Ryan Adams - Big colors

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 878

Registriert seit 11.06.2013

10.01.2019 - 21:17 Uhr - Newsbeitrag
Das erste von drei Alben, die in diesem Jahr erscheinen sollen (siehe anderer Thread).

Erscheint am 19.04.

Und das ist der erste Song

Kalle
10.01.2019 - 22:48 Uhr
Haut erst mal nicht so vom Hocker😕.
Alphex
11.01.2019 - 01:55 Uhr
Ich mochte den 80s-Touch bis -Vorschlaghammer vom Vorgänger sehr gerne; das ist jetzt erst mal weniger meins.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

24.01.2019 - 19:42 Uhr
Ryan Adams
RYAN ADAMS kündigt neues Album “Big Colors” an und veröffentlicht neue Single “Fuck The Rain”
Ryan Adams, RYAN ADAMS kündigt neues Album Big Colors an und veröffentlicht neue Single Fuck The Rain

Am 19. April erscheint sein neues Album „Big Colors“, das erste Werk seit zwei Jahren, und aus diesem Anlass gibt uns Ryan Adams die erste Single mit dem schönen Titel „Fuck The Rain“ mit auf den Weg ins Wochenende.

Mit "Big Colors" gibt es den Nachfolger zu seinem Album "Prisoner". Diesmal hat sich Ryan Adams auch einige Kollegen ins Studio eingeladen, u.a. sind John Mayer, Benmont Tench, Don Was, The Section Quartet und Bob Mould dabei.

Track Listing – Big Colors

1. Big Colors
2. Do Not Disturb
3. It's So Quiet, It's Loud
4. Fuck The Rain
5. Doylestown Girl
6. Dreaming You Backwards
7. I Surrender
8. What Am I
9. Power
10. Showtime
11. In It For The Pleasure
12. Middle Of The Line
13. I'm Sorry And I Love You
14. Manchester
15. Summer Rain
Aber_
24.01.2019 - 19:48 Uhr
Sehe bisher keinen großen Unterschied zum Vorgänger, bei dem, was man so bisher hören kann. Freut mich.

Voyage 34

Postings: 382

Registriert seit 11.09.2018

24.01.2019 - 19:59 Uhr
Das mit den Gastauftritten begeistert mich nicht so, ist aber auch nichts neues. Auf die Alben freue ich mich aber wenn sie ansatzweise an den Sound der letzten anknüpfen.
Aber_
24.01.2019 - 20:13 Uhr
Denke schon, dass sie das tun werden. Eigentlich war Adams auch trotz diverser Gastauftritte bei seinen Songs immer er selbst. Ich habe hier gar keine Bedenken.
Gummiseele
24.01.2019 - 20:53 Uhr
Schöner Song. Aber 3 Alben sind wohl etwas zuviel des Guten. Hoffe nur nicht, dass er aufgrund des aktuellen Streaming-Zeitgeistes nun auch einer dieser "quantity over quality"-Künstler geworden ist. Wobei da sicherlich der ein oder andere filler dabei sein wird.

Mag sein SPätwerk mittlerweile mehr als seine frühen Alben. Gerade auf den letzten Alben hat er sich immer mehr in Richtung früher Smithssound bewegt, zumindest was die Gitarren angeht. Hatte eigentlich gehofft, dass er da weiter auf Marr'schen Pfaden umherwandelt.

Die Deluxe der Prisoner mit den ganzen B-Sides hör ich von Zeit zu Zeit jedenfalls noch recht gerne und man merkt ihr die lange Spielzeit auch nicht an, obwohl ja nicht wirklich was Spannendes passiert und das Ganze recht kalkulierter Acoustic/Folk/SInger-Songwriter-Kram mit überschaubaren lyrischen Texten ist. Aber trotzdem kickt er mich mit jedem Album, weiß selbst nicht so genau warum. Bin jedenfalls gespannt. Auch wegen der guten Gastmusiker. Mal sehen,was er da mit Mould umgesetzt hat.

Gordon Fraser

Postings: 1245

Registriert seit 14.06.2013

31.01.2019 - 10:37 Uhr
"Fuck The Rain" ist ein wunderschöner Song, obwohl oder gerade weil er so unspektakulär ist.

Hogi

Postings: 285

Registriert seit 17.06.2013

31.01.2019 - 12:15 Uhr
Sehe ich exakt genauso...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: