Lena - Only love, L

User Beitrag
Dümmlicherer Fräger
10.04.2019 - 15:50 Uhr
Apropos: Was ist Euer Lieblingssong von Karl Lagerfeld?

nörtz

User und Moderator

Postings: 5131

Registriert seit 13.06.2013

10.04.2019 - 15:55 Uhr
Ich messe nicht mit zweierlei Maß. Dass zum Beispiel Queen auch hohle Lyrics fabriziert haben, habe ich nie infrage gestellt.

Bei der eigentlichen Behauptung, Lenas Autoren würden austauschbaren Elektropop komponieren, bleibe ich aber.
Ja und
10.04.2019 - 16:06 Uhr
Deal with it.
Gordon
10.04.2019 - 16:08 Uhr
Dieses Lenabashing ist so narrow-minded.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5131

Registriert seit 13.06.2013

10.04.2019 - 16:16 Uhr
Entweder ihr benehmt euch jetzt oder ich muss eingreifen!
@nörtz
10.04.2019 - 16:18 Uhr
In den Eingriffschlitz deiner Undertrouser?
dope, sex, punx & nörtz
10.04.2019 - 16:19 Uhr
Wenn es hier nicht gesittet zugeht, muss ich sperren! Also passt auf! Wer mag, darf mich nach etwas fragen, das er schon immer mal über mich wissen wollte. Allerdings gibtes über mich nichts interessantes zu vermelden.
Lena-Fan
10.04.2019 - 16:29 Uhr
Ich bin neu hier. Hat schon irgendwer das neue Album von Lena gehört? Ist echt super, 8,5/10.
Nörtz real life
10.04.2019 - 17:26 Uhr
Hallo ich bin der opportunistische nörtz der heimlich Lenas Album ganz gut findet aber ja stets Contra geben muss um allen zu zeigen wie toll ich bin. PS. Radiohead sind die größten!
Autofahrer
10.04.2019 - 20:11 Uhr
Hab den neuen Song letztens im Radio gehört, schlimmer als das sonstige Gedudel ist es auch nicht.
Fachmann
11.04.2019 - 11:30 Uhr
Wer mit modernen Mainstream-Pop nichts anfangen kann, sollte auch in diesem Genre keine Rezensionen schreiben. Das neue Album von Lena ist jedenfalls eine Perle dieses Genres. Sehr empfehlenswert!
Fräge
11.04.2019 - 11:33 Uhr
Warum sich ein alter Rockrenter überhaupt zu Lena äußert erschließt sich einem nicht.
Objektiv
11.04.2019 - 11:44 Uhr
Only Love, L ist mit Abstand das beste Album von Lena. Ein Hater wird aber selbst dies nicht zugeben wollen.
Okular
11.04.2019 - 11:53 Uhr
Meinst du, nörtz ist ein Lena-Hater? Nur, weil er sie "Shampootante" mit Almännerfanbase nennt? Hömma Junge!
Wahrheit
11.04.2019 - 11:53 Uhr
Man kann den Hass von Herrn Sennfelder fast körperlich spüren wenn man diese Zeilen liest. Wer soll das denn bitte ernst nehmen?
LOL
11.04.2019 - 11:54 Uhr
"Fachmann", "Objektiv" etc. ist doch derselbe, der früher als "Pragmatiker", "Chartexperte" gegen Lena gehatet hat. Was für eine Witzfigur.
Rabenhorst
11.04.2019 - 12:04 Uhr
Die Songs sind ihm penetrant egal, sagt der Christopher. Das sei ihm zugestanden. Dass er aber keine "eingängigen Melodien" hört, kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14471

Registriert seit 08.01.2012

11.04.2019 - 12:14 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Prophet
11.04.2019 - 12:24 Uhr
Musik zum tanzen, büglen, staubsaugen, joggen, fahrstuhlfahren, ... Passt für jede Gelegenheit. Nichr revolutionär aber läuft wahrscheinlich jahrelang im Radio.
--[]
11.04.2019 - 12:27 Uhr
"Lena hat viel zu sagen. Zu viel."

Ist das nicht Sinn und Zweck eines Albums, dass der Künstler etwas sagen will, was auch immer und auch immer geistreich es auch sein mag? (rethorisch)

Der Autor "indes" (hallo bemüht!), fabuliert pseudo-geschraubt im Nirvana am Thema vorbei. Ganze Passagen sind komplett austauschbar (sein expliziter Vorwurf an Lena), auf jeden Act diese Genres.

"Oftmals lässt sie in den Strophen regelrechte Redeschwalle auf den Hörer los."

So what! Abgesehen ist der Redeschwall des Authors, der stets und immer nur eine Kontunierung hat "Lena ist scheiße", ach nicht unerheblich.

"Paradebeispiel hierfür ist "Stuck inside", dessen Message auch mit weniger Worten hätte transportiert werden können. "Are you threatened by me? / Are you threatened by my honesty?""

Ein Wiederholungsrefrain in einem Pop-Song ist zuviel? Vermutlich bauen ca. 99% aller Pop-Songs auf eben selbigen Schema auf.

"Womit der Elefant im Raum endlich beim Namen genannt wäre."

Was mag uns der Author mit diesem verstörenden Sinnbild wohl sagen?

Denn genau an der Schnittstelle zwischen Selbst- und Fremdbild liegt die Bruchkante. Anspruch und Wirklichkeit finden einfach nicht zusammen. "I'm OK / You're OK / We're OK", heißt es im abschließenden "OK".

Eben nicht. Lena pflegt zu keinem Zeitpunkt ein Selbstbild des gehobenen Anspruchs, welches sie als exzellenet Soingwriterin mit gesellschaftkritsichen Texten postionierten könnte/würde. Primär geht es um die geplegte Banalität des PoP-Songs für den kurzen Moment. Lena erweckt nicht selbst den Anspruch, die neue Joan Baez zu sein.

"Musik, die nicht berührt, sondern betroffen macht. Ideen- und kraftlos. Musik, die nervt."

Erratum: so fast agnostisch avers, wie der Author auf das Album reagiert (und es damit quasi selbst erhöht und aus der Banalität befreit), scheint es ihn doch senstionell zu berühren.

Und wenn die Musik von Lena, die der Author mit über gefühlt 10.000 Zeichen als überflüssig, banal und langweilig bezeichnet, ihn aber dennoch "betroffen" macht, dann ist das schlimmer als die Musik von Lena selbst.



Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1056

Registriert seit 12.12.2013

11.04.2019 - 16:35 Uhr
Ich schrieb nie, dass ich Lena scheiße finde.
Ihre Musik finde ich aber schrecklich.
Ein Popsong muss ganz sicher nicht tiefsinnig sein, im Gegenteil: Persönlich finde ich inhaltlich überfrachtete und v.a. politisierende Popsongs meistens verkrampft und bemüht.

Das, was mich bei Lenas Musik so abschreckt, ist, dass sie ohne jede Besonderheit ist. Die Beats? Professionell, aber gleichförmig. Der Gesang? Okay, aber meist leiernd. Die Melodien? Simpel, aber in meinen Ohren nur selten effektiv.

Ich höre sehr gerne Pop - beispielsweise habe ich eine unerfindliche Schwäche für ABBA. Um bei dem Beispiel zu bleiben: Die haben auch teils schrecklich banale Texte. Aber musikalisch (v.a. melodisch) liegen Welten zwischen denen und dieser emotionslosen Pampe auf "Only love, L".
is doch egal
11.04.2019 - 17:26 Uhr
hauptsache laut.de gibt 4/5
Eben
11.04.2019 - 17:28 Uhr
Fu.ck of die hater Hans ist da und die Menge schreit Amena!
X
11.04.2019 - 18:28 Uhr
ABBA ist ein Meilenstein der europäischen Musikgeschichte, das muss man nicht als "unerfindlich" abtun... Wer sich dafür schämt, ABBA zu mögen, sollte mMn keine Pop-Platten rezensieren.

Wäre der Rezensent in sich gegangen und hätte überlegt, was ihn an der Platte so berührt, dass es ihn quasi zur Weißglut treibt, wäre die Rezension wahrscheinlich etwas hilfreicher geworden.
Der ganz besondere Sexismus eines Plattenforums
11.04.2019 - 18:44 Uhr
Ich komme her um Rezensionen zu lesen und sehe dann so viel Scheiß in diesem Forenthread. Da fühlt man sich als Frau gleich so richtig willkommen auf Plattentests.de... Nicht

hexed all

Postings: 110

Registriert seit 15.06.2013

11.04.2019 - 19:30 Uhr
PT steckt bedauerlicherweise immer noch im 20. Jahrhundert fest. Pitchfork hätte mindestens ne 8 gegeben.

Wenn die alten weißen Männer von Radiohead ihr nächsten prätentiöses "Album" aus uralten Demos und rockistischen Balladen zusammenscheißen wird natürlich wieder die Höchstwertung gezückt. Kann man die Uhr nach stellen.

Schäme mich dafür, hier angemeldet zu sein.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1056

Registriert seit 12.12.2013

11.04.2019 - 19:37 Uhr
Da höre ich dann doch lieber Billie Eilish oder Lorde.
@hexed all
11.04.2019 - 19:41 Uhr
Chapeau! Bravo! Vor so einer ehrlichen (und nebenbei völlig richtigen!) Meinung kann man nur den Hut ziehen! Ohjektivität kennt dieses ewig gestrige Forum halt nicht
Deregistrator
11.04.2019 - 19:47 Uhr
Möchtest du dich abmelden, hexed all? Für 5 Riesen könnte ich da etwas für dich tun...
Komm zu uns
11.04.2019 - 19:51 Uhr
Die schwarzen sind eh die besseren Nicks *fg*
Schwarznicks
11.04.2019 - 20:00 Uhr
Bald haben wir das Forum übernommen!
Oh my god
11.04.2019 - 20:32 Uhr
Wer wird denn hier Lena mit ABBA vergleichen? Das ist quasi Blasphemie!

Randwer

Postings: 979

Registriert seit 14.05.2014

11.04.2019 - 20:35 Uhr
wieso denn? beide haben den Eurovision Song Contest gewonnen

hexed all

Postings: 110

Registriert seit 15.06.2013

11.04.2019 - 20:37 Uhr
... und hören beide mit "A" auf.
Blackie
11.04.2019 - 20:40 Uhr
Und nur 4 buchstaben
Dilbert0815
11.04.2019 - 22:35 Uhr
Habe Sennfelders samenerguss gelesen und herzlich gelacht.
Ist wohl doch eher ein samenstau bei dem armen.
Ernie
12.04.2019 - 09:05 Uhr
Alle wollen sie mit Seele singen, aber alles seelenloses Zeug mit Musik aus der Konserve oder akustischer Gitarre. Alles Castingstars. Uh Sex in the Morning und im Hintergrund rappt wieder einer..

Ich hör lieber Vienna von Ultravox.
Ernie
12.04.2019 - 09:12 Uhr
Ja, Ultravox haben auch mit der Elektronik gespielt, aber es gekonnt. Dazu Billy an der Violine. Und zur Musik heute: Lasst es doch gleich sein...und streamt euch wenigstens gute Sachen von früher auf eure Dingens...
Ernie
12.04.2019 - 09:14 Uhr
also die Chartsmusik von heute eben..aber gibt ja schon keine richtigen Charts mehr, wie Walulis schon erkannt hat.
Alphex
12.04.2019 - 10:51 Uhr
Ich frage mich, ob andere Popstars, die schon als Teenies richtig Erfolg hatten einfach aufgrund vom persönlichen Hintergrund bescheidener geblieben sind oder lediglich bessere Medienberater bzw. -beherrschung haben.

Ich meine, alles was man hier mitkriegt ist das Hochstilisieren von trivialstem Bullshit zu etwas GANZ Eigenem, etwas total INSPIRIERENDEM, etwas GANZ Authentischem. Ich nehme der schon ab, dass sie die Scheiße selber glaubt - wenn man seit man 18 (?) ist dauernd für jeden Furz angefeuert wird, kriegt man halt bizarre Vorstellungen davon, wie toll die Sachen die man so rausballert sind.

Aber das gilt ja wie gesagt nicht nur für sie. Liegt das an der Person und ihrem Filter; an dem, was sie letztlich zu sagen hat, oder einfach am Image?

Immerhin sieht man so nun, was aus Instagram-Gören, die zu jung zu viel Aufmerksamkeit bekommen, mal werden könnte. Immerhin ist sie (noch) keine Youtuberin geworden.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5131

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2019 - 11:21 Uhr

Wenn die alten weißen Männer von Radiohead ihr nächsten prätentiöses "Album" aus uralten Demos und rockistischen Balladen zusammenscheißen wird natürlich wieder die Höchstwertung gezückt. Kann man die Uhr nach stellen.


So wie bei Pitchfork etwa?

Pitchfork-Wertung für "A Moon Shaped Pool" von 2016: 9.1.
Pitchfork-Wertung für "OK Computer OKNOTOK 1997 2017" von 2017: 10.0

:D

Danke für die Bewertung von Lenas Album. Ich hätte ja 1/10 gegeben, weil Lena genau so ein Produkt wie Helene Fischer ist.
zieht immer
12.04.2019 - 12:21 Uhr
hauptsache so ein produktmüll wie reamon kriegen 9 punkte lol
Amazon-Armin
12.04.2019 - 12:24 Uhr
Plattentests ist am Ende des Tages auch nur Produktwerbung. Deal with it.
businessman
12.04.2019 - 12:34 Uhr
das versteht nürtz bloß nicht.

Robert2

Postings: 314

Registriert seit 05.10.2017

12.04.2019 - 12:37 Uhr
...schon erstaunlich wieviele Klicks und Hits so´ne Nullnummer wie Lena auf sich zieht... versaut zwar das Gesamtbild des Forum´s ...scheint aber egal zu sein ..sowieso bei den Armeen von Trollen,Kobolden,usw. die sich hier im PT-Forum TROLLEN...
Wenigstens stimmt die Wertung halbwegs (3/10- 2 zuviel ! ).
wieso werden dann eigentlich die "Alben" von Frau Berg,Egli,Fischer nicht besprochen ???
würde ne´Menge Klicks bringen...
Viel Empörung usw. .....wie kann man nur ?

so, die Kobolde stehen schon in den Startlöchern ...schönes Wochenende.
Ach ja meine Wertung: 1/10 natürlich ungehört !

Robert2IQ
12.04.2019 - 12:40 Uhr
PS: Bin geistig umnachtet.
Weil das ja klar ist
12.04.2019 - 13:01 Uhr
Ach ja meine Wertung: 1/10 natürlich ungehört !

Mit so einer argumentativ gut unterfütterten "Qualitätsmeinung" gehört man natürlich zu den "Armeen von Trollen,Kobolden,usw. die sich hier im PT-Forum TROLLEN..." Man trägt ja grün und ist sakrosankt
Weil das ja klar ist
12.04.2019 - 13:02 Uhr
...gehört man natürlich NICHT
Damals
12.04.2019 - 13:33 Uhr
unter Hitler hätte es so was nicht gegeben
@Robert2
12.04.2019 - 14:22 Uhr
Egli und Fischer werden nicht besprochen, weil das Konservendreck ist. Lena wird besprochen, weil man da zumindest schauen kann, ob was dran ist. Wenn man dann zum Urteil 3/10 kommt, ok. Dass Du hier unqualifiziert 1/10 ungehört gibst, passt zu Deinen sonstigen Meldungen. Bitte einen Strich bei Dir für die Knalltütenwahl.

Seite: « 1 ... 3 4 5 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.