Culk - Culk

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14042

Registriert seit 08.01.2012

31.01.2019 - 20:31 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Vulgäre Verse
02.02.2019 - 16:55 Uhr
Tolle Band, aber die Platte ist leider noch nicht der ganz große Wurf geworden.
Nach den großartigen Singles "Begierde/Scham" & "Faust" plätschert der Rest von "Culk" für meinen Geschmack doch etwas zu uninspiriert und belanglos dahin.
Zudem gibt's ab Song 3 einen deutlichen Stilbruch: Es wird fast nur noch englisch gesungen und die Band klingt plötzlich nach Esben and the Witch.
Und nach gerade mal 29 Minuten ist der Spaß dann auch schon vorbei.
Dennoch eine Band die man beobachten sollte.

cargo

Postings: 153

Registriert seit 07.06.2016

02.02.2019 - 18:12 Uhr
Mich stört auch, dass die Sängerin teilweise so stark nuschelt bzw. exaltiert singt, dass ich die Lyrics nicht verstehe. Das "Album" macht für mich auch eher den Eindruck einer Compilation, wobei die deutschsprachigen Songs deutlich besser sind.
KeGo
03.02.2019 - 00:28 Uhr
Mich haben die echt gepackt. "Salvation" fällt ein bisschen ab, aber sehr gutes Ding.

squand3r

Postings: 9

Registriert seit 24.01.2019

05.02.2019 - 16:02 Uhr
eben reingehört und sehr begeistert - 'Vollendung' ist ja mal eine großartige Nummer!! Finde leider die Anordnung der Referenzen etwas irreführend - finde das untere Drittel (mit Portishead; Sonic Youth; Joy Division; The Cure; Ride; Slowdive) weit vergleichbarer als R.E.M., Radiohead, Die Nerven...und wait what: Voodoo Jürgens :D

MM13

Postings: 1564

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2019 - 18:47 Uhr
:-)immerhin ist voodoo,öschi!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: