Cursive - Vitriola

User Beitrag

Akim

Postings: 92

Registriert seit 17.04.2016

08.08.2018 - 17:21 Uhr
Neues Album "Vitriola" erscheint am 05.10. auf Big Scary Monsters.

Akim

Postings: 92

Registriert seit 17.04.2016

08.08.2018 - 17:24 Uhr
TRACKLIST:
01 “Free To Be Or Not To Be You And Me”
02 “Pick Up The Pieces”
03 “It’s Gonna Hurt”
04 “Under The Rainbow”
05 “Remorse”
06 “Ouroboros”
07 “Everending”
08 “Ghost Writer”
09 “Life Savings”
10 “Noble Soldier/Dystopian Lament”

Vorab-Single "Life Savings" gibt es hier zu hören:

https://www.stereogum.com/2009270/cursive-life-savings-vitriola-tim-kasher/music/

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1847

Registriert seit 14.06.2013

08.08.2018 - 17:26 Uhr
Guter Song.

Robert G. Blume

Postings: 318

Registriert seit 07.06.2015

08.08.2018 - 20:46 Uhr
Klingt wieder ein bisschen nach der Burst and Bloom EP. Sehr gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12577

Registriert seit 08.01.2012

08.08.2018 - 21:18 Uhr - Newsbeitrag
CURSIVE - VITRIOLA
Achtes Album erscheint im Oktober. Neue Single "Life Savings" im Stream.

Das britische Label Big Scary Monsters aus Oxford veröffentlicht diesen Herbst das neue Album der Kult-Indierock-Band CURSIVE aus Omaha in Deutschland. "Vitriola" ist das achte Album und erste neue Material der Band um Songwriter Tim Kasher seit sechs Jahren und erscheint am 05. Oktober 2018 auf Big Scary Monsters (EU) und dem bandeigenen Label 15 Passenger Records (US). Die erste Single "Life Savings" feiert exklusive Songpremiere auf NPR und kann hier gestreamt:

Cursive - Life Savings (Stream):



Zur neuen Single sagt Frontmann Tim Kasher: "Dieses Lied erinnert mich an eine Maschine, vielleicht an einen Zug, der unaufhörlich weiter tuckert, oder an eine Druckerpresse, die immer mehr und mehr "Geld" druckt. Es fühlt sich so an, als wäre der Song mit einem schweren Gewicht belastet und, wie für viele von uns, kann dieses Gewicht der Sorge um Geld alles verzehren."

Robert G. Blume

Postings: 318

Registriert seit 07.06.2015

08.08.2018 - 22:54 Uhr
Man hört außerdem, dass Clint Schnase wieder an den Drums sitzt. Als Drummer bei weitem nicht so gut wie Cornbread Compton, aber halt Teil der klassischen Cursive-Sounds.
Selbst eine Cellistin ist wieder dabei.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: