Lex Audrey - No intention of changing the world

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14042

Registriert seit 08.01.2012

07.02.2019 - 20:24 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Pivo

Postings: 105

Registriert seit 29.05.2017

08.02.2019 - 09:15 Uhr
Erstmal wieder ein Lob an PT. Eine tolles Album...!!! Band aus Österreich. wäre ich im Leben nicht drauf gekommen..... Erstes probehören war genial..... Album gekauft...!!! Eine Kritik oder Frage zu den Referenzen. Topreferenz ist eindeutig alt-j für mich. Wer bei deren Erstling gerne einen genialen Nachfolger gehabt hätte,der wird hier fündig..... Was aber hat diese band hier mit the antlers zu tun?? Außer dass der Sänger auch hin und wieder im falsett singt, okay akzeptiert, aber so wird es doch nicht zur Referenz. musikalisch hat es in meinen Ohren aber mal so gar keine Parallelen..... Wie werden bei euch die Referenzen herausgesucht.....???

squand3r

Postings: 9

Registriert seit 24.01.2019

08.02.2019 - 12:46 Uhr
Ich hab mich bei den Referenzen von 'Culk' auch sehr gewundert, ebenfalls eine österreichische Band. Ich denke wir müssen einfach akzeptieren, dass das musikalische Empfinden wie bei einer Weinverkostung ist: jeder schmeckt etwas anderes, Konflikt vorprogrammiert.

Bei Lex Audrey und den Antlers finde ich den Vergleich jedoch angebracht. Höre stimmlich und musikalisch ziemliche Parallelen heraus - klar, thematisch hat ein Album wie 'Hospice' hier rein garnichts verloren, aber das poppigere 'Burst Apart' geht durchaus in eine ähnliche Schiene.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: