Beirut - Gallipoli

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 857

Registriert seit 11.06.2013

23.10.2018 - 19:45 Uhr - Newsbeitrag
1.2.2019

fm1
24.10.2018 - 12:39 Uhr
Da freue ich mich doch glatt schon mal drauf!
Nachfrage
24.10.2018 - 12:52 Uhr
Wieso denn das die letzte war unterirdisch.
Und komm mir jetzt nicht mit unterschätzte Platte.
Das war einfach nischts

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14777

Registriert seit 08.01.2012

24.10.2018 - 14:21 Uhr - Newsbeitrag
BEIRUT KÜNDIGT SEIN NEUES ALBUM "GALLIPOLI" FÜR DEN 01.02.19 auf 4AD AN!
DIE GLEICHNAMIGE SINGLE ERSCHEINT HEUTE
Smart Url: http://smarturl.it/GallipoliStream
Zach Condon, Mastermind von Beirut, hat News für uns: Am 1. Februar 2019 wird sein neues Studioalbum „Gallipoli“ erscheinen und bereits heute der Titeltrack daraus! Außerdem wird er uns mit seiner Band im Frühjahr live beehren.

Die zwölf Songs des Albums nahmen im Winter 2016 Gestalt an, als Condon die Liebe zu seiner Farfisa Orgel wiederentdeckte – jenem Instrument, das er beim Schreiben seiner ersten beiden Beirut-Alben („Gulag Orkestar“, 2006 & „The Flying Club Cup“, 2007) nutzte und das zum klanglichen Markenzeichen des damaligen Newcomers wurde. Nachdem erste Song-Skizzen in New York und seiner derzeitigen Heimat Berlin entstanden, zog sich Condon in die Sudestudios zurück – einem Studiokomplex im ländlichen Apulien in Süditalien.

Die erste Single, gleichzeitig Titeltrack des Albums, verbindet perfekt den ursprünglichen Beirut-Sound mit einem neu entdeckten Klangkosmos. Die Entstehung beschreibt Zach so: “We stumbled into the medieval-fortressed island town of Gallipoli one night and followed a brass band procession fronted by priests carrying a statue of the town’s saint through the winding narrow streets behind what seemed like the entire town. The next day I wrote the song entirely in one sitting, pausing only to eat.”

Ein langes, persönliches Statement von Zach Condon (übersetzt von Daniel Koch) zum neuen Album gibt es unten! Albumcover, Foto und Statement gibt es hier zum Download!

Beirut Tour:
30.03. Funkhaus, Berlin
31.03. Funkhaus, Berlin
06.04. Palladium, Köln
15.04. Zenith, München
fm1
24.10.2018 - 15:59 Uhr
@Nachfrage: Nö, die war gut. Wenn auch nicht unterschätzt. Zumindest nicht von mir.
Neue Single
10.01.2019 - 17:50 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=GCVB5zjwdzE

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14777

Registriert seit 08.01.2012

10.01.2019 - 18:39 Uhr - Newsbeitrag
Zach Condon, der Kopf hinter Beirut, veröffentlicht heute den nächsten Vorboten aus dem für 1. Februar angekündigten neuen Album „Gallipoli“: „Landslide“. Die Aufnahmen zu den 12 neuen Songs begannen im Winter 2016 als Condon sich zum ersten mal wieder seit den Aufnahmen der ersten beiden Beirut Alben („Gulag Orkestar“ aus 2006 bzw. „The Flying Club Cup“ aus 2007) an seine Farfisa Orgel setzte.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14777

Registriert seit 08.01.2012

31.01.2019 - 20:30 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

cargo

Postings: 167

Registriert seit 07.06.2016

01.02.2019 - 09:07 Uhr
Ich bin positiv überrascht. Das Album kommt tatsächlich an die Anfangstage heran. Hätte ich Condon gar nicht mehr zugetraut.
retro
01.02.2019 - 14:43 Uhr
Nein, das hat ziemlich wenig mit den grossartigen ersten beiden Alben zu tun. Muss es aber auch nicht.
Oh das wird wachsen
02.02.2019 - 21:15 Uhr
Kam leider nicht weiter als when I die - läuft ständig auf repeat

maxlivno

Postings: 1173

Registriert seit 25.05.2017

02.02.2019 - 22:33 Uhr
Hab mal reingehört, hat mich aber teilweise gelangweilt
Nun
02.02.2019 - 22:43 Uhr
Interessant vielleicht solltest deswegen mal einen Arzt aufsuchen.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 857

Registriert seit 11.06.2013

03.02.2019 - 11:00 Uhr
Die Begeisterung auf Albumlänge hat sich bei mir (noch) nicht eingestellt, aber "When I die" ist der vielleicht bislang schönste Song in 2019.
Dr. Smart
07.02.2019 - 13:47 Uhr
L-Tryptophan aus dem Haus Vitafair kosten 14,90 Euro. Gallipoli kostet als CD bei Amazon 12,99 Euro. Ist also eine reine Preisfrage, welches Schlafmittel man wählt. Es funktionieren beide
Laut
07.02.2019 - 15:47 Uhr
Laut.de gibt 2/5.
Anthony Fantano
07.02.2019 - 17:36 Uhr
4/10

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: