Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Living End - Wunderbar

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21488

Registriert seit 08.01.2012

10.07.2018 - 16:05 Uhr - Newsbeitrag
The LIVING END

Album : „Wunderbar“

VÖ: 28.09.18 durch BMG Rights Management/ Warner

http://www.thelivingend.com/





Die australische Punkrockband The Living End wurde 1994 gegründet und besteht seit 2002 aus dem festen Line Up Chris Cheney (Gesang, Gitarre), Scott Owen (Kontrabass, Gesang) und Andy Strachan (Schlagzeug).1997 veröffentlichten sie ihre erste Double-A-Single „Second Solution“ / „Prisoner Of Society“, die direkt auf Platz vier der australischen Single Charts kletterte und dreifach mit Platin ausgezeichnet wurde. Von ihren bislang sieben Studioalben erreichten zwei die Spitze der australischen Albumcharts: das selbstbetitelte Debüt (1998) sowie „State Of Emergency“ (2006). Auch in den USA und Großbritannien gelangen ihnen größere Charterfolge.



The Living End gelten als eine der wildesten Livebands Australiens. Auf den landesweiten Festivals sind sie regelmäßig als Headliner zu sehen. Auch international tourt die Band gnadenlos und spielt pro Jahr etwa 120 Konzerte. Nicht umsonst eilt ihnen der verdiente Ruf als eine der größten australischen Livebands voraus. Bei den ARIA Music Awards, dem australischen Pendant zu den Grammys, wurden sie bereits unglaubliche 27 Mal nominiert und durften bislang sechs der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen. 2009 wurden sie mit dem APRA Award (ähnlich dem Ivor Novello Award) für den „Song Of The Year“ ausgezeichnet.



Der australische Musikwissenschaftler Ian McFarlane beschrieb die Band als „einen der erstklassigsten Rockacts des Landes. Indem sie verschiedenste Musikstile wie Punk, Rockabilly und Flat Out Rock miteinander vermischen, haben The Living End hymnische Refrains und unvergessliche Songs in Hülle und Fülle produziert.“ Im Oktober 2010 wurde ihr Debütalbum unter den 100 besten australischen Alben gewählt.



The Living End betrachten sich selbst als Rock’n’Roll-Band mit Punkethik. Sie zählen The Clash, Iggy Pop, The Who und The Jam zu ihren Einflüssen. Sie teilen die gleichen Ideale mit ihnen und haben in jedem ihrer Songs ein soziales Statement versteckt. Nicht umsonst werden sie auch wohlwollend mit der 1990er Jahre Punk-Revivalband Rancid verglichen. Frontmann Chris Cheney spielt als einziger bekannter australischer Musiker eine Gretsch Gitarre. Die Firma entwickelte das Modell nicht nur speziell für ihn, sondern brachte auch eine Limited Edition davon auf den Markt. Dieses „White Noise“-Modell ist heute ein gefragtes Sammlerstück.



Im Februar 2018 brachen The Living End nach Deutschland auf, um dort ihr achtes Studioalbum „Wunderbar“ aufzunehmen. Es erscheint im September dieses Jahres. Im August spielt das Trio einen Mix aus Festivals, Headliner- und Special Guest Shows quer über den Kontinent.



06.8. Punk Rock Holiday, Tolmin SLOVENIA

08.8. Lokerse Festeen, Ghent BELGIUM

10.8. Olympia-Kortteli, Tampere FINLAND (Headline show)

11.8. Sziget Festival, Budapest HUNGARY

12.8. Futurum Music Bar, Prague THE CZECH REPUBLIC (Headline show)

15.8. Hamburg GERMANY (opening for Die Toten Hosen)

16.8. Czad Festiwal, Straszecin POLAND

18.8. Messe Open Air, Freiburg GERMANY (Opening for Die Toten Hosen)

21.8. Backstage By The Mill, Paris FRANCE (Headline show)

23.8. Rotown, Rotterdam THE NETHERLANDS (Headline show)

24.8. Dynamo, Eindhoven THE NETHERLANDS (Headline show)

25.8. Allmend, Luzern SWITZERLAND (Opening for Die Toten Hosen





Facebook - https://www.facebook.com/thelivingend/

Instagram - https://www.instagram.com/thelivingendaus/

Youtube - https://www.youtube.com/user/TheLivingEndOfficial

Twitter - https://twitter.com/thelivingendaus

Website - http://www.thelivingend.com.au/

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21488

Registriert seit 08.01.2012

27.07.2018 - 13:39 Uhr - Newsbeitrag
Mittlerweile ist auch das offizielle Video zum ersten Song aus dem Album „Don’t loose it“ online gegangen: .
Markus6767
27.09.2018 - 22:03 Uhr
Das neue Album ist ein Brett! Warum keine Rezession?
wilson (ausgeloggt)
27.09.2018 - 23:12 Uhr
@Markus6767: echt? geht bei denen noch was? habe nach den ersten drei alben irgendwie den faden verloren....aber was soll's? ich höre mal rein...wenn gut, dann gut!

Jaggy Snake

Postings: 609

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2018 - 07:51 Uhr
Mit der "White Noise" hat meiner Meinung nach eine rasante Talfahrt begonnen...mal sehen, was diese Platte kann. Ich mache mir aber keine großen Hoffnungen.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

28.09.2018 - 08:26 Uhr
Die erste Häfte von "State of emergency" fand ich super, danach hab ich die aus den Augen verloren. Vielleicht hör ich hier mal rein.

Jaggy Snake

Postings: 609

Registriert seit 14.06.2013

05.10.2018 - 09:26 Uhr
Es ist tatsächlich überraschend gut geworden. Kommt hier noch ne Rezi?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21488

Registriert seit 08.01.2012

14.10.2018 - 19:56 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1059

Registriert seit 31.10.2013

15.10.2018 - 14:30 Uhr
Ziemlich gutes Album und auch schön, dass mal jemand erwähnt, dass The Living End im Punkrock-Zirkus ihren eigenen Sound pflegen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: