Billie Eilish - When we all fall asleep, where do we go?

User Beitrag

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

12.04.2019 - 17:04 Uhr
"Beide machen das, was sie an "ungereiften" musikalischen Erfahrungen mitbringen, und das ist - zumindest noch - Popmusik für Altersgenossinnen."

Aber genau dann ist es doch eben nicht "durchkonzeptioniert"?

Major

Postings: 2327

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2019 - 17:17 Uhr
"Aber genau dann ist es doch eben nicht "durchkonzeptioniert"? "

Das ist natürlich immer sehr relativ.
Billie Eilish vielleicht weniger als die zweite Lorde-CD. Auf jeden Fall stellen sie ihre Zielgruppe (junge Pop-Konsumenten) vor keine Herausforderungen, außer vielleicht ein paar krassen Videos.
Wie gesagt, hier geht es nicht um Pauschal-Kritik an moderner Musik. Der Scheiß den ich mit 13 gehört habe war auch nicht wirklich besser... ;-)

Z.B. dieser hier:
https://www.youtube.com/watch?v=b9xBAtCsCTQ

Interessant eigentlich, wie wenig sich bei elektronischer Musik im Kern seitdem getan hat.
Dennisolllolollo
12.04.2019 - 21:21 Uhr
Sehen wir es doch einfach positiv: Junge Menschen, die mit Lorde und Billie Eilish musikalisch sozialisiert werden, bekommen mit das beste, was junge Künstler*innen gerade anbieten, auf die Ohren. Und die Musik mag auch Türen öffnen für Leute wie Amos, Bush oder sonstwen. Außerdem sind Lorde und Billie wohl noch lang nicht am Ende und versprechen eine bessere Zukunft des Pop.

Edrol

Postings: 188

Registriert seit 19.10.2018

21.04.2019 - 14:30 Uhr
Wundert mich, dass das wuchtige "You Should See Me In A Crown" nicht bei den Highlights angeführt wird. Für mich der klare Höhepunkt des Albums. Auch sonst ein erstaunliches Debüt dieser jungen Sängerin; "When The Party's Over" zeigt ziemlich deutlich, was sie kann.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

21.04.2019 - 16:56 Uhr
Ist die eigentlich mit Lil Xan verwandt? Die sehen sich so massiv ähnlich. Und beide sehen aus wie "Carl" (?) aus "Shameless (US)".
Frank Drebin
27.04.2019 - 18:44 Uhr
Na, ja, schlecht ist das sicher nicht, sie zählt sicher zu den interessanteren Teenie-Neuentdeckungen, aber ob der weltweite Riesenhype wirklich sein muss... Die Medien sind ja durch die Bank außer sich und tun so, als wäre sie in der Reihe der größten musikalischen Entdeckungen und Stimmen einer Generation schon jetzt auf einer Stufe mit den Beatles, Michael Jackson und Nirvana. Dafür ist dieser bemüht schräge Elektropop aber dann doch etwas dürftig. Wäre gerne eine Kreuzung aus Björk und Massive Attack, klingt aber eher wie schlechtere Nummern von Die Antwoort.

captain kidd

Postings: 1888

Registriert seit 13.06.2013

27.04.2019 - 19:46 Uhr
Für mich die Avril Lavigne ihrer Generation.

Major

Postings: 2327

Registriert seit 14.06.2013

28.04.2019 - 10:18 Uhr
"auf einer Stufe mit den Beatles, Michael Jackson und Nirvana. Dafür ist dieser bemüht schräge Elektropop aber dann doch etwas dürftig. Wäre gerne eine Kreuzung aus Björk und Massive Attack,"

BE hat da wenig entgegenzusetzen, zumindest bisher, und ich glaube auch nicht dass sich das ändert, erst recht nicht, wenn Giganten wie Björk oder Bearles genannt werden. Genau so wenig wie Lorde, Lavigne oder andere "Popsensationen" einer bestimmnten, sehr kurzen Epoche da mit hielten.
Natürlich muss der Hype nicht sein, aber er gehört spätestens seit den Beatles halt dazu. Das ist nicht BE anzulasten.

kingsuede

Postings: 1561

Registriert seit 15.05.2013

28.04.2019 - 10:56 Uhr
Lorde finde ich weiterhin großartig, Melodrama ist eines der besten Popalben der letzten 20 Jahre. BE muss das erst beweisen, das kickt mich noch nicht so.
Frank Drebin
28.04.2019 - 18:16 Uhr
"Natürlich muss der Hype nicht sein, aber er gehört spätestens seit den Beatles halt dazu. Das ist nicht BE anzulasten."

Tue ich auch nicht. Der Hype ist natürlich völlig bescheuert, aber das ist halt das Schwarm-Verhalten der Medien. Die Dame selbst tut mir eher leid, ist bestimmt nicht einfach und eher belastend, in dem jungen Alter plötzlich so ein weltweiter Hype zu sein.
Ulrike
29.06.2019 - 23:10 Uhr
Am Mittwoch mal in die MTV US Album Charts reingeschaut, na klar war Billy E. neben Ariana Grande musikalisch das Beste, was die Show zu bieten hatte, aber als bald 50-jährige Emanze bleib ich lieber bei mein Madonna, what it feels like for a girl, ihr sons of a bitch :)

peppermint patty

Postings: 1906

Registriert seit 07.05.2019

29.06.2019 - 23:46 Uhr
Passt auf, ihr kennt mich noch nicht, aber die Bosse , mit denen ich übrigens so stehe * Zeige- und Mittelfinger überkreuz* haben mich neulich mit Modrechten ausgestattet! Also, überstrspaziert meine Geduld nicht, denn sonst wird gelöscht, härter als jemals zuvor.
Forumsaktivist
29.06.2019 - 23:51 Uhr
Herzlich Willkommen peppermint loeschi!
Weißer Mittzwanziger
07.07.2019 - 19:48 Uhr
Da ich auf Radiohead stehe mag ich auch das kleine Emo Teen

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

11.07.2019 - 15:46 Uhr
Für mich die Avril Lavigne ihrer Generation.

Witzig, da sie nach eigener Aussage Lavigne großartig findet.

Ich mag ihren visuellen und musikalischen Stil und sie scheint auch persönlich sehr sympathisch und unverkrampft zu sein.
Was mir noch fehlt, ist besseres Songwriting, die Songs haben zu oft keine Richtung oder wummern halt so vorbei. Das Album packt mich nur sehr selten, Ausfälle hat es andererseits auch nicht.
Aber wenn sie der neue Teen-Hype ist, ist es einer der interessantesten der letzten Zeit.
@Vorposter
11.07.2019 - 16:01 Uhr
Da sieht man wie sehr sich Geschmäcker unterscheiden. Für mich wirkt sie sehr verkrampft in dieses Bild der kleinen Rebellin und Andersdenkenden reinzupassen. Auch ihre Musik und auch die Musikvideos sind mir zu düster oder "Emo". Im Endeffekt, wie bei jedem Popmusiker steht ein Plattenfirma dahinter die Kohle machen will..daher hat sie dieses Image zu erfüllen. Ist aber privat sicher ein liebes Mädel.
Carlst
11.07.2019 - 16:36 Uhr
Im Endeffekt, wie bei jedem Popmusiker steht ein Plattenfirma dahinter die Kohle machen will..daher hat sie dieses Image zu erfüllen.

Quatsch, den Stil hatte sie schon vor der ersten EP.
@Carlst
11.07.2019 - 16:44 Uhr
Achso stimmt du bist ja Fan erster Stunde und kanntest sie schon als sie noch mit der Gitarre Straßenmusik gemacht hat, sorry!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

11.07.2019 - 16:47 Uhr
Bin da so ungefähr bei Felix. Das klignt schon echt gut und sie ist mir auch sympathisch, aber das Songwriting ist halt noch sehr einfach. Vielleicht kann sie sich da was bei Lorde abschauen. :)
Carlst
11.07.2019 - 16:58 Uhr
Wenn man das Internet bedienen kann, findet man die Sachen vor Dont Smile at Me ganz problemlos.

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

11.07.2019 - 17:20 Uhr
Felix fasst's gut zusammen und Carlst hat auch recht. Das wird natürlich wie so vieles durch die Räder der Industrie getrieben, aber unauthentisch finde ich ihr Image nicht. Auch Interviews etc machen den Eindruck, dass sie schon ziemlich genau das macht, worauf sie Bock hat.
Thom Yorke findets cool
11.07.2019 - 21:12 Uhr
Hört ruhig mal rein!

Badly Drawn Boy

Postings: 40

Registriert seit 22.07.2016

14.07.2019 - 11:21 Uhr
Also auf mich wirkt sie nicht authentisch, sondern sehr gekünstelt und gewollt, und sympatisch erscheint sie mir auch nicht gerade, sondern scheint mir eine ziemlich prätentiöse Selbstdarstellerin zu sein. Und ihre Musik will mich auch nicht wirklich packen - die Versuche, düster und provokant zu sein, wirken kalkuliert und gewollt, und musikalisch hat das Ganze auch nichts wirklich Neues zu bieten. Für mich ein völlig überschätzter Hype, nach dem spätestens in ein paar Jahren kein Hahn mehr krähen wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

09.08.2019 - 00:22 Uhr
Also für einen "Teen-Hype" ist das eigentlich das beste seit langer Zeit. Für nen "Twen-Hype" muss sie noch im Songwriting zulegen. Komischerweise bekomm ich bei ihr immer Bock auf "Melodrama" von Lorde.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

09.08.2019 - 08:27 Uhr
Thom Yorke, Michael Gira... bisher nicht die schlechteste Liste an Befürwortern.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7303

Registriert seit 23.07.2014

05.09.2019 - 12:31 Uhr - Newsbeitrag

AVMsterdam

Postings: 353

Registriert seit 13.03.2017

05.09.2019 - 12:52 Uhr
Komischerweise bekomm ich bei ihr immer Bock auf "Melodrama" von Lorde.

Wahrscheinlich weil beide gleichermaßen öde sind, höhö.

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

05.09.2019 - 13:42 Uhr
Melodrama ist halt das viel rundere, insgesamt auch bessere Album, das angenehmer durchzuhören ist. Stilistisch haben sie aber nicht allzu viel gemein, außer dass beide irgendwie Pop machen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18094

Registriert seit 08.01.2012

05.09.2019 - 18:53 Uhr - Newsbeitrag
Billie Eilish veröffentlicht neues Video zu „all the good girls go to hell“ und ruft zum Klimastreik auf









Video „all the good girls go to hell”:











Das neue Video von Billie Eilish zum Song „all the good girls go to hell“ aus ihren Album „WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO“ wird mit einer Szene eröffnet, die eine Fortführung des Videos „bury a friend“ darstellt:

Billie ist mit viele Spritzen in ihrem Rücken zu sehen.

In dem von Rich Lee (u.a. Lana Del Rey, Maroon 5, Eminem uvm.) inszenierten Clip sprießen ihr nach und nach Alien-ähnlich riesige weiße Flügel, bevor sie vom Himmel auf die Erde hinabstürzt und in einer Öllache landet. Sie befreit sich mühevoll aus der Ölmasse und stolpert - ganz und gar mit schwarzem Pech beschmiert - die Straße entlang, während um sie herum die Welt buchstäblich in Flammen steht.



Das Video ist Teil einer größeren Botschaft von Eilish im Vorfeld des UN Klimagipfels, der am 23. September stattfinden wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

05.09.2019 - 19:40 Uhr
@Moped:
Ich finde auch ihre Stimmen (zumindest in den ruhigen Lagen) recht ähnlich.

edegeiler

Postings: 2022

Registriert seit 02.04.2014

05.10.2019 - 00:41 Uhr
will euch diese wunderschöne liveversion von "when the partys over" nicht vorenthalten.

https://www.youtube.com/watch?v=ZzNuwjErYlE

edegeiler

Postings: 2022

Registriert seit 02.04.2014

05.10.2019 - 00:54 Uhr
Ach und gerade erst gesehen: 6 Punkte fürs Popalbum des Jahres nötigt mir auch ein wenig Respekt ab.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

05.10.2019 - 10:36 Uhr
Pop? Naja. Ich kenne zwar nur "Bad Guy", aber das reicht mir auch. Da rappt ein dünnes 0815-Stimmchen über einen billigen Technobeat. Dinge, die die Welt nicht braucht...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2019 - 02:40 Uhr
Ach, das ist schon echt ein gutes Album. Von dem ganzen Kram, der z.B. hohe 9-stellige Streams bei Spotify hat wohl schon mit das beste. Und für eine damals 16-jährige schon recht beeindruckend (auch wenn da natürlich viel Hilfe dabei war).

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

03.11.2019 - 10:35 Uhr
Gar nicht mal so viel. Nur ihr, übrigens auch gerade mal vier Jahre älterer, Bruder.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.11.2019 - 14:04 Uhr
Ich sehe ihren Bruder auch als Mastermind hinter ihrer Musik. Der hat ja schon jahrelang Erfahrung im Musikbusiness. Traue ihr deswegen auch nicht so viel zu, ein Album wie "Melodrama" als Zweitwerk erwarte ich bei ihr zumindest nicht (es sei denn sie kauft sich auch den Antonoff ein...)

edegeiler

Postings: 2022

Registriert seit 02.04.2014

03.11.2019 - 15:29 Uhr
Gibt es auch einen konkreten Beleg dafür, dass ihr Bruder der Mastermind hinter ihrer Musik ist? In allen Interviews, die ich so gelesen und gesehen habe wurde die Arbeitsaufteilung als 50/50 beschrieben. Also warum genau ist jetzt der Bruder das Genie und nicht sie selbst? Oder liegt es nur daran, dass man das einer 16jährigen nicht zutrauen würde, einem 20jährigem aber schon?

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.11.2019 - 15:41 Uhr
Ich geb zu, ich kann die Göre einfach nicht leiden, für mich ist sie das Michelinmännchen für die Adobe Creative Suite, für die sie ganz fleissig Werbung macht, und ihre Musik ist jetzt auch nicht soo toll (also was ist daran denn jetzt irgendwie neu). Selbst wenn sie 50% daran beteiligt ist, herzlichen Glückwunsch zu diesen mittelguten Songs ^^

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

03.11.2019 - 15:51 Uhr
Ich hab jetzt grade zum ersten Mal von dieser "Adobe Creative Suite" gelesen. Entweder macht sie ihren Job als Werbefigur ganz schön schlecht oder sie ist vielleicht doch ein bisschen mehr als das.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.11.2019 - 15:53 Uhr
Haben Sie Instagram?

edegeiler

Postings: 2022

Registriert seit 02.04.2014

03.11.2019 - 21:06 Uhr
(also was ist daran denn jetzt irgendwie neu)

allen voran die Produktion, die den ziemlich anspruchsvollen Spagat zwischen elektronisch/abseitig und Pop schafft.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.11.2019 - 21:13 Uhr
Ja, das kann natürlich sein. Wobei die Produktion nahezu vollständig von ihrem Bruder kommt, Stichwort "Mastermind".

"All tracks are written by Billie Eilish O'Connell and Finneas O'Connell, except where noted. All tracks produced by Finneas O'Connell; additional production on "Bad Guy" by Billie Eilish"

Autotomate

Postings: 2181

Registriert seit 25.10.2014

03.12.2019 - 21:06 Uhr
Der Wrapped von Spotify hat mich dazu gebracht, mir das mal anzuhören. Wirklich ein nettes Album, erstaunlicherweise.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

03.12.2019 - 21:26 Uhr
Es ist übers Jahr auch deutlich gewachsen. Viel mehr, als ich dachte.

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.12.2019 - 21:36 Uhr
Was, die wächst noch? Aber das Gnom-hafte war ja auch eines ihrer Markenzeichen, wenn das mal nicht schlecht für die Karriere ist.

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

03.12.2019 - 21:43 Uhr
*röchel*

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

03.12.2019 - 21:59 Uhr
Jetzt nicht so lustig.

Deaf

Postings: 603

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2019 - 23:06 Uhr
Meine Teenie-Tochter mag die. Aber die Vorstellung, dass sich das erwachsene Männer anhören, belustigt mich schon irgendwie.

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

03.12.2019 - 23:08 Uhr
Du belustigst mich in diesem Forum auch immer wieder.

Deaf

Postings: 603

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2019 - 09:05 Uhr
Schön, dass du jetzt jedes Posting von mir kommentieren musst. Frage mich einfach, wie man überhaupt auf die Idee kommt, sich sowas anzuhören, wenn es doch auch richtige Musik für erwachsene Menschen gibt.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: