Art Brut - Wham! Bang! Pow! Let's rock out!

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13630

Registriert seit 08.01.2012

09.08.2018 - 21:57 Uhr - Newsbeitrag
ART BRUT - WHAM! BANG! POW! LET'S ROCK OUT (Single)
Art Brut unterschreiben bei Alcopop! Records. Neue Single im Stream.

Die in Berlin ansässige Post-Punk-Art-Rock-Band ART BRUT ist zurück und unterschreibt bei dem britischen Label Alcopop! Records, das im Herbst das neue Album der Band veröffentlichen wird (weitere Infos dazu folgen in Kürze). Ihre Rückkehr feiern die gebürtigen Briten am 07. November mit einer exklusiven Show im Boston Music Room in London.



Zum neuen Signing sagt Label-Boss Jack Clothier: "Ich betreibe Alcopop! Records nun schon ein paar Jahre und habe irgendwann mal eine Art Wunschliste mit fünf Traumbands geschrieben, die ich unbedingt mal unter Vertragen nehmen möchte. Gerechtfertigterweise sind wir davon ausgegangen, dass wir keine dieser Bands jemals wirklich unter Vertrag nehmen werden, doch siehe da, ART BRUT waren auf Platz 4 dieser Liste und wir freuen uns wirklich riesig über diese Ergänzung. Das neue Material gehört unbestreitbar zu dem Besten, das die Band je geschrieben hat und wenn Du mich fragst, ist es außerdem genau das, was die Welt gerade braucht." Zur Feier des Tages streamen ART BRUT heute mit "Wham! Bang! Pow! Let's Rock Out!" einen brandneuen Song, den ihr ab sofort hier streamen:


Eddie Argos sagt zu dem neuen Material: "Watch the fuck out! Wir sind mit jugendlicher Energie zurück. Ich wollte das letzte Album eigentlich Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out! nennen, aber am Ende klang es nicht wirklich wie ein Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out! mehr wie Brilliant! Tragic!, aber das bedeutet, dass diese Idee seit 7 Jahren in meinem Kopf rumschwirrt. 7 Jahre!"
Wow
10.08.2018 - 07:06 Uhr
Cool! Ich freue mich drauf, vielleicht wird es so gut wie das Debüt? :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13630

Registriert seit 08.01.2012

22.08.2018 - 19:18 Uhr - Newsbeitrag
Reveal Video For Latest Single ‘Wham! Bam! Pow! Let’s Rock Out!’
Out Now Via Alcopop! Records


Oh...
22.08.2018 - 19:23 Uhr
Schwach... Und ziemlich generisches Video.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13630

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2018 - 15:06 Uhr - Newsbeitrag
ART BRUT - WHAM! BANG! POW! LET'S ROCK OUT!
Neues Album im November. Neue Single + Video online.

Die mittlerweile in Berlin lebende britische Post-Punk/Art-Rock-Band Art Brut kündigt heute mit "Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!" ihr fünftes Studioalbum an, das am 23. November 2018 auf Alcopop! Records in Deutschland erscheint. Das neue Album wurde vom preisgekrönten Folk-Musiker Jim Moray produziert; das Artwork stammt vom deutschen Contemporary-Pop-Künstler Jim Avignon- eine gefeierte und respektierte Kultfigur der Berliner Kunst- und Technoszene - der zurzeit in Williamsburg, Brooklyn und in Berlin arbeitet und lebt.


Art Brut - Hospital! (Musikvideo):


Neben der großen Ankündigung des neuen Albums, präsentiert die Band heute mit "Hospital!" auch einen weiteren Track aus dem Album samt Video, in dem ein entzückend-fragiler "Eggy Argos" die gemeinen Tücken des modernen Lebens durchquert. Für den überlebensgroßen Frontmann und Ei-Namensvetter Eddie Argos ist das Video eine krasse Gegenüberstellung des zutiefst persönlichen Tracks, da er sich vor gut drei Jahren selbst schwer erkrankt im Krankenhaus wiederfand:

„Ich habe damals nicht realisiert wie krank ich wirklich war,“ erklärt Argos. „Ich war in einem deutschen Krankenhaus und 'mein Deutsch ist nicht sehr gut'. Ich hatte eine schwere Operation, schwerer als sie zunächst dachten, als sie anfingen mich zu operieren. Es kam sogar zu ein paar unschönen Komplikationen. Sie behielten mich fast einen ganzen Monat zur Beobachtung da. Es war der würdeloseste Monat meines Lebens und obwohl ich natürlich sehr dankbar war, dass die Chirurgen mein Leben gerettet und die Pfleger sich gut um mich gesorgt haben, habe ich jede einzelne Minute, die ich dort verbracht habe, verachtet.“

Wenn ihr Art Brut-Sänger Eddie Argos (in Berlin) interviewen oder das neue Album besprechen möchtet, könnt ihr euch gerne bei mir melden: kevin@fleetunion.com

„Das einzige was mich noch bei Sinnen hielt war ein Mantra, aus dem irgendwann dieser Song wurde. Jeder einzelne Textzeile habe ich niedergeschrieben und immer und immer wiederholt, während ich zahlreiche Demütigungen durchlebte. Das Schreiben von Songs hat mir immer schon dabei geholfen Stress zu lindern, doch dieses Mal hab ich es wohl bis ans Limit getrieben. Was mich an dieser ganzen Sache allerdings wirklich beeindruckte, ist, dass obwohl der Tod an die Tür geklopfte und ich vollgedröhnt mit Morphium herumschwankte und andauernd zusammenbrach, konnte ich immer noch einen komischen Call-and-Response Background-Gesang schreiben und mich selbst bei Launen zu halten.“

„Ich bin wirklich froh, nicht mehr im Krankenhaus sein zu müssen - aber natürlich habe ich in den letzten drei Jahren alle Versprechen gebrochen, die ich mir selbst in dem Song mache.“

Art Brut sind die Gründungsmitglieder Eddie Argos, Ian Catskilkin und Freddy Feedback - die auf dem Pressefoto fehlt, weil sie gerade im Mutterschutz ist - Toby Macfarlaine an der Gitarre und Charlie Layton am Schlagzeug. "Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!" erscheint am 23. November auf Alcopop! Records. Der Pre-Order startet in Kürze auf der Webseite des Labels.

TRACKLISTING:

01. Hooray
02. I Hope You’re Very Happy Together
03. Good Morning Berlin
04. She Kissed Me (And It Felt Like A Hit)
05. Schwarzfahrer
06. Hospital! [Video]
07. Too Clever
08. Kultfigur
09. Veronica Falls
10. Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out! [Video]
11. Awkward Breakfast
12. Your Enemies Are My Enemies Too

www.artbrut.org.uk
www.facebook.com/artbrutofficial
Ohhh
02.10.2018 - 16:08 Uhr
Was hatte der arme denn?
Well...
02.10.2018 - 19:21 Uhr
Auch der neue Song kann nicht überzeugen... :(
Tom
04.10.2018 - 12:39 Uhr
@Ohhh: Peritonitis (Bauchfellentzündung)

(Quelle: https://consequenceofsound.net/2018/10/art-brut-new-album-hospital/)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13630

Registriert seit 08.01.2012

15.11.2018 - 21:09 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Aber_
18.11.2018 - 00:22 Uhr
Lange Sätze ist meine Meinung. Siehe:

"Ganz klassischer "Ach, die gibt's auch noch"-Moment: Man könnte durchaus der Meinung sein, Art Brut wären schon längst zwischen den Seiten der Rock-Geschichtsbücher verschwunden, wenn man bedenkt, dass ihr letztes Album schon wieder sieben Jahre her ist, die ganz großen, erfolgreichen Zeiten liegen sogar schon ein gutes Dutzend Jahre zurück."

und

"Man ahnt bereits beim zweiten Stück "I hope you're very happy together" nichts Gutes, wenn die erste Zeile mit "I know it's a cliché..." eingeleitet wird und ein klassischer Breakup-Song folgt, der außer Missgunst für den ehemaligen Liebespartner nichts zu berichten hat und dessen stromernde Gitarren und das nach Vorschrift agierende Schlagzeug auch nicht für gesteigertes Interesse sorgen."

Könnte man getrost mal mindestens zwei draus machen.

kapomuk

Postings: 39

Registriert seit 25.08.2014

01.12.2018 - 18:58 Uhr
Nicht mein Ding – hohe Energie, punkiger Power-Pop mit Bläsern, aber ein sehr klischeehaft pöbelnder Sprech- bis Schreigesang
[https://tagpacker.com/user/peterhbg?t=VÖ181123,Art_Brut:_Wham!_Bang!_Pow!_Let's_rock_out!_**]

qwertz

Postings: 369

Registriert seit 15.05.2013

12.12.2018 - 13:15 Uhr
Angenehm überrascht! Nachdem ich die Band jahrelang nicht gehört habe, wirkt das neue Album mal wieder ganz unterhaltsam, unverschämt eingängig und beinahe wie ein perfektes Spiegelbild zum großartigen Debüt. Die dürfen gern immer so weiter machen. Einzig ein bisschen weniger Berlin-Anbiederung wäre wünschenswert.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: