Rudi Assauer ist tot

User Beitrag
R.I.P.
06.02.2019 - 19:07 Uhr
Der legendäre Fußball-Manager des FC Schalke 04, Rudi Assauer, soll laut „Bunte“ am Nachmittag des 6. Februar 2019 im Alter von 74 Jahren verstorben sein.

Das bestätigt seine ehemalige Lebensgefährtin Beate Schneider gegenüber dem Magazin. „Rudi ist heute Nachmittag gestorben. Es ist traurig aber auch eine Erlösung für ihn. Wir sind alle wahnsinnig traurig.“

Mehr gleich bei BILD.de
Achim_
06.02.2019 - 19:13 Uhr
.
Blau und Weiss
06.02.2019 - 22:34 Uhr
Mach's gut, Junge. Weiss ich zwar schon seit gut
2 Stunden, aber denk gerade erst mal richtig drüber nach. Irgendwann sieht man sich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14061

Registriert seit 08.01.2012

06.02.2019 - 22:47 Uhr
Hier ein Extra-Thread, gehörte wirklich nicht in den vorhandenen.
Oliver
06.02.2019 - 23:07 Uhr
Rudi hätte über den alten Thread wahrscheinlich
gelacht, kann ich mir zumindest vorstellen.
Schade dass sein Lebensstil so langsam aus der
Mode kommt. Zigarren/Zigaretten und Pils.Zumindest in der öffentlichen Meinung nicht mehr so akzeptiert wie früher. Noch einmal als letzter Abschiedsgruss ein "Mach et jut" aus Krefeld (5 km Luftlinie nach Duisburg)
Der Berufsharzer
06.02.2019 - 23:08 Uhr
Tja , nochmal durch ihn eine Erinnerung an die legendären Euro Fighter Zeiten! Auch wenn ich nicht aus dem Pott komme und eher zu den schwarz gelben halte, hat mich diese Nachricht heute sehr betroffen gemacht auch die Schweigeminute in Berlin vor dem DFB Pokal Spiel gegen die Münchner..da hat der Fussball einen der ganz großen verloren, wünsche mir dass am Wochenende auch in der Buli ordentlich getrauert wird!
Günni
07.02.2019 - 00:36 Uhr
Ehrlich gesagt, dachte ich, der wär schon vor ein paar Jahren gestorben. Weiß nicht, wie ich darauf kam.

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 951

Registriert seit 14.03.2017

07.02.2019 - 00:51 Uhr
Das mit der Meisterschaft der Herzen hat mir als BVB-Sympathisant unendlich leid getan.So bitter, dass Assauer erzählt wurde, das Spiel der Bayern sei rum und der schon gejubelt hat. Tja, Markus Merk hatte da was gegen.

Dass Schalke überhaupt in die Lage kam, den UEFA Cup zu gewinnen,Pokalsieger zu werden und bis zur letzten Sekunde um die Meisterschaft mitzuspielen nachdem der Verein vor seiner Zeit mehr oder weniger rumgedümpelt ist und des öfteren abgestiegen war,ist Assauers großes Lebenswerk
aa
07.02.2019 - 08:22 Uhr
Den Namen Patrik Andersson werden die Schalker wohl nicht vergessen. Hätten sich die Bayern echt sparen können, diesen Titel 2001 wegzunehmen, als ob die sich noch groß freuen..

keenan

Postings: 1610

Registriert seit 14.06.2013

07.02.2019 - 12:52 Uhr
@ aa

ich habe mich vorher und auch nachher nie mehr über ein sportliches ereignis freuen können als dieses. das war sowas von unbeschreiblich geil :-D
Simone
07.02.2019 - 12:59 Uhr
Hach der Rudi!
Rainer Winkler
07.02.2019 - 15:21 Uhr
Ich grüße Rudi aus Buddeln!
Mcfly77
07.02.2019 - 21:35 Uhr
Ohne die "Meisterschaft der Herzen" wäre seine Krankheit wahrscheinlich nicht schon so relativ früh ausgebrochen. Das hat er nie verarbeitet. Verständlich. Machs gut, vermisse die schönen Zeiten.
Post von Wagner
08.02.2019 - 10:16 Uhr
Betrifft: Alzheimer-Verdammnis

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: