Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Music - Welcome to the north

User Beitrag
Armin
23.06.2004 - 23:46 Uhr
Vielleicht interessiert es ja wen: Am 20.09. erscheint das neue Album von The Music. Wie es heißt, steht im Betreff. Wie es klingt, in rund drei Monaten hier.
Raventhird
25.06.2004 - 13:15 Uhr
Mich interessierts. Das Debüt von den Burschen war gar nicht mal sooo übel, obwohl es letztendlich dann doch im Schrank verstaubt ist *rauskram*...
Podo
28.06.2004 - 11:53 Uhr
Und wie mich das interessiert! Die Debüt-Platte war der absolute Hammer und wurde hier brutal unterbewertet! Aber das ist ja nur meine Meinung, ihr dürft eure behalten...
;-)
Armin
30.06.2004 - 23:15 Uhr
You can view a 1 minute clip of the video for the band's new, download only, single "Welcome To The North" by visiting their website on the link below:

http://www.themusic.co.uk/

Check out the Latest News page for the links.
uuuu
01.07.2004 - 11:29 Uhr
wann kommen die auf tour nach deutschland ?
reena
01.07.2004 - 17:06 Uhr
Auja, da haett ich auch nix dagegen, das letzte Konzert war klasse!!!
The MACHINA of God
02.07.2004 - 11:14 Uhr
Wenn die nochmal so einen Song wie "The Dance" hinkriegen, reicht das schon.
ventolin
02.07.2004 - 11:28 Uhr
Leider reicht es nur für Platz zwei meiner internen Namens-Hit-Liste. The Band bleiben auf dem Thron.
Podo
05.07.2004 - 11:56 Uhr
@ventolin:
In der Hinsicht warte ich noch auf "The Music-Band". ;-)
Armin
12.07.2004 - 18:08 Uhr
The Music release their second album, "Welcome To The North" through Virgin Records on September 20th 2004. Recorded with producer Brendan O'Brien (Stone Temple Pilots, Bob Dylan, Soundgarden, Pearl Jam) in Atlanta in the early part of 2004, the 11 track album will be preceded by a single, Freedom Fighters on September 6th.

The full tracklisting is:

01. Welcome To The North
02. Freedom Fighters
03. Bleed From Within
04. Breakin'
05. Cessation
06. Fight The Feeling
07. Guide
08. Into The Night
09. I Need Love
10. One Way In, No Way Out
11. Open Your Mind

The band will also make the track "Welcome To The North" available for download on 19th July 2004 via their website - http://www.themusic.co.uk/.

The band have also announced a full UK tour in support of the album release. The details of the tour are as follows:

SEPTEMBER
24th Cambridge Corn Exchange - +44 (0) 1223 357 851
25th Southampton Guildhall - +44 (0) 238 063 2601
26th Bristol Academy - +44 (0) 870 771 2000
28th Cardiff University - +44 (0) 292 078 1458
29th Nottingham Rock City - +44 (0) 115 941 2544
30th Sheffield Octagon - +44 (0) 114 222 8777

OCTOBER
2nd Blackburn St George's Hall - +44 (0) 1254 582 582
3rd Newcastle Northumbria University - +44 (0) 191 232 3791
4th Edinburgh Corn Exchange - +44 (0) 870 0600 100
6th Birmingham Academy - +44 (0) 870 771 2000
7th London Hammersmith Palais - +44 (0) 207 403 3331
rudi
23.08.2004 - 13:33 Uhr
geile band.
Armin
02.09.2004 - 22:10 Uhr
servus zusammen,

von meiner stelle aus nun die ersten infos zum neuen album "welcome to the north" der grandiosen the music!
auf dieser schicken e-card befindet sich alles, was den fan glücklich macht:

http://www.themusic.co.uk/freedomfighters/

the music showcases im september:

13.09. köln prime club
17.09. münchen atomic cafe
Armin
07.09.2004 - 18:39 Uhr
THE MUSIC: Zwei exclusive Showcases in Köln und München!

Vor zwei Jahren haben The Music den Stein ins Rollen gebracht. Um es genauer zu sagen: eine ganze Lawine. Ihr selbstbetiteltes Debüt machte sie über Nacht zu den Top-Anwärtern auf den Titel "Beste neue britische Band". Rob Harvey (Gesang), Phil Jordan (Schlagzeug), Adam Nutter (Gitarre) und Stuart Coleman (Bass) waren gerade mal 18 Jahre alt, als ihr erstes Album im September 2002 auf Platz 4 der UK-Charts stürmte ...
Das neue Album "Welcome To The North" (produziert von Brendan O'Brien), ist ohne Zweifel die konsequente Fortsetzung dessen, was mit dem umjubelten Debüt 2002 begann: euphorisierende, groovende & sehr ursprüngliche Ausgelassenheit, ergreifende Vocals und großartige Lyrics.
"Bei The Music ging es immer um diese unglaubliche Hochstimmung, in die uns die Leute bei jeder unserer Shows versetzen, und auf dem neuen Album geht's darum, wie man diese spirituelle Energie und diese positiven Gefühle bewahren kann", erklärt Rob. "Da geht's um Optimismus, darum offen für Neues zu bleiben und sich gegen Zynismus zu wehren."
Es geht also um mehr, als 'nur' Kapitel II einer der vielversprechendsten Geschichten im englischen Pop dieses Jahrzehnts ... und genau darum gilt es, sich mit "Welcome To The North" schnellstmöglich vertraut zu machen.
Coalition Management, MLK und Virgin Music laden ein zu zwei exklusiven Deutschland-Showcases:

13.09.2004 Köln - Prime Club
17.09.2004 München – Atomic Café
Wer bereits eine der beseelten Live-Shows von The Music gesehen hat, weiß wie weit ihre euphorisierenden Grooves ein Publikum treiben können!
Dieter
08.09.2004 - 14:51 Uhr
Definitiver Pflichttermin in Köln!
healer
15.09.2004 - 12:56 Uhr
@Dieter:
warst Du auf dem Konzert in Köln?
Hab Karten für München und würd gern wissen
wie's war...
isnichwitzig
15.09.2004 - 13:08 Uhr
ich war in köln. einfach nur der hammer! habe die zur letzten tour gesehen, zur ersten platte. die haben sich wirklich um welten gesteigert...

geht am freitag unbedingt nach münchen! mit oder ohne drogen - ein psychodelischer riesenspaß!
flink
17.09.2004 - 19:16 Uhr
wirds da auch nochmal ne richige tour geben? ("richtig" = mindestens 4 konzerte)
das hoffe ich sehr stark...
Dieda
17.09.2004 - 19:59 Uhr
War auch in Kölle, war gut. Mehr leider nicht, weil die Band nur ne Stunde ohne Zugabe gespielt hat, weil nicht ausverkauft war und das Publikum nicht so richtig abgehen wollte. Ausserdem hatte man das Gefühl, die Band hätte auf die alten Stücke keinen Bock mehr.
Und mir hat etwas der Synthie gefehlt, zB bei Getaway.

Viel Genörgel, trotzdem geil gewesen. Die 4 Milchbubis ham schon gut einen vom Leder gerissen. Nur hatte ich halt sehr hohe Erwartungen.
isnichwitzig
21.09.2004 - 21:51 Uhr
"welcome to the north" 5 punkte? huuuuuuuaaaahahahahahahaha!!!! alles klar!!!!!

für mich, kleinem, belanglosem musikdeppen die scheibe des jahres!

und ihr gebt 5 punkte? gerade mal 5, so liest sich zumindest die kritik .

huaaaaaaaahahahahahahahahahahahaha!!!! nee, eigentlich garnichwitzig.
weird-O
22.09.2004 - 18:50 Uhr
hm, so ist das wohl mit den geschmäckern. ich kann jedenfalls die rezi samt wertung kaum nachvollziehen. das, was hier scheinbar als zielloser und chaotisch zusammengezimmerter kram angesehen wird, ist imho ein wunderbarer trip - ganz ohne drogen wohlgemerkt.
ergänzend für die highlights: "Bleed From Within", "Guide" und (auch als wörtlich zu verstehende empfehlung) "Open Your Mind".
weird-O
22.09.2004 - 19:02 Uhr
ach ja!
daß Daniel Gerhardt weder zum psychiater gehen, noch an die laterne gefesselt werden muß, verhindern die jungs von "Interpol". glück gehabt ;-)
isnichwitzig
22.09.2004 - 19:09 Uhr
extrem einseitig geschrieben, finde ich. und böse. warum denn nicht in so nem fall mal ne "pro - konra" rezension, also von 2 schreibern? ich wette, insgeheim gefällt die platte so manchem plattentests.de schreiberlich sehr gut...oder? und dieses relativ fade "nasenwand"-blödsinn-geschreibe war ja eher unterirdisch - und schon eher unteres niveau, nich?

wiedermal ein platte, die von den einen als genial und den anderen als ungenial empfunden wird...schade daß in die rezi nur eine meinung passt!

übrigens, von wegen "keinen blumentopf" außer dem nme --> ähm gold in asien, bis zu 15.000 leute füllende hallen, #2 in den englischen albencharts (ohne video etc., nur durch den arsch abspielen)...also für mich ist das ein ziemlich großer blumentopf, herr rezensent! besser recherchieren oder besser den sarkasmus verpacken, bittesehr. dankesehr.
ruud
23.09.2004 - 16:29 Uhr
die beste liveband von großbritannien,daran wird auch diese beschissene Rezension nix ändern.typisch deutscher geschmack eben.
Dän
23.09.2004 - 17:13 Uhr
ähm gold in asien, bis zu 15.000 leute füllende hallen, #2 in den englischen albencharts (ohne video etc., nur durch den arsch abspielen)...

Seit wann ist denn kommerzieller Erfolg ein Qualitätsmerkmal? Es ging mir da eher um die Kritiken, und die waren zum Debüt vor allem in Deutschland doch eher verhalten.
isnichwitzig
23.09.2004 - 17:50 Uhr
kommerzieller erfolg ist ein qualitätsmerkmal, wenn es sich um um eine kommerziell ausgerichtete band/act/retorte handelt! was bei the music ja definitiv nicht der fall ist...sprich, doch, in diesem speziellen fall ist der kommerzielle erfolg von the music ein qualitätsmerkmal. und ein blumentopf, zumindest in der gärtnerei, in der ich wohne!
isnichwitzig
23.09.2004 - 17:52 Uhr
ähm nee - meine natürlich:

"kommerzieller erfolg ist KEIN qualitätsmerkmal, wenn es sich um eine kommerziell ausgerichtete band handelt..."

so macht das sinn..
ruud
23.09.2004 - 17:59 Uhr
wen interessiert wie die beschissene deutsche musikpresse die platten von the music bewertet ?
isnichwitzig
23.09.2004 - 18:04 Uhr
leider gottes zu viele... geschmack ist schon was seltsames....
ggg
02.10.2004 - 13:45 Uhr
give it away give it away give it awaaaaayyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy
weird-O
02.10.2004 - 14:18 Uhr
ich muß gestehen, es gibt da ne stelle in der rezi, die betrachte ich doch als sehr zutreffend, wenn auch etwas unvollständig:

Wer diese Platte im Wartezimmer seines Psychiaters hört, sollte besser aufstehen und gehen.

ja, und zwar direkt in den plattenladen, fröhlich hüpfend, wie ein gummiball. wer spätestens bei "Cessation" noch weiterhin lethargisch auf dem stuhl hockt, dem hilft auch kein psychiater mehr. =D
take the long road and walk it
06.10.2004 - 15:37 Uhr
gott hat diese band geschickt.
retortenbaby
09.02.2005 - 19:48 Uhr
...und der teufel den rezensenten! :o)
Flux
29.11.2006 - 23:13 Uhr
Wo gibt es denn die Platte zu kaufen? Ich finde die nirgends. Und laut Amazon erscheint sie erst im Dezember, dabei müsste sie doch seit gut 2 Jahren draussen sein.

Bin verwirrt.
Pole
21.06.2011 - 20:11 Uhr
The Music dürfte wohl eine der am meisten unterbewertesten Bands bei PT sein.

Für beide Scheiben ne 5/10 sind echt ein Witz.
rumäne
21.06.2011 - 20:26 Uhr
nimmt man die besten songs der 3 alben und packt sie auf einem, hat man ne 9/10
usbeke
21.06.2011 - 23:52 Uhr
10/10, jede für sich!
The MACHINA of God
17.11.2012 - 20:49 Uhr
Das Debut gefällt mir nach sicher 4 jähriger Hörpause eigentlich wieder ziemlich gut. Wie ist die hier so? Nie gehört.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: