Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Chemical Brothers - No geography

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21493

Registriert seit 08.01.2012

28.09.2018 - 19:18 Uhr - Newsbeitrag



DAS LEGENDÄRE PRODUZENTEN DUO IST ZURÜCK!!

THE CHEMICAL BROTHERS VERÖFFENTLICHEN IHRE BRANDNEUE SINGLE „FREE YOURSELF“






Hier reinhören:







www.thechemicalbrothers.com

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21493

Registriert seit 08.01.2012

14.11.2018 - 17:50 Uhr - Newsbeitrag


DAS LEGENDÄRE PRODUZENTEN DUO IST MIT EINEM LEGENDÄREN VIDEO ZURÜCK!!

„FREE YOURSELF“





Hier das Video anschauen “Free Yourself”:















https://www.thechemicalbrothers.com/#greetings



https://www.facebook.com/ChemicalBros/



https://www.instagram.com/thechemicalbrothers/



https://twitter.com/search?q=thechemicalbrothers&src=typd&lang=de








The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

15.11.2018 - 00:21 Uhr
SOng ist naja, Video ganz lustig.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21493

Registriert seit 08.01.2012

19.11.2018 - 13:28 Uhr - Newsbeitrag
THE CHEMICAL BROTHERS announce forthcoming ALBUM ‘No Geography’ and UK Arena Shows for 2019

ALBUM OUT SPRING 2019 VIA VIRGIN EMI RECORDS

Following on from the critical and commercial success of their Grammy® nominated 2015 album, ‘Born In The Echoes’, the band’s 6th consecutive UK number 1, The Chemical Brothers today announce their ninth studio album, No Geography.

No Geography is set for a Spring 2019 release and includes the latest single ‘Free Yourself’, a favourite of the band’s spectacular new live show experienced at festivals across Europe this Summer, and dubbed “a euphoric, multi-faceted odyssey of blistering synths and deep grooves” by Rolling Stone. Free Yourself is accompanied by a groundbreaking video directed by long time creative collaborators, Dom&Nic. Watch the video here.

Following the recent announcement of a headline slot at London’s All Points East Festival and hot on the heels of two sold out shows at Alexandra Palace (their fastest ever selling tickets), The Chemical Brothers today also announce details of their biggest UK Arena tour to date scheduled for November 2019 with shows in Leeds, Manchester, Cardiff, Glasgow and Birmingham. Further dates have also been announced for North America in May 2019.

UK fans can pre-order a copy of the album No Geography via The Chemical Brothers official store now to get exclusive access to a UK ticket pre-sale: https://TheChemicalBrothers.lnk.to/NoGeography

Additional details for No Geography including artwork, track list and U.S. album pre-order are forthcoming.

In 2015, the legendary duo – comprising Tom Rowlands and Ed Simons – released their GRAMMY® nominated album, Born In The Echoes, which featured collaborations with such artists as Q-Tip, St. Vincent and Beck, videos from the Oscar-winning director Michel Gondry (Eternal Sunshine of the Spotless Mind, The Science of Sleep, The Green Hornet) and award winning director duo Dom&Nic (Oasis, David Bowie & Trent Reznor, Supergrass), plus experimentation in virtual reality with Chris Milk. Pitchfork praised Born In The Echoes as “some of the best pure pop songs Rowlands and Simons have ever made” while NME declared it “a bold reinvention of the Chemical Brothers’ sound”. The Chemical Brothers have sold more than 12 million albums and six million singles worldwide. They have had six No. 1 albums in the U.K. and were the first electronic act ever to receive a GRAMMY, winning in the Best Rock Instrumental Performance category for ‘Block Rockin’ Beats’ – the first of their four GRAMMY wins.

The Chemical Brothers UK Tour Dates:

24th May 2019 Headline slot at All Points East Festival, Victoria Park, London Tickets

21st November 2019 Leeds First Direct Arena

22nd November 2019 Manchester Arena

23rd November 2019 Glasgow The SSE Hydro

28th November 2019 Cardiff Motorpoint Arena

29th November 2019 Birmingham Arena

WATCH THE UK TOUR TRAILER: https://TheChemicalBrothers.lnk.to/2019UKTourTrailer



UK fan pre-sale: 9am GMT Tuesday 27th November 2018.

UK tickets go on general sale at 9am GMT on Friday 30th November 2018.



The Chemical Brothers North American Tour Dates:

12th May 2019 Mexico City, MX – Pepsi Center WTC

15th May 2019 Los Angeles, CA – Shrine Expo Hall *

16th May 2019 Los Angeles, CA – Greek Theatre *

17th May 2019 San Francisco, CA – Bill Graham Civic Auditorium *



*With The Black Madonna



US fan pre-sale: 10am PST Tuesday 4th December 2018.

US tickets go on general sale at 10am PST on Friday 7th December 2018.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

07.01.2019 - 20:48 Uhr - Newsbeitrag

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

07.01.2019 - 22:30 Uhr
"Free Yourself" fand' ich jetzt auch eher so mittel, aber "MAH" macht schon Spaß und erinnert mich va mal wieder dran, dass ich die echt mal live sehen will.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21493

Registriert seit 08.01.2012

08.01.2019 - 17:20 Uhr
+ THE CHEMICAL BROTHERS präsentieren ihren neuen Track "MAH" & Live-Visual ++



„MAH“ (kurz für „Mad As Hell“) feierte gestern Abend in der Beats 1-Show von Zane Lowe Weltpremiere. Zusammen mit ihrem neuen Track haben die Chemical Brothers ein beeindruckendes Live-Visual veröffentlicht, das bei den beiden ausverkauften Shows im legendären Alexandra Palace in London im vergangenen Oktober aufgezeichnet wurde. Das Video fängt die Atmosphäre der spektakulären Shows von The Chemical Brothers ein, die als eine der besten Live-Shows der Welt betrachtet werden. Die Visuals, die in dem Clip zu sehen sind, wurden von Marcus Lyall und Adam Smith kreiert, die seit über 25 Jahren als Show Designer für die Chemical Brothers arbeiten.



Schaut euch das Visual zu „MAH“ hier an:



The Chemical Brothers - MAH (Visual)



“MAH” ist nach dem im September veröffentlichten “Free Yourself” ein weiterer Vorbote auf das mit Spannung erwartete neue Album „No Geography“ das im Frühjahr diesen Jahres erscheinen soll. „No Geography“ wird der Nachfolger des 2015 erschienenen „Born In The Echoes“, auf dem Tom Rowlands und Ed Simons von den Chemical Brothers unter anderem mit Künstlern wie Q-Tip, St. Vincent und Beck kollaborierten. Insgesamt haben The Chemical Brothers über 12 Millionen Alben und sechs Millionen Singles weltweit verkauft. Allein in ihrer Heimat Großbritannien schaffte es das Duo sechs Mal auf Platz 1 der Album-Charts, darüber hinaus wurden die Chemical Brothers bereits vier Mal mit dem Grammy ausgezeichnet.


Hier noch die Pressemitteilung dazu.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 651

Registriert seit 13.02.2013

01.02.2019 - 16:46 Uhr - Newsbeitrag


Nun ist es offiziell: The Chemical Brothers haben die Veröffentlichung ihres neunten Studioalbums angekündigt: „No Geography“ wird am 12. April veröffentlicht und der nächste Vorbote dazu erscheint heute

mit „Got To Keep On“.



An einem Punkt während der Aufnahmen zu “No Geography” haben Tom Rowlands und Ed Simons den Reset-Button gedrückt. Es begann mit dem Bau eines Studios im Inneren des eigentlichen Studios – einem winzigen Raum, der alles beinhaltete, was sie bereits zu den Aufnahmen ihrer ersten beiden Alben benutzten. Equipment, das das innerhalb der letzten 20 Jahre auf Toms Dachboden Staub angesetzt hatte. Dieser spezielle Raum hat ihnen die Freiheit gegeben, auf eine Art Musik zu kreieren und ihre Geschichte zu erzählen, wie sie es seit Jahren nicht mehr machen konnten.

Wo immer es möglich war, haben sie Dinge anders als sonst gemacht oder einfach auf sich zukommen lassen. Songs entstanden um die Vocal samples herum, wurden eng mit der Musik verbunden von der Tom und Ed sich führen ließen. Dialog-Fetzen aus einem Dial-A-Poem Projekt aus den 60ern wurden ausgewählt, die die Stimmung im Studio reflektierten. Einige Songs wurden direkt am Publikum getestet als sie 2018 mit ihrem Live-Set auf Tour waren (darunter zwei Shows im Alexandra Place, die größte UK Headliner Show der Band bis heute) und in ihr reguläres DJ Set aufgenommen.



Das daraus entstandene Album ist ein musikalischer Befreiungsschlag, eine Platte, die neben “Exit Planet Dust”, dem Debüt des Duos standhalten kann, genauso wie neben „Further“, dem psychedelischen Klassiker aus dem Jahr 2010 - beides Meilensteine in der Geschichte der Chemical Brothers. Und so wird auch “No Geography” ein weiterer Eckpfeiler in ihrer musikalischen Geschichte sein.



“No Geography” enthält neben den bereits veröffentlichten Tracks “Free Yourself” und “MAH” (“a short & bloody ride into our modern media psychosis” The Guardian) auch die aktuelle Single “Got To Keep On”. Einige der Tracks auf “No Geography” enthalten Vocal Features der norwegischen Sängerin Aurora, die Teile des Albums in enger Zusammenarbeit mit der Band geschrieben und in deren Studio aufgenommen hat. Der Song

“Eves Of Destruction” entstand mit dem japanischen Rapper Nene.





“No Geography” tracklist:



1. Eve Of Destruction

2. Bango

3. No Geography

4. Got To Keep On

5. Gravity Drops

6. The Universe Sent Me

7. We’ve Got To Try

8. Free Yourself

9. MAH

10. Catch Me I’m Falling



“No Geography” das Nachfolge-Album des 2015 mit dem Grammy nominierten Albums “Born In The Echoes” (ihrem sechsten Album, das in UK in Folge auf Platz Eins der Charts gelangte).


Wie bereits angekündigt werden The Chemical Brothers dieses Jahr im Anschluss an ihre Album-Veröffentlichung, ihre Musik bei einer Reihe von Arena-Shows und Festivals dem ganz großen Publikum präsentieren:



11.Mai Corona Capital Guadalajara Festival, Mexico

12. Mai Arena, Mexico City, Mexico

15. Mai The Shrine, Los Angeles, USA

16. Mai The Greek Theatre, Los Angeles, USA

17. Mai Bill Graham Civic Auditorium, San Francisco, USA

24. Mai All Points East Festival, Victoria Park, London

11. Juli Mad Cool Festival, Madrid, Spain

13. Juli NOS Alive Festival, Lisbon, Portugal

21. Juli Deichbrand Festival, Cuxhaven, Germany

24. August Creamfields, Daresbury, UK

21. November Leeds First Direct Arena, UK

22. November Manchester Arena, UK

23. November Glasgow The SSE Hydro, UK

28. November Cardiff Motorpoint Arena, UK

29. November Birmingham Arena UK









Hier in den Song reinhören “Got To Keep On”:











https://www.thechemicalbrothers.com/#greetings

https://www.facebook.com/ChemicalBros/

https://www.instagram.com/thechemicalbrothers/

https://twitter.com/search?q=thechemicalbrothers&src=typd&lang=de


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21493

Registriert seit 08.01.2012

04.04.2019 - 20:26 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Meinungen?
05.04.2019 - 09:46 Uhr
Wie immer konsequent an der Qualität des Albums vorbei rezensiert, auf Planetentests.de ist eben einfach Verlass.

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

12.04.2019 - 11:00 Uhr
Nach den ersten Durchgängen muss ich sagen, dass es mir doch ziemlich gut gefällt, deutlich zugänglicher als "Born In The Echoes", welches ich im Nachhinein doch eher als schwach/sperrig empfinde. "No Geography" hat eine Vielzahl an Hits und eventuellen Growern zu bieten und ist auch nicht zu aufgeblasen um anstrengend zu werden. Allerdings wird man auch nichts Neues oder Weltbewegendes hören, gerade auch der Einstieg ist vielleicht etwas holprig geraten, aber ab dem Titelsong ist das Album eigentlich richtig rund.
Nichts auf das die Welt gewartet hat, aber trotzdem schön, dass es da ist.
Highlights: "Got To Keep On", "The Universe Sent Me", "We'v Got To Try". 7/10 von mir.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

12.04.2019 - 11:06 Uhr
Werd heute Abend mal reinhören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

13.04.2019 - 17:53 Uhr
Joah, wie immer zuletzt ganz nett. Sowas geiles wie "Dig your own hole" ist aber eh nciht zu erwarten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

13.04.2019 - 17:55 Uhr
Oh, "We've got to try" ist sehr geil.
Chemie-Bruder
13.04.2019 - 17:55 Uhr
No borders! One World!
kyuss
14.04.2019 - 12:46 Uhr
Bester Song ist lieber Felix: The Universe Sent me, laut, sehr laut hören!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7676

Registriert seit 26.02.2016

11.06.2019 - 10:25 Uhr - Newsbeitrag

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

15.06.2019 - 19:51 Uhr
5/10 bei der Plattentest Besprechung, das ist doch nicht euer Ernst, oder?

9/10: Einfach eine super groovige Platte der elektronischen Brüder, bei der die Songs perfekt ineinander übergehen. Hier ist nicht der Song, sondern das Album der Star und folglich auch nix für den Spotify 0815 Hörer.
matinique
16.06.2019 - 19:23 Uhr
ob man es auch schaffen wird, andere meinungen zu akzeptieren, ohne vorwürfe wie "0815 hörer"? man weiß es nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

28.11.2019 - 20:54 Uhr
Nettes Album. Wie die meisten nach "Surrender". Wobei ich da "Come with us" sowie "We are the night" etwas schwächer und "Further" etwas besser fand. Highlight für mich ganz klar "We've got to try".

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

29.05.2020 - 17:21 Uhr
Habe mich in letzter Zeit mal durch die gesamte Diskographie gehört und bin ziemlich begeistert. Klar, DYH ist das Beste, Surrender und EPD danach. Das ist ja so halbwegs Konsens. Danach kommt aber bei mir schon PTB (und ehrlich gesagt mit nicht allzu viel Abstand zur Topgruppe). MMn reiht sich da Hit an Hit und es funktioniert auch noch als homogenes Ganzes. Danach für mich No Geography, das mir (bis auf vorne und hinten) auch durchgehend mundet. Come With Us, We Are The Night und Further funktionieren als Buffet für Hitsingles, sind aber nicht notwendigerweise am Stück zu genießen. Born In The Echoes bildet für mich das Schlusslicht, wobei ich schon sagen würde, dass die Band eigentlich immer irgendwas Cooles abliefert und sei es nur eine Single und ein verträumterer Song. Generell die Gegensätzlichkeit von totalen Brechern und wahnsinnig schönen, melancholisch-anmutenden Songs, ohne dabei an Qualität zu verlieren, finde ich beeindruckend. Und das zieht sich eigentlich durch alle Alben.
Ich glaube, die haben bei mir einen besonderen Platz im Herzen, weil die exakt meinen elektronischen Geschmack treffen (ähnlich wie Run The Jewels das für Hiphop bei mir sind, beides (leider) nicht meine "Haupt-" Genres, aber jeweils meine absoluten Lieblingskünstler).

Ich frag' mich manchmal ob die absichtlich nicht mehr so konstant gute Alben machen, denn Hits kriegen sie ja wirklich noch jedes Mal hin... Vielleicht nicht mehr so die großen Ambitionen.. Is ja auch okay so.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2079

Registriert seit 04.02.2015

29.05.2020 - 18:46 Uhr
@Croefield:
Schöner Beitrag, bei dem ich mich in fast allen Aussagen anschließen kann.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

29.05.2020 - 18:49 Uhr
Jepp, schicker Text. Und ich werd den gleich mal als Anlass nehmen, mir ein paar Alben wieder anzuhören.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2079

Registriert seit 04.02.2015

29.05.2020 - 23:09 Uhr
Ich glaube, die haben bei mir einen besonderen Platz im Herzen, weil die exakt meinen elektronischen Geschmack treffen

Kann ich einerseits ein Stück weit teilen. War damals in den 90ern neben Prodigy, Fatboy Slim, Propellerheads etc. diejenige elektronische Musik, die am heftigsten in einer nicht so weit von Punk und Alternative Rock entfernten Ästhetik auf die Glocke gehaut hat. Wird ja nicht umsonst oft als elektronische Musik für Rockhörer beschrieben und das ist ja auch per se gar nix Schlechtes.

Aber es kann auch Musik sein, die aus der „Rockecke“ stammende Hörer aufgeschlossen(er) gegenüber vollelektronischer Musik macht. War bei mir nie notwendig, da ich eigentlich durchgängig viel elektronische Musik gehört hab. Aber hab das bei einigen Leuten beobachtet, dass sie über diesen Weg ihren Horizont erweitert haben.

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

30.05.2020 - 13:06 Uhr
Ja genau. Die sind für so - musikalisch vielleicht etwas in eine Einbahnstraße geratene - (Rock-)Musikhörer wie mich ein super "door oponer".
Big Beat ist da natürlich auch, wie erwähnt, sehr dankbar.

Wobei ich Anfang der 2000er auch eine sehr unangenehme Trance-Phase hatte, aber da war ich halt auch noch ein Kind. :D

cipo

Postings: 15

Registriert seit 13.06.2013

30.05.2020 - 13:21 Uhr
Ja, beeindruckend, wie sie ihre eigene Nische geschaffen und darin durchgängig relevanten und qualitativ hochwertigen Output geschaffen haben.

Zur Zeit von Music for the Jilted Generation und Exit Planet Dust waren The Prodigy für mich die visionären Vorreiter und die Chemical Brothers waren irgendwie auch da (ich war auch noch sehr jung ;)). Aber während ich The Prodigy spätestens seit Always Outnumbered künstlerisch nicht mehr ernst nehmen kann (wozu auch ihre völlig überdrehten Live Shows beigetragen haben), sind die Brothers wirklich in Würde gealtert.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

30.05.2020 - 21:04 Uhr
Kann ich einerseits ein Stück weit teilen. War damals in den 90ern neben Prodigy, Fatboy Slim, Propellerheads etc. diejenige elektronische Musik, die am heftigsten in einer nicht so weit von Punk und Alternative Rock entfernten Ästhetik auf die Glocke gehaut hat. Wird ja nicht umsonst oft als elektronische Musik für Rockhörer beschrieben und das ist ja auch per se gar nix Schlechtes.

Schön beschrieben. Ging mir ähnlich. Bin erst spät noch zu anders gelagerter elektronischer Musik gekommen. Ich würde übrigens noch Massive Attack dazu zählen, auch wenn die natürlich mehr Instrumente verwendeten als die hier genannten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26882

Registriert seit 07.06.2013

01.06.2020 - 16:33 Uhr
Gestern aufgrund des Threads mal wieder gehört und gefällt mir auf voller Länge echt gut. Könnte gesamt wirklich ihr bestes seit 'Button" sein. Es passiert einiges. Highlight bleibt für mich klar "we've got to try".

Croefield

Postings: 1625

Registriert seit 13.01.2014

03.06.2020 - 12:16 Uhr
Was MACHINA sagt, kann ich auch wirklich nur nochmal zu 100% unterschreiben. "We've got to try" ist für mich vielleicht sogar in den Top 10 Chemical Brothers-Songs, das ist einfach ein ziemlich perfekt (produzierter) Hammer.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: