Herbert Grönemeyer - Tumult

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

28.09.2018 - 20:54 Uhr - Newsbeitrag
Neues Album. Erscheint am 09.11.18

Hier der erste Song. In meinen Ohren leider äußerst langweilig

Otto Lenk

Postings: 523

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2018 - 23:33 Uhr
De Herbert halt. Ich mag's.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16434

Registriert seit 07.06.2013

28.09.2018 - 23:55 Uhr
Den gibt es ja endlich mal auf Spotify.

Cayit

Postings: 80

Registriert seit 05.05.2014

29.09.2018 - 10:25 Uhr
Hört sich gut an.
Waltraud
29.09.2018 - 14:34 Uhr
Witzige Randinformation: Das Klackern im Hintergrund wurde höchstpersönlich von Herberts Bruder Dietrich (Arzt) mithilfe seines Operationsbestecks eingespielt.
oha
01.10.2018 - 00:35 Uhr
kann es sein, dass sein gesang schon stark bearbeitet werden muss, weil er gewisse töne gar nicht mehr trifft? :D

Mister X

Postings: 2502

Registriert seit 30.10.2013

01.10.2018 - 07:13 Uhr
Mensch eines der bedeutendsten und wichtigsten deutschen Songs. Wird leider sehr oft uebersehen.

Bei Herbert gefielen mir tatsaechlich meisst nur die Singles. Selbst beim Album Mensch. Diese sind aber immer Top.


Bert
02.10.2018 - 08:46 Uhr
Absoluter Hit, das neue Lied. Der alte Fuchs zeigt, wie es geht.
Bert
02.10.2018 - 08:50 Uhr
zurück zu den 80ern kommt mir da fast in den Sinn..

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16434

Registriert seit 07.06.2013

02.10.2018 - 22:09 Uhr
@Mister X:
Aber auf dem formidablen "Bleibt alles anders" waren doch soviele fantastische Nicht-Singles.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1107

Registriert seit 12.12.2013

03.10.2018 - 11:42 Uhr
Mag den neuen Song. Gesang teils arg an der Grenze des Erträglichen, aber schönes Arrangement.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15449

Registriert seit 08.01.2012

04.10.2018 - 19:24 Uhr
Herbert Grönemeyer - neues Album TUMULT am 09. November, erste Single und Video SEKUNDENGLÜCK hier
Herbert Grönemeyer, Herbert Grönemeyer - neues Album TUMULT am 09. November, erste Single und Video SEKUNDENGLÜCK hier

Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer - neues Album TUMULT am 09. November, erste Single und Video SEKUNDENGLÜCK hier
„Tumult“. So heißt das neue Album von Herbert Grönemeyer, das am 9. November erscheint. Die erste Single-Auskopplung trägt den Titel „Sekundenglück“. Das Video zum Song ist außergewöhnlich! Über seine Social Media Kanäle hatte Herbert Grönemeyer seine Fans dazu aufgerufen, ihre eigenen, besonderen „Sekundenglück“-Momente filmisch und fotografisch einzufangen und einzusenden. Daraus entstand ein hochemotionales Musikvideo zur ersten Single, das es jetzt hier zu sehen gibt.



Tumult: Das ist Herbert Grönemeyers Wort für den Zustand, in dem sich unsere Gesellschaft befindet. Es ist eine nervöse, eine unruhige Zeit. Viele Gewissheiten schwinden; und vieles von dem, was uns einst sicher und selbstverständlich erschien, wird in Frage gestellt. Wie wollen wir leben? Was können wir tun, damit wieder Hoffnung herrscht und nicht Hass? Wie verteidigen wir unsere Freiheit gegen ihre Verächter? Wie stehen wir zu uns selbst in einer Gegenwart, in der sich so viele verbiegen und ihr Menschsein verleugnen? Wie kommen wir miteinander aus?

„Tumult“ ist Herbert Grönemeyers fünfzehntes Album. Vier Jahre haben wir auf neue Musik von ihm warten müssen. Aber das Warten hat sich gelohnt: „Tumult“ ist ein Höhepunkt in der 40-jährigen Karriere dieses singulären Künstlers. Ein absolut gegenwärtiges, hoch politisches Werk. Ein Werk, das die Lage beschreibt, in der wir leben; ein Werk, das Wort und Klang für die Stimmung findet, die uns alle ergriffen hat und in Sorge versetzt. Und es ist ein Werk, das uns Mut macht. „Tumult“: Das ist Musik zur Zeit.

Zwei Singles gibt es vorab zu hören. Gerade erschienen ist „Sekundenglück“: ein zartes, delikates, hoch lyrisches Stück; ein Lied, das auf die leichteste Weise erneut beweist, dass Herbert Grönemeyer nicht nur ein großer Musiker ist, sondern auch ein sehr großer Dichter. „Sekundenglück“ handelt von der Liebe und vom Geliebt-werden; es erzählt von dem, was selbst in Zeiten wie diesen unabänderlich Hoffnung stiftet. Es erzählt von dem Glück, das man in jenen „tausendstel Momenten“ findet, in denen man ganz bei sich ist und eins mit der Welt – oder in denen man ahnt, dass etwas Neues beginnt, eine zarte Liebe, ein kommendes Glück. Denn auch das kann „Tumult“ ja bedeuten: dass man spürt, dass etwas anders wird, heller und schöner, verheißungsvoll.

"Doppelherz / Iki Gönlüm“ heißt die zweite Single, die am 12. Oktober folgt. In diesem Lied singt Herbert Grönemeyer über die Heimat – über diesen Ort, den alle Menschen brauchen und nach dem alle Menschen sich sehnen. Aber wenn Herbert Grönemeyer von Heimat singt, dann singt er nicht davon, dass man sie vor Fremden beschützen muss. Heimat ist für ihn der Ort, an dem wir uns gegenseitig Schutz bieten. Und Heimat gibt es für ihn nur im Plural. „In jedem schlägt ein Doppelherz / einmal hier und dann da zuhause“, singt er auf Deutsch und auf Türkisch: in der Sprache seiner Heimat und in der Sprache derjenigen, die dort, wo er herkommt, ihre eigene Heimat gefunden haben; und der Berliner R’n’B-Sänger BRKN – er heißt eigentlich Andac Berkan Akbiyik – gesellt sich mit einem Gastauftritt dazu.

Im März 2019 geht Herbert Grönemeyer mit seinem neuen Album auf Tournee; der Start ist am 5.3. in Kiel. Danach spielt er in Berlin (7.3.), Bremen (8.3.), Halle/Westf. (10.3.), Leipzig (11.3.), Köln (13. + 14.3.), Stuttgart (16.3.), Zürich (17.3.), München (19. + 20.3.), Wien (22.3.), Hamburg (24. + 25.3.), Dortmund (27.3.), Mannheim (28.3.), Graz (30.3.) und Amsterdam (1.4.)

Ab Ende August 2019 schließt sich die große Open-Air-Tournee an: Erfurt (30.8.), Flensburg (1.9.), Berlin (3.9.), Hannover (6.9.), Gelsenkirchen (7.9.), Frankfurt (9.9.), Dresden (10.9.), Wien (12.9.)

www.groenemeyer.de
Herbert-Fan
11.10.2018 - 18:50 Uhr
Bist du ein Troll Waltraud? oder stimmt das tatsächlich mit dem Operationsbesteck? :-D (schade, dass man hier immer hinterfragen muss)
Waltraud
11.10.2018 - 20:20 Uhr
Glaube es stimmt wirklich. :-3
Niels Ruf auf Twitter
11.10.2018 - 20:25 Uhr
Nach dem Verfall der Lira, dem Ende der Pressefreiheit & den Preiserhöhungen bei BMW nun die nächste Hiobsbotschaft: Grönemeyer singt jetzt türkisch.
Herbert-Fan
13.10.2018 - 14:00 Uhr
Und ich finds toll.. macht richtig gute Laune der Song und seine Toleranz-Botschaft ist im Video wunderbar bebildert. Beim Fanvideo-Zusammenschnitt (erste Songauskopplung) geht einem auch das Herz auf. Und er bleibt sich einfach treu, beide Songs unverkennbar Herbert :-)
omfg
08.11.2018 - 22:17 Uhr
https://www.presseportal.de/pm/6788/4108428

das ist heftig, was grönemeyer da sagt.
wtf
08.11.2018 - 22:54 Uhr
Das ist doch nicht heftig. Das sind nur ein paar müde Sätze. Bist du vom Brigitte-Vertrieb?
Ach du Scheiße..
08.11.2018 - 22:58 Uhr
is ja krass!!...
Flugzeugabsturz in meinem Bauch
09.11.2018 - 12:18 Uhr
Auf seinem neuen Album "Tumult" versucht Herbert Grönemeyer in seinen Liedern zu verstehen, was Menschen nach Rechts treibt. Im Interview in der aktuellen Ausgabe der BRIGITTE findet er sehr deutliche Worte für seine eigene Haltung: "Leute jagen, stigmatisieren, Hitler zurück-wollen: nein. Das ist gemein, das brauchen wir nicht", sagt der 62-Jährige. "Angstmacherei hat System, auch bei der AfD, und die bietet gleichzeitig eine Art Schutz für diese Angst. Die Frage ist nur: Wovor? Es ist doch gar nichts passiert, es gibt doch keine echte Bedrohung." Seiner Meinung nach wurde vor drei Jahren eine echte Chance verpasst: "Diese erwachsene, positive Art, wie wir den Menschen entgegengetreten sind, hätten wir nutzen können, um uns als Gemeinschaft eine humanistische Identität zu geben", sagt Grönemeyer. "Das ist schade, dass wir diese Chance haben vorbeiziehen lassen. Das haben wir den Rechten überlassen."

Aber auch die politische Linke sei weltweit nicht unschuldig an der Misere. "Die Linksliberalen - die SPD bei uns, Labour in England, die Demokraten in den USA - interessieren sich nicht mehr für die Sorgen der Leute", so Grönemeyer. "Die sind saturiert, sind aufgeblasen, und das bringt sie in ein Dilemma - denn die Menschen fragen sich schon lange: Wer hört uns eigentlich zu? Die Probleme der Menschen waren den Linken zu lange lästig."


https://www.presseportal.de/pm/6788/4108428
MDR
11.11.2018 - 02:19 Uhr
Schönes Interview:

https://www.mdr.de/kultur/themen/herbert-groenemeyer-spricht-ueber-tumult-seine-neue-platte-100.html

Äh, nunja..."schön"...*räusper*
Mic
12.11.2018 - 23:13 Uhr
Ich habe das Album nun viermal durchgehört. Warum auch immer:-) Sekundenglück ist typisch Herbert. Passt schon. Der Rest oh je oh je. Ausnahme ist der Song "Warum". Der ist echt klasse.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15449

Registriert seit 08.01.2012

15.11.2018 - 21:10 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Bert
17.11.2018 - 08:01 Uhr
Sicher nicht sein stärkstes, aber ich mag Gröni. "Warum" erzeugt von Text und Musik her absolut Gänsehaut...und dann sein Gesang obendrauf..
Bert
17.11.2018 - 09:30 Uhr
Dieses Doppelherz...da kann man auch gleich Tarkan hören. Aber mit Alben wie Bochum und Bleibt alles anders und dem noch mehr Gänsehaut-Erzeuger "Der Weg"..
Reinhörer
17.11.2018 - 11:20 Uhr
Unverkennbar Grönemeyer - wer diese Musik mag, wird auch die neue Platte mögen.

Mister X

Postings: 2502

Registriert seit 30.10.2013

17.11.2018 - 15:39 Uhr
Meinung ? In Rente gehen Herbert !
Knappe
17.11.2018 - 23:08 Uhr
Diese grausliche Farbwahl beim Cover stört mich.
Herbert Grönemeyer feat. Radiohead
17.11.2018 - 23:11 Uhr
Die einsame Bierflasche an der Bar (is flying like a Seagull into the Breeze of the Stars)
Victoria Sprenger
31.12.2018 - 21:57 Uhr
Erstens ist das "Gegröhle" immer dasselbe, zweitens frage ich mich obHr. Grönemeyer völlig abgestumpft ist.
Wer solche Äußerungen zur Lage in Deutschland von sich gibt, obwohl er hier gar nicht lebt und selbst nicht betroffen ist, will dann nicht allen Ernstes, dass diesselben Leute die er so schön beschimpft hat nun sein drittklassiges Album kaufen sollen!? Nein Danke Hr. Grönemeyer
Schlimme Vermutung
31.12.2018 - 22:08 Uhr
Verliert Grönemeyer nach dem Brexit seine Aufenthaltsgenehmigung für Großbritannien und wird als illegaler Ausländer dort rausgeworfen?
H. Gröhlemeyer
27.06.2019 - 18:29 Uhr
Grönemeyer sieht Fluechtlinge positiv: „Das vitalisiert ein Land“

“Wenn man sieht, mit welcher Dankbarkeit und welcher Wucht die hier Teil der Gesellschaft werden wollen und ihren Kopf einbringen wollen. Ich finde, das vitalisiert ein Land.“ Er finde auch, Deutschland werde immer bunter. “Man kann nicht immer alles niederreden, sondern man muss nach vorne denken, man muss nach Lösungen suchen, und man muss auch das, was man hat, wertschätzen und gleichzeitig gucken, wo kann man die Dinge verbessern.“

Bald möchte der Künstler seinen Worten wieder Taten folgen lassen. Bei der Neuauflage des Chemnitzer Konzerts „Wir sind mehr“ für Toleranz und gegen Fremmdenhass soll er laut dem Veranstalter im Programm von „Kosmos Chemnitz - Wir bleiben mehr“ am 4. Juli zu erleben sein. Zugleich haben Bands wie Alligatoah, Tocotronic und Liedermacher Joris zugesagt.
Leland Facepalmer
28.06.2019 - 02:34 Uhr
@Grönemeyer: *facepalm*

Ja, schon klar, das "vitalisiert" ein Land.

Soll er das mal Maria Ladenburger aus Freiburg sagen...
@Vorposter
28.06.2019 - 02:45 Uhr
Oder dem Daniel H!!!

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/bgh-prozess-tod-danielh-sachsen-100.html

Bitte lesen!
Grönemeyer
28.06.2019 - 07:06 Uhr
Danach verzieh ich mich wieder nach England in mein Villenviertel.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: