PeterLicht - Wenn wir alle anders sind

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13596

Registriert seit 08.01.2012

02.08.2018 - 17:41 Uhr - Newsbeitrag



Eine Gesellschaft ohne PeterLicht kann überleben, aber nicht lange. Nach biblischen 7 Dürrejahren erscheint endlich ein neues Studioalbum des Universalkünstlers, und seine Stimme wird mehr denn je gebraucht in diesen Zeiten der globalen Groteske.
Beinahe sehnsüchtig erinnern wir uns daran, als der Kapitalismus noch ein Schlawiner war und man sein iPhone an der Biegung des Flusses begrub. Die Zeit hat Gas gegeben, aber PeterLicht hat sie in seinen Schuhen überholt. Es ist an der Zeit, neue Hymnen zu singen!

Am 19. Oktober 2018 erscheint das neue PeterLicht-Album „Wenn wir alle anders sind“ bei Tapete Records.

Wir freuen uns!

Max der Musikliebhaber

Postings: 27

Registriert seit 13.07.2018

06.08.2018 - 18:01 Uhr
Ich freue mich auch; hurra!

animal farm
07.08.2018 - 00:28 Uhr
wenn wir irgendwann mal alle nicht mehr anders sind...sind wir dann im kommunistan angekommen?

Max der Musikliebhaber

Postings: 27

Registriert seit 13.07.2018

14.09.2018 - 18:25 Uhr
Ohne Spoilern zu wollen: Es gibt erwähnenswerte Neuigkeiten... ;)
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
14.09.2018 - 18:51 Uhr
Finde den Titel auch sehr verdächtig.

Max der Musikliebhaber

Postings: 27

Registriert seit 13.07.2018

15.09.2018 - 22:00 Uhr
Nun gut:

Peterlicht gibt eine erste Kostprobe seines kommenden Albums "Wenn wir alle anders sind“.

Das Lied "Menschen" gibt es u.a. bei Spotify.

Würde mich freuen, wenn das nochmal von Euch in den "Neusten Neuigkeiten" ganz offiziell kundgegeben wird. :)




qwertz

Postings: 367

Registriert seit 15.05.2013

16.09.2018 - 21:36 Uhr
Sehr schöner Song - meistens waren die Vorab-Singles auch meine Highlights auf den Alben. Tolle Stimmung und ganz viel The Cure!

Jaggy Snake

Postings: 271

Registriert seit 14.06.2013

16.09.2018 - 22:35 Uhr
Gefällt mir auch sehr gut.

Max der Musikliebhaber

Postings: 27

Registriert seit 13.07.2018

17.09.2018 - 21:33 Uhr
Ich feier "Menschen" auch - insbesondere den Retrosound und den speziellen Einsatz von Autotune, sofern ich mit "Autotune" das Richtige meine. Lyrisch ist das Ganze natürlich auch hübsch.

Sollte mich endlich wohl mal wirklich genauer mit The Cure befassen. :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13596

Registriert seit 08.01.2012

11.10.2018 - 19:06 Uhr - Newsbeitrag


Video zu "Menschen" jetzt exklusiv @ Musikexpress.de



Liebe Leute,

nächste Woche erscheint nach sieben Jahren endlich ein neues PeterLicht-Album.

Zur 1. Single "Menschen" gibt es jetzt die exklusive Videopremiere beim Musikexpress. Schaut her: klick.

https://www.musikexpress.de/videopremiere-peterlicht-mueht-sich-ab-mit-menschen-1138027/

"Wenn wir alle anders sind" heißt das neue Album und der Titel ist Programm: ob in der peterlichtschen Überschreibung der Internationalen zur Emotionalen, ob im Umentscheidungslied mit einem der minimalistischsten Refrains dieses Jahrhunderts: "Falsch gemacht – umentscheiden!", ob im Liebeslied von unten/Optionslied oder in einem anderen der neun neuen Songs: Alles unterliegt dem Gesetz der sich ständig neu anpassenden Optionen.
Wir befinden uns im Schleudergang der totalen Präsenz!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13596

Registriert seit 08.01.2012

14.10.2018 - 19:55 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 831

Registriert seit 14.03.2017

14.10.2018 - 19:56 Uhr
Uff
@alterniemand
14.10.2018 - 20:04 Uhr
warum uff? zuviel gutmenschen-texte, zuviel wohlfühl-musik?

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 831

Registriert seit 14.03.2017

14.10.2018 - 20:10 Uhr
wegen der Bewertung natürlich,die find ich schon sehr überraschend

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 502

Registriert seit 31.10.2013

14.10.2018 - 22:47 Uhr
Ich hab das Album noch nicht gehört und 5/10 ist schon eine Ansage, aber so wirklich überraschend kommt das für mich nicht, war doch schon "Das Ende der Beschwerde" auf die Dauer nur halb gut. Mal sehen, meine Vorfreude ist jedenfalls getrübt.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 652

Registriert seit 14.05.2013

15.10.2018 - 00:31 Uhr
Ist doch auch nur meine kleine, unbedeutende Meinung. ;)
Ani­ma­lisches Kol­lek­tiv
15.10.2018 - 19:13 Uhr
Aber doch so wichtig genug sich im Plattentests Forum zu rechtfertigen für seine Wertung zu. ;)
Dendo
17.10.2018 - 21:31 Uhr
Finde auch schon die erste Single nicht sonderlich überzeugend. Die Wertung wir wahrscheinlich passen. Das letzte Album war tatsächlich auch schon nicht ganz so gut wie die früherten Werke, da kann ich MartinS nur zustimmen."Menschen" empfinde ich sogar als nichtssagend.
Peter Dunkel
19.10.2018 - 14:08 Uhr
Mich nervt dieser Einsatz von Autotune, macht Lichts tolle Stimme eigentlich nur kaputt. Was soll der Firlefanz? Unpassend zu dieser Musik find eich
PeterKerze
19.10.2018 - 15:36 Uhr
wenn ich nich hier bin binnich aufm sonnendeck
bin ich
bin ich
bin ich

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 502

Registriert seit 31.10.2013

19.10.2018 - 17:36 Uhr
Beim ersten Hören schon arg nichtssagend. Bekommt natürlich noch ein paar Chancen, aber ich denke mal, mit "Melancholie und Gesellschaft" und "Lieder vom Ende des Kapitalismus" ist man besser dran.
False Flac (unangemeldet)
19.10.2018 - 17:42 Uhr
Die "Beschwerde" hat auch ein paar Hits und gelungene Experimente. Finde die nicht sonderlich schwächer.

"Menschen" gefällt mir irgendwie gar nicht. Habe nicht mehr allzu große Hoffnungen auf eine gute Platte.

Quirm

Postings: 252

Registriert seit 14.06.2013

19.10.2018 - 18:03 Uhr
Als Fan der ersten Stunde kann ich der Rezension so nicht zustimmen. Klar, an die beiden von Martin angesprochen Platten kommt die nicht ran. Geht für mich wieder eher in die Richtung der ersten Platte. Und musikalische Totalausfälle kann ich hier nicht entdecken. Bin gespannt wie sie sich noch entwickelt. Vielleicht muss man PeterLichts Sachen schon richtig mögen, um auch mit dem hier mitzugehen. :-)
False Flac (unangemeldet)
22.10.2018 - 15:18 Uhr
Habe die Platte jetzt auch gehört. Also nichtssagend finde ich sie nicht. Es ist eher so, dass ich mich hart getrollt fühle. Das "Chipslied" hat mich erst positiv gestimmt. Nur spätestens bei "Letze Tote des großen Krieges" fragte ich mich ob das jetzt widerwärtig oder genial ist. Werden die Songs absichtlich durch den exzessiven Einsatz von Autotune zerstört? Als Statement? Keine Ahnung. Ist jedenfalls schwer mit den letzten Alben vergleichbar. Die großen Popsongs findet man hier nicht. Es überwiegen die wirschen Sachen. Interessant genug um dem Album noch ein paar Durchläufe zu geben, ist es aber schon.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 502

Registriert seit 31.10.2013

23.10.2018 - 10:22 Uhr
Nichtssagend ist tatsächlich der falsche Begriff. Quirm hat recht, es klingt eher wie die frühen Sachen. Ist schon ein widerspenstiges Teil.

Quirm

Postings: 252

Registriert seit 14.06.2013

23.10.2018 - 18:26 Uhr
Konzert gestern in Köln war wieder sehr unterhaltsam. Ist echt ein Erlebnis ihn Live zu sehen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: