Eurovision Song Contest 2019

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

09.11.2018 - 19:14 Uhr - Newsbeitrag
Versuche der Aktivitätenverfolgung blockiert
09.11.2018 - 19:28 Uhr
Mit Firefox sieht man nur ein leeres weißes Feld. Gefällt mir?
Facey
09.11.2018 - 19:45 Uhr
Mit "Samsung Internet" auch...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

09.11.2018 - 20:17 Uhr
Wie meinen? Da ist ganz normal ein Facebook-Beitrag eingebettet ...
Facey
09.11.2018 - 20:51 Uhr
Ja, aber ich seh nichts am Handy. Ist bei allen fb-Einträgen so. Da steht dann...

Armin
09.11.2018 - 19:14- Newsbeitrag

und sonst nichts weiter. Muss am Browser liegen, denn mit Chrome geht es.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

09.11.2018 - 22:19 Uhr
Komisch. Alle das Problem an allen Handys?
retro
09.11.2018 - 22:39 Uhr
Ja.
Facey
09.11.2018 - 23:13 Uhr
YouTube, SoundCloud und bandcamp funktionieren übrigens als Einbettung.

Mr. Fritte

Postings: 316

Registriert seit 14.06.2013

09.11.2018 - 23:42 Uhr
Es hätte übrigens auch ein 9/10-Künstler dabei sein können: Drangsal hatte sich ja beworben, wurde aber nicht mal zur Vorentscheidung zugelassen. Also entweder hat der sich da ohne echte Ambitionen mit einem offensichtlichen Trash-Song beworben, oder die vom NDR eingesetzte Jury ist eher so mittelprächtig kompetent. In beiden Fällen find ichs schade. :(
eurodance commando
11.11.2018 - 19:34 Uhr
Was ist denn aus Drangsal geworden ?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

11.11.2018 - 23:15 Uhr
View this post on Instagram
It was all a dream... Die 20 Kandidaten für den deutschen ESC-Vorentscheid stehen fest und euer Freund Dr. Angsal ist keiner von ebenjenen Auserwählten, trotz (oder eben gerade wegen) aller Bemühungen meiner- und unsererseits, des beachtlichen Songwriting-Teams inklusive Hit „Love Is Love“, der öffentlich zur Schau gestellten Bereitschaft und zahllosen fruchtbaren Aufrufen in den sozialen Netzwerken. Ohne zu sehr in Mutmaßung abzudriften (und den trollenden musikalischen Wutbürgern zu viel Futter zu geben), war mir klar, dass ich als eigenständig-denkender und -agierender Künstler, gar mit eigenem Song (unverzeihliche Unverschämtheit) und eigenen Ideen samt lautstarker Fanbase den Lemmingen des Grand Prix und „Experten“ ihrer Jury von Anfang an ein Dorn im Äuglein war. Viel Erfolg mit den verformbaren Ja-Sagern und Castingshow-Viertplatzierten, die keiner ernst nimmt und die nicht mal wissen, was ein Akkord ist — macht nix, denn dafür habt ihr ja euren „Kandidaten-Workshop“, in dem ihr gediegen den/die „Künstler/in“ erkiesen könnt, der/die am wenigsten Grüze im Kopf hat und ihm/ihr dann direkt den passenden drögen Song auf den Leib schneidert. Dass meine Performance monumentaler Natur gewesen wäre, ist selbstredend. Lasst @eurovision_de gerne ein letztes Mal wissen, wie wir diesen Fehltritt finden und habt aus tiefstem Herzen endlos Dank für eure Unterstützung. Schäm dich, Deutschland und trau dich in Zukunft doch auch mal was! PS: Ich bin nicht böse, nur enttäuscht, lol. PPS: Wir haben nicht mal eine Absage bekommen, wir mussten explizit nachfragen. PPPS: ¯\_(ツ)_/¯ #DRANGSAL4ESC2019 will never die! A post shared by DRANGSAL (@drangsal) on Oct 4, 2018 at 8:39am PDT



Drangsal ist raus.

Entweder der Song war nicht gut. Oder man hat das Risiko gescheut, jemanden reinzuwerfen, der sehr große Ambitionen und eigene Vorstellungen hat und sich nicht ins vorgesehene Korsett pressen lassen wollte. Oder er ist schlichtweg so aufgetreten wie in dem Instagram-Post, der jetzt nicht gerade sympathisch wirkt.
no
12.11.2018 - 13:33 Uhr
der jetzt nicht gerade sympathisch wirkt

soso. angepasste menschen wirken auf dich also dann eher sympathisch?
Normaler Mensch
12.11.2018 - 13:35 Uhr
Wer ist das?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

12.11.2018 - 16:23 Uhr
soso. angepasste menschen wirken auf dich also dann eher sympathisch?


Nö, ich finde es mutig und positiv, dass Drangsal so in die Offensive ging und da unbedingt hinwollte. Mit Song und großen Ambitionen und wirklich Bock auf die Sache.

Den Umgang mit der Absage samt Beleidigung von Jury, anderen Kandidaten und überhaupt allen und allem hätte man hingegen souveräner lösen können.

Realistisch gesehen passt - und das meine ich völlig neutral - Drangsals Konzept halt null zu dem, was der NDR sich da ausgedacht hat und wieder durchzieht, weil's im Vorjahr so gut geklappt hat. Vor zwei Jahren hätte er mehr Chancen gehabt. Aber er hätte sich wohl sicher nicht in ein Songwriting-Camp stecken lassen, insofern hätte man letztlich alles über den Haufen werfen müssen für ihn.

Bin jedenfalls neugierig auf den Song.

Watchful_Eye

User

Postings: 1479

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2018 - 16:32 Uhr
"Dass meine Performance monumentaler Natur gewesen wäre, ist selbstredend."

Selbstbewusst, der Mann. Oder selbstironisch.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

12.11.2018 - 17:17 Uhr
Ein bisschen von beidem, würde ich sagen.

Mr. Fritte

Postings: 316

Registriert seit 14.06.2013

12.11.2018 - 17:39 Uhr
Also, soweit ich das mitbekommen habe, ist das Songwritingcamp optional. Ryk hat letztes Jahr auch mit einem komplett eigenen Song teilgenommen, der nicht aus dem Camp stammte. Insofern glaube ich eigentlich nicht, dass der schon fertige Song da ein großes Hindernis war. Ich denke mal, der Song/die Performance wird wohl einfach bei der Jury (die ja wohl größtenteils oder ausschließlich aus ESC-Fans besteht) durchgefallen sein. Ob das Problem nun die Jury oder der Song ist, kann man ohne den Song zu hören natürlich schlecht beurteilen. Bin mal gespannt, ob man den noch zu hören kriegt, aber vielleicht bewirbt er sich damit ja noch in San Marino? :D
GrandPrixTraditionalist
19.11.2018 - 20:28 Uhr
Kann er nicht noch für Malta oder Andorra oder Legoland versuchen an die Start zu gehen?

Bonzo

Postings: 1449

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2019 - 12:27 Uhr
Mit Finnland steht der Sieger bereits fest.
Aha
05.02.2019 - 13:54 Uhr
Begründung?

whitenoise

Postings: 312

Registriert seit 17.06.2013

06.02.2019 - 15:24 Uhr
Begründung:
https://www.youtube.com/watch?v=y6120QOlsfU

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

12.02.2019 - 23:46 Uhr
Die Australier sind hiermit am Start:


Mit gutem Willen kann man Kate Bush raushören. Mit bösem findet man es unerträglich.
M. Einung
13.02.2019 - 12:28 Uhr
Drangsal hat mit allem Recht, was er in seinem Posting äußert. Dass Armin das nicht passt, verwundert aber auch nicht. Schließlich ist er ja einer der angesprochenen Lemminge, die diesem "Event" folgen, und darin tatsächlich eine ernsthafte Veranstaltung sehen, in der es um die Musik geht.
Schlechten Pop, billige Elektronika und ach so crazy Darbietungen kann man sich auch bei Youtube reinziehen.
lemmy
13.02.2019 - 12:55 Uhr
ganz üble veranstaltung. viel spass den lemmingen
wrapps
13.02.2019 - 13:35 Uhr
lassen se doch den revolverhelden jewinnen
Ist der dort?
22.02.2019 - 14:48 Uhr
Ich trau mich ja gar nicht zu fragen, aber warum ist denn ein "eurovision" Songcontest in Israel? Oder ist das nur Verarsche?
Helfersyndrom
22.02.2019 - 18:15 Uhr
Beim ESC sind die Rundfunkanstalten aller Staaten der EBU teilnahmeberechtigt. Dieser Rundfunkunion gehören mehrheitlich europäische und einige Radio- und Fernsehstationen benachbarter westasiatischer und nordafrikanischer Staaten an.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

22.02.2019 - 19:42 Uhr
Wer schaut heute Abend? Ich habe bewusst noch keinen der Songs gehört. Gibt's aber seit heute alle bei Spotify.
Hashtag
22.02.2019 - 19:42 Uhr
#esc
Robert2Unlimited
22.02.2019 - 19:43 Uhr
Gibt es auch einen Eurodance Contest?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

22.02.2019 - 19:44 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

22.02.2019 - 19:49 Uhr
Und hier sollen alle Songs fürs Finale drin sein (was ich jetzt aber nicht geprüft habe):



Der australische von Kate Miller-Heidke ist schaurig. Oder schaurig schön?
Hashtag
22.02.2019 - 19:51 Uhr
#ULfI
Georg
22.02.2019 - 20:22 Uhr
Ich guck den Mist nicht, da die ARD mich framen wollte.
boycott
22.02.2019 - 20:24 Uhr
die lügen jetzt schon alle bevor sie den mund aufmachen.
oha
22.02.2019 - 20:25 Uhr
die schöneberger schaut auch immer älter aus.

Mr. Orange

Postings: 1129

Registriert seit 04.02.2015

22.02.2019 - 20:29 Uhr
Prognose: In der ARD wird Ende Februar die Castingshow "Unser Lied für Israel“ ausgestrahlt, in der grundehrliche Singer-Songwriter und frischgebackene AbsolventInnen der Pop-Akademie Mannheim ihr Talent unter Beweis stellen dürfen. Am Ende entscheiden sich Jury (bestehend aus Mark Forster, Lena und der einen von Silbermond) und Publikum für die 18-jährige Abiturientin Clara-Marie Müller (Künstlername: Clara Marie) aus Würselen, die sich mit ihrer authentischen und ungekünstelten Art in die Herzen der ESC-Fans sang. Im Mai darf sie dann mit dem von einem schwedischen Produzententeam geschriebenen Rock/Pop-Kracher "Hearts don't lie" in der portugiesischen Hauptstadt antreten. Leider reichts diesmal nur für Platz 26 ("Was war denn da los?!", "Vielleicht war der Song doch nicht die beste Wahl?", "Die mögen uns einfach nicht in Europa."). Clara Sophie sieht's gelassen: "Das war alles ein riesengroßer Fun für mich. Jetzt geht das Leben weiter. Ende des Jahres beginne ich mein Music Management und Design Studium an der PopAkademie MannHeim. Ich werde dem Popbuzinezz also auf jeden Fall erhalten bleiben. :-)" was für eine sympathische und authentische Reaktion. Und was den ESC betrifft - vielleicht klappt's ja nächstes Jahr.
hehe
22.02.2019 - 20:33 Uhr
gut beschrieben. traurig und wahr.
jedes jahr der gleiche schwachsinn
22.02.2019 - 20:34 Uhr
der erste song schonmal absolute scheiße!
Barbara Schöneberger
22.02.2019 - 20:35 Uhr
Großartiger Beginn!
--> HALT DIE FRESSE
@Mr. Orange
22.02.2019 - 20:36 Uhr
Auch beim zweiten Mal nicht lustig.
mett
22.02.2019 - 20:40 Uhr
das wird jedes jahr schlimmer.
Mega Indie Hipster
22.02.2019 - 20:42 Uhr
oder Casper?
ARD
22.02.2019 - 20:43 Uhr
Verdummungsfernsehen
Im Vergleich
22.02.2019 - 20:48 Uhr
Da is ja jede The Voice of Germany Folge ein Leckerbissen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

22.02.2019 - 20:55 Uhr
Bisher:
1. Makeda
2. Aly Ryan
3. Gregor Hägele

Die beiden Damen fand ich ganz gut.
Schöneberger
22.02.2019 - 21:03 Uhr
Wir lieben Vielfalt. Wir liebens Bunt!
*framealarm*

Mr. Orange

Postings: 1129

Registriert seit 04.02.2015

22.02.2019 - 21:04 Uhr
@Mr. Orange
Diesen Post melden
22.02.2019 - 20:36

Auch beim zweiten Mal nicht lustig.


Soll auch gar nicht unbedingt lustig sein, geht mehr um Wahrheit. :P
Authentizität pur
22.02.2019 - 21:12 Uhr
Die beiden grundehrlichen und sympathischen Musiker Farid Bang und Kollegah in Israel - das wär es doch.
Alles ohne Seele
22.02.2019 - 21:14 Uhr
Willkommen bei der ARD #framing

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.