...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Neues Album

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13815

Registriert seit 08.01.2012

07.01.2019 - 18:51 Uhr

...AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD celebrate 20 years of 'Madonna'; Update on forthcoming new album
…And You Will Know Us By The Trail Of Dead will celebrate 20 years of the album ‘Madonna’ with a European tour starting later this month, which comes just prior to the band putting the wheels in motion for the release of their recently completed tenth studio album.

The band comments of the new record: “Fever visions of other worlds beyond our own and loosely tied to the human condition. This is our new document. This is our new testament. Our Bukowskian faded cities of dust... The Haunter reaping lost souls. The American void in to the godless void gazing to the firmament. In other words … It’s a gawd damn Trail of Dead record recorded deep in the heart of Texas.”

The band’s European tour will see them perform the whole of 1999’s Madonna album, a cult-favourite amongst fans and an album that Pitchfork said delivered “volume, passion, talent, and original hooks.”

The band comments of the tour: “Madonna was our first stab at the bigger picture. We wanted to reach Europe and the UK with this album. We knew that it could communicate our ideas there and people would get it more than America. This album helped create so many friendships all over the world. The music resonated and we are still grateful that folks love this record.”

The full list of dates is as follows:
30th January – Le Petit Bain, Paris, France
1st February – The Garage, London, UK
2nd February – Castle & Falcon, Birmingham, UK
4th February – Brudenell Social Club, Leeds, UK
5th February – Komedia, Bath, UK
6th February – Manchester Academy, Manchester, UK
7th February – The Art School, Glasgow, UK
8th February – O2 Academy, Oxford, UK
9th February – Esquires, Bedford, UK
10th February – Storey’s Field Center, Cambridge, UK
11th February – The Haunt, Brighton, UK
12th February – Trix, Antwerp, Belgium
13th February – Vera, Groningen, Netherlands
14th February – Tivolivriedenburg, Utrecht, Netherlands
16th February – Mascotte, Zurich, Switzerland
19th February – Zakk, Dusseldorf, Germany
21st February – Manufaktur, Schorndorf, Germany
22nd February – E-Werk, Erlangen, Germany
23rd February – Covo Club, Bologna, Italy
25th February – Beatpol, Dresden, Germany
26th February – Kuz, Mainz, Germany
27th February – Bastard Club, Osnabruck, Germany

The bands previous album ‘IX’ was released in 2014, which NME called ‘the Texans at their most focused and thrilling’, while Pop Matters commented ‘…And You Will Know Us By the Trail of Dead haven’t stopped challenging themselves and their audience.’

Look out for more information on the forthcoming new album soon.

…And You Will Know Us By The Trail Of Dead online:
https://www.facebook.com/andyouwillknowusbythetrailofdead/
https://twitter.com/trailofdead
https://www.instagram.com/realtrailofdead/

INSIDEOUTMUSIC online:
www.insideoutmusic.com
www.youtube.com/InsideOutMusicTV
www.facebook.com/InsideOutMusic
www.twitter.com/insideouteu
www.insideoutshop.de

Coaxaca

Postings: 558

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2019 - 20:17 Uhr
Unfassbar großartige Nachricht. Die beste Band aller Zeiten veröffentlicht ihr zehntes Album; das Musikjahr ist gerettet.

Thanksalot

Postings: 281

Registriert seit 28.06.2013

07.01.2019 - 20:33 Uhr
Die Beschreibung des Albums verstehe ich nicht wirklich. Was ich jedoch verstehe: neues Album!
Ich hoffe, sie touren später auch im Zuge dessen und nicht nur für das Madonna-Jubiläum.

noise

Postings: 617

Registriert seit 15.06.2013

08.01.2019 - 13:12 Uhr
Hier deren Kommentar über Ihre neue Scheibe in deutsch laut Visions:

"Weniger Visionen von Welten über unserer hinaus und leicht an die Natur des Menschen angelehnt. Das ist unser neues Schriftstück, unser neues Testament. Unsere bukowskischen, verfallenen Städte aus Staub. Der Jäger, der sich die verlorenen Seelen holt. Die amerikanische Leere im gottlosen Nichts, die das Firmament anstarrt. Es ist eine gottverdammt Trail-Of-Dead-Platte, aufgenommen im tiefsten Herzen von Texas."

Tja, und was soll mir das jetzt sagen...?
Scheint sich wohl um einen ihrer merkwürdigen Späße zu handeln.
Aber egal, freue mich jedenfalls auf die Scheibe und denke... schlechte Scheiben können die sowieso nicht!

MopedTobias

Postings: 10984

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2019 - 18:14 Uhr
Coaxaca beschwert sich im Film-Thread über Esoterik, aber hat an dieser Alben-Beschreibung nichts auszusetzen :D

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1950

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2019 - 18:20 Uhr
Die letzte Platte war richtig toll. Höre ich heute noch manchmal sehr gern.

Voyage 34

Postings: 220

Registriert seit 11.09.2018

08.01.2019 - 18:56 Uhr
dito

Voyage 34

Postings: 220

Registriert seit 11.09.2018

08.01.2019 - 18:56 Uhr
Conrad Keelys Soloalbum gehört anyone?

Coaxaca

Postings: 558

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2019 - 18:58 Uhr
@ MopedTobias:

Die Albumbeschreibung ist ein ästhetisches Statement, das man als solches entweder annehmen kann oder nicht. Mit Esoterik hat all dies nichts zu tun; wer sich ein wenig im Trail-of-Dead-Kosmos auskennt und weiß, dass sich das letzte Album "IX" am sehr weltlichen und persönlichen Thema "Verlust" abgearbeitet hat, für den ist die Beschreibung ein erster Hinweis darauf, dass das neue Album inhaltlich wieder stärker in Richtung kulturgeschichtlicher Größenwahn gehen wird.

In der deutschen Übersetzung haben sich zudem einige ärgerliche Fehler eingeschlichen, allen voran die Verwechslung von "fever visions" mit "fewer visions".

Coaxaca

Postings: 558

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2019 - 18:59 Uhr
@ Voyage 34:

Jup, meine letzte 10 von 10.

Voyage 34

Postings: 220

Registriert seit 11.09.2018

08.01.2019 - 19:07 Uhr
Okay, klingt ja mehr als vielversprechend.. Die Art der Produktion hat mich etwas abgeschreckt aber dann werd ich mal reinhören. Merci!

Coaxaca

Postings: 558

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2019 - 19:56 Uhr
Die Produktion ist astrein, aber du solltest dich nicht vom ersten Track abschrecken lassen. Vielleicht ist der Sound etwas glatter als bei Keelys Hauptband, aber dieses bunte Sammelsurium an Ideen lässt mich bei jedem Hören erneut in Ehrfurcht zurück. Die Doppel-CD-Artbook-Version setzt dem Ganzen dann die verdiente Krone auf.

Voyage 34

Postings: 220

Registriert seit 11.09.2018

08.01.2019 - 20:08 Uhr
Ja, ich meine auch eher die Art und Weise der Aufnahmen. Aber okay, ich werde ohne Vorbehalte reinhören =)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: