Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Laibach - The sound of music

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

05.09.2018 - 19:03 Uhr - Newsbeitrag

LAIBACH - THE SOUND OF MUSIC
ALBUM AM 23.10.2018 VIA MUTE/[PIAS]
TITELSTÜCK HIER SEHEN
LIVE PREMIERE BEIM STEIRISCHEN HERBST

“The hills are alive, with the sound of music
With songs they have sung, for a thousand years”

Laibach haben Details ihres mit Spannung erwarteten Albums „The Sound of Music“ bekannt gegeben, das am 23. November 2018 auf Vinyl, CD und digital via Mute/[PIAS] veröffentlicht wird.

Hören Sie hier das Titelstück, eine klassische Laibach'sche Aneignung von „The Sound of Music“



Die Idee zu ihrer Version von "The Sound of Music" (deutsch: „Meine Lieder – meine Träume“, einem der erfolgreichsten Musikfilme Hollywoods überhaupt) entstand, nachdem Laibach im Jahr 2015 nach Nordkorea eingeladen worden waren, um dort aufzutreten. Beim Konzert in Pjöngjang spielte die Band mehrere Songs aus dem Soundtrack des Films von 1965, der nicht zuletzt auch einer der bekanntesten und beliebtesten Filme in der Volksrepublik ist.

The_Sound_of_Music_Cover_Packshot

Zu Laibach gesellen sich Boris Benko (Silence) und Marina Mårtensson am Gesang; das Album behandelt Original-Material wie „My Favorite Things“, „Edelweiss“, „Do-Re-Mi“ und „Maria“ (hier überarbeitet als „Maria / Korea“ („How do you solve a problem like Maria / Korea?“) auf die Laibach'sche Art, enthält darüber hinaus aber auch Stücke wie „Arirang“, die Laibach-Interpretation eines traditionellen koreanischen Volksliedes, das als inoffizielle Nationalhymne von Nord- und Südkorea gilt, sowie Aufnahmen des Schulorchesters der Kum Song Music School in Pjöngjang, die das Gayageum, ein traditionelles, zitherartiges Streichinstrument, spielen. Vervollständigt wird das Album durch die Begrüßungsrede von Mr. Ryu vom Komitee für kulturelle Beziehungen der Demokratischen Volksrepublik Korea, der Laibach im Land willkommen heißt.

Laibachs Performance in Nordkorea wurde vom Regisseur, Künstler und Kulturdiplomaten Morten Traavik im Film „Liberation Day“ dokumentiert, der nach seiner Erstaufführung für Storyville auf BBC4 nun bei iTunes erschienen ist.

Zusätzliche Aufnahmen zum Album wurden in Ljubljana, Slowenien gemacht. Das Album ist eine weitere Zusammenarbeit zwischen Laibach und Silence (Primož Hladnik und Boris Benko), die bereits das 2006er „Volk“-Album von Laibach mitverantwortet haben.

Mit der Live-Premiere von „The Sound of Music“ eröffnet die Band am 20. September das Festival Steirischer Herbst in Graz. Ein Streichsextett und Kinderchor stehen auf dem Programm, später am Abend werden Laibach in einem Club inmitten eines Berges auflegen. Tags drauf wird Ivan Novak von Laibach in der herbstbar in Graz ein Gespräch mit den Festivalkuratorinnen Ekaterina Degot und Katalin Erdödi führen.


TOURDATEN

07.09. SL-Ljubljana, Križanke - Laibach with Lviv Philharmonic Orchestra
20.09. AT-Graz, Steirischer Herbst - Premiere of The Sound of Music + DJ Set
09.10. RU-St Petersburg, Opera Club RU - Also Sprach Zarathustra & The Sound of Music-Performance
11.10. RU-Moskau, Glav Club - Also Sprach Zarathustra & The Sound of Music-Performance

Weitere Livetermine folgen - alle Details unter http://www.laibach.org/future-events

THE SOUND OF MUSIC TRACKLISTING

01 - The Sound of Music
02 - Climb Ev'ry Mountain
03 - Do-Re-Mi
04 – Edelweiss
05 - Favorite Things
06 - Lonely Goatherd
07 - Sixteen Going On Seventeen
08 - So Long, Farewell
09 - Maria / Korea
10 – Arirang
11 - The Sound of Gayageum
12 - Welcome Speech

The Sound of Music vorbestellen – http://smarturl.it/LAIBACH-SOM

Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
05.09.2018 - 19:32 Uhr
Ich find den Song nicht verkehrt.
Sonst immer motze
05.09.2018 - 19:44 Uhr
Sehr gut!!

MasterOfDisaster69

Postings: 693

Registriert seit 19.05.2014

26.10.2018 - 18:38 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=EavTye99eZA

"....apfel strudels
....schnitzel with noodles
...these are a few of my favorite things"

genau mein "Geschmack"...
egal, was da noch kommt, schon jetzt eines der Highlights in 2018 !!!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

20.12.2018 - 20:45 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
moly94
25.01.2019 - 15:13 Uhr
Mozart war wirklich Österreicher (auch wenn die Zugehörigkeit Salzburgs damals als Bistum natürlich noch mehr oder weniger unabhängig war, das Zitat kenne ich allerdings mit Beethoven, der ja eigentlich Deutscher war in den Köpfen vieler aber fälschlich als Österreicher bekannt ist ;)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: