Film: Per Anhalter durch die Galaxis

User Beitrag
Low
14.06.2005 - 12:42 Uhr
Douglas Adams hat doch selbst noch das Drehbuch verfasst.
Deaf
14.06.2005 - 13:18 Uhr
@Low
Er hat damit begonnen, aber fertiggestellt wurde es durch die Herren Garth Jennings und Karey Kirkpatrick. Wer immer die auch sind... ;-)
Low
14.06.2005 - 14:22 Uhr
Ach so, dann ist alles klar ;)
Buttergeist
14.06.2005 - 15:14 Uhr
Hat der was mit Bryan Adams zu tun?
Deaf
14.06.2005 - 15:34 Uhr
Nein, mit Ryan Adams. ;-) Ach Quatsch...
Pelo
14.06.2005 - 16:41 Uhr
Bin ich der einzigste hier, der den Film total öde findet?

Naja, bin 2 mal eingeschlafen, hatte mir mehr erhofft, schade..
musie
14.06.2005 - 16:51 Uhr
also, ich kenn das buch nicht, und war im kino:

ich fand den film MISERABEL. und ich mag an sich englischen humor.
alexi lalas
14.06.2005 - 17:04 Uhr
ja, seien wir ehrlich. er war grottenschlecht.
roberts
15.06.2005 - 16:37 Uhr
hmm Film ist echt nicht der hit.
das Geld kann man sich sparen und besser das Buch kaufen hat man viel mehr davon.
Schade hab mich so drauf gefreut.
Buttergeist
16.06.2005 - 00:11 Uhr
Hmm,überlege noch ob ich ihn mir ansehen soll. Als ich das Knuddel-Design von Marvin gesehen habe, hatte ich eigentlich schon genug. Auf DVD werd ich ihn mir aber sicher mal antun, rein aus Neugier.
Seiltänzer
16.06.2005 - 00:16 Uhr
Fand den Film nicht so schlecht wie befürchtet. Am besten waren wie erwartet die "Einspielungen" aus dem Anhalterhandbuch. Seltsamerweise wurde auf diese wunderbaren Storyauflockerer in der zweiten Hälfte des Films komplett verzichtet. Die Charaktere waren, naja, nicht unbedingt immer passend, Ausnahme bildete Arthur Dent, der wunderbar schrullig und verklemmt gespielt wurde, eben als Musterbild des spießigen,verkorksten Briten. Auch Marvin war sehr schön getroffen, ab und zu hätte man mehr die trockene Seite hervorheben können, diese ging bei den etwas überstrapazierten Depressionen doch leider verloren. Außerdem fehlten sehr viele Gags der Vorlage (Nutzen der Handtücher etc...).
um es mit Plattentest-kriterien zu sagen:
6,5/10
Lavelle
16.06.2005 - 00:18 Uhr
für mich waren die komischen fliegenklatschen aus dem trailer grund genug, nicht reinzugehen (die dinger, die (offensichtlich auf magrathea) aus dem boden kommen und den leuten ins gesicht klatschen). allein das sieht einfach nicht so aus als würde der film den büchern (und allem anderen) gerecht werden.
Buttergeist
16.06.2005 - 00:21 Uhr
@Seiltänzer:
Sind denn wenigstens die Kuh aus dem Restaurant und die Matratze drin? :-)
Seiltänzer
16.06.2005 - 00:22 Uhr
Ja, teilweise ist es wirklich übelster Nonsens. Humor, der direkt aus nem Laurel & hardy Film zu kommen scheint. Fand ich auch sehr nervig. Aber die sehr gelungene Umsetzung der Anhalterpassagen (Text teilweise 1:1) entschädigt dann doch für so manches...
Lavelle
16.06.2005 - 00:22 Uhr
@buttergeist
das wäre ein bisschen früh, oder?
Lavelle
16.06.2005 - 00:24 Uhr
(Text teilweise 1:1)

nicht wirklich ein anreiz :-/
Lavelle
16.06.2005 - 00:26 Uhr
mist, falsches emoticon
Buttergeist
16.06.2005 - 00:27 Uhr
Ach ja, die Kuh kam ja später. Und die Matratze? Egal, wie dicht ist der Film denn an der Buchvorlage? Erkennt man das überhaupt wiede? An die Fliegenklatschen erinnere ich mich nämlich nicht.
Seiltänzer
16.06.2005 - 00:28 Uhr
Habe den Vorteil nicht als absoluter Adams-Fan in den Film gegangen zu sein und ohnehin nicht viel erwartet zu haben. Den Ärger von glühenden Anhalter-verehrern kann ich gut nachvollziehen: Für diese ist es wahrscheinlich wirklich das beste einen großen Bogen um die Verfilmung zu machen.

Aber um den Film zu verteidigen: es hätte weitaus schlimmer kommen können. V.a. der Hollywoodfaktor hält sich in erträglichen Grenzen (so wurde z.B. teilweise auf übertriebene Computereffekte verzichtet, zu Gunsten eines herrlichen "Trash"-Looks )
Obrac
16.06.2005 - 00:29 Uhr
Hatte Zaphod Beeblebrox nicht seine beiden Köpfe nebeneinander?
Buttergeist
16.06.2005 - 00:33 Uhr
Naja, die BBC Serie hatte auch schon einen Trash-Look. ZU trashig, wie ich finde, aber ich weiss was du meinst.

Die Anhalter-Fans werden wohl so oder so in den Film gehen und wenn es nur zum motzen ist, wie sehr der Film verhunzt wurde. Ich will ihn ja eigentlich auch sehen, obwohl ich schlimmes befürchte.
Seiltänzer
16.06.2005 - 00:33 Uhr
@Buttergeist
Ist schon etwas länger her, dass ich gelesen habe, aber es wurde auf einiges Amüsantes verzichtet und die Story teilweise total unnötig ergänzt. Trotzdem ist das ganze schon ziemlich nah an der Vorlage: Die Dialoge scheinen sehr oft komplett übernommen zu sein und auch die Anhalterpassagen sorgen immer wieder für deja vu Erlebnisse. Manchmal musste ich über Dinge lachen, die im Film gar nicht vorkamen, weil man immer wieder an lustige Stellen aus der Vorlage "erinnert" wird...
Seiltänzer
16.06.2005 - 00:34 Uhr
@Obrac
Ja, verstehe nicht, was der Mist mit dem Hals sollte. Wahrscheinlich ein Vorwand um ein bisschen mit Computertricks zu protzen...
Buttergeist
16.06.2005 - 00:38 Uhr
Meine größte Angst ist ja, daß Trillian nicht so süß ist, wie ich sie mir immer vorgestellt habe. ;-)

Deshalb hab' ich bis jetzt auch Trailer und Photos vermieden (bis auf das Marvin Pic und das war ein Versehen.)
Obrac
16.06.2005 - 00:38 Uhr
Ich habe das Buch vor zehn Jahren das letzte Mal gelesen und bin kein besonders großer Fan, aber ich kann mir schon vorstellen, dass man sich als Fan über sowas aufregt. Ging mir bei Herr der Ringe so.
Lavelle
16.06.2005 - 00:42 Uhr
ich hab grad ein bisschen bei imdb rumgeschaut: der film scheint auf jeden fall ziemlich zu polarisieren, es gibt ziemlich viele "The WORST movie *** E V E R *** OMG IT WAS HORID!"-artigen threads und einige "BLOODY AMAZING!!!!!"-threads. und dann gibt es noch einen einzigen beitrag im "Middlest movie ever!"-thread:
I loved the book... Movie was more middlerlikeness than I've seen anywhere else!! It's incredibly middle! I liked some, hated other parts, should have left some parts in. I I I I I I I II I think it's in the middle...

5+2/10

not so middler compared to some, but still very much in the middle... sort of like Malcolm.



die meisten beiträge haben threads über gott bzw. religion, warum auch immer.
Buttergeist
16.06.2005 - 00:45 Uhr
die meisten beiträge haben threads über gott bzw. religion, warum auch immer.

Dir ist bewusst, daß du dieses Posting um genau 00:42 abgeschickt hast?

42!!!

*AkteX-Melodie-pfeif* :-)
Lavelle
16.06.2005 - 00:50 Uhr
Dir ist bewusst, daß du dieses Posting um genau 00:42 abgeschickt hast?

hab extra gewartet ;)
Lavelle
16.06.2005 - 01:58 Uhr
jetzt weiss ich, warum threads über religion so viele beiträge haben. ich hab mal zusammengefasst, was der eröffner des "this film is against god"-threads so alles zu sagen hat. die antworten kann man sich dazudenken ;):

I think it is pretty obvious why I say that. It doesnt suprise me that a country like England would make a movie that is so Godless.
...

Yes it is............... http://en.wikipedia.org/wiki/England
...

http://en.wikipedia.org/wiki/England ................. This says Country
...

I will pray for your deaths
...

I started this 4 hour ago about how this movie is against God and all anyone really debated was whether or not England was a country, cordogs, ribs, and Haggis. 81 posts and you guys cant see that this movie is morally wrong.

(wobei er das thema "mcdonald's in indien" unterschlägt)
...

I will pray for all of your deaths
...

Are you attacking Passion of the Crist now. That is an example of a great movie. If we made more movies like that, maybe our society would see what Jesus went through for us, and stop pursuing SCI FI bull.
...

Ok I am now praying for your death in the most painful way for it to happen.
logan
16.06.2005 - 02:15 Uhr
Ich fand die Verfilmung ganz gelungen; den hintersinnigen Humor kann man zwar kaum so gut auf die Leinwand retten, wie die kleinen aber feinen Albernheiten - einfach, weil man im Film bei den off-Kommentaren immer noch an das Timing der on-screen Handlung gebunden ist - aber insgesamt ist das ein guter Unterhaltungsfilm, der recht nahe am Buch ist und dennoch als Blockbustermovie funktioniert. Man darf sich halt nur nicht dran stören, dass die visuals zusammengeklaut - pardon, -hommagiert ;-) sind.
TobyBo
16.06.2005 - 03:31 Uhr
Zum schreien komischer Film! Alleine der depressive Roboter ist schon das Eintritsgeld wert.
matt
16.06.2005 - 11:34 Uhr
Ich kenne das Buch nicht, aber dieser Film - so was schlechtes hab ich schon lang nicht mehr gesehen.
All die kreischenden Leute um mich und dem Päärchen im Bademantel ging es da wohl anders - Ich war wohl im falschen Film.
alexi lalas
16.06.2005 - 13:04 Uhr
warst du etwa nicht im bademantel da?!

movie that is so Godless

dabei wurde die szene, in der sich gott in ein logikwölkchen auflöst gar nicht gezeigt?
Pelo
14.06.2009 - 20:31 Uhr
JETZT AUF PRO7! ;D
Pelophil
14.06.2009 - 20:59 Uhr
Nein!
dominik
14.06.2009 - 21:30 Uhr
eine sehr gute szene gibt wirklich:
"Oh mein Gott, die Tür ist von innen Verriegelt, wir müssen außenrum gehen"
bartel(d.E.)
15.06.2009 - 11:33 Uhr
fand den (als Fan der Bücher und der alten BBC-Serie) gar nicht sooo schlecht. Nett war auch, daß der Original-Marvin eine quasi Cameo-Nebenrolle hat (In der Warteschlange auf Vogosphere).
weg damit
28.06.2019 - 21:42 Uhr
gott, was für eine alberne scheiße ist dieser film! wo bekomme ich jetzt die verlorene lebenszeit wieder her? hab den ja nur wegen martin freeman angesehen, der sehr gut ist. (aber selbst ali g. war ein lustigerer film)

ich hoffe, das buch ist besser. :)
weg damit
28.06.2019 - 21:43 Uhr
der film ist camp pur.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: