Jahreslisten der Magazine 2018

User Beitrag

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

14.11.2018 - 01:40 Uhr
Es geht wieder los.

Eine Uebersicht aller englischen Listen findet ihr hier :

https://www.albumoftheyear.org/lists.php

Durchschnitte
https://www.albumoftheyear.org/list/summary/2018/
https://www.albumoftheyear.org/songs/best/2018/


Shame bei Rough Trade auf der 1. War recht gut das Album. Mir fehlen da aber Isolation Berlin und Die Nerven :D


Deutsche Listen die ihr findet bitte hier posten.

Persoenliche Listen dann bitte in den Jahrespoll-Thread den Armin dann aufmachen muss ;)
wilson (ausgeloggt')
14.11.2018 - 08:23 Uhr
kann bei diesen durchschnittslisten etwas anderes herauskommen als ein durchschnittsprodukt?
@wilson (ausgeloggt')
14.11.2018 - 10:31 Uhr
Passt doch zu Langweilern wie "Mister X".

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

14.11.2018 - 15:21 Uhr
:D

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

15.11.2018 - 05:41 Uhr
Low bei Uncut.

Randwer

Postings: 982

Registriert seit 14.05.2014

15.11.2018 - 20:24 Uhr
Das ist nun aber arg früh für solche Resümées, oder nicht?
Mein Kalender zeigt gerade mal den 15.November.
Listenlüstling
15.11.2018 - 20:36 Uhr
Jeder will halt der Erste mit seiner Jahresliste sein. Da nimmt man halt auch in Kauf, dass noch was Starkes kommen könnte und für dieses Jahr halt hinten rüber fällt.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

16.11.2018 - 16:41 Uhr
http://time.com/5455058/best-songs-2018/

Erste Song-Liste. This is America sehe ich bei P4K klar auf der 1 !
leider leider
16.11.2018 - 16:49 Uhr
ja, bei p4k wird sowohl bei den songs als auch bei den alben black music klar dominieren. 10 aus den top 10 bei den songs und 8 aus den top 10 bei den alben, schätze ich.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

16.11.2018 - 17:06 Uhr
kannst dir deinen sarkasmus sparen.
Toastbrot XY
16.11.2018 - 18:42 Uhr
und du kannst dir deine doofen Listen sparen.
Listenjunkie
16.11.2018 - 18:55 Uhr
Ich bin giereig auf Listen, immer mehr Listen, Beste Bands, Bestes Album, Beste Songs, Bestes Cover, Bester Sänger, Sängerin mit den größten Ti..., Beste Alben die nie erschienen sind usw...lechz....
Time Magazine
16.11.2018 - 21:49 Uhr
Kann mir nicht vorstellen, dass noch
eine beschissenere Liste als die vom Time Magazine erscheint^^

1. Cardi B - Invasion Of Privacy
2. Janelle Monáe - Dirty Computer
3. Mitski - Be The Cowboy
4. Shawn Mendes - Shawn Mendes
5. J. Balvin - Vibras
6. Robyn - Honey
7. Troye Sivan - Bloom
8. Kacey Musgraves - Golden Hour
9. The 1975 - A Brief Inquiry Into Online Relationships
10. Camila Cabello - Camila

MopedTobias

Postings: 11670

Registriert seit 10.09.2013

16.11.2018 - 22:31 Uhr
Mit Monáe und Robyn zwei großartige Sachen, gegen Mitski und Musgraves kann man auch nicht allzu viel sagen. Das geht schon schlimmer, auch wenn der Rest teilweise schon arg grenzwertig und die Liste stilistisch extrem eingeschränkt ist.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

18.11.2018 - 16:31 Uhr
Die Cardi B war super !

MopedTobias

Postings: 11670

Registriert seit 10.09.2013

18.11.2018 - 17:55 Uhr
Puh ne, die fand ich auf die ganze Länge eher lahm.
Bætman
19.11.2018 - 19:24 Uhr
Ich bin kein Magazin. Deshalb die Frage, wo kann ich meine Liste posten?

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

19.11.2018 - 19:34 Uhr
Kamasi Washington bei Mojo auf der 1.
Mister Y
19.11.2018 - 19:35 Uhr
Magazine sind so letztes Jahrhundert.

MopedTobias

Postings: 11670

Registriert seit 10.09.2013

19.11.2018 - 23:23 Uhr
@Baetman: Hier: https://www.plattentests.de/forum.php?topic=93633&seite=1
@Bætman
20.11.2018 - 06:12 Uhr
Darfst du noch nicht, weil das Jahr noch nicht genug zu Ende ist. Nur Magazine besitzen dieses Privileg, weil sie dem gemeinen Volk so überlegen sind.

Gordon Fraser

Postings: 1227

Registriert seit 14.06.2013

27.11.2018 - 08:45 Uhr
https://amp.pastemagazine.com/articles/2018/11/the-50-best-albums-of-2018.html

Superchunk, RBCF, Soccer Mommy, U.S. Girls... Da ist vieles dabei, was auch bei mir vorne landet.

maxlivno

Postings: 1227

Registriert seit 25.05.2017

27.11.2018 - 11:17 Uhr
An sich keine schlechte Liste, aber Courtney Barnett fand ich echt schwach dieses Jahr, da hat mich Platz 3 überrascht
Ziemlich
27.11.2018 - 11:34 Uhr
Viel belanglose Musik in den Top 10...
Naja, wenigstens weiblich.
tj
27.11.2018 - 16:47 Uhr
freut mich, dass rechtsnationale spinner abkotzen weil da kaum weiße männer auftauchen. geht mal lieber kid rock hören.

MopedTobias

Postings: 11670

Registriert seit 10.09.2013

27.11.2018 - 17:19 Uhr
Uh, Paste hat das beste Album der Wyoming-Sessions identifiziert (:

maxlivno

Postings: 1227

Registriert seit 25.05.2017

27.11.2018 - 21:46 Uhr
Oh ja. Auch wenn KSG sich mit der Zeit bei mir gemacht hat

Vennart

Postings: 368

Registriert seit 24.03.2014

27.11.2018 - 23:12 Uhr
Was sollen diese ganzen Jahreslisten der Magazine seit Anfang November? Ist das Ende eines Jahres für Musikmagazine nicht mehr relevant oder wird ein Album, das im November/Dezember erscheint, bereits dem nächsten Jahr zugerechnet?

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1077

Registriert seit 12.12.2013

27.11.2018 - 23:31 Uhr
Im Dezember erscheint nur selten noch etwas Relevantes. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber für die Magazine / Sites ist es einfacher, schon früh den Cut zu machen.

Vennart

Postings: 368

Registriert seit 24.03.2014

27.11.2018 - 23:43 Uhr
Verstehe. Aber diese Ausnahmen sind ja jetzt garnicht so selten, siehe zum Beispiel Beyonce 2013, D'Angelo 2014 oder RTJ3 2016 und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es vor allem darum geht, als Erster seine Liste rauszuhauen und das nur der Aufmerksamkeit wegen. Wäre ja eigentlich im Januar sinnvoller aber das ist vielen wahrscheinlich nicht genug am Puls der Zeit.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

28.11.2018 - 09:05 Uhr
Nicht nur die Alben die noch Ende Dezember kommen. Auch koennen sich die November-Alben/Songs bei den Redakteuren gar nicht mehr weiterentwickeln.
A
28.11.2018 - 09:28 Uhr
Also ich mag es, dass die Magazine von November an ihre Listen veröffentlichen. Da kann man sich noch ein paar Tipps für verpasste Alben abholen, bevor man dann im April 19 die eigene allumfassende und komplett durchgereifte Jahresliste für 2018 raushaut.

MopedTobias

Postings: 11670

Registriert seit 10.09.2013

28.11.2018 - 10:38 Uhr
Klar geht's nur um möglichst viel Aufmerksamkeit mit einer möglichst frühen Liste, worum denn sonst? Ich wüsste keinen anderen nachvollziehbaren Grund.
retro
28.11.2018 - 12:06 Uhr
Bei Musikern, die ihr Album noch am 30.12. veröffentlichen, geht es übrigens auch nur um Aufmerksamkeit. Daher selber schuld.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

28.11.2018 - 15:15 Uhr
Noe. Die Run the Jewels 3 war ja ein Weihnachtsgeschenk xD

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

28.11.2018 - 15:20 Uhr
Ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht warum Acts ihre Alben nicht im Dezember veroeffentlichen wollen ?

Wann geben Kunden denn sonst so viel Geld aus wie in diesem Monat ? Die Ganzen Best-Ofs und Live-Alben die da erscheinen und fleißig verkauft werden, sind doch Beweis genug.

Richten sich deren Plattenfirmen tatsaechlich an verfruehte Jahres-Listen ?

slowmo

Postings: 353

Registriert seit 15.06.2013

28.11.2018 - 16:34 Uhr
@Mister X


Denke im Dezember kaufen die Leute auch so und sind oft auch ohnehin gestresst und überfordert. Da macht es aus kommerzieller Sicht doch eher Sinn sein Album vorher rauszubringen. Für Rock/Pop Neuerscheinungen sind Herbst und Frühling die sinnvollsten Jahreszeiten.

slowmo

Postings: 353

Registriert seit 15.06.2013

28.11.2018 - 16:36 Uhr
Ah ja interessante Liste vom Paste. Platz 1 und 2 kenne ich gar nicht.
Lars Tøve Rasmussen
28.11.2018 - 19:08 Uhr
Dabei wäre es so einfach: Man nimmt die Veröffentlichungen aus dem Dezember des Vorjahres mit in die Liste auf (also z. B. 12/2017 bis 11/2018). Die Bezeichnung „Album des Jahres 2018“ passt dann zwar nicht mehr so ganz, aber das ist m. E. vernachlässigbar.

Das gleiche Phänomen gibt es auch bei Jahresrückblicken. Da verschwindet der Dezember des laufenden Jahres immer in einem Zeitloch.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

28.11.2018 - 19:36 Uhr
Machen viele Magazine ja auch. Jedoch sind dann die Alben/Songs schon etwas in Vergessenheit geraten.
Weinverdünner
28.11.2018 - 19:50 Uhr
Man bringt sein Album ja auch nicht heraus um auf irgendeiner spinnerten Liste zu landen, sondern, weil die Musik raus will um die Ohren der Anhänger zu erreichen.
Kurts Vermächtnis
28.11.2018 - 19:58 Uhr
Jahresende hin oder her. Zu warten, das wäre völliger Quatsch. Im Dezember ist das Musikempfinden durch eine erhöhte Kitschresistenz kontaminiert. Würde man da noch Musik bewerten, dann käme es zu noch größeren Aussetzern als sowieso schon.

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

28.11.2018 - 20:05 Uhr
Ich frage mich ja wie unsere Hoergewohnheiten ohne Kritiken waeren. Unterbewusst beeinflussen diese einen ja leider schon. Wobei hinter ihnen ja auch nur ein Mensch wie du und ich steckt, dem das Album ebenfalls gefaellt oder nicht.

Auch werden manche Kuenstler im Vorfeld schon herausgepickt und bekommen durch Artikel und Co besondere Aufmerksamkeit. Wie waere es wohl, wenn es all dies nicht geben wuerde ?

Hoeren wir dann wirklich jeden Freitag dann in 30 verschiedene Alben herein ?
Einspruch
28.11.2018 - 20:34 Uhr
Unterbewusst beeinflusst wird man von solchen Listen nur wenn man ein Trends hinterherlaufendes Pitchfork-Opfer ist. Ansonsten nicht.

Davon abgesehen sind die meisten dieser Jahreslisten product placement und sponsored content. Selbst Schuld wer darauf was gibt.
Arbeiter
28.11.2018 - 20:44 Uhr
Kælan Mikla auf der Revolver-Liste - nice

MopedTobias

Postings: 11670

Registriert seit 10.09.2013

29.11.2018 - 00:40 Uhr
Inwieweit ist es noch "unterbewusst", wenn man dem Trend schon "hinterherläuft"?

saihttam

Postings: 1383

Registriert seit 15.06.2013

29.11.2018 - 01:57 Uhr
Die Paste-Liste gefällt mir auch sehr gut. Sind sehr viele Sachen dabei, die ich mag.
Einspruch
29.11.2018 - 02:11 Uhr
PS: Ich hasse Pitchfork, weil sie Frauen und Black Music behandeln und nicht nur meine weiße Emopopmucke wie Radiohead und Arcade Fire!!1!

Mister X

Postings: 2457

Registriert seit 30.10.2013

29.11.2018 - 05:40 Uhr
Ok Listen guckt man sich vll bewusst an. Aber gegen Acts die mehr mediale Aufmerksamkeit bekommen, kann man ja nichts machen.
Frauenarzt
29.11.2018 - 06:34 Uhr
Ich behandle Frauen. Ob weiß, schwarz, gelb ... völlig egal. Hauptsache mit einer Möse unten dran.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: