The Prodigy - Always outnumbered, never outgunned

User Beitrag
bratseth
27.08.2004 - 00:28 Uhr
ich habe bisher nur die single "girls" gehört. die fand ich ziemlich klasse. wenn auf dem album noch einige tracks drauf sind die genauso gut sind, dann geht das schon in ordnung. ich finde man darf eine band die einmal einen meilenstein auf den markt geworfen hat nicht immer daran messen. hauptsache ist doch, daß die musik laune macht. wenn sich die bewertung wie bei allmusic.com immer an den weiteren alben der band orientieren würde dann wäre es ja ok. aber ich kann mir nicht vorstellen, daß z.b das letzte album von den guano apes genau so gut sein soll wie das neue prodigy-album. das kann ich mir nicht vorstellen. ok ist es bestimmt.
Armin
01.09.2004 - 18:11 Uhr
XL Recordings und Beggars Group kommen dieser Tage aus dem Feiern
kaum noch heraus:

Nach der Verleihung der "Goldenen Schallplatte" für mehr als
100.000 verkaufte Einheiten des Albums "Elephant" von The White
Stripes, die am Wochenende im Rahmen einer ordentlich verregneten
und schön zünftigen Sommerparty stattfand, freuen wir uns nun
über den ersten Top 10 Entry seit Bestehen des deutschen Beggars
Büros 1997:

"Always Outnumbered, Never Outgunned" von The Prodigy stieg von
Null auf Nr. 6 der deutschen Media Control Charts. In England
ging das Album der Elektropunkpioniere gar auf die
Spitzenposition.
sleeve
01.09.2004 - 18:16 Uhr
im vergleich zum vorgänger kann dieses album sehr, sehr wenig.
Armin
10.09.2004 - 13:36 Uhr
THE PRODIGY bestätigen exklusives Deutschland-Konzert.

Frisch bestätigt: THE PRODIGY kommen am 19.11.04 für ein
exklusives Konzert nach Köln ins Palladium. Liam Howlett, Keith
Flint und Maxim werden einmal mehr beweisen, was für eine
großartige Liveband THE PRODIGY sind.

THE PRODIGY

19.11.04 Köln, Palladium

Tickets bei


"Hotride" finde ich übrigens immer toller, den Rest noch genauso enttäuschend.
Armin
04.11.2004 - 21:00 Uhr
THE PRODIGY "Hotride", VÖ: 06.12.04 (XL Recordings)



The Prodigy kommen nicht nur am 19.11 für ein Konzert nach Köln,

sondern veröffentlichen auch am 06.12 ihre neue Single "Hotride".

Die Vocals steuerte die Schauspielerin Juliet Lewis bei.

Ebenfalls dabei ist Derwisch Keith Flint, der die Vocals zum

EL Batori Mix lieferte. Des weiteren gibt es mit "Who You Fooling"

einen brandneuen Song. Runde Sache, das.

Badrique
04.11.2004 - 21:12 Uhr
Prodigy hat mir noch nie gefallen, für mich eine der schlechtesten Bands ever. Das ist nichts halbes und nichts ganzes was die Jungs da machen!
floro
05.11.2004 - 15:17 Uhr
Die Platte ist gewöhnungsbedürftig, auch bei mir machte es erst beim zweiten mal hören klick. Die einzige wirkliche Neuerung die ich erkannte ist der Gabba-Einfluss auf einzwei Tracks (+vielleicht die weibl. Stimme - wer weiß wie die "Sängerin" heißt?).

Music for..., Experience, oder The fat... wurden aber nicht übertroffen
micha
21.11.2004 - 12:07 Uhr
am freitag haben the prodigy in Köln gespielt. Mich würde mal interessieren wie es euch gefallen hat- ich selber fand den gig ziemlich gut, obwohl mich auch einige sachen gestört haben.
So hätte zum Beispiel die lausige Vorband ( wie immer die auch hieß ) wegfallen können und der auch zum Vorprogramm gehörende DJ seinen Auftritt erheblich verkürzen können. Die Band selber hatte eine ordebntliche Mischung aus altem Material und neuen Songs, wobei diese nicht so frenetisch abgefeiert wurden wie die alten Stücke.
The_Beat_Master
26.12.2004 - 02:48 Uhr
Die vielleicht heftigste Live-Band auf Erden kommt im April noch einmal für 3 Shows (eine wohl in Berlin) nach Deutschland, bevor es dann im Juni zu Rock am Ring/Rock im Park geht, wo sie als einer der Headliner zu sehen sein werden.

Da der Veranstalter Marek Lieberberg mit ihnen einen Exklusiv-Vertrag ausgehandelt hat, wird es die letzte Chance sein, die Briten Live auf deutschem Boden zu erleben.

Danach geht es zurück auf Festival-Tour in den UK, wo sie bereits als Headliner für das irische Oxegen Festival gebucht wurden, jedoch häufen sich die Gerüchte um weitere Shows beim Glastonbury und dem Reading Festival.
gogo
26.12.2004 - 03:03 Uhr
Kommen die auch in die Schweiz?
...
26.12.2004 - 12:06 Uhr
"Die vielleicht heftigste Live-Band auf Erden"

*lach* du hast sie noch nicht live gesehen, oder? nichts gegen prodigy oder ihre musik, aber live sind die jungs nach 5 minuten gähnend langweilig, weil alles komplett wie vom tape klingt.
criszzz
26.12.2004 - 15:13 Uhr
Ich habe sie live gesehen und stimme der Aussage "heftigste Live-Band auf Erden" zu. Absoluter Hammer. Aber wenn jemand wie ..., der wahrscheinlich als Rock-Kid The Prodigy auf irgendeinem Festival gesehen hat, das nicht zu würdigen weiss, stört mich das nicht. So krieg ich wenigstens ne Karte ;-)
Crowdsurfer
26.12.2004 - 15:29 Uhr
Scheiß Band!
Cana
26.12.2004 - 15:44 Uhr
Ich mag die auch nicht ..
nfy
26.12.2004 - 15:53 Uhr
ich auch nicht
lückenfüller
26.12.2004 - 16:04 Uhr
habse (schönes wort) beim BIZARRE gesehen als ihr einziger Europaauftritt (ja nur einer in dem jahr)gewesen ist,,klasse!!ich höhr mir die nicht mal im raDIO an aber live auf nem guten festival fand ich die echt stark!es war wohl im jahr 2000,ja doch,bin ich mir ziemlich sicher.
Rheumakay
26.12.2004 - 17:14 Uhr
@ Lückenfüller: Bin ziemlich sicher dass es 2001 war. (Jedenfalls 15th Bizarre... zu faul zum nachkucken)
...
26.12.2004 - 18:57 Uhr
@criszzz:
keine sorge, ich hab sie gesehen. und fand sie lediglich laut, sonst nichts. es gibt zig bands die besser sind, selbst im elektro-bereich kicken einige bands deutlich mehr.
Freddy
27.12.2004 - 01:24 Uhr
ist alles geschmackssache, sollte man aber schon mal gesehen haben, es gibt keine andere band auf erden die es schafft, ein publikum so zum kochen zu bringen wie the prodigy.
hab sie beim bizarre 2001 gesehen und da sind mehr als 100 rippen gebrochen.
Nasenhaar
27.12.2004 - 04:14 Uhr
Ich meine, der Gallagher track rockt den Leuten die Stühle unterm Arsch weg.
Armin
02.02.2005 - 16:44 Uhr
THE PRODIGY



21.04.05 Hamburg, Sporthalle

22.04.05 Berlin, Columbiahalle

23.04.05 Leipzig, Arena



Booking: Wizard Promotions

...
02.02.2005 - 17:05 Uhr
armin, du hast vergessen, wer das ganze präsentiert:

Sonic Seducer, Raveline, Prinz, Piranha und:
Burger King!!

"einmal prodigy xxl mit pommes bitte"
Armin
18.03.2005 - 15:03 Uhr
THE PRODIGY "Spitfire" (XL Recordings)

Letztes Jahr in Köln war es klar: "Spitfire" ist der Hit auf
"Always Outnumbered, Never Outgunned". Die Menge im ausverkauften
Palladium tobte und Liam, Maxim und Keith gaben alles. Nun liegt
endlich das Video für diesen Hammer vor und die Band hat es sich
nicht nehmen lassen, die Begeisterung der Fans durch
Live-Mitschnitte einzufangen und ins Video einzubauen.


Ende April kann man sich dann auf drei weiteren Deutschland-
Konzerten von der legendären Livequalität dieses Ausnahmeacts
überzeugen!

Sonic Seducer, Raveline, Prinz & Piranha präsentieren:
THE PRODIGY

21.04.05 Hamburg, Sporthalle
22.04.05 Berlin, Columbiahalle
23.04.05 Leipzig, Arena

Booking: Wizard Promotions

Aktuelles Album "Always Outbumbered, Never Outgunned"


The Prodigy "Spitfire" RealVideo High

The Prodigy "Spitfire" RealVideo Low

Don't forget to mention:


iKayCee!
17.05.2005 - 22:44 Uhr
Ich versteh nicht, was ihr alle gegen The Prodigy habt! Wenn ihr sie nicht mögt, dann behaltet das gefälligst für euch! Lasst den Leuten die sie hammer finden ihren Spaß, ok? Außerdem: Warum muss das AONO- Album denn besser sein als seine Vorgänger? Ist doch scheißegal!! ES R O C K T!!!
zonk
18.05.2005 - 11:41 Uhr
the prodigy haben mit diesem album bewiesen, daß sie das beste album ihrer karriere aufnehmen konnten. es ist das komplizierteste album von allen und die sounds und bässe sind das beste, was ich mir seit langem zu ohren geführt habe. ein glück kein wiederholtes rumgeschrei vom affen flint. es klingt, als ob das debüt von 1992 in die jetztzeit versetzt wurde. es ist neu, und das ist gut
@zonk
19.05.2005 - 19:34 Uhr
Was ist bitte an diesem Album "neu"? Wobei mich das noch am wenigsten stören würde, wenn die Musik wenigstens gut sein würde...
black star
22.05.2005 - 15:50 Uhr
finde das album auch nicht gerade atemberaubend. girls is' schon ne ziemlich geile nummer, aber ansonsten ... ... the fat of the land wird das beste album bleiben!
avail
22.05.2005 - 15:51 Uhr
also mir fehlen die netten flint und maxim parts... ich weiß nicht so recht, welche bewertung ich der platte geben würde. vielleicht 6 von 10 punkten.

sind ja ganz annehmbare songs vertreten...
black star
22.05.2005 - 16:11 Uhr
aber sie bleibt trotzdem die band mit den besten videos für mich
zonk
22.05.2005 - 16:15 Uhr
beste songs: spitfire, girls, shoot down, und dieses ding mit dem "thriller"-sample. kann leider den titel nicht zitieren, weil ich nicht zu hause bin.
Philbert
22.05.2005 - 16:22 Uhr
@ black star

Das beste Album wird Music for the jilted generation bleiben!!
avail
22.05.2005 - 16:26 Uhr
Das beste Album wird Music for the jilted generation bleiben!!

das ist auch meine meinung! : ) dicht gefolgt von der fat of the land
zonk
23.05.2005 - 12:11 Uhr
quatsch mit soße. das album ist bei weitem besser als fat of the land. und stellt euch mal vor, bei richtiger promo wäre das ding durch die decke gegangen, kommerziell gesehen.denn singlekandidaten haben sie genug auf dem album
ouldskuhl
23.05.2005 - 12:13 Uhr
die experience kann aber IMHO auch sehr viel ^^
floro
23.05.2005 - 12:48 Uhr
ja, die experience ist sehr schön. bei der platte merkt man richtig, in welch primitivem stadium sich die technik im vergleich zu heute befand. wenn man den sound der experience z.B. mit der neuen vergleicht, ist das wie commodore 64 im vergleich zur xbox.
ouldskuhl
01.06.2005 - 23:05 Uhr
umso erstaunlicher, was liam howlett damit alles anstellen konnte
Loam Galligulla
03.05.2006 - 20:39 Uhr
Shoot you down ist doch immer wieder ein Reißer. Der bebt mörderisch. Oh Uh baby.
lüdgenbrecht™
15.05.2008 - 21:50 Uhr
Imagine how it would be
To be at the top
Making cash money
Go and tour all
around the world
Tell stories about
all the young girls

http://youtube.com/watch?v=SXOCwtpBZ8E
The MACHINA of God
07.02.2009 - 14:57 Uhr
Besser als ihr Ruf, die Platte.
ääääh
10.02.2015 - 03:49 Uhr
ich dachte immer, juliette lewis singt auch die hauptvocals bei "spitfire" und nicht nur im background? hört sich nämlich so an, das hohe geshoute. :D hätte nicht gedacht,dass das keith ist...seltsam seltsam.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13516

Registriert seit 07.06.2013

10.02.2015 - 09:21 Uhr
Bist du sicher? Woher weisst du das?
ääääh
10.02.2015 - 13:18 Uhr
http://answerparty.com/question/answer/who-sings-lead-vocals-for-the-song-spitfire-by-the-prodigey

http://en.wikipedia.org/wiki/Spitfire_%28song%29

The backing vocals on "Spitfire" are performed by actress and singer Juliette Lewis.

heißt doch demnach also, dass lewis nicht die main vocals sondern nur was im hintergrund beisteuert, oder? kann ich mir halt nicht vorstellen..

(auf "hotride" singt sie ja definitiv den hauptteil.)
Outgunned
17.02.2015 - 15:25 Uhr
Ganz ehrlich: wenn das nicht Juliette Lewis ist, die den Hauptpart von "spitfire" sprechsingt, dann fresse ich nen Besen.
fuzzmyass
10.03.2019 - 13:21 Uhr
Das album ist unfassbar unterbewertet... verstehe einfach nicht, warum... die tracks sind gut und machen total spaß... klar, war schwer nach jilted und fat nochmal etwas großes zu schaffen und das ist auch nicht gelungen... aber für mich absolut eine sehr solide 8/10... die Nachfolger habe ich nie wirklich gehört, vielleicht probiere ich es in den kommenden tagen

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: