Spiegel-Redakteur erfand Fakten für seine Geschichten

User Beitrag

Fake News

Postings: 50

Registriert seit 28.12.2016

21.12.2018 - 18:39 Uhr
Dank an den Spiegel für diese schöne Weihnachtsgeschichte.

Obrac

Postings: 1044

Registriert seit 13.06.2013

21.12.2018 - 21:38 Uhr
Fake News sind generell zu verurteilen, egal, wer sie verbreitet. Abgesehen davon startete Relotius seine Lügengeschichten schon vor einigen Jahren. Da gibt es also auch eine gewisse Fake News-Historie.

Klar, aber die versammelte Schwarznick-AfD-Fangemeinschaft wird sich ja wohl kaum über etwas aufregen, was bei ihrer Partei und deren Umfeld gängige Praxis ist. Das ist doch bei denen Alltag. Was genau wollen die denn jetzt?

Rote Arme Fraktion

Postings: 2634

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 10:46 Uhr
Wasser predigen und Wein saufen.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2018 - 14:03 Uhr
Klar, aber die versammelte Schwarznick-AfD-Fangemeinschaft wird sich ja wohl kaum über etwas aufregen, was bei ihrer Partei und deren Umfeld gängige Praxis ist.

Diesen Satz kann man jetzt auch auf Spiegel-Leser übertragen. Generell wäre es besser, wenn jeder erst mal vor seiner eigenen Tür kehrt, aber diese Zeiten sind anscheinend vorbei und für mich spricht momentan nichts dafür, dass sie wiederkommen. Selbstreflexion ist nicht mehr en vogue und aus Fakt wird schließlich Fiktion, wenn es wichtiger ist Meinungen und Stimmungen zu schüren als Informationen zu verbreiten. Der Skandal um Relotius wird jedenfalls nicht dazu beitragen das Vertrauen in die deutsche Presselandschaft zu bessern und die Spaltung des Landes zu reduzieren.

Obrac

Postings: 1044

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 16:37 Uhr
Diesen Satz kann man jetzt auch auf Spiegel-Leser übertragen.

Kann einfach nicht dein Ernst sein. Du glaubst also wirklich, die Spiegel-Leser gehen mit der Causa Relotius genauso um wie die AfD-Anhänger mit dem Gebaren ihrer Partei? Bei der AfD hat die Verbreitung von Unwahrheiten Methode. Das ist genau so gewünscht und beabsichtigt, und selbst die nicht allzu helle Zielgruppe weiß das im Grunde. Und du meinst jetzt wirklich, die setzt sich kritisch damit auseinander? Denn das traue ich den Spiegel-Lesern halt schon zu, mal abgesehen davon, dass der Spiegel selbst das Ganze ja selbstkritisch aufarbeitet. Wo arbeitet die AfD denn was auf, wenn z.B. ein AfD-Politiker behauptet, Relotius hätte das Vorwort von Anja Reschkes Buch geschrieben? Natürlich gar nicht. Genauso interessiert das die AfD-Anhängerschaft letztlich null, obwohl die immer wieder die sind, die verarscht werden.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2018 - 17:57 Uhr
Ich gebe dir Recht, dass es sich beim Spiegel bisher nur um das Fehlverhalten eines einzelnen Journalisten handelt. Von daher kann man da nicht von gängiger Praxis sprechen. Seine Berichte haben aber in die politische Stoßrichtung gepasst und wurden von der Leserschaft sicherlich für bare Münze genommen. Wie kritisch jetzt Spiegel-Leser gegenüber dem Spiegel oder AfD-Wähler gegenüber der AfD sind, kann ich nicht sagen. Aber ich denke, dass es eher so kommen wird, dass sich die Fronten weiter verhärten und alle nur noch mit dem Finger auf die andere Seite zeigen und Fake News brüllen. Das würde ich noch nicht mal auf die Medien beschränken. Das scheint für mich überall der Fall zu sein, links-rechts, arm-reich, West-Ost, Mann-Frau, Christ-Moslem. Irgendwie scheint sich alles immer mehr zu polarisieren.

Bonzo

Postings: 1407

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 19:03 Uhr
Genau diese Polarisierung ist der gewollte Effekt und die Grundlage rechtspopulistischen Denkens. Wir gegen die Altparteien, Eliten, Gutmenschen. Das Volk gegen die Eindringlinge.

Der Relotius-Skandal selbst wird geringe bis gar keine Auswirkungen haben auf das Verhalten der Rechtspopulisten. Es wird sowieso schon alles als Fake-News deklariert, was nicht in das eigens vermittelte Weltbild passt. Etablierte Medien sollen als mindestens genauso unglaubwürdig wahrgenommen werden, wie der eigene Rotz der über soziale Medien verbreitet wird. Die Zielgruppe will oder kann das sowieso nicht voneinander unterscheiden.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2018 - 19:58 Uhr
@Bonzo:

Die Probleme, die zu dieser Polarisierung geführt haben, sind aber real und sie sind nicht auf dem Mist der AfD gewachsen. Wir haben Probleme mit dem sozialem Gefälle in Deutschland arm-reich und West-Ost, mit Integration, Altersarmut etc. Und an dieser Entwicklung sind die Altparteien alles andere als unschuldig. Und mit sozialem Unfrieden ließ sich schon immer gut Politik machen. Und man kann es z.B. auch als Fake News bezeichnen, wenn man sagt, dass mit den Flüchtlingen dringend benötigte Fachkräfte kommen (was nich stimmte) und Bilder von Familien mit Kindern zeigt, obwohl es zum großen Teil junge Männer waren. Und ist es nicht auch irgendwo Manipulation, wenn man über gewisse Dinge lieber nicht berichtet, z.B. diverse Morde und Vergewaltigungen und stattdessen lieber Berichte über Hetzjagden und Pogrome bringt, die nicht erwiesen sind?

Mutzel

Postings: 388

Registriert seit 20.07.2016

22.12.2018 - 20:05 Uhr
Die einen Hetzen gegen 'die Ausländer', die anderen gegen 'die alten weißen Männer'.

Die einen fühlen sich dabei als Retter des Abendlandes, die anderen als die Guten und Fortschrittlichen. Beide tragen aber, bei Liche besehen, nur zur Polarisierung und zum Hass bei.

'Versöhnen statt spalten', hieß das Motto einst. Heute ist eher das Gegenteil der Fall, auf beiden Seiten.

Obrac

Postings: 1044

Registriert seit 13.06.2013

23.12.2018 - 13:19 Uhr
Die einen fühlen sich dabei als Retter des Abendlandes, die anderen als die Guten und Fortschrittlichen. Beide tragen aber, bei Liche besehen, nur zur Polarisierung und zum Hass bei.

Die neue deutsche Rechte ist weder, was die Wahl der Mittel noch was Aufwand und (fehlende) Seriosität anbelangt, mit denen zu vergleichen, die da gegen weiße alte Männer "hetzen".

Mutzel

Postings: 388

Registriert seit 20.07.2016

23.12.2018 - 13:53 Uhr
Und jeder braucht ein Feindbild: Die einen 'die Ausländer', die anderern 'die alten weißen Männer. Wieder andere brauchen die 'neue deutsche Rechte'.

Dabei bitte immer schön vereinfachen, pauschalisieren, in Schubladen stecken, niemals differenzieren, und alles und jeden über einen Kamm scheren. Nur so klappt es mit dem polarisieren!

Frohe Weihnachten, oder gerne auch frohe arbeitsfrei Tage.



nörtz

User und Moderator

Postings: 5012

Registriert seit 13.06.2013

23.12.2018 - 13:56 Uhr
Häh? Die neue deutsche Rechte ist nun einmal durch und durch ein großer Kackhaufen. Da gibt es nichts zu differenzieren.

Allein schon wieder aktuell die Sache mit der Halal-Toblerone, in denen wieder massiv Fake-News seitens AfD verbreitet wurde, lässt einen zu diesem Schluss kommen.

Obrac

Postings: 1044

Registriert seit 13.06.2013

23.12.2018 - 14:04 Uhr
@Mutzel: Du bist derjenige, der sich alles sehr einfach macht, indem er eine groß angelegte rechte Hetzkampagne mit der vagen Nennung einer angeblichen Gruppierung, die gegen "weiße alte Männer" hetzt (wer soll diese Gruppierung sein?) vergleicht und dabei einfach mal beides gegeneinander aufrechnet. Und natürlich stecke ich das braune Lügenpack der AfD in eine Schublade, nämlich die, in die sie gehört.

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

23.12.2018 - 14:40 Uhr
Natürlich das was Obrac, Bonzo und Nörtz geschrieben haben...

Nur zur Info

Postings: 527

Registriert seit 13.06.2013

23.12.2018 - 15:45 Uhr
Und natürlich auch das, was im Sturmgeschütz Der Spiegel steht ...

Hinweisservice

Postings: 595

Registriert seit 15.06.2013

23.12.2018 - 19:28 Uhr
Seine Berichte haben aber in die politische Stoßrichtung gepasst und wurden von der Leserschaft sicherlich für bare Münze genommen. Wie kritisch jetzt Spiegel-Leser gegenüber dem Spiegel

Bei seinen Artikeln handelt es sich nicht um Berichte, sondern um Reportagen.

Glaubst du, die Cicero-, Taz-, oder Weltwocheleserinnen waren kritischer mit seinen dort untergebrachten Artikeln?

Schwarznick

Postings: 114

Registriert seit 08.07.2016

23.12.2018 - 23:45 Uhr
Dich nimmt doch eh keiner mehr ernst.
Wieso ist der Thread eigentlich gesperrt worden? Ziemlich arm von PT.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

24.12.2018 - 15:35 Uhr
Bei seinen Artikeln handelt es sich nicht um Berichte, sondern um Reportagen.

Und was ändert das am Sachverhalt?

Glaubst du, die Cicero-, Taz-, oder Weltwocheleserinnen waren kritischer mit seinen dort untergebrachten Artikeln?

Weiß ich nicht.

Hinweisservice

Postings: 595

Registriert seit 15.06.2013

25.12.2018 - 10:56 Uhr
Und was ändert das am Sachverhalt?

Am Sachverhalt ändert das natürlich nichts. Es zeigt aber wie man wohl deine Kommentare zum Thema und deine Beschäftigung mit ihm einzuordnen hat, wenn du nicht mal den Begriff korrekt bestimmen kannst.

Deal with it

Postings: 169

Registriert seit 26.06.2018

25.12.2018 - 11:00 Uhr
Genau genommen handelt es sich um Märchen.

Mutzel

Postings: 388

Registriert seit 20.07.2016

25.12.2018 - 11:49 Uhr
Re·por·ta·ge (Substantiv, feminin [die])

ausführlicher, lebendiger, mit Interviews, Kommentaren o. Ä. versehener Bericht in Presse, Rundfunk, Fernsehen, Film über ein aktuelles Ereignis.

vs.

Be·richt (Substantiv, maskulin [der])
sachliche Wiedergabe, Mitteilung, Darstellung eines Geschehens, Sachverhalts.

vs.

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch mære = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind Prosatexte, die von wundersamen Begebenheiten erzählen.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

25.12.2018 - 13:00 Uhr
Am Sachverhalt ändert das natürlich nichts.

Was wiederum zeigt, dass du am eigentlichen Sachverhalt kein Interesse hast.

Hinweisservice

Postings: 595

Registriert seit 15.06.2013

25.12.2018 - 13:07 Uhr
Tut es nicht.

Der tatsächliche Sachverhalt ist halt nur ein anderer als du dachtest/denkst.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

25.12.2018 - 13:39 Uhr
Und inwiefern?

Hinweisservice

Postings: 595

Registriert seit 15.06.2013

25.12.2018 - 13:45 Uhr
Siehe mein Hinweis an dich oben.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

25.12.2018 - 14:21 Uhr
Ohne Worte :D

Hinweisservice

Postings: 595

Registriert seit 15.06.2013

25.12.2018 - 17:36 Uhr
Schon verwunderlich, dass dir noch niemand einen Funktionärsposten in der Afd angeboten hat.

mispel

Postings: 2407

Registriert seit 15.05.2013

25.12.2018 - 18:26 Uhr
Haha, es erheitert mich immer wieder, wenn du uns an deinem Weltbild teilhaben lässt :D

info nurzu

Postings: 24

Registriert seit 31.01.2019

01.02.2019 - 19:35 Uhr
Von den 59 Relotius-Geschichten des „Spiegel“ (2011–2018) hat das Magazin nun 28 überprüft und seine Erkenntnisse öffentlich gemacht.

Das Ergebnis:

Mindestens 15 der geprüften 28 Artikel sind massiv gefälscht oder manipuliert.
Nur sieben von 28 Spiegel-Geschichten seien nicht zu beanstanden!
Zudem seien viele der Fälschungen und Fehler „leicht erkennbar“ gewesen.

Bedeutet: Der Reporter hat gelogen und die Redaktion hat ihn lügen lassen.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/relotius-affaere-so-raeumt-der-spiegel-mit-den-faelschungen-auf-59769962.bild.html

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

04.02.2019 - 11:41 Uhr
"Bedeutet: Der Reporter hat gelogen und die Redaktion hat ihn lügen lassen. "

Es muss wirklich Spaß machen hier "Bedeutungen" für seine eigene politische Agenda zu konstruieren.
Deine falsche wie unverschämte Auslegung der Affäre: Die Spiegel-Redaktion hat Relotius WISSENTLICH manipulierte Geschichten durchgehen lassen.

"Mindestens 15 der geprüften 28 Artikel sind massiv gefälscht oder manipuliert.
Nur sieben von 28 Spiegel-Geschichten seien nicht zu beanstanden!"

Ersetze SPIEGEL durch BILD, dann hätten wir schon eine für dieses Schmierblatt bemerkenswert gute Statistik.
Dort wäre ein Relotius also ein Glücksfall - mal abgesehen davon, dass für den Spiegel mehrere Dutzend Redakteure schreiben.
Deine Schmutzkampagne ist vor allem eines:
Durchschaubare Stammtisch-Parole.



info nurzu

Postings: 24

Registriert seit 31.01.2019

04.02.2019 - 14:46 Uhr
Das ist weder meine "falsche wie unverschämte Auslegung", noch meine "Schmutzkampagne". Ich zitiere nur. Wenn du zu einem gegenteiligen Ergebnis kommen sollst, kannst du (selbst oder zitierend) gerne posten. Dein Whataboutism und Ad-Hominem ist hier allerdings völlig fehl am Platz.


Die untersuchten Texte finden sich hier:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/der-fall-claas-relotius-welche-texte-gefaelscht-sind-und-welche-nicht-a-1249747.html

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

04.02.2019 - 14:55 Uhr
"die Redaktion hat ihn lügen lassen"

ist eine "falsche wie unverschämte Auslegung".
Da gibt es nichts zu diskutieren.
Dein Gefasel über Ad-Hominem ist lächerlich.
Und über "Whataboutism" zu sprechen zeigt, dass du leider überhaupt nicht verstanden hast, worum es hier überhaupt geht.

info nurzu

Postings: 24

Registriert seit 31.01.2019

04.02.2019 - 15:03 Uhr
Falsch ist hier lediglich zu behaupten, das wäre meine Auslegung. Ich zitiere lediglich. Der Artikel ist nach wie vor unverändert online, wenn die Auslegung tatsächlich falsch wäre, hätte der Spiegel auf Unterlassung klagen können.
@major
04.02.2019 - 15:06 Uhr
"Da gibt es nichts zu diskutieren"

Ähhh ja, insbesondere dann, wenn mann nicht diskutieren kann.

"... dass du leider überhaupt nicht verstanden hast, worum es hier überhaupt geht."

Das stimmt. Gut, dass du das für dich erkannt hast, major. Ein erster Schritt.

info nurzu

Postings: 24

Registriert seit 31.01.2019

04.02.2019 - 15:08 Uhr
Und über "Whataboutism" zu sprechen zeigt, dass du leider überhaupt nicht verstanden hast, worum es hier überhaupt geht.

Worum geht es denn? "Weil die Bild doch auch ständig lügt", ist es also gar nicht so schlimm, wenn der Spiegel auch mal ein kleines bißchen Fakten fälscht? Sorry, mehr Whataboutism geht ja wohl nicht.

Mojo
04.02.2019 - 15:08 Uhr
What about the Bild?
Vorhersager
04.02.2019 - 15:11 Uhr
Gleich plärrt Major hier wieder wie ne Furie rum, dass der Thread gesperrt gehört. Dem wird dann stattgegeben.
Haha
04.02.2019 - 15:12 Uhr
...zu geil wie die rechtsbraunen Deutschlandretter sich an Relotius aufgeilen, aber selbst andauernd auf Verschwörungs-Mist reinfallen, der nur auf Lügen basiert...

..is den Dumpfies auch scheißegal ob der Schund auf Fakten baut... Hauptsache es passt, taugt zum hetzen und macht Angst vor den Bösen da oben und den bösen Fremden!

Major

Postings: 2199

Registriert seit 14.06.2013

04.02.2019 - 15:38 Uhr
"Worum geht es denn? "Weil die Bild doch auch ständig lügt", ist es also gar nicht so schlimm, wenn der Spiegel auch mal ein kleines bißchen Fakten fälscht? Sorry, mehr Whataboutism geht ja wohl nicht."

Ich sag ja: Du verstehst es nicht.
Da kommst Du mit deinen permanenten Strohmännern auch nicht weiter.


Super Idee übrigens, den Thread für Pöbeleien zu öffnen! Touché!
Strohmann
04.02.2019 - 15:52 Uhr
raschel * raschel * raschel

Orph

Postings: 286

Registriert seit 13.06.2013

04.02.2019 - 15:53 Uhr
*RASCHEL!*

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.