - 16:40 Uhr
Neue Single kommt heute noch, Titel: "You Had Your Soul With You"
Rylan
05.03.2019 - 16:41 Uhr
Quelle: https://twitter.com/Indie88Toronto/status/1102955454701854720
leider
05.03.2019 - 16:42 Uhr
nur ein gutes album, high violet 8/10
Matt B.
05.03.2019 - 16:47 Uhr
Hihi, lustiger kleiner Troll, du!
I Am Easy to Find
05.03.2019 - 16:49 Uhr
Gibt's am 17. Mai
Rylan
05.03.2019 - 16:49 Uhr
Neues Album kommt am 17. Mai, I am easy to find

maxlivno

Postings: 1211

Registriert seit 25.05.2017

05.03.2019 - 16:50 Uhr
Auf der The National Website ist schon das Albumcover samt VÖ-Datum zu sehen: 17. Mai.
Album heißt „I Am Easy To Find“
Endgültige Tracklist
05.03.2019 - 16:51 Uhr
https://indie88.com/watch-the-national-release-trailer-for-new-i-am-easy-to-find-album-and-short-film-release-first-track-you-had-your-soul-with-you/

Neuer Song
05.03.2019 - 16:53 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=lBcVrb-snPk

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 857

Registriert seit 11.06.2013

05.03.2019 - 17:03 Uhr - Newsbeitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 857

Registriert seit 11.06.2013

05.03.2019 - 17:06 Uhr
We are very excited to announce ‘I Am Easy To Find’, a short film directed by Mike Mills starring Alicia Vikander, and ‘I Am Easy To Find’, our new album out May 17th on 4AD. The former is not the video for the latter; the latter is not the soundtrack to the former. You can watch the trailer HERE and pre-order the album now. Film release details to follow.

The first album single ‘You Had Your Soul With You’ features vocals by the amazing Gail Ann Dorsey. Click HERE to listen.

A world tour begins this June, and we’re thrilled to have Courtney Barnett and Alvvays joining us at many of the shows. See all tour dates below. Tickets on sale Friday, March 8th at 10AM local time.

Each ticket for the newly announced North American headlining dates (including the April North American performances announced last week) comes with a redemption code for a digital copy of the ‘I Am Easy To Find’ album. You also have the choice to use your redemption code to upgrade (at an additional cost) to a physical album (LP or CD) instead. Festival performances (including the Ogden Twilight Series) and performances outside North America do not include a digital or physical album redemption. Some North American headlining shows may not offer CD upgrades.

I Am Easy To Find tracklisting:

1. You Had Your Soul With You

2. Quiet Light

3. Roman Holiday

4. Oblivions

5. The Pull Of You

6. Hey Rosey

7. I Am Easy To Find

8. Her Father In The Pool

9. Where Is Her Head

10. Not In Kansas

11. So Far So Fast

12. Dust Swirls In Strange Light

13. Hairpin Turns

14. Rylan

15. Underwater

16. Light Years

Tourdaten
05.03.2019 - 17:10 Uhr
https://i.redd.it/1i7jet7jqbk21.jpg

leider
05.03.2019 - 17:16 Uhr
der neue Song, wie erwartet, mau.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14821

Registriert seit 08.01.2012

05.03.2019 - 17:18 Uhr
Song erst so mittel, am Ende wird er aber richtig schön.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14821

Registriert seit 08.01.2012

05.03.2019 - 17:20 Uhr
The National - "I Am Easy To Find 2019"


The National werden von den Kritikern seit Anbeginn ihrer Karriere hochgelobt, allerdings stellte sich erst mit dem letzten Album „Sleep Well Beast“ der allumfassende Ruhm ein.

Die Band um Sänger Matt Berninger sowie den zwei Brüderpaaren Aaron Dessner (Gitarre, Bass, Piano) & Bryce Dessner (Gitarre) sowie Scott Devendorf (Bass, Gitarre) & Bryan Devendorf (Drums) gewann beispielsweise im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie „Best Alternative Music Album“.

Seit der Veröffentlichung des siebten Studioalbums war die Band die meiste Zeit unterwegs – Festival- und Arenen-Shows auf der ganzen Welt gehören seit einiger Zeit zu ihrer Tagesordnung. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama outete sich öffentlich als Fan und nutzte sogar einen Song der Indie-Rocker in seiner Wahl-Kampagne.

Das alles ist nicht verwunderlich, schaffte es die Band doch früh sich einen eigenen Sound im Kosmos des Indierocks zu erschaffen. Durch die persönlichen und emotionalen Texte von Berninger gepaart mit den hymnischen Instrumentalteilen der zwei Brüderpaare ließen The National sich stets von anderen Alternativebands abheben.

Den wohlverdienten Urlaub nach dem endlosen Touren und dem gewaltigen Trubel um ihr Album „Sleep Well Beast“ haben sich The National allerdings nicht gegönnt: Zusammen mit dem Regisseur Mike Mills entstand im vergangenen Jahr „I Am Easy To Find“, ein Kurzfilm mit Schauspielerin Alicia Vikander und, als wär dies nicht bereits ein ambitioniertes Ansinnen, auch „I Am Easy To Find“ – ein neues Album von The National!

Wenngleich beide Werke den selben Namen tragen, so sind sie laut Mills dennoch nur lose miteinander verbunden und funktionieren auch alleinstehend: „Playfully hostile siblings that love to steal from each other—they share music and words and DNA and impulses and a vision about what it means to be human in 2019, but don’t necessarily need one another.“

Auf dem Album, das am 17. Mai über das Langzeitlabel 4AD erscheinen wird, kombinieren The National ihre gewohnte Stärke und Talente mit neuen Herangehensweisen: Noch nie zuvor kollaborierte die Band mit so vielen unterschiedlichen MusikerInnen als auf dieser Platte und so lassen sich unter anderem die Stimmen von Sharon Van Etten, Mina Tindle, Kate Stables von This Is The Kit oder Lisa Hannigan entdecken; Streicher durchbrechen die galoppierenden Schlagzeugrhythmen und am Ende wird doch alles wieder von Matt Berningers tiefem Bariton zusammengehalten.

Bleibt die Frage, ob die vielen Frauenstimmen aufgrund der Gender-Diskussion im Rockgeschäft ausgewählt wurden?
“Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasn't because, ‘Oh, let's have more women's voices’”, so Sänger Berninger. “It was more, ‘Let's have more of a fabric of people's identities.’ It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldn't let that happen.”

Mitsamt der neuen Songs im Gepäck geht es 2019 auf eine umfassende Welttournee, die The National im November und Dezember für sechs weitere Termine zurück nach Deutschland führt.

Bereits im Juli sind sie für ein ausverkauftes Gastspiel zudem in Hamburg sowie in Frankfurt auf der Bühne, wofür noch Karten erhältlich sind.

Der Vorverkauf für die November/Dezember-Daten beginnt am Donnerstag, den 07.03.2019 um 10:00 Uhr exklusiv bei EVENTIM – auch hier wird es sich empfehlen, schnell zu sein.

Diese Tour wird präsentiert von: Musikexpress I Byte.FM

The National

plus Special Guest

15.07.2019 Frankfurt - Jahrhunderthalle
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

16.07.2019 Hamburg - Stadtpark (ausverkauft)
Einlass: 17:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr



I Am Easy To Find 2019

26.11.2019 Berlin - Columbiahalle
Einlass 18:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

27.11.2019 Berlin - Columbiahalle
Einlass 18:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

01.12.2019 Bochum - RuhrCongress
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

02.12.2019 Köln - Palladium
Einlass 18:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

04.12.2019 München - Zenith
Einlass 18:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

05.12.2019 Stuttgart - Porsche-Arena
Einlass 18:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr



Der Vorverkauf für die November/Dezember-Daten beginnt am Donnerstag, den 07.03.2019 um 10:00 Uhr exklusiv bei EVENTIM

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14821

Registriert seit 08.01.2012

05.03.2019 - 17:21 Uhr

THE NATIONAL VERÖFFENTLICHEN AM 17.05. IHR NEUES ALBUM "I AM EASY TO FIND"
VIA 4AD
DIE ERSTE SINGLE "YOU HAD YOUR SOUL WITH YOU" GIBT ES AB SOFORT
Smarturl: https://thenational.ffm.to/iaetf
Eigentlich stand Ende 2017 vor allem eins für die nächsten Monate im Kalender von The National: eine lange und wohlverdiente Pause. Es sollte anders kommen! Als Frontmann und Sänger Matt Berninger am 3. September 2017 eine Mail vom renommierten und Oscar-nominierten Filmregisseur Mike Mills (Jahrhundertfrauen, Beginners) erhielt, dass er Interesse hätte in irgendeiner Form mit der Band zusammenzuarbeiten, war er sofort Feuer und Flamme. Nicht nur stimmte Berninger, der zu diesem Zeitpunkt schon Fan von Mills Filmen war, sofort zu – er überließ ihm sozusagen direkt die Schlüssel zum kreativen Prozess der Band.

Das Ergebnis ist „I Am Easy To Find“, ein 24-minütiger Kurzfilm von Mills mit Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander in der Hauptrolle, sowie „I Am Easy To Find“, ein 68-minütiges Album von The National. Beide gehören irgendwie zusammen, können aber auch jeweils für sich eigenständig existieren. Oder wie es Mills beschreibt: “Playfully hostile siblings that love to steal from each other”. Beide teilen sich Musik, DNA und Wörter, sowie die Vision, was es in 2019 bedeutet ein Mensch zu sein. Der Film wurde komponiert wie ein Song, die Musik wurde unter Anleitung eines Regisseurs zusammengeführt. Und so verschob sich auch der Fokus vom üblichen Frontmann der Band, hin zu einer Vielzahl von Kooperationen mit weiblichen Sängerinnen wie Sharon Van Etten, Lisa Hannigan, Mina Tindle und vielen anderen, die fast alle schon seit langer Zeit The National begleiten. “Yes, there are a lot of women singing on this, but it wasn't because, ‘Oh, let's have more women's voices“, sagt Berninger darüber. “It was more, ‘Let's have more of a fabric of people's identities.’ It would have been better to have had other male singers, but my ego wouldn't let that happen.”

Mit der Ankündigung zum Album erscheint auch zeitgleich der Opener „You Had Your Soul With You“, der zu Beginn den bekannten The National Sound zelebriert und dann ab Mitte des Songs den wahren Charakter des Projekts „I Am Easy To Find“ offenbart: dann nämlich wenn plötzlich Streicher-Arrangements den Song durchdringen und der Gesang vom David Bowie-Langzeit-Bandmitglied Gail Ann Dorsey die Führung übernimmt. Nicht als Background-Vocal, nicht als bloßes Feature, sondern um den Song zu ihrem eigenen Lied zu machen.

„I Am Easy To Find“ entstand hauptsächlich in Long Pond, Hudson Valley, NY, sowie in Sessions in Paris, Berlin, Cincinnati, Austin, Dublin und Brooklyn. Mills ist wie die Band zu gleichen Teilen Co-Produzent des Albums.

The National Tour:
15.07. Jahrhunderthalle, Frankfurt
16.07. Stadtpark, Hamburg - ausverkauft
26.11. Columbiahalle, Berlin
27.11. Columbiahalle, Berlin
01.12. RuhrCongress, Bochum
02.12. Palladium, Köln
04.12. Zenith, München
05.12. Porsche Arena, Stuttgart

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14821

Registriert seit 08.01.2012

05.03.2019 - 17:22 Uhr


Damit hätten wir die gesammelten Werke komplett
Düsentrieb
05.03.2019 - 19:12 Uhr
Wirklich neu erfinden die sich auch nicht mehr...... Schade aber es gibt ja noch 15 weitere Songs da stirbt die Hoffnung zum Schluss.....
Kein Prophet
05.03.2019 - 19:17 Uhr
Viel zu große Hallen. Das wird die gleiche Bruchlandung geben wie bei Arcade Fires letzter Album-Tour.

Voyage 34

Postings: 335

Registriert seit 11.09.2018

05.03.2019 - 19:51 Uhr
Quatsch, hab sie schon in größeren ausverkauft gesehen

Ruhrcongress ich komme!
Joe
06.03.2019 - 15:48 Uhr
Ungefähr so spannend wie die Ankündigung eines neuen arcade fire oder U2 Albums.

Musikalisch ist hier doch längst alles gesagt.

musie

Postings: 2430

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2019 - 15:54 Uhr
Aber trotzdem interessant, dass das Album exakt auf den Tag genau 6 Jahre nach Trouble Will Find Me folgt und I Am Easy To Find heisst. Auch das Titelbild mit dem Schwarzweiss-Bild der Frau mit dem seitigen Kopf ist ähnlich.
Phillip
06.03.2019 - 16:06 Uhr
Das Cover sieht total kacke aus, wie mit Photoshop in 10 Sekunden hingeklatscht.

Sind diese digitalen Farbkleckse Kunst oder können die weg?

SoundMax

Postings: 157

Registriert seit 19.05.2015

06.03.2019 - 16:55 Uhr
Der Song haut mich jetzt nicht vom Hocker, hat aber dennoch seine Momente, wie Matts Einstieg oder der Schluss samt Gaststimme. Vor allem gefällt mir aber die positivere Ausrichtung nachdem SWB doch sehr introvertiert und niederschmetternd daherkam.

Rylan ist nun auch endlich drauf, was die Vorfreude nicht unbedingt schmälert.

musie

Postings: 2430

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2019 - 16:56 Uhr
Die Porsche Arena in Stuttgart ist recht gross. 7500 Zuschauer. Wird die voll? Geeignet für Konzerte? Klingt ja nicht so toll als Handballhalle mit Resultatwürfel...
Stop it
06.03.2019 - 17:05 Uhr
Wer diese Band nicht bis spätestens 2014 live gesehen hat, sollte es sowieso sein lassen. Seit dem live stark abgebaut, vorallem Mett Berninger.
Nurmalso
06.03.2019 - 17:29 Uhr
München ist leider auch raus. Den Matschsound im Zenith gebe ich mir definitiv kein weiteres Mal.
@Stop it
06.03.2019 - 17:38 Uhr
Ist das so? Kann ich mir nicht vorstellen.

Ich habe sie 2012 live gesehen, da waren sie noch genial.
Stop it
06.03.2019 - 17:59 Uhr
2012 liegt ja auch vor 2014
Stop it
06.03.2019 - 18:03 Uhr
früher hat Mett sich halt regelmäßig abgeschossen und und alles gegeben, nach spätestens ner Stunde flog die leere weinflasche über die Bühne. Das was passion.

Heute kauert er nur noch professionell an seinem Mikroständer und trifft manche Töne nicht mehr.

musie

Postings: 2430

Registriert seit 14.06.2013

06.03.2019 - 18:38 Uhr
im letzten Herbst am Lolla hat er aber immer noch gehörig reingekippt und geschrien und ist im Publikum rumgetigert...

früher wars intensiver, das stimmt schon. hängt aber auch mit den grossen Bühnen zusammen.

MopedTobias

Postings: 11547

Registriert seit 10.09.2013

06.03.2019 - 19:33 Uhr
Ist doch schön für ihn, wenn er nicht mehr so viel trinkt (:
Mr. November
07.03.2019 - 08:44 Uhr
Würde es die Kritiker hier wohl ruhig stellen, wenn The National jetzt plötzlich Hip Hop machen würden? Oder Berniger sich seine Stimmbänder operieren lässt, um nur noch Falsett zu singen? Ist das dann Neuerfindung/Weiterentwicklung genug? Vielleicht könnten die Hobby-Kritiker hier mal begründen, was sie mit diese Floskeln überhaupt meinen.

Die Band hat sich stetig weiterentwickelt, was man wissen könnte, wenn man die komplette Diskographie kennt und nicht nur ein, zwei Alben.
High Violet war bspw. schon eine Abkehr vom vorher gewohnten Sound. TWFM ging dann zwar wieder einen Schritt zurück, aber SWB hat die Soundpalette dann wieder um einige Elemente und Spielereien erweitert. Ja, im Grundsatz bleiben sie sich treu, aber das ist auch gut so. Wo ist das Problem, wenn eine Band Wiedererkennungswert besitzt? Nur weil einige ADHS-Hörer sich nicht darauf einlassen können, muss eine Band nicht auf jedem Album komplett anders klingen, solange die Songs gut sind. Und das waren sie auf jedem Album bisher.
Ewig Gestriger
07.03.2019 - 09:59 Uhr
Alligator und Boxer sind immernoch die besten, mimimimi.
Mr. Soundso
07.03.2019 - 10:37 Uhr
Wo gibts eigentlich diesen Textbaukasten zu kaufen, aus dem sich z.B. der Herr November seine Beiträge zusammenbastelt?
Mit Glied
07.03.2019 - 14:29 Uhr
neuer Song

https://www.youtube.com/watch?v=HQ0fPui4YV0
Mr. November
07.03.2019 - 14:32 Uhr
@Mr. Soundso

Aus dem Textbaukasten stammen wohl eher hohle Phrasen wie "Wirklich neu erfinden die sich auch nicht mehr" oder "Musikalisch ist hier längst alles gesagt".
decemberist
07.03.2019 - 14:38 Uhr
Die Band ist durch. Letztes Album war egal. Neuer Song langweiliges Recycling. Das einzige neue ist die eingebaute weibliche Stimme, damit wollen sie wohl davon ablenken, dass sie alle alte weiße dadrocker sind?

musie

Postings: 2430

Registriert seit 14.06.2013

07.03.2019 - 15:44 Uhr
je erfolgreicher/bekannter, desto mehr neider/hater. das wird auch bei the national nicht anders sein.
Fakt
07.03.2019 - 15:51 Uhr
Der Name macht sie auf jeden Fall in rechten Kreisen sehr populär.
decemberist
07.03.2019 - 15:59 Uhr
je erfolgreicher/bekannter, desto belangloser die musik. das wird auch bei the national nicht anders sein.

Seite: 1 2 3 ... 12 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.