Und ewig lockt das Menschenrechts-Öl - US-Putsch in Venezuela

User Beitrag

Tagesthema

Postings: 167

Registriert seit 02.05.2017

28.01.2019 - 21:30 Uhr
Frisch aufgeflogen. Meinungen?
Verschwurblungstheoretiker
28.01.2019 - 21:36 Uhr
Am besten für das Klima wäre, wenn das Öl unter der Erde bliebe. Aber ehe es die Russen oder die Chinesen abgreifen, muss die freie Welt ihre Hilfe anbieten.
Heiko Maas (Sozialfaschist)
29.01.2019 - 06:34 Uhr
Ich bin dabei!
Linker Stalinist
29.01.2019 - 12:57 Uhr
Wieder einmal die bösen imperialistischen USA, die mit der Regierung des sozialistischen Paradiesstaates namens Venezuela nicht einverstanden sind! Genau wie damals in Kuba!
betroffen
29.01.2019 - 13:04 Uhr
bin furchtbar betroffen. jetzt ihr!
Zack Rice in China
29.01.2019 - 13:13 Uhr
*umfall*
insider
29.01.2019 - 13:27 Uhr
putin ist eingeweiht und spielt mit trump nur gemeinsame show. :) ist nicht der übliche 'regime change'. maduro soll nur vorübergehend zum schein abgesetzt werden, damit der andere typ (eine marionette des deep states) installiert und der rest der kabale, der an dem dranhängt, aus seinem loch hervorkommt, sichtbar wird für trump und ausgemistet werden kann.

ihr werdet es sehen. ist dasselbe wie damals beim raketenangriff der usa in syrien. da war putin auch vorab eingeweiht.

5d-schach. genius!
grosser schaden
29.01.2019 - 15:02 Uhr
energie sparen und der sollbruchstelle den kampf ansagen, billigflüge streichen und stattdessen virtuell online reisen, den planet mars bewohnbar machen
Radikaler Marktwirtschaftler
29.01.2019 - 17:23 Uhr
Das bisschen Öl aus Venezuela ist für den Weltmark irrelevant. Venezuala ist zwar das Land mit den größten Ölvorkommen, noch vor den Golfstaaten, aber jahrzehntelanger Sozialismus hat dazu geführt, dass Benzin importiert werden muss.

Quasi wie in dem alten Witz:
F: Was passiert in der Sahara, wenn dort der Sozialismus eingeführt wird?

A: 20 Jahre lang nichts, und dann wird der Sand knapp.

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

29.01.2019 - 17:57 Uhr
Wie relevant war denn 1973 das Öl in Chile?

https://de.wikipedia.org/wiki/Putsch_in_Chile_1973
@Major
29.01.2019 - 20:16 Uhr
Heimlich stehst du ja doch stramm an der Seite der ewigen US-Imperialisten.
Schlimme Vermutung
29.01.2019 - 22:16 Uhr
Hätte es in Kuba Öl gegeben wäre es dort auch zu einem Putsch gekommen.
Dümmlicherer Fräger
29.01.2019 - 22:17 Uhr
Hat es den von den USA forcierten Putsch in der DDR hat etwa wegen der dort vorhandenen Braunkohle gegeben?
hähä
30.01.2019 - 07:58 Uhr
Allein so eine Frage wie nach dem "Öl in Chile" zu stellen... typisch Major.
Chile und Venezuela haben Null Gemeinsamkeiten.

Damals hat die CIA sich noch willkürlich und unverhohlen durch die Pampas dieser Welt geputscht. Egal, ob dort Öl war oder nur ein Typ, der angeblich Kommunist war und grade das Volk verarschte, indem er eine "bessere Welt" versprach, die es ohnehin nie gegeben hätte.

An den advancedSpielarten in heutigen Zeiten ist insider weiter oben tatsächlich beachtlich nahe dran - für PT-Verhältnisse :-)
@hähä
30.01.2019 - 08:00 Uhr
Du irrst. Eine "bessere Welt" gab es unter Allende bereits. Und zwar besser als jene vor und nach ihm.
@@hähä
30.01.2019 - 08:03 Uhr
Punktuell, ja. Aber das wäre auch ohne die CIA nicht von Dauer gewesen. Das meinte ich nur.
@hähä
30.01.2019 - 08:04 Uhr
"Aber das wäre auch ohne die CIA nicht von Dauer gewesen."

Soso. Und warum?
@@hähä
30.01.2019 - 08:17 Uhr
Menschen halt. Irgendwann wäre die eine Hälfte wieder von der Anderen übervorteilt worden.

Träume sind nie von Dauer.
Gulag
30.01.2019 - 08:38 Uhr
Nachhaltigkeit ist möglich.
Die Fakten
30.01.2019 - 09:07 Uhr
Venezuala ist zwar das Land mit den größten Ölvorkommen, noch vor den Golfstaaten,/i>

Das ist nicht ganz richtig. Venezuela hat die grössten Reserven, die heute gefördert werden könn(t)en. Vor Saudi-Arabien und Kanada.

Die grössten Ressourcen, die heute noch nicht gefördert werden können, hat mit Abstand die USA. Vor Kanada und Venezuela.

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2019 - 10:37 Uhr
Was an meiner rhetorischen Frage wohl "typisch" war:
Die USA brauchten nie den Vorwand "Öl", um blutige Militärputsche, schwerste Menschenrechtsverletzungen oder den Einsatz von Massenvernichtungswaffen zu rechtfertigen.
Andererseits darf man nicht übersehen, dass der Grund "Öl" ein sicheres Einschreiten zu folge hat - genau so wie ein Sozialist wie Salvador Allende.
Das eine Regierung unter Trump sich offen gegen den Undemokraten Maduro stellt ist dagegen schon wert zu hinterfragen.
Würde sich ein Maduro nicht fadenscheinigerweise "sozialistisch" nennen, wäre ihm eine ewige Präsidentschaft mit Segen der USA mehr als sicher - solange er sich deren Wirtschaftsinteressen beugt. Das hat Maduro eben nicht gemacht. Und deshalb ist er jetzt am Ende. So funktioniert dann eben "Demokratie" im Sinne der USA.
Verlass ist einzig auf eins: Es wird unter einem von der USA unterstützten Präsidenten in Venezuela sicher nicht besser werden.
In ganz Süd-Mittelamerika ist das mehr als offensichtlich.
Majorette
30.01.2019 - 10:41 Uhr
Ich bin es, die Anti-Demokratin.
ein anderer nick
30.01.2019 - 10:46 Uhr
nachdem ich letztens schon in nem anderen thread für dich gehalten wurde, muss ich hier wieder feststellen:

ausnahmnsweise bin ich ganz deiner meinung, major.



Sagen, was ist
30.01.2019 - 10:51 Uhr
Major ist keine Frau. Major ist ein alter weißer Mann.
@Major
30.01.2019 - 10:51 Uhr
Bis repetita non placent!

Wieder Mal heiß geredet mit einem "erkenntnisstiftenden" Gehalt, der in einem Satz abfackelbar gewesen wäre. So verharrt er bleiern wie immer auf dem Level "Gemeinschaftkunde Obersekunda Kreisgymnasium Oer-Erkenschwick".

Major, der selbtgekrönte politische Missionar und Pseudo-Aufklärer, wie immer mit Unmegen heißer & trivialer Luft im Gepäck.

Weißer alter Mann, frustriert (und abgehängt).
Der Major
30.01.2019 - 10:55 Uhr
Sozialismus ist das Beste! Irgendwann funktioniert er bestimmt mal!

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2019 - 11:01 Uhr
Tut mir leid: ich möchte nicht auf Leseschwächen und ADS-Symptome so einiger "Mitleser" hier Rücksicht nehmen.
Wer mit einem Satz genug hat kann ja die BILD lesen und einfach den Kopf zu machen.

Ansonsten beende ich jede weitere Diskussion mit meinen "Fanboys" (hehe, danke für den Einwurf) aus dem schwarz-braunen Block.
Major (1-Raum-Wohnung)
30.01.2019 - 11:06 Uhr
Ansonsten beende ich die bildungsferne und stets peinliche Litanei meiner ́inflationär banal-trivialen Profileurose und gehe wieder in die ADHS-Ausnüchterungszelle.

gez.
major
Kimberly Cockstar
30.01.2019 - 11:08 Uhr
major kann de facto keine "Diskussion beenden", weil Mr. Grande Stupido bis heute nicht verstanden hat, wie Diskussionen funktionieren.
Unser Major
30.01.2019 - 11:13 Uhr
*gegen Behinderte hetz*
q.e.d.
30.01.2019 - 11:22 Uhr
Ein armer von der Gesellschaft abgehängter Sinnsuchender, der sein Seelenheil in einer Gedankenwelt sucht, die seit ca. 30 bis 40 Jahren politisch und gesellschaftlich zu 100% obsolet geworden ist (wie eben auch sein Alter-Männer-Musik-Geschmack, wie Zappa). Die Dynamik der Realität hat ihn längst überholt.

funfact_: lustig nur, dass der knöcherne Zementsozialist ein angeblicher Audio-Imperator in Personalunion ist.
Majo(r)
30.01.2019 - 11:25 Uhr
*neues Che Guevara Girlie-Shirt bei Amazon bestell*

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2019 - 11:48 Uhr
Da haben sich ja alle Berufsarschlöcher hier eingefunden, um zu zeigen wie eine "richtige" Diskussion geht. LOL.
Ich würde sagen: Das hier kann alles weg.
Major´s Fanclub
30.01.2019 - 11:51 Uhr
*aufsteh und applaudier*
Major´s Fanclub
30.01.2019 - 11:55 Uhr
*sperr, lösch und dabei den mikro-PENlS reib*
lolz
30.01.2019 - 12:02 Uhr
und als nachspeise himbeerpudding
MarGon
30.01.2019 - 12:02 Uhr
Ich würde an Majors Stelle gar nicht erst auf den Blödsinn eingehen. Ich stimme seinen Äußerungen von 10:37h zu.
Es kam doch kein einziges Argument, warum also beachten, was hier so mancher an dummen Äußerungen von sich gibt?
major (aka MarGon)
30.01.2019 - 12:40 Uhr
Ich stimme mir zu.
Immer. Überall. Jederzeit. Uneingeschränkt.
hähä
30.01.2019 - 13:21 Uhr
Ich finde es nicht besonders zielführend, diese eigentlich interessante Venezuela- Diskussion wieder so zu zerstören.

Dieser Major schreibt meist nur heiße Luft, inhaltliches blabla, warum den hier so wirklich billig und vor allem unorginell bashen???

Naja egal. Der Einwurf von insider 29.01.2019 - 13:27 Uhr

ist hier wie gesagt eher beachtenswert. Dieser Major selbst versteht ja nicht, warum Maduro von den USA scheinbar angezählt wird.
Aber ein Weiterdenken findet dann eben auch nichtmehr statt. Da fehlt es wohl dann einfach auch an intellektueller Substanz (sorry)

Ich für meinen Teil würde gern da weiterdiskutieren, wo insider aufgehört hat.

Funktionieren wird das hier vermutlich nicht.
Verschwörungstheoretiker
30.01.2019 - 13:26 Uhr
Alle außer uns sind doofe Schafe!
Majo(r)
30.01.2019 - 13:33 Uhr
Deppenforum.
ich bin die Diskussion.
Veni vidi vici

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2019 - 13:34 Uhr
"Dieser Major schreibt meist nur heiße Luft, inhaltliches blabla, warum den hier so wirklich billig und vor allem unorginell bashen???"

Der war fast gut.

"Der Einwurf von insider 29.01.2019 - 13:27 Uhr

ist hier wie gesagt eher beachtenswert.
(...)
Ich für meinen Teil würde gern da weiterdiskutieren, wo insider aufgehört hat."

Das wäre dann folgender Dummschwatz:

"putin ist eingeweiht und spielt mit trump nur gemeinsame show. :) ist nicht der übliche 'regime change'. maduro soll nur vorübergehend zum schein abgesetzt werden, damit der andere typ (eine marionette des deep states) installiert und der rest der kabale, der an dem dranhängt, aus seinem loch hervorkommt, sichtbar wird für trump und ausgemistet werden kann.
"
Schion deshalb völliger Blödsinn, weil Putin ausdrücklin Maduro schützt, wie auch sein Kollege und lupenreiner Demokrat Erdogan.
Wenn ich dann noch "Deep State" lese, wird klar, was für ein Verschwörungsgehirn da am Werk war.


"Dieser Major selbst versteht ja nicht, warum Maduro von den USA scheinbar angezählt wird."

Nein, habe ich zwar für einen intelligenten Menschen leicht nachvollziehbar aufgeführt, aber das gilt halt nicht für dich.
Aber bestimmt hast du jetzt & hier die alle überzeugende, revolutionäre Beweisführung:

@hähä
30.01.2019 - 13:34 Uhr
nö, unorigenell ist das ganz und gar nicht.
insider
30.01.2019 - 14:01 Uhr
Schion deshalb völliger Blödsinn, weil Putin ausdrücklin Maduro schützt, wie auch sein Kollege und lupenreiner Demokrat Erdogan.

nun, putin rückt bereits etwas von maduro ab.

erinnere dich bitte an die situation 2017 zwischen trump und putin (für außenstehende sah es "seltsam" aus)...putin war damals eingeweiht, alles eine riesige show (sonst hätten wir heute bereits einen dritten weltkrieg):

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-militaerschlag-gegen-syrien-wirft-weiter-fragen-auf-a-1142787.html

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

30.01.2019 - 14:11 Uhr
Sehr, sehr schwache "Beweisführung" für die These, dass Trump und Putin hier (wieder) gemeinsame Sache machen würden.
Russland und die USA haben eigene, zutiefst differierende Interessen in Südamerika - und schon damit ist die Sache klar.

"putin rückt bereits etwas von maduro ab."

Auch das ist reine, unfundierte Spekulation.
So sieht die Wirklichkeit aus:
https://www.rferl.org/a/russia-everything-support-maduro-venezuelan-government/29739552.html

Ölprinz
30.01.2019 - 14:53 Uhr
Absolute KITA-Diskussion!
insider
30.01.2019 - 14:57 Uhr
"Russland und die USA haben eigene, zutiefst differierende Interessen in Südamerika - und schon damit ist die Sache klar."

Und welche exakt? Und geht nicht mehr als platte und pumelige Pauschalformulierungen (ohne link)?
Merkt euch das
30.01.2019 - 15:15 Uhr
Es ist doch ganz einfach: Wenn in den USA ein Republikaner regiert, sind es die Bösen, wenn ein Demokrat regiert, ist es das greateste Country of the Universe! Die Russen hingegen sind immer die Bösen, die Chinesen natürlich auch. Und die Krauts sind natürlich auch doof bis in alle Ewigkeit, macht euch da mal keine Hoffnungen. Also einfach abwarten bis der Typ mit den orangenen Haaren wieder weg ist und es wieder einen Superhelden wie Obama gibt, der mit seinem gewinnenden Lächeln die Welt in moral and peace vereinen wird (und nebenbei natürlich auch das Öl einheimsen wird)! Yes we can!
hähä
30.01.2019 - 15:15 Uhr
...naja, wenn man nichts zu den tatächlichen Hintergründen der Putin-Trump-Connection schreiben kann, weil man dabei eine bestimmte Personengruppe benennen müsste, dann wird es naturgemäß schwer mit den tiefergehenden Erklärungsansätzen zum jetzigen Zustand der Weltlage.

Schöne neue Welt.
[Krusty (the clown)]
30.01.2019 - 15:26 Uhr
Venezuela steht ökonomisch am Abgrund. Misswirtschaft, Korruption und Verstaatlichungen haben in den letzten Jahren zum Kollaps der Wirtschaft des Landes geführt, zu Hyperinflation, extremer Armut und Hunger. Alles Dank Maduro. Nur ein Business floriert weiter: Das schmutzige Geschäft mit den Drogen. Dabei profitiert Venezuela davon, dass sein westlicher Nachbar Kolumbien weltweit größter Hersteller von Kokain ist. Venezuela selbst liegt nur auf einem hinteren Platz der Top 10. Trotzdem gehen die Vereinten Nationen davon aus, dass etwa die Hälfte der Kokain-Lieferungen, die Europa erreichen, nicht etwa aus Kolumbien, sondern aus Venezuela stammen. Ähnliches gilt für viele Inselrepubliken und Ferienparadiese der Karibik. „InSight Crime“ hält in einem Forschungsbericht vom Mai 2018 fest, dass der illegitime Präsident Maduro genau jene Personen innerhalb seines Regimes befördert und an wichtige Positionen gesetzt habe, denen die USA die Verstrickung in den Drogenhandel vorwerfen. „InSight Crime“ geht davon aus, dass Maduro dies „vielleicht vor dem Hintergrund getan hat, dass diese Personen am meisten zu verlieren haben, wenn sein Regime stürzt, und deshalb darum kämpfen wird, es zu erhalten“. Auch die Familie von Maduros Frau Cilia Flores sei aktiv in den Drogenhandel involviert. Zwei ihrer Neffen wurden 2016 wegen Drogenverbrechen zu mehreren Jahren Haft verurteilt. Auch gegen ihren Sohn Walter Jacobo Gavidia laufe ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: