Fever 333 - Strength in numb333rs

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 16166

Registriert seit 08.01.2012

10.01.2019 - 20:41 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Alphex
11.01.2019 - 01:48 Uhr
Gott sei Dank keine allzu hohe Bewertung. Das wirklich eklige an dem Album steht nämlich gar nicht im Review: Die ganze Band ist mehr oder weniger ein Studio-Reißbrett-Projekt von Produzent John Feldmann (der auch 5 Seconds of Summer produziert hat, und den man evtl. auch von Goldfinger als Sänger kennt).

Einige "Mitglieder" der "Band" spielen folglich gar nicht auf dem Album (der Drummer z.B. - das erledigte Feldmanns Blink-Spezl Travis Barker); die Songs sind nach dem Baukastenprinzip zusammengesetzt (Feldmann schreibt natürlich die Musik (mit), wie immer bei ihm), und der große Knackpunkt: Die Songs wettern gegen Oberflächlichkeit und Urwüchse wilder kapitalistischer Logik; Feldmanns Handpuppen und Connections tanzen aber in diversen Industrieblättern die perfekte Choreographie.

Der rebellische Gestus mag Jason B. selbst ernst sein, er wird aber als wilder Schriftzug, als Eyecatcher, auf ein perfekt durchgestyltes Produkt geklebt, dass sich gleichzeitig über weitere, nur konsequente Formen, dieser Logik aufregt, wie einen Präsidenten der mal eine Reality Show hatte. Ich sage mal: Sehr amerikanisch das alles.

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

11.01.2019 - 08:42 Uhr
Fand schon die EP geil und freue mich sehr aufs Album.
Genau so eine Rezi hatte ich hier erwartet.
ach Alphex
11.01.2019 - 09:22 Uhr
reicht es dir denn nicht, dass dich schon im Visionsforum alle für ein arrogantes Arschloch halten?
@Alphex
11.01.2019 - 12:57 Uhr
Ganz schön viel Unfug was du da laberst.
Ja, Travis Barker hat da seine Finger mit im Spiel. Der wurde auch schon zu ein paar Auftritten für einen Song lang auf die Bühne gezogen oder aber mal in ein paar Videos gezeigt. Mehr aber auch nicht.
Der echte Drummer (und den man auch zu 98% live, in Videos und auf Pressefotos sieht) ist Aric Improta. Der Schlagzeuger von Night Verses. Der ein wesentlich, wesentlich besserer Drummer als Travis Barker ist (und der ist schon gut).

Ansonsten würde ich das Review so unterschreiben. Ich hatte Anfangs große Hoffnung, als das Projekt angekündigt wurde: Stephen Harrison hat mal Gitarre bei The Chariot gespielt. Aric wie gesagt Drums bei Night Verses. Und dann eben noch Jason Butler. Dann kam aber so lächerlicher Rap/nuMetal/Crossover/Pseudo-Revolutions-Kinderrock. Die Texte sind auch ganz mies und bestehen oft nur aus drei Zeilen. Auch instrumental passiert nicht viel. Man merkt, dass die Songs auf Effekthascherei geschrieben wurden: Ja nicht zu schwer, damit man überall währenddessen rumklettern, springen, Saltos oder was kaputt machen kann. Versteht mich nicht falsch: Ich mag energiegeladene Bands, ala Dillinger, The Chariot oder The Armed. - Wenn aber deine Songs mies sind, dann nützt dir auch kein cooles Rumgehopse auf der Bühne. Da kann ich ja auch gleich Wrestling gucken.
Nachtrag:
11.01.2019 - 12:59 Uhr
Enttäuschend ist es eben auch deshalb, weil die Mitglieder hier viel Potenzial verspielen, wenn man sich eben deren vorhergehenden Bands anschaut.
Der Martin
11.01.2019 - 14:01 Uhr
Also ich finde, gegen Wrestling gucken ist nichts einzuwenden :)

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

11.01.2019 - 14:40 Uhr
Die fette, effektreiche Produktion gefällt mir persönlich halt tatsächlich sehr gut auch sonst musikalisch imo ziemlich gut gemacht.
Die Message ist natürlich nicht hoch intellektuell aber imo völlig in Ordnung. „Kindermusik“ naja OK…Ich würde jedenfalls sagen dass man die Band durchaus gut finden darf. Bin mal auf weitere Reviews gespannt.
Alphex
11.01.2019 - 19:41 Uhr
Nö, Barker hat auch im Studio getrommelt. Wie auch schon bei From First To Last jüngst - ebenfalls eine Band mit eigentlich höchst fähigem Drummer, aber eben auch Feldmann an den Reglern. Mag nicht im Booklet stehen, aber findet man mit ein wenig googlen durchaus heraus. Wo ist der Rest von dem "ganz schön viel" Unsinn, der offenbar keiner war?

Und @ anonymer Tippgeber: Ich bin noch in vielen anderen Foren auch aktiv - das bitte nicht unterschlagen. Aber bis dahin kannst du ja im Visions-Forum mal Hallo sagen wo du mir hier ja offenbar anonym vor'm Fenster auflauerst :3
@Alphex
14.01.2019 - 12:51 Uhr
Aaaaalter, bist du ein cringe - Gott. Bitte vergiss beim Verlassen des Raumes deinen fedora hat nicht. :D

Dir sollte man einen Ehrentitel verleihen oder dich zum Bundeskanstler ernennen, du krasser Foren-Hai. Bist du eigentlich auch bei Knuddels.de am Start? Dann kannst du mir noch mehr Dinge erzählen für die ich mich nicht interessiere, du held.
Best Lyrics / much deep
14.01.2019 - 12:57 Uhr
We're coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
Coming in m8therf2cker
@Rio
15.01.2019 - 10:01 Uhr
Bist du's?
Orph-real
15.01.2019 - 12:55 Uhr
Habs gerade mal als MP3 über meinen Sony-Player gehört. Das Schlagzeug ist viel zu laut gemischt und hat absolut keine Snarerowski-Dinamik. Gitarren sind zu reziprok eingespielt und verlieren daher ganz schön an Katalysation des Gesamtobjektives. Der Bass kommt recht homogen in den astabilen Liedstrukturen unter und gibt dem ganzen einen recht potenten Lamdasonden-Sound. Beim Gesang kommen mir einige stieflettenartige Kondenstionen zu Ohren. Besonders wenn man die musikalischen Untermalugen auf einem Sony Walkman nwz-e463 der Farbe Rosa mit einem 'Hello Kitty'-Sticker und dem Passbildes seines Lebensabschnittsgefährten (in meinem Falle mein bezaubernd, zuckersüßer Srics213, der an dieser Stelle herzlich geküsst sei!) und einem paar SpongeBob Happy Kopfhörern der Marke Coloud Headphones (welche mit hochwertigen My Little Pony - Glitzeraufklebern versehen wurden) hört, merkt man eine photovoltaikartige Tonabgleichanweisung.
Was mich auch stört ist die betriebsspezifische Feststellung, dass der Compact Disc (kurz: CD, Deutsch: "kompakte Scheibe") - Tonträger (welcher auch unter anderem von der Firma SONY entwickelt und eingeführt wurden ist), nicht mit dem X-Box360 Online-Dienst (namentlich: X-Box Live, vom überaus coolen Orph leger und knapp mit "xbl" abgekürzt) verkuppelbar ist.

Meine Meinung (welche übrigens IMMER die richtige ist!) zu dieser Platte ist: 5,5/10

Ich bin ja auch der König Orph und habe das Recht derartigen Bullshit zu labern, so zu tun als hätte ich Ahnung von Tontechnik, Musik und Produktion, um am Ende eine derartig schlechte Bewertung für ein Meisterwerk von Album abzugeben!
MaxwellMurder
15.01.2019 - 19:13 Uhr
"Wie zumindest die musikalische Verschmelzung der Energie von Gitarrenmusik und dem zeitgemäßen Sound von HipHop funktionieren kann, haben in den letzten Jahren streckenweise Emo- und Hardcore-Rapper um Lil Peep, XXXTentacion, Scarlxrd oder Nothing,Nowhere."

Nein. Einfach nur nein. Was möchtegern-eloquente Feullitonverschnitte da als musikalische Bedeutsamkeit hineininterpretieren, ändert nichts an der Tatsache, dass die Musik nichts weiter als unausgegorene Scheiße ist.
MaxwellMurder
15.01.2019 - 19:18 Uhr
Außerdem hat Aphex mit seiner Kritik an John Feldman nicht Unrecht. Blink-182 hat er bei California auch überredet ihr bisheriges Material (was laut Aussage der Band wohl ihr selbstbetiteltes Album angeknüpft war; dem einizigne blink-Album, dass wirklich musikalischen Tiefgang entwickelt hat) über Bord zu werfen und mit ihnen ein neues Album im Studio zu schreiben. Das Ergebnis? Songs, die eher wie ein Abziehbild der späten 90er-Blink klingen und nicht einmal davor zurückschrecken den Fäkalhumor aus dieser Zeit wieder auszupacken.
MaxwellMurder
16.01.2019 - 12:32 Uhr
Bin übrigens selbst Aphex
Best Lyrics / much deep
17.01.2019 - 12:35 Uhr
No, you can't keep us
No, you can't keep us under your thumb
You can't keep us
No, you can't keep us under your thumb
You can't keep us
No, you can't keep us under your thumb
You can't keep us
No, you can't keep us under your thumb
[BLEGH]
You can't keep us under your thumb
No!
No, you can't keep us under your thumb
F3ck, hell no!
No, you can't keep us under your thumb

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

22.01.2019 - 13:32 Uhr
Nach ein paar Durchgängen finde ich das Album nicht schlecht aber die EP war imo ein deutliches Stück stärker.

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

24.01.2019 - 11:28 Uhr
Dieses Review trifft es imo ganz gut:
https://www.metal.de/reviews/fever-333-strength-in-numb333rs-366582/

Detlef
24.01.2019 - 12:44 Uhr
Froie mich schon, wemm se mal uff rock am ring spiele

stehe damm in der 3049130291 Reihe un halde ma de pommesgabel hoch wäremd i m1 becks für 5 Euronen trinke un der geilem blodem nebem mir aufm arsch starre

the fever 444 voll die revolution un deep un so entlig is der jasom widda rocksta un muss k1 uhren mehr verkoofe *weiter auf arsch starr"

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

29.01.2019 - 22:33 Uhr
Visions vergibt sogar ne 8/12...hört, hört!
übelst gut und deep
01.02.2019 - 12:53 Uhr
Yeah, okay
Back on that bulls3it
Back on that real sh3t
But that's what they say,
they say that real sh3t,
they call it bullsh3t
Cause they wanna tell you what's the narrative right
Can’t take this from
Can’t take this from
Can’t take this from
Can’t take this from
Can’t take this,
can’t take this,
can’t take this,
can’t take this
From us
Jason Goethe van Bach zu Schiller
01.02.2019 - 12:56 Uhr
How bad, how bad do you want it, want it?
How bad? I’ma show you how to get it
How bad, how bad do you want it, want it?
How bad? I’ma show you how to get it
Motherf3cker

You want it bad but you don’t really really want the
You want it bad but you ain’t really ready for the (Truth)
You want it bad but you don’t really really want the
You want it bad but you ain’t really ready for the (Truth)
You want it bad huh? (Truth) You want it bad huh? (Truth)
You want it bad huh? (Truth) How bad do? (Truth)
You want it bad huh? (Truth) How bad do? (Truth)
How bad do? (Truth) How bad do you really want it?
How bad?
How bad?
How bad?
How bad do you really want it?
How bad?
How bad?
How bad?
I'ma show you how to get it
Flo
29.05.2019 - 16:07 Uhr
Das ist die mit Abstand schlechteste Rezension, die ich hier gelesen habe.

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

29.05.2019 - 16:11 Uhr
@ Flo: In wie fern?
Flo
29.05.2019 - 16:18 Uhr
Die Musik von Lil Peep oder XXXTentacion mit der von Fever 333 zu vergleichen zeigt, dass der Autor der Rezension wenig Ahnung vom Genre hat.

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

31.05.2019 - 14:16 Uhr
Jepp der Vergleich hat mich auch gewundert, mir gefällt die Platte jedenfalls immer noch sehr sehr gut.

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

31.05.2019 - 14:17 Uhr
Huch, gerade kurz nach dem Abschicken des Posts entdeckt, neuer Song:
https://youtu.be/izePLzAbc40

tjsifi

Postings: 354

Registriert seit 22.09.2015

07.11.2019 - 16:34 Uhr
Kingdom
https://youtu.be/wZfA_AIRUrw

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: