Banner, 120 x 600, mit Claim

LÖW macht weiter!

User Beitrag
Olli Gierhoff
04.07.2018 - 18:18 Uhr
Sooo können wir nicht abtreten!

LOL
Post von Wagner
05.07.2018 - 07:53 Uhr
Lieber Jogi Löw, ...
georgeorwel
05.07.2018 - 19:12 Uhr
darf man seinem frust überhaupt noch luft verschaffen und löw online eine blöde fotze heißen aus der kuschligen sicherheit der anonymität, oder zeigt mich das zdf dann auch an
niet schè
05.07.2018 - 23:25 Uhr
Also du musst genderkorrekt beleidigen, das ist wichtig!
Löw
14.10.2018 - 07:29 Uhr
muss weg...
König Otto
14.10.2018 - 18:56 Uhr
Macht mal halblang. Es war doch nur ein Spiel.
Post von Wagner
15.10.2018 - 09:22 Uhr
Lieber Jogi Löw, ...
Expert
15.10.2018 - 09:46 Uhr
entweder kriegen wir morgen voll auf die fresse oder gewinnen 4:0
alles dazwischen ist zu wenig!
Bundes-Exkrementenascher
15.10.2018 - 09:47 Uhr
Ich wüsste nicht, was ich hätte anders machen sollen.

keenan

Postings: 3417

Registriert seit 14.06.2013

15.10.2018 - 15:17 Uhr
löw wird wie merkel niemals von selbst abtreten, er wird es aussitzen...
Nachrichtensprecher
15.10.2018 - 15:42 Uhr
Dann hat er sich aber den denkbar ungeeigneten Job ausgesucht, wenn er Probleme aussitzen will. Als Trainer ist man normalerweise immer der Sündenbock Nr. 1, wenn es nicht so läuft. Im Moment gibt es da sowieso nichts auszusitzen. Im Gegenteil, von Löw werden Impulse erwartet, um die Nationalmannschaft wieder in die Spur zu bringen. Ich gebe ihm noch ein paar Monate, wenn sich bis dahin nicht gravierend etwas gebessert hat, dann wars das für ihn.
Ärgerlich für Löw
15.10.2018 - 15:52 Uhr
Jetzt muss er das erste mal in 10 Jahren tatsächlich sowas wie arbeiten.
Das bisherige rumsitzen, Latte Macchiato saufen, Nase bohren, und ansonsten die Bayern kopieren, scheint erstmal vorbei.
Jogi
15.10.2018 - 18:51 Uhr
„Wenn das alles war, halte ich es aus“
quepasa
15.10.2018 - 20:05 Uhr
Dann hat er sich aber den denkbar ungeeigneten Job ausgesucht, wenn er Probleme aussitzen will. Als Trainer ist man normalerweise immer der Sündenbock Nr. 1

Nicht beim DFB, da darf man nach einem historischen WM-Vorrundenaus noch selber entscheiden wie es mit einem weitergeht weiter geht. Und es sind ja nicht nur die mangelnden Ergebnisse, sondern auch das wie und das ganze drumherum. Aber da alle so miteinander (wirtschaftlich) verbandelt sind, wird man sich schon nicht gegenseitig schädigen. Und freiwillig von einem Millionenvertrag ohne entsprechende Gegenleistung zurückzutreten, damit ist der Löw sowieso überfordert.

Wenn man nich muss, und sich auch keiner aufregt, und kein vorhandener Vorgesetzter einen dazu drängt, einfach alles weiter laufen lassen wie bisher. Normal ist das nicht. Aber nach sovielen Jahren ist der Abdruck im Sessel nunmal sehr fest.
Nostalgiker
15.10.2018 - 20:15 Uhr
Lebt Jupp Derwall noch ?
Laienmod
15.10.2018 - 20:24 Uhr
Ich mache auch immer weiter.
Dr. Krank
15.10.2018 - 20:26 Uhr
"löw wird wie merkel niemals von selbst abtreten, er wird es aussitzen..."

Das ist heute so mode. Ich kann mich noch an meine erste Wahlsendung erinnern, die ich bewusst mitbekommen habe. Das war die Bürgerschaftswahl in Hamburg. Da ist der Amtsinhaber Voscherau zurückgetreten, weil er kümmerliche zwei Prozentpunkte zur vorangegangenen Wahl verloren hatte. Merkel, Seehofer, Nahles und wie die alle heißen, die velieren heute reihenweise 10 oder 12 Prozentpunkte, die halbieren sogar ihre Parteien, denen rennen die Wähler in Scharen weg, und machen aber trotzdem so weiter, als wäre nichts geschehen. Wenn ein Berti Vogts in der Vorrunde der WM ruasgeflogen wäre, wäre sofort Schluss gewesen. Aber heute kleben die Leute eben wie Pattex an ihren Positionen.
hmmmm
16.10.2018 - 07:39 Uhr
ja, woran das wohl liegt?
Dennisolollolo
16.10.2018 - 07:47 Uhr
Hier gut thematisiert:
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/politik/die-verschwundene-kunst-des-ruecktritts-86090
Dennisolollolo
16.10.2018 - 07:54 Uhr
Zum Thema: Ich finde es auch unglaublich, dass Löw sich da tatsächlich halten kann. Dass man mit der Weltmeister-Elf nicht automatisch Europameister 2016 wird, kann ich ja noch nachvollziehen, aber selbst da hat er schon gezeigt, dass er allein von Aufgebautem leben möchte. Frankreich (und Portugal sowieso) war in dem Turnier sicher nicht übermächtig, mit mehr Mühe und eine spannenderen Stimmung im Team hätte Deutschland das gut gewinnen können.

Bei der WM ging dann alles schief und im Grunde genommen, dürfte nun kein Weltmeister mehr auf dem Platz stehen. Wer bei der WM so richtig gebrannt hat war Reus - gleiche Generation wie die WM-Gewinner aber halt ohne Titel und noch nicht satt.

Ich verstehe nicht, dass man da jetzt nicht die Reißleine zieht, den Laden komplett ausmistet und ein Team aufbaut, das zweimal Lehrgeld zahlen darf und 2024 dann im eigenen Land Europameister werden soll. Das sollte doch bei den ganzen jungen Spielern hinzubekommen sein. Aber ganz sicher nicht mit Löw.
Jogi-Bär
16.10.2018 - 07:55 Uhr
Heut nachm Spiel isch scho au ma gut.
Jogi L.
16.10.2018 - 07:57 Uhr
*ernstes Telefonat mit den besten Buddys von den öffentlich-rechtlichen führ*
Volksverräter
16.10.2018 - 08:07 Uhr
Weil ich's kann!
Jogi L.
16.10.2018 - 08:10 Uhr
*beim Frühstück in der Nase bohr, dabei Popel in Kaffee fall, Kaffee trotzdem trink*
Jogi L.
16.10.2018 - 08:25 Uhr
Ich wüsste nicht, was ich anders hätte machen sollen.
Jogi,der wo ohne Stolz
17.10.2018 - 09:31 Uhr
Jogi,der "aus voller Überzeugung"auf junge Spieler setzte,hat ,wie so oft in letzter Zeit,doch
wieder nur so gehandelt,wie die Presse gefordert
hat.
So ein devotes Verhalten ist oft der Anfang vom
Ende.Also mir wäre fast lieber gewesen,der hätte
noch mal mit der Losertruppe vom Samstag gespielt,nach dem Motto:"Scheiss auf eure Rat-
schläge,ich bin der Bundestrainer"
Aber Haltung und Eleganz stehen bei Jogi in
einem eklatanten Missverhältnis.
Jogi L.
17.10.2018 - 09:46 Uhr
*neue Fake-Freundin in der Öffentlichkeit präsentier, um Homosexualität immer noch zu verheimlichen*

matinioh

Postings: 174

Registriert seit 28.09.2017

17.10.2018 - 09:59 Uhr
Scheisse nur 1:2 verloren ... So weit ist es gekommen, dass man auf hohe Niederlagen hoffen muss, um diese arrogante Person endlich loszuwerden :( !!!

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16882

Registriert seit 10.09.2013

17.10.2018 - 10:52 Uhr
Mittlerweile kommuniziert Löw ja sogar klar nach außen, wie kritikresistent er ist. Naja. Fairerweise muss man aber sagen, dass das ganze Aussitzen natürlich nicht sein alleiniger Bockmist ist, das ist ein strukturelles Problem durch den ganzen DFB, dass ein Veränderungswillen nicht im Ansatz spürbar ist, obwohl die Notwendigkeit des Umbruchs kaum noch deutlich werden kann. Ich sehe schwarz, um ehrlich zu sein.
MarvinTobias
17.10.2018 - 11:01 Uhr
Verstehe nicht, warum man mich nicht um Rat fragt.
LaIe
17.10.2018 - 11:02 Uhr
Muss Deutschland eigentlich immer (also IMMER) gewinnen und über Jahrzehnte hinweg dieses Ballspielchen dominieren oder sind Schwankungen in der Spielstärke erlaubt, so dass die anderen Länder auch mal gewinnen dürfen?
Das eine ?
17.10.2018 - 11:24 Uhr
Der Umgang mit einer klaren Niederlage ist für mich wieder erschreckend.
..."gute Ansätze"
..."begonnener Umbruch"
..."nicht schlecht gespielt"

Oh mann, deutlicher kann man kaum verlieren, das Elfmetertor war klar geschenkt.

Am Anfang, die ersten 20 Minuten waren okay, aber danach hätte die Niederlage auch noch höher ausfallen können.

1. Wieder kein Tor aus dem laufenden Spiel
2. Wieder 2 Tore kassiert - aus dem laufenden Spiel
3. Der Bruch zwischen wortführenden Spielern der alten Achse und den Neuen zu gut sichtbar

Ich sehe die Chance nicht, mit Löw ein neues Level zu erreichen. Klar gewinnt der auch mal wieder mit einer umgebauten Mannschaft.
Aber das wird insgesamt dauerhaft nichts mehr. Die Trainer-Zeit ist im Fußball in der Regel auch endlich, 3 Jahre, maximal.

Bei der Nationalmannschaft mag das ein wenig anders sein. aber nicht so anders, dass sich dort jahrzehntelang niemand abnutzt.
Löw sollte zurücktreten. Endlich.
Berti Vogts
18.10.2018 - 01:09 Uhr
Das mit den drei Jahren sehe ich nicht so. Ein längerfristiges Engagement eines Trainers kann schon Sinn machen, um mehr Stabilität zu haben. Sehr bekannt waren Arsene Wenger mit 22 Jahren bei Arsenal London und Sir Alex Ferguson mit 27 Jahren bei ManU. Beide recht erfolgreich.

Doch bei Löw wirkte es zuletzt mehr wie ein Klammern an den Posten, genauso wie eben bei Merkel. Bei kicker lese ich nur noch Kommentare, dass Löw bitte gehen soll. Wie schon oft gesagt, er hätte nach der WM 2014 zurücktreten sollen und alles wäre perfekt gewesen. Spätestens aber nach der WM 2018. "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende", wie man so sagt. Allein schon, dass so gut wie alle Fans ihn nicht mehr wollen, erschwert doch bereits seine Arbeit. Grade weil ein kompletter Umbruch bei der Mannschaft nötig ist, täte auch ein neuer, voll motivierter Trainer gut.
Berti Vogts
18.10.2018 - 05:35 Uhr
Sitze jedenfalls seit vier Jahren in der Nähe des Telefons und hoffe, eine Vorwahl aus Frankfurt im Display zu sehen.
Post von Wagner
18.10.2018 - 10:43 Uhr
Lieber Jogi Löw,

herzlichen Glückwunsch zur Niederlage gegen die Franzosen. Tja, so weit sind wir gekommen, dass wir uns freuen, nur 1:2 verloren zu haben.
Situationsanalytiker
18.10.2018 - 10:58 Uhr
ist euch eigentlich aufgefallen, dass die meisten löw-hater afd-wählende incels sind?
Raute
18.10.2018 - 11:06 Uhr
Der Bundestrainer hat mein vollstes Vertrauen.
Situationsanalytiker
18.10.2018 - 11:12 Uhr
ist euch eigentlich aufgefallen, dass die meisten Oberschichtenakademiker, Grünen-Wähler sind?
@Situationsanalytiker
18.10.2018 - 11:32 Uhr
dann hast du noch nicht mitbekommen, dass 95% der deutschen für ein trainer-ende von löw sind. wie kommt dann deine rechnung zustande?
Linksgrüner Analaytiker
18.10.2018 - 11:35 Uhr
Das heißt also 95 % der Deutschen sind rechtsradikal. War mir schon immer klar!
Situationsanalytiker
18.10.2018 - 12:07 Uhr
Sorry boy sund girls, mein Brot ist immer noch am Backen.
Brauner Analytiker
18.10.2018 - 17:02 Uhr
Hab meine Tabletten heute nicht genommen, sorry
Eckball
18.10.2018 - 22:15 Uhr
Dass man es heutzutage selbst schafft, einen Fußballtrainer irgendwie zu politisieren, das erstaunt mich dann doch. Der gute Mann ist nun seit über 10 Jahren Bundestrainer und so gut wie alle sind der Ansicht, dass die Nationalmannschaft da mal wieder neue Impulse bräuchte und seine Zeit eben vorbei ist. Was bitte soll das mit den Grünen oder der AfD zu tun haben?
Kostümball
19.10.2018 - 08:35 Uhr
Alles hängt zusammen. Wenn du dir ein Haar am Sack ausreißt, tränt das Auge
@Kostümball
19.10.2018 - 13:46 Uhr
Woher willst du das wissen?
Du hast ja noch nichtmal welche am Sack, kid
Kostümball
19.10.2018 - 15:58 Uhr
Das stimmt. Weil ich sie mir büschelweise ausgerissen habe.
Hm...
19.10.2018 - 16:27 Uhr
Die Frage ist aber, wenn Löw geht wer sollte es dann machen? Mir fällt da keiner ein.
Was für den DFB übrig blieb
19.10.2018 - 16:42 Uhr
Stielke, Vogts, Loddar, ...
Cordoba
19.10.2018 - 16:42 Uhr
Hans Krankl hätte gerade Zeit.
Inside DFB
19.10.2018 - 16:47 Uhr
Otto Rehagel, ganz klar

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: