Thom Yorke - Suspiria – Music for the Luca Guadagnino film

User Beitrag

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 840

Registriert seit 14.03.2017

04.09.2018 - 17:19 Uhr - Newsbeitrag
Suspirium is taken from Thom Yorke’s Suspiria (Music for the Luca Guadagnino Film) which will be released October 26 on XL Recordings. http://x-l-r.co/suspiria



Mr Right
04.09.2018 - 19:17 Uhr
Hat irgendwie was von Sufjan Stevens. Was witzig ist den der hat am Soundtrack Luca's vorigem Film mitgearbeitet. Hoffe ja das der Song der Fremdkörper im Soundtrack sein wird. Unter nem Suspiria Soundtrack stell ich mir was creepy abgedrehtes vor.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

04.09.2018 - 19:31 Uhr
THOM YORKE VERÖFFENTLICHT DEN SOUNDTRACK ZUM KINOFILM "SUSPIRIA" AM 26.10.18 AUF XL RECORDINGS.
DIE SINGLE "SUSPIRIUM" ERSCHEINT SCHON HEUTE
Smart Url: http://x-l-r.co/suspiria
Schon länger war bekannt, dass Radiohead Frontmann Thom Yorke an dem Soundtrack zum Remake des Dario Argento-Klassikers "Suspiria" arbeiten würde. Die von Luca Guadagnino gedrehte Neuverfilmung, erlebte bei den Filmfestspielen von Venedig gerade seine Kino-Premiere. Das Original von 1977 gilt als Meisterwerk des fantastischen Films und avancierte über die Jahre zum Kultfilm unter Horror-Fans. Die damalige Musik stammte von der italienischen Progessive-Rockband Goblin. An diesen originalen Motiven hat sich auch Thom Yorke orientiert. Anders als im Original spielt das Remake nun nicht mehr in Freiburg, sondern in Berlin zur Zeit des Kalten Krieges, was sich auch thematisch im Soundtrack wiederfindet. Melodische Piano/ Vocal-Balladen treffen hier auf düster grollenden Krautrock der 70er. Der komplette Score wurde von Thom Yorke komponiert sowie arrangiert und zusammen mit Sam Petts-Davis produziert. Bei der musikalischen Umsetzung haben das London Contemporary Orchestra and Choir, Noah Yorke an den Drums und Pash Mansurov an der Solo-Flöte auf "Suspirium" mitgewirkt.
"Suspira (Music for the Luca Guadagnino Film)" erscheint als Doppel-Gatefold-Vinyl, Doppel-CD und natürlich digital am 26.10.18 auf XL Recordings!
Ab dem 15.11.18 läuft "Suspiria" auch offiziell in deutschen Kinos.
Tracklist "Suspira (Music for the Luca Guadagnino Film)"
CD1

A Storm That Took Everything
The Hooks
Suspirium
Belongings Thrown in a River
Has Ended
Klemperer Walks
Open Again
Sabbath Incantation
The Inevitable Pull
Olga’s Destruction (Volk tape)
The Conjuring of Anke
A Light Green
Unmade
The Jumps


CD2

Volk
The Universe is Indifferent
The Balance of Things
A Soft Hand Across your Face
Suspirium Finale
A Choir of One
Synthesizer Speaks
The Room of Compartments
An Audition
Voiceless Terror
The Epilogue


Robert G. Blume

Postings: 387

Registriert seit 07.06.2015

04.09.2018 - 19:37 Uhr
Schön. Freu mich drauf :)
10/10
04.09.2018 - 22:02 Uhr
Thom Yorke hat gefurzt: 10/10
retro
05.09.2018 - 08:12 Uhr
unabhängig vom film ein starker song.
aoty
05.09.2018 - 16:32 Uhr
schon jetzt hier im forum album des jahres
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
05.09.2018 - 16:33 Uhr
Radiohead und Arcade Fire sind einfach geil! Emopop forever!!
Come on
05.09.2018 - 17:05 Uhr
Dieser Rudi ist wie Herpes.

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 840

Registriert seit 14.03.2017

03.10.2018 - 11:02 Uhr - Newsbeitrag
Song ist für sich eher durchschnittlich, wirkt wie ein Interlude, was es fast in der Mitte von CD 1 auch evtl ist,weswegen das im Kontext wieder funktionieren könnte
GV
03.10.2018 - 16:05 Uhr

Bin extrem gespannt auf den Soundtrack. Wird sicher in meiner Jahres-Top-Ten landen.
Auch schön, dass scheinbar recht viel gesungen wird. Damit hätte ich eigentlich nicht wirklich gerechnet...

...dennoch: Als Suspiria-Soundtrack funktioniert das Ganze irgendwie nur bedingt. Erst Recht, wenn ich an die wirklich verstörenden Klänge denke, die Goblin damals für das Original fabriziert hat. Ist mMn einfach eine seltsame Wahl Thom Yorke damit zu beauftragen. Hab das Remake aber auch noch nicht gesehen.
bei mir jetzt schon
04.10.2018 - 18:41 Uhr
album der decade, ganz einfach

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

05.10.2018 - 20:11 Uhr
THOM YORKE
HAS ENDED
Vö: 03.10.18
Label: XL Recordings
ISRC: GB-4YG-18-00149

Smart URL: http://x-l-r.co/hasended
Videolink:


Thom Yorke & XL Recordings veröffentlichen den Soundtrack zu "Suspiria (Music for the Luca Guadagnino Fim)" am 26.10.18. Die neue Single "Has Ended" aus dem kommenden Album ist ab sofort digital erhältlich.

Schon länger war bekannt, dass Radiohead Frontmann Thom Yorke an dem Soundtrack zum Remake des Dario Argento-Klassikers „Suspiria“ arbeiten würde. Die von Luca Guadagnino gedrehte Neuverfilmung, erlebte bei den Filmfestspielen von Venedig gerade seine Kino-Premiere.

Das Original von 1977 gilt als Meisterwerk des fantastischen Films und avancierte über die Jahre zum Kultfilm unter Horror-Fans. Die damalige Musik stammte von der italienischen Progessive-Rockband Goblin. An diesen originalen Motiven hat sich auch Thom Yorke orientiert. Anders als im Original spielt das Remake nun nicht mehr in Freiburg, sondern in Berlin zur Zeit des Kalten Krieges, was auch thematisch in dem Soundtrack wiederfindet.

Melodische Piano/ Vocal-Balladen treffen hier auf düster grollenden Krautrock der 70er. Der komplette Score wurde von Thom Yorke komponiert sowie arrangiert und zusammen mit Sam Petts-Davis produziert. Bei der musikalischen Umsetzung haben das London Contemporary Orchestra and Choir, Noah Yorke an den Drums und Pash Mansurov an der Solo-Flöte auf „Suspirium mitgewirkt.

„Suspiria (Music for the Luca Guadagnino Fim)“ erscheint als Doppel-Gatefold-Vinyl, Doppel-CD und natürlich digital am 26.10.18 auf XL Recordings!

Ab dem 15.11.18 läuft „Suspiria“ auch offiziell in den deutschen Kinos.

Smart URL: http://x-l-r.co/suspiria

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 840

Registriert seit 14.03.2017

11.10.2018 - 12:43 Uhr - Newsbeitrag
Instrumental,starker Ambient einschlag,klingt spannend

Antifaschistische Aktion e.V.
11.10.2018 - 13:08 Uhr
*ob des Songtitels vor dem Mund schäum und dadurch ausseh wie der Weihnachtsmann*
Filmkritiker zu Suspiria über Yorke
13.10.2018 - 12:07 Uhr
Weniger gelungen sind Teile der Musik. Thom Yorke, der Sänger der Band Radiohead, zeichnet sich für den Soundtrack des Films verantwortlich. Der Brite ist zweifellos ein origineller Musiker und seine Stücke sind durchaus einnehmend. Leider passen sie nicht im Geringsten in Guadagninos Film. Die poppigen Balladen nehmen einigen Szenen ihre bedrohliche oder sogar verstörende Atmosphäre. Sie wirken wie Fremdkörper. Gerade im ansonsten sehr eindrucksvollen Finale des Films stören sie ungemein. Als hätte ein Fan diese Passagen für seinen YouTube-Kanal nachbearbeitet.
is doch klar
17.10.2018 - 18:48 Uhr
album des jahres 10/10
THOM
24.10.2018 - 23:10 Uhr
MEINE KUNST!!!111ELF
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
24.10.2018 - 23:11 Uhr
Was soll die Scheiße?! Hätte ne 10 verdient! Radiohead sind Hammer!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

24.10.2018 - 23:26 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

2plus2gleich5

Postings: 260

Registriert seit 22.08.2016

25.10.2018 - 00:12 Uhr
Interessant zu sehen, wie die Spon-Rezension exakt gegenteilig argumentiert. Dass man es größtenteils nicht mit Pop zu tun haben würde, war mir im Vorfeld aber einigermaßen klar. Bin jedenfalls gespannt auf Freitag und glaube mal eher nicht, dass die Wahrheit in der Mitte liegt.
5+5=2
25.10.2018 - 00:49 Uhr
money boy kriegt mehr als thom Oo
Für so einen Film ist SO eine Musik eine Schande!
25.10.2018 - 07:39 Uhr
Thom Yorke, der Sänger der Band Radiohead, zeichnet sich für den Soundtrack des Films verantwortlich. Der Brite ist zweifellos ein origineller Musiker und seine Stücke sind durchaus einnehmend. Leider passen sie nicht im Geringsten in Guadagninos Film. Die poppigen Balladen nehmen einigen Szenen ihre bedrohliche oder sogar verstörende Atmosphäre. Sie wirken wie Fremdkörper. Gerade im ansonsten sehr eindrucksvollen Finale des Films stören sie ungemein. Als hätte ein Fan diese Passagen für seinen YouTube-Kanal nachbearbeitet.
@Für so einen Film ist SO eine Musik eine Schande!
25.10.2018 - 19:36 Uhr
Schreib doch am Besten noch einen Link zum kopierten Text:
http://www.filmstarts.de/kritiken/138600/kritik.html
@@Für so einen Film ist SO eine Musik eine Schande!
25.10.2018 - 19:40 Uhr
Steht doch oben beim "Filmkritiker zu Suspiria über Yorke" dass es von einer Filmkritik ist.
dude83
26.10.2018 - 14:49 Uhr
5/10 ? Das ist hier langsam nicht mehr ernst zu nehmen...
Radioman
26.10.2018 - 15:38 Uhr
Stümmt, ne 3 hätte vollkommen gereicht.
laut
27.10.2018 - 13:29 Uhr
Musik für die Starbucks-Filiale in der Hölle
retro
27.10.2018 - 14:41 Uhr
JEDER Mist erhält hier mindestens eine 7. Gemessen daran sind 5/10 definitiv fragwürdig.

nörtz

User und Moderator

Postings: 4845

Registriert seit 13.06.2013

27.10.2018 - 20:08 Uhr
Kenne weder den Film noch Kritiken, aber der Soundtrack funktioniert für mich auch ohne diese Kenntnisse.
nerds
28.10.2018 - 15:59 Uhr
album des jahres 2018 und besser als jedes radiohead album punkt
Bravoleser
28.10.2018 - 16:35 Uhr
Beste!
nerdsy
28.10.2018 - 16:43 Uhr
auch hier bestes album aller zeiten
gähn
28.10.2018 - 16:46 Uhr
das ist ja interessant
iss doch tofu
29.10.2018 - 19:52 Uhr
ich essee jetzt noch reiswaffeln trockenpflaumen und erdnüsse in die schale
thome jork
29.10.2018 - 19:55 Uhr
dank an alle die suspiria gutfinden
quasinebenbei
05.11.2018 - 11:11 Uhr
Hatte bisher nicht die Muße, mir das ganze Album 'reinzuziehen.

Track #3 "Suspirium" jedenfalls ist zum Niederkniehen schön.

hallogallo

Postings: 73

Registriert seit 03.09.2018

13.11.2018 - 11:09 Uhr
Das Album übertrifft meine Erwartungen nach dem ersten Eindruck. Wer nach einem anspruchsvollen Pop-Album auf der Radiohead-Linie sucht, wird sich vielleicht nur mit einer Hand voll Stücken anfreunden können.

Für jemanden, der den vielseitigen Experimenten auf dem Album hin zu Ambient und Krautrock etwas abgewinnen kann, kann das eine wahre Goldgrube sein.

Den Film habe ich auch noch nicht gesehen, aber das Album hat mein Interesse geweckt...
Anonymität
13.11.2018 - 11:56 Uhr
Hab viel davon gehört das der Film den Soundtrack nicht gut nutzt.
Aber ja als Soundtrack Album funktioniert das ganz gut.

leichte 8/10

humbert humbert

Postings: 1706

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2018 - 05:08 Uhr
So richtig haut mich das was ich bisher gehört habe nicht um. Ich kenne jedoch auch nur die Lieder auf youtube. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, wie diese Songs in einem Film passen sollen, der in Berlin in den 70er-Jahren spielt.
Interessanterweise hat gerade sein Bandkollege Jonny Greewood mit 'You Were Never Really Here' den für mich besten Soundtrack aus diesem Jahr veröffentlicht. Eine elektische, aber doch passende Mischung aus Synthwave und Klangkomposition. Der Film ist auch super. Der beste Film, den ich bisher in diesem Jahr in den Kinos gesehen habe.
Disclaimer: Auch der einzige Film, den ich dieses Jahr bisher in den Kinos gehen habe.

humbert humbert

Postings: 1706

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2018 - 05:16 Uhr
... und da ich gerade auf Youtube Thom Yorke höre, wie er Suspiria-Lieder am Klavier bei der BBC spielt. Yorkes Kopfstimme wird für mich mit dem Alter immer anstregender. Vor allem wenn man sich Liveaufnahmen anhört, wie halt gerade jene, die ich anhöre.

El Duce

Postings: 79

Registriert seit 07.09.2018

26.11.2018 - 08:52 Uhr
Thom darf schwächeln und Neil Young heiraten bzw jeder weiss das ihre grossen Zeit vorbei ist (und sie jetzt Ehrenpreise absahnen)
aber dann schau ich mir das Video
Radiohead - Jigsaw Falling Into Place
an
und
alles
ist
gut
Radioshit
28.11.2018 - 14:12 Uhr
Thom Yorke hat gefurzt = 10/10
Hier
28.11.2018 - 14:15 Uhr
das Original von 1977 in der Arte Mediathek. Da muss man auch den Yorke nicht bei hören. (bis 4.12. schaubar)

https://www.arte.tv/de/videos/080232-000-A/suspiria/?fbclid=IwAR0VwVJ6AoH4uuNoudj4yEGLTgxWeQSXS4GdwFEfKr95pjampqId1LjOdWA

Underground

Postings: 866

Registriert seit 11.03.2015

28.11.2018 - 15:29 Uhr
Danke für den Hinweis!
Anonymität
28.11.2018 - 17:04 Uhr
Das Orginal steht wie in jeder vernünftigen Bluray Sammlung als schickes Mediabook im Schrank.
Der Soundtrack passt schon, hat und wird nicht mal im Entferntesten den Stellenwert des Orginals erreichen.

Aber nächstes Jahr kommt ja dann hoffentlich ein richtiges Album.
Gerne wieder in die Richtung von The Eraser.
GV
28.11.2018 - 17:26 Uhr
@humbert humbert:
Die wenigen Gesangs-Nummern sind nicht wirklich repräsentativ für den Soundtrack und wirken bis auf dem Titel-Track auch eher wie abgelegte Thom Yorke-Demos (und das sage ich als Fanboy). Die Stärken des Albums liegen ganz eindeutig wo anders. Neben besagten Songs, hast du auf den 2 CDs noch jede Menge experimentelle und lohnenswerte Drone/Noise/Avantgarde/Whatever-Songs, die eine ziemlich einzigartige Sogwirkung erzeugen können.
Im Film wird das auch größtenteils gut eingesetzt und genutzt - Ich denke, die Szene an der sich die Geister (in Sachen Verbindung zwischen Bild und Ton) scheiden, dürfte das Finale von "Suspiria" sein: Chaos, explodierende Köpfe, meterhohe Blutfontänen und ein trauriger Thom Yorke-Song - Wirkt auf Viele vielleicht befremdlich oder sogar antikimaktisch, passt aber mMn perfekt zum Rest des Films, der sowieso nie an großen Horror- oder Schockbildern interessiert ist und viel von seinen Gegensätzen lebt. Zumal das wirklich die einzige "streitbare" Szene ist.
Internet ist kein Ponyhof
28.11.2018 - 17:29 Uhr
Spoilerwarnung fandst du auch eher unnötig?!
GV
28.11.2018 - 17:45 Uhr
Sorry, aber ich habe doch nicht wirklich etwas über das Ende verraten, oder? Dass im Finale eines Horrorfilms ein bisschen Blut über die Leinwand suppt sollte doch eigentlich niemanden überraschen. Aber nochmals: Sorry, wollte wirklich niemanden spoilern. Falls hier irgendwann mal ein Mod reinschaut, kann er meinen Beitrag gerne überarbeiten.
allsehendes äuglein im letzten raum
12.12.2018 - 04:34 Uhr
Don’t drop your Tarot cards… but after a close observation of Suspiria it appears the Peaco*ck image in Our Lady of Sighs – Mater Suspiriorum’s – chambers has 15 “eyes” on it’s tail. Fifteen is of course the number of XV THE DEVIL card in the Tarot!

https://devilinthedetailssite.wordpress.com/2017/03/29/suspiria-in-the-eye-of-the-peaco*ck/

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: