Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


William Fitzsimmons - Mission bell

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 25607

Registriert seit 08.01.2012

16.06.2018 - 19:47 Uhr - Newsbeitrag
WILLIAM FITZSIMMONS veröffentlicht heute (15.06.) seiner neuen Single “Second Hand Smoke“ samt Video,

das wie immer gerne verlinkt/eingebettet werden kann à LINK/EMBED CODE:



Die Single stammt vom seinem siebten Studioalbum “Mission Bell“, das am 21. September bei Grönland Records erscheint.



***



Im Sommer 2017 begann FITZSIMMONS mit einem langjähriger Freund und Bandkollege an den Arbeiten zum neue Album

und plante im Anschluss die Rückkehr in sein gewohnt-vertrautes Familienleben - doch es sollte alles ganz anders kommen.



Seine langjährige Ehefrau und Mutter seiner Kinder gestand ihm nämlich nicht nur, ihn nicht mehr zu lieben, sondern auch,

mit besagtem Freund & Bandkollegen während der Zeit des gemeinsamen Aufnahmeprozesses eine Affäre gehabt zu haben.

Dadurch hörte sein bisheriges Leben abrupt auf zu existieren, was auch für das Album galt, das er gerade erst vollendet hatte.



Ein ausführliches Statement von WILLIAM FITZSIMMONS selbst zur wohl turbulentesten und schwierigsten Zeit seines Lebens

inklusive Erläuterungen zur Entstehung der “zweiten Version“ seines Studioalbums “Mission Bell“ findet sich mit im Anhang.



Mission Bell Tracklist:

01.Second Hand Smoke

02.Distant Lovers

03.17 + Forever

04.Angela

05.In The Light

06.Lovely

07.Never Really Mine

08.Leave Her

09.Wait for Me

10.Afterlife



Tourdaten 2018:

30.08. Köln - c/o pop

01.09. Darmstadt - Golden Leaves Festival

02.10. Dresden - Beatpol

04.10. München - Technikum

08.10. Stuttgart - Im Wizemann

17.10. Hamburg - Grünspan

24.10. Berlin - Heimathafen



Weitere Infos:

www.williamfitzsimmons.com

www.facebook.com/williamfitzsimmons

www.groenland.com/artist/william-fitzsimmons


Loelchen
16.06.2018 - 20:41 Uhr
Versuch mir gerade vorzustellen, wie Fitzsimmons den Bandkollegen daraufhin aufgemischt hat...
Kampfpose bestimmt wie einer dieser Oldschoolboxer aus dem 18. Jahrhundert. Und nachdem er minutenlang die Fäuste in der Luft kreisen ließ, ging er entkräftet in den Biosupermarkt um sich nen Kräutertee zu kaufen.
Er weiß halt, wann auf man aufgeben muss.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 25607

Registriert seit 08.01.2012

31.08.2018 - 18:34 Uhr - Newsbeitrag
Am 21.09. veröffentlicht WILLIAM FITZSIMMONS sein siebtes - und gleichzeitig auch erstes analoges - Studioalbum.



Mission Bell ist eine musikalische Chronik des turbulentesten Jahres im bisherigen Leben des US-Songwriters & Musikproduzenten.

Eine erste Version entstand ursprünglich im Sommer 2017, wurde aber im Zuge der Trennung von seiner Ehefrau wieder verworfen.

2018 reiste WILLIAM nach Nashville, um Mission Bell mit der Unterstützung von Freunden noch einmal komplett neu aufzunehmen.



Auch der Clip zur Single Angela (VÖ 31.08.) setzt die Herausforderungen und das etwaige Scheitern einer problematischen Beziehung

perfekt in Szene (Regie: Ben Phillippo), und kann wie immer gerne geteilt werden à LINK/EMBED:



***



Mission Bell Tracklist:

01.Second Hand Smoke

02.Distant Lovers

03.17 + Forever

04.Angela

05.In The Light

06.Lovely

07.Never Really Mine

08.Leave Her

09.Wait for Me

10.Afterlife



Tourdaten 2018:

02.10. Dresden - Beatpol

04.10. München - Technikum

08.10. Stuttgart - Im Wizemann

17.10. Hamburg - Grünspan

24.10. Berlin - Heimathafen



Weitere Infos:

www.williamfitzsimmons.com

www.facebook.com/williamfitzsimmons

www.groenland.com/artist/william-fitzsimmons


Loelchen²
13.09.2018 - 17:58 Uhr
Ein Song über unsere Mutti? Fitzi traut sich aber was!

Könnte gut und gerne das Wutzalbum des Jahres werden.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 25607

Registriert seit 08.01.2012

19.09.2018 - 20:47 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
...
20.09.2018 - 05:34 Uhr
William Fitzsimmons = Die Definition von öde

Immer die gleiche Schmusesäuselstimme, kann weg.
Der rockt Passenger gnadenlos weg.
Mimiau
21.09.2018 - 15:30 Uhr
ziemlich gesäuselig und faad.
Das wär vllt in den 90ern interessant gewesen, aber nicht 30 Jahre später.

Die Songs wirken zudem sehr belanglos und zu konstruiert. Könnte auch aus irgendeinem Kleinstadt-Studio aus der Region stammen

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: