The Slow Show - Lust and learn

User Beitrag
Der Umslowshower
18.08.2019 - 22:32 Uhr
*umlust und umlearn*

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3586

Registriert seit 26.02.2016

18.08.2019 - 23:47 Uhr
@myx:

Die Schwangerschaft war Absicht, die Schotten nicht. :-) Ist korrigiert, danke.

Die Rezi klingt für mich eher nach einer 6/10. Wird also wohl schwierig werden, an das grossartige "Dream Darling" anzuknüpfen.

Tut es für mich auch nicht, aber genug tolle Songs sind da. Ich kann mir das Album mit seiner Ruhe und gleichzeitig dem Pathos nur nicht immer geben, daher vielleicht der Eindruck.

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

19.08.2019 - 07:25 Uhr
Alles klar, danke.

dronevil

Postings: 101

Registriert seit 14.08.2019

19.08.2019 - 08:12 Uhr
Ein neues Album hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Freut mich, denn sie gefallen mir mittlerweile besser als das Original.

Thomas B.

Postings: 1

Registriert seit 29.08.2019

29.08.2019 - 16:50 Uhr
Beste Album der Jungs aus Manchester
nur so ein Kracher wie Dresden ist nicht dabei .....

ist vielleicht auch gut so ....
Hammer Album

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

29.08.2019 - 19:55 Uhr
Wenn ich es auch als ihr bestes sehe, habe ich zusammen mit "Dream Darling" zwei Alben von The Slow Show ziemlich weit vorne auf meiner 2010er-Liste. :) Bin echt gespannt, spätestens Samstag weiss ich mehr.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15736

Registriert seit 08.01.2012

29.08.2019 - 20:54 Uhr
Beste Album der Jungs aus Manchester
nur so ein Kracher wie Dresden ist nicht dabei .....

ist vielleicht auch gut so ....
Hammer Album


"Eye to eye" ist schon RICHTIG stark.

Ansonsten unterschreibe ich die 7/10. Ist grundsätzlich eine Lieblibgsband von mir, aber auch diesmal habe ich das Gefühl, es wär mehr drin gewesen.

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

31.08.2019 - 10:41 Uhr
"The Fall" finde ich spontan am schönsten. Auch die beiden Intros sind Zucker. Bei "Eye to Eye" bin ich etwas zusammengezuckt, das erste und einzige Mal bisher, dass mich die Stimme von Goodwin etwas gestört hat. Ein Gesamturteil zum Album kann ich noch nicht abgeben.

@Felix: The Slow Show machen ja wirklich extreme Stimmungsmusik, und ich kann mir die Alben eigentlich nur immer dann geben, wenn ich empfänglich für intensive Gefühle bin. Selbst ihr Lieblingsalbum habe ich mir maximal 10-mal angehört. Überhaupt bin ich keiner, der sich Alben immer und immer wieder anhört bzw. anhören kann. Ich habe, glaube ich, kein Album meiner rund 1000 Scheiben umfassenden Sammlung öfter als 20-mal aufgelegt.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3586

Registriert seit 26.02.2016

31.08.2019 - 11:18 Uhr
Bei "Eye to Eye" bin ich etwas zusammengezuckt, das erste und einzige Mal bisher, dass mich die Stimme von Goodwin etwas gestört hat.

Ging mir auch so. Wegen des Mixes, da ist Goodwin wirklich weit im Vordergrund. Aber letztlich passt es gut, aus meiner Sicht.

Überhaupt bin ich keiner, der sich Alben immer und immer wieder anhört bzw. anhören kann. Ich habe, glaube ich, kein Album meiner rund 1000 Scheiben umfassenden Sammlung öfter als 20-mal aufgelegt.

Kann ich auch so sagen. Es giobt aber Ausnahmen, die doch sehr regelmäßig mal laufen, oft auch Alben, die gut zum Sport funktionieren (z.B. Spoons "They Want My Soul" oder Battles' "Mirrored"). Für mich gibt's aber auch keine Proportionalität, wie oft ich ein Album höre und wie gut ich es finde.

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

31.08.2019 - 13:26 Uhr
Ich empfand ja deine Formulierung "gleichsam krächzende Vocals" fast ein wenig als beleidigend, aber jetzt verstehe ich, was du damit gemeint hast. ;)

Mittlerweile hat sich dieser Eindruck aber bereits gelegt, und "Eye to Eye" könnte sich auch bei mir schnell zu einem Lieblingssong entwickeln.

Ansonsten: Ich höre mir Alben grundsätzlich immer nur voll konzentriert an, nie nebenbei. Wenn ich nebenbei Musik höre, dann nur beim Zeitunglesen und "nur" übers Radio. Mit einer Ausnahme: Bei der schönen, meditativen Tätigkeit Bügeln höre ich mir gerne mal eine Platte an, aber immer nur bereits bekannte. Jedem neuen Album wohnt ja der Zauber des ersten Mals inne, und den will ich stets möglichst ohne Ablenkung, quasi hautnah, erleben.

cargo

Postings: 196

Registriert seit 07.06.2016

01.09.2019 - 10:51 Uhr
Ich mochte die erste Platte sehr. Die Band hat es aber irgendwie geschafft von Album zu Album noch pathetischer und sülziger zu werden. Keine Ahnung, wie man das jetzt auf ganzer Albumlänge noch ertragen kann. Ganz besonders furchtbar, wenn das Orchester noch einen drauf setzt und die Chöre miteinstimmen. Der Sänger hat es zudem leider nicht geschafft sich gesanglich irgendwie weiterzuentwickeln. Es ist durchgehend das gleiche Gesangstempo mit der immerselben Silbenbetonung. Unglaublich langweilig.

dronevil

Postings: 101

Registriert seit 14.08.2019

02.09.2019 - 18:48 Uhr
Gegen Ende (letzte zwei, drei Songs) baut es deutlich ab, dafür ist alles davor recht stark und ohne Ausfall. Mit der 7/10 kann ich mich anfreunden.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3586

Registriert seit 26.02.2016

02.09.2019 - 21:15 Uhr
Gerade der Closer ist einer der Songs, die für mich ganz langfristig in der Rotation bleiben.

SoundMax

Postings: 167

Registriert seit 19.05.2015

03.09.2019 - 13:48 Uhr
Bin fürs Erste wahnsinnig begeistert von der neuen Platte. Hatte bei den Vorgängern immer das Gefühl, sie würde das vorhandene Potential nie ganz ausschöpfen. Insbesondere bei Dream Darling fehlte mir ein wenig der Mut in neuere Sphären vorzutreten. Das war mir zu sehr "more of the same" mit ein wenig mehr Bedacht auf Kohärenz.

Hier jedoch verstecken sich viele wundervolle, kleine und größere Momente, die mit Hilfe von Gastsängerinnen und Chöre prägnant zur Geltung gebracht werden. Zwar stets an der Grenze zum überschwänglichen Pathos, aber dennoch (fast) nie kitschig.

musie

Postings: 2493

Registriert seit 14.06.2013

03.09.2019 - 14:07 Uhr
Gibt's die Platte auch ohne diese Kirchenchöre?

Aber schon klar, wenn mans mag... und gehören ja auch inzwischen zu The Slow Show, hab sie im Regen von Haldern mit dem Chor gesehen.

Samstag Nacht

Postings: 2

Registriert seit 14.10.2018

04.09.2019 - 00:33 Uhr
Für ist es absurd, dass in der Rezension nicht einmal erwähnt wird, dass in mehreren Liedern eine Frau (mit)singt. Auf tolle Art und Weise.

Pivo

Postings: 169

Registriert seit 29.05.2017

17.09.2019 - 10:21 Uhr
Ich habe mir die CD nun auch endlich gegönnt. Ich habe einige Anläufe gebraucht um mit der doch seeeeeeeeeeeeeeehr tiefen Stimme des Sängers klarzukommen aber die Songs "Low" und "Places you go" haben mich dann doch geknackt.....

Ich mag grundsätzlich Bands bei denen die Sänger tiefe Stimmen haben (z.B. I like Trains) aber der Sänger von The Slow Show ist schon grenzwertig weit unten in den Tonlagen.

Aber seis drum, es hat gedauert aber nun freue mich schon aufs Anhören des gesamten Albums. Es ist sicher herrlich um zu entspannen..... und für mich darf es ab und zu gerne mal seeeehr viel Pathos geben und da macht dem Album sicher so schnell keiner was vor.

myx

Postings: 677

Registriert seit 16.10.2016

17.09.2019 - 11:20 Uhr
Freut mich, Pivo, dass du Feuer gefangen hast, und ich wünsche dir viel Spass mit The Slow Show!

Sollte dich die Musik wirklich durchgängig packen, kann ich übrigens einen Konzertbesuch nur wärmstens empfehlen. Live ist die Band aus Manchester nochmals ne andere Hausnummer. Dann stimmen musikalisches Pathos und hautnahes, intensives Live-Erlebnis vollkommen überein und ein Gänsehaut-Moment jagt - so ist es zumindest bei mir - den nächsten. :)

Im Oktober geben sie 6 Deutschland-Konzerte, die Daten finden sich auf S. 1 dieses Threads. Wollte ich nur nochmals drauf hinweisen. ;)

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: