Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Das Unwort des Jahres

User Beitrag
True News
15.01.2019 - 10:44 Uhr
Es gibt auf gar keinen Fall Profiteure der Einwanderung! Alles hässliche Lügen!
Erratum
15.01.2019 - 10:45 Uhr
Das Unwort des Jahres lautet "major".

Next2No1

Postings: 48

Registriert seit 27.09.2018

15.01.2019 - 11:30 Uhr
Wirklich ein mieses Wort. Mir ist allerdings nicht aufgefallen, dass es, im Gegensatz etwa zu "alternative Fakten" (2017) oder "Lügenpresse" (2014), in irgendeiner Form das Jahr geprägt hätte oder sonderlich viel verwendet wurde. Oder halte ich mich nur nicht genug in CSU-Kreisen auf? Jurymitglied Nina Janich sagt: "Uns geht es um Wörter, die im öffentlichen deutschen Diskurs wie selbstverständlich verwendet werden und bei genauerer Analyse doch diffamierend oder diskreditierend sind." Vielleicht klappts ja im nächsten Jahr.

Zac Rice

Postings: 316

Registriert seit 15.06.2013

14.01.2020 - 10:14 Uhr
„Klimahysterie“ ist das Unwort des Jahres 2019

dancingdays

Postings: 28

Registriert seit 15.03.2021

08.10.2021 - 21:23 Uhr
"toxisch" -- wird inzwischen einfach als Beschreibung für alles verwendet, was irgendwie für moralisch falsch gehalten wird.

Blanket_Skies

Postings: 91

Registriert seit 21.09.2013

09.10.2021 - 13:00 Uhr
Triell. Klar, kann das Wort nix dafür, dass diese Zusammentreffen so genervt haben, aber ich ball automatisch die Fäuste, wenn ich's hör.

NeoMath

Postings: 303

Registriert seit 11.03.2021

09.10.2021 - 13:19 Uhr
hm, also genervt hats mich nicht. Ich finde, dass dadurch die Eigenschaften und vor allem die Defizite (= schlechter Schauspieler) der drei Kandidaten nochmal ganz deutlich wurden.

Unwort des Jahres oder besser "Unsatz":
"Kann er/sie Kanzler?"

Ein Hoch auf die Verkrüpplung der deutschen Sprache. Und das auch noch ganz "vorbildlich" im öffentlich rechtlichen Fernsehen. Ganz gruselig...

Pivo

Postings: 876

Registriert seit 29.05.2017

09.10.2021 - 17:50 Uhr
Es kann nur ein "Unwort" geben: *

Mann 50 Wampe

Postings: 1359

Registriert seit 28.08.2019

10.10.2021 - 08:56 Uhr
Bundesweite Inzidenz

Randwer

Postings: 1818

Registriert seit 14.05.2014

10.10.2021 - 10:15 Uhr
Narrativ

XTRMNTR

Postings: 1195

Registriert seit 08.02.2015

10.10.2021 - 10:21 Uhr
Wallah

Saschek

Postings: 102

Registriert seit 23.07.2018

10.10.2021 - 10:29 Uhr
Klein-Klein

Schwarznick

Postings: 1015

Registriert seit 08.07.2016

10.10.2021 - 11:13 Uhr
brudi

peter73

Postings: 190

Registriert seit 14.09.2020

11.10.2021 - 08:09 Uhr
"niederschwellig"

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2042

Registriert seit 04.02.2015

11.10.2021 - 10:20 Uhr
Klein-Klein

Oh ja! Noch nie so oft gehört wie im diesjährigen Wahlkampf. Politiker-Sprech der dämlichsten Sorte.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

11.10.2021 - 10:23 Uhr
"Linksruck"

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2042

Registriert seit 04.02.2015

11.10.2021 - 10:32 Uhr
Unwort des Jahres oder besser "Unsatz":
"Kann er/sie Kanzler?"

Ein Hoch auf die Verkrüpplung der deutschen Sprache. Und das auch noch ganz "vorbildlich" im öffentlich rechtlichen Fernsehen. Ganz gruselig...


Auch hier volle Zustimmung. Extrem ekelhafte Bildzeitungs-Sprachästhetik, die bei denkenden Menschen automatisch Brechreiz auslöst.

Corristo

Postings: 834

Registriert seit 22.09.2016

13.10.2021 - 02:45 Uhr
Die Sprachfigur "er/sie/es kann das und das" wird sowieso bereits seit Jahren verwendet und ist sowieso ganz schlimm. Hat auch sowas Infantiles.

Randwer

Postings: 1818

Registriert seit 14.05.2014

15.10.2021 - 11:39 Uhr
Pushback

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2600

Registriert seit 12.12.2013

16.10.2021 - 21:29 Uhr
Bin auch für Triell. Was für ein Schrottwort.

Nasenfahrad

Postings: 117

Registriert seit 05.10.2021

16.10.2021 - 21:31 Uhr
Schrottwort

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2042

Registriert seit 04.02.2015

16.10.2021 - 22:37 Uhr
Was genau ist denn am Begriff „Triell“ bitt auszusetzen? Das ist eine seit jeher gebräuchliche Bezeichnung für einen Wettbewerb zwischen drei Parteien. Keine unästhetische Wortneuschöpfung, keine dämliche Marketingsprache, sondern einfach der treffende Begriff. Wie sollte man das Lemma denn aus eurer Sicht alternativ bezeichnen?

Peacetrail

Postings: 2705

Registriert seit 21.07.2019

16.10.2021 - 22:50 Uhr
„Niederschwellig“ ist schon extrem merkwürdig. In Kombi mit „Impfangebot“ ist das ganz schön behördensprachig. Überhaupt: Man lässt sich doch einfach impfen und macht nen Termin, kümmert sich also selbst um Impfportal/Arzttermin. Wenn Angela Merkel von niederschwelligem Impfangebot spricht, klingt das aber hübsch, so, als wäre der Staat aktiv auf die Bürger zugegangen.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2600

Registriert seit 12.12.2013

17.10.2021 - 00:41 Uhr
Hab grade mal ein wenig gewühlt, nehme meinen Post von oben zurück. Dachte wirklich, das sei eine Neuschöpfung gewesen. Again what learned.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1452

Registriert seit 25.09.2014

17.10.2021 - 03:20 Uhr
Niederschwellige Impfangebote wären halt sowas wie auf Nachfrage, wenn man eh beim Hausarzt ist, oder mobile Teams bei Supermärkten, Veranstaltungen etc. pp. Eben so, dass man keinen Termin machen muss.
Aber klar, alles was mit Corona zu tun hat, hängt mir auch nicht mehr nur langsam zum Hals raus.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: