Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Hannes Wittmer - Das große Spektakel

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

06.11.2018 - 17:31 Uhr - Newsbeitrag
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kollegen und Freunde,

Hannes Wittmer (vielen bisher bekannt als SPACEMAN SPIFF) geht mit seinem neuen Album "Das große Spektakel" einen ungewöhnlichen Weg: Er verschenkt es. Das Album steht ab heute zum kostenlosen Download auf seiner Webseite - und wird weder auf CD veröffentlicht, noch wird es das Album bei Spotify, iTunes und co geben. Wieso das so ist und welche Pläne Hannes Wittmer mit seiner Musik hat, erzählt er bei uns im Blog.
https://www.mairisch.de/2018/11/06/das-gro%C3%9Fe-spektakel/

Uns scheint er damit einer der ersten Vertreter einer jungen Generation von Musikern zu sein, die sich von radikalen Entscheidungen wie dieser einen Befreiungsschlag gegen Marktlogik, Turbokapitalismus und der stetigen Ökonomisierung aller Lebensbereiche erhoffen. Ein Experiment, das den Fokus auf Haltung und Selbstreflexion größer und zur gleichen Zeit den Abstand zwischen ihm und seinem Publikum kleiner werden lässt. Wir sind gespannt, welchen Weg dies noch nimmt und unterstützen eine solche Position neugierig und aus ganzen Kräften.



Hannes Wittmer - "Das große Spektakel"
10 Songs
Free Download / LP
https://www.hanneswittmer.de/album/

Ab Februar 2019 wird es das Album für alle Vinyl-Liebhaber dann exklusiv bei uns in einer limitierten Auflage auf LP geben, die man jetzt schon vorbestellen kann. Auch diese LP wird es nirgendwo im Handel geben.

Im Februar 2019 geht Hannes Wittmer dann auf große Konzertreise - und auch die Konzerte funktionieren auf "Pay-what-you-want"-Basis. Die Zuschauen sind also auf allen Ebenen angehalten, den Wert, den die Musik für sie hat, selbst zu ermessen.


Tour Februar 2019 (Eintritt auf Pay-what-you-want-Basis):
01.02. Stuttgart - Club Cann
02.02. Freiburg - Artik
03.02. Wiesbaden - Schlachthof
05.02. Leipzig - Werk 2
06.02. Dresden - Scheune
07.02. Erlangen - E-Werk
08.02. München - Ampere
09.02. Würzburg - Cairo
12.02. Bremen - Tower
13.02. Münster - Sputnikhalle
14.02. Hannover - Lux
15.02. Berlin - Lido
16.02. Hamburg - Uebel & Gefährlich
19.02. Trier - Exhaus
20.02. Aachen - Musikbunker
21.02. Köln - Gloria
22.02. Essen - Zeche Carl
23.02. Heidelberg - Halle 02

Flimmern
06.11.2018 - 20:58 Uhr
Die Platte gefällt mir nach dem ersten Durchlauf schon richtig gut! Wird die hier noch besprochen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21456

Registriert seit 08.01.2012

15.11.2018 - 21:08 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?
Perd Popcorn
15.11.2018 - 21:36 Uhr
Schön, dass ihr dieses tolle Album noch bewertet habt :)
Maester Obvious
16.11.2018 - 00:56 Uhr
Das klingt wie Max Giesinger-Musik für Leute, die von First World Problems geplagt in der Studenten-WG-Küche Tee trinken, sich dabei aber trotzdem "Indie" und individuell fühlen wollen.
@Maester Obvious
16.11.2018 - 07:57 Uhr
Auf den Punkt!
Maester Obvious
16.11.2018 - 10:20 Uhr
Ich klinge wie ein elitärer Wichtigtuer, der diebische Freude an dummen Vergleichen und Schubladendenken hat. Rauche jetzt weiter meine E-Zigarette, lese die ZEIT, höre dabei alten Jazz und rede mir ein, dass ich dadurch die Welt rette.
@Maester Obvious
16.11.2018 - 10:20 Uhr
Auf den Punkt!
Keuler
16.11.2018 - 10:32 Uhr
Die zwei Vorposter sind ein und der selbe Hannes.
Flimmern
16.11.2018 - 13:20 Uhr
Verdientes Album der Woche!

Beerhunter

Postings: 40

Registriert seit 14.10.2013

17.11.2018 - 10:06 Uhr
Ihr immer mit euren muffigen Jammerlappen. Singen kann der Mann und es klingt alles rund und nett, aber sowas hört man doch am besten um fünf zum Abendessen, allein und ängstlich.
de knättler
17.11.2018 - 18:33 Uhr
so ä seich kann man 10jährigen empfehlen aber kein richtiger musikfreak hört sich so ein quatsch an.

Tobson

Postings: 1061

Registriert seit 11.06.2013

20.11.2018 - 17:04 Uhr
Schönes Ding. Meine Favoriten zur Zeit sind "Fragen" und die Songs Nr. 6 bis 10. :-D

Autotomate

Postings: 3735

Registriert seit 25.10.2014

22.11.2018 - 09:01 Uhr
Durch die ganze Herangehensweise mit verschenkten Alben und Zahlsovielduwillstkonzerten schwingt schon was vom guten alten Punkspirit mit, sehr sympathisch. Die Songs und die Texte sind auch nett gemacht, allerdings kann ich wirklich nicht behaupten, dass ich sie besonders mag. Dafür sind sie einfach viel zu lieb und beschaulich.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: