Haldern Pop 2019

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15755

Registriert seit 08.01.2012

24.12.2018 - 14:55 Uhr - Newsbeitrag

maxlivno

Postings: 1434

Registriert seit 25.05.2017

24.12.2018 - 15:26 Uhr
Das sieht sehr vielversprechend aus
ape
28.12.2018 - 19:29 Uhr
bestes Festival in D. Word.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15755

Registriert seit 08.01.2012

14.02.2019 - 22:35 Uhr - Newsbeitrag
Pünktlich zum “kleinen Frühling” präsentieren wir euch mit unserem zweiten Bestätigungsvideo weitere Künstler für das 36. Haldern Pop Festival im August am Niederrhein.
Das Artwork beinhaltet alle bisher bestätigten Bands, die vom 08.- 10. August 2019 hier in Haldern spielen werden.

Hier der Link zu unserem zweiten Bestätigungsvideo:



"Bratende Gitarren getaucht in tiefem niederrheinischen Blau, taumeln bedrohlich an der dörflichen Aorta unseres Dorfes umher. Diese Trasse atmet Fremde und Zuhause zugleich, wie triumphierende Geschwister, so nah und vertraut."

Tickets:
3-Tages-Festivaltickets sind zum Preis von 125,40 € exklusiv unter www.haldernpoptickets.com erhältlich.


Muxetux
15.02.2019 - 13:28 Uhr
Jetzt schon ein qualitativ absolut hochwertiges Line-Up. Wäre schön wenn sich andere Festivals auch so eine Bandauswahl zutrauen würden.
@Haldern Pop
15.02.2019 - 13:48 Uhr
Eine Liste wäre schön. Die Videos mag ich nicht anschauen. Danke!
Haldern Pop
15.02.2019 - 16:13 Uhr
Balthazar (BE)
Barns Courtney (GB)
Black Midi (GB)
Blanco White (GB)
Charlie Cunningham (GB)
Daughters (US)
Elektro Guzzi (AT)
Father John Misty (US)
Flamingods (GB)
Fontaines D.C. (IRL)
Gurr (DE)
Haiku Hands (AUS)
Idles (GB)
James Leg (US)
Jesse Mac Cormack (CAN)
Julien Baker (US)
Junius Mayvant (IS)
Kadavar (DE)
Kat Frankie (AUS/DE)
Keir (GB)
Kirill Richter (RUS)
Loyle Carner (GB)
Maarja Nuut & Ruum (EST)
Michael Kiwanuka (GB)
Niels Frevert (DE)
Puts Marie (AT)
Rayland Baxter (US)
Robocobra Quartet (GB)
Soap&Skln (AT)
Sophie Hunger (CH)
Stella Donnelly (AUS)
The Chats (AUS)
The Districts (US)
@Haldern Pop
15.02.2019 - 16:16 Uhr
Gracias. Das kann sich wirklich sehen lassen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15755

Registriert seit 08.01.2012

14.04.2019 - 12:39 Uhr - Newsbeitrag
36. Haldern Pop Festival 2019 - Weitere Bestätigungen unter anderem mit Patrick Watson, SYML, Gerry Cinnamon und Brandt Brauer Frick
5. Kaltern Pop Festival 2019 - Erste Bestätigungen unter anderem mit Adam French, Some Sprouts, Woods of Birnam und Manu Delago
Veröffentlichung: FR, 12. April 2019 um 12 Uhr als Premiere über NBHAP

Heute haben wir weitere Bands für das Haldern Pop und die ersten Bands für unser Kaltern Pop Festival im Herbst angekündigt.

Hier der Link zu unserem ersten “Kaldern" Pop Festival Trailer:


Das Haldern & Kaltern Pop teilen sich diesen Trailer und es geht vom Ruhrgebiet in die Berge. So abwechslungsreich wie diese Orte empfinden wir auch das Programm, divers und spannend. Wir reden und hören in diesen Tagen viel Musik und freuen uns über diese erfrischenden Zusagen für diese Festivalgeschwister. Der Frühling kämpft sich vom inneren nach Aussen, bunt gewaltig und mit sonniger Wonne, so machen wir das jetzt auch. Bei einer leckeren Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen halten wir kurz die Zeit an.

Tickets Haldern Pop: 3-Tages-Festivaltickets sind zum Preis von 125,40 € unter www.haldernpoptickets.com erhältlich.
Tickets Kaltern Pop:
3-Tages-Festivaltickets zum Preis von 99,00€ exklusiv unter https://kalternpop.de/tickets-2019/ erhältlich.

Hoher Spatz
14.04.2019 - 18:20 Uhr
5K HD cool
Secret Headliner
05.07.2019 - 10:24 Uhr
TAME IMPALA

Echt?
05.07.2019 - 13:21 Uhr
Das wäre ja der Hammer.
Quelle?
Secret Headliner
05.07.2019 - 13:25 Uhr
Kann ich nicht verraten, da es sonst für mich beruflichen Konsequenzen haben könnte. Aber keine Sorge, hier habt ihr es zuerst gehört.
Warum
05.07.2019 - 15:40 Uhr
sollten die denn erste nach Norwegen, dann nach Deutschland und wieder zurück nach Finnland.
Glaube zudem kaum dass Haldern Pop diese komplett unnötige Band bucht. Viel zu teuer
Ungefikkter Stammnick
05.07.2019 - 15:50 Uhr
Wird da gfikkt?
Patti Smith
06.07.2019 - 09:44 Uhr
Aber ich bin doch als Special Guest gebucht?!?
Lars Eidinger
07.07.2019 - 23:01 Uhr
nein, ich leg doch als Special Guest auf, war doch so abgemacht, Mattes?!
Sekret Hädleiner
08.07.2019 - 12:26 Uhr
Dende im Gelände
Dende
08.07.2019 - 18:44 Uhr
Häh? Weiß ich nix von
kerr
08.07.2019 - 21:39 Uhr
dat weiz' ich aber für dich mit, mein freund!
Tame Impala
09.07.2019 - 14:47 Uhr
Wir kommen mit unserer Antilopen Gäng
Secret Act Diskussion
12.07.2019 - 18:56 Uhr
Ich tippe auch eher auf einen Act aus Deutschland. Bei der momentanen finanziellen Situation von Festivals dieser Größe kann ich mir nur jemanden vorstellen, die die Reputation des Festivals für die eigene (Indie-)Imagepflege nutzen will. Mögliche Kandidaten: Dendemann, AnnenMayKantereit, Von Wegen Lisbeth, Element of Crime, Tocotronic.
Secret Act Diskussion
24.07.2019 - 13:42 Uhr
Es werden wohl Giant Rooks sein.
Halderner
11.08.2019 - 18:32 Uhr
Schön war es. Einige Perlen dabei.

Kalle

Postings: 10

Registriert seit 12.07.2019

11.08.2019 - 23:25 Uhr
Meine Highlights: Stella Donnelly, Barns Courtney und vor allem Patrick Watson.

Underground

Postings: 1101

Registriert seit 11.03.2015

12.08.2019 - 08:59 Uhr
Oh mann, was sind denn Idles für eine schwache Liveband? Wer feiert denn sowas ab?

Meine Highlights:

Kikagaku Moyo
Patrick Watson
5K HD
Black Midi
Sophie Hunger
Jungstötter
Daughter
James Leg

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2108

Registriert seit 14.06.2013

12.08.2019 - 09:25 Uhr
Naja, Idles passen nicht optimal zum Haldern, denke ich, wenn man die eher gemäßigten Töne dort zum Vergleich nimmt. Die brauchen ein Publikum, dass mitmacht. War auf zwei Konzerten bisher, und die waren großartig, da stand keiner still und Wasser (u.a.) tropfte von der Decke und den Wänden.
Suunshine
12.08.2019 - 09:47 Uhr
Ich fand die Idles ziemlich klasse. Die haben doch sehr gut zum diesjährigen gitarrenlastigen Lineup gepasst (Fontaines, Chats, Daughters uvm.). Sicherlich ist das in nem kleinen Club intensiver. Hat aber auch auf der großen Bühne funktioniert. Nach meinem Empfinden ist das Publikum auch gut mitgegangen.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2108

Registriert seit 14.06.2013

12.08.2019 - 10:07 Uhr
Wie waren Fontaines D.C.?

Thomas

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 31

Registriert seit 12.06.2013

12.08.2019 - 10:58 Uhr
Natürlich doof, weil ich nicht ins Zelt reingekommen bin. ;) Aber so weit ich das auf der Leinwand beurteilen konnte, war das Set sehr tight und knackig gespielt. Sagen wir so: Wo Idles (die auch sehr gut waren) (Prä-)Grunge und The-Vines-Artiges ohne Betäubung nach England verpflanzen, wirkten Fontaines D.C., als wäre Alan Donohoe von The Rakes neuer Sänger bei The Fall. Beides super also.
Düssel
13.08.2019 - 20:20 Uhr
g
Düsseldorfer
13.08.2019 - 20:21 Uhr
meine festivalhighlights:
gewalt
robocobraquartet
soap&skin

Hubble

Postings: 113

Registriert seit 14.06.2013

13.08.2019 - 21:43 Uhr
Viele Highlights dieses Jahr, unter anderen
Durand Jones & the Indications
Robocobra Quartet
Black Midi
The Chats
Whitney
Fontaines D.C.
Idles
Daughters
Khruangbin

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Idles sehr stark darauf ankam, wo man sich im Publikum befand. Im Bereich vor der Bühne ging sowas von die Post ab und stellenweise sind ja beide Gitarristen mitsamt ihrer Instrumente crowdsurfen gegangen. Das war schon sehr geil und auch Talbots Energie ist sehr gut übergesprungen. Könnte mir vorstellen, dass das alles von weiter hinten natürlich nicht so mitzubekommen war. Selten so ein energiegeladenes Konzert erlebt.

Ich dachte auch erst, dass das an Power und Manie nicht getoppt werden kann, aber dann kamen am nächsten Tag Daughters im Spiegelzelt... :D

Fontaines D.C. haben wie Thomas schrieb ein sehr kurzes und knackiges Set gespielt, der Sänger hat eine krasse Bühnenpräsenz.

War insgesamt ein tolles, entspanntes Festival!

Underground

Postings: 1101

Registriert seit 11.03.2015

13.08.2019 - 23:11 Uhr
Um zu bemerken, dass der Idlessänger mit seinem "Gesang" den Rest der Musik torpediert, dafür ist es egal, wo man im Publikum steht. Und der Rest der Band... puh, dass ihr das echt abfeiert...

Thomas

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 31

Registriert seit 12.06.2013

14.08.2019 - 13:14 Uhr
@ Hubble: Daughters in der Tat absolutes Highlight und an Irrsinn und Manie kaum zu überbieten. Alexis Marshall blutete ja schon, als er auf die Bühne kam und noch komplett angezogen war. Da dürfte selbst Joe Haege von White Wine blass werden, dessen Durchgedrehtheit im Vorjahr auch nicht zu verachten war.
dieser
14.08.2019 - 13:31 Uhr
Idles-Hype ist locker der lächerlichste der letzten 15 Jahre, schon alleine dieser besoffene Asi am Mikro und dann noch nicht mal
ein guter Song, peinlichste Hipster S_chei_sse

Kalle

Postings: 10

Registriert seit 12.07.2019

16.08.2019 - 17:57 Uhr
Also was langweiligeres als die o.g. Khruangbin habe ich selten gehört. Chillout-Musik vom Band hätte besser geklungen.
Chules
20.08.2019 - 09:30 Uhr
War dieses Jahr nach 4 Jahren zum ersten Mal wieder und war begeistert wie damals, auch weil sich im Grunde kaum etwas verändert hat (abgesehen von der überflüssigen dritten Bühne auf dem Festivalgelände). Die Highlights wurden oben eigentlich alle schon genannt. Patrick Watson mit seinem von einem Chor begleiteten Auftritt im Spiegelzelt muss hier nochmal genannt werden. Ansonsten auch bei mir: Fontaines D.C., Durand Jones, Khruangbin.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: