Heisskalt - Idylle

User Beitrag

Otti

Postings: 15

Registriert seit 23.12.2013

22.05.2018 - 21:57 Uhr
Frohe Nachricht: Die neue Heisskalt Platte „Idylle“ ist ab morgen 23.05. über ihren Online Shop erhältlich. Bin schwer gespannt
Häschen
22.05.2018 - 22:21 Uhr
Hattu Linkchen?

Oceantoolhead

Postings: 954

Registriert seit 22.09.2014

22.05.2018 - 22:22 Uhr
Auf der Facebooksite steht nichts davon

Otti

Postings: 15

Registriert seit 23.12.2013

22.05.2018 - 22:40 Uhr
Wurde intern vermittelt, Bestellungen sind anscheinend ab 12.00 Uhr morgen Mittag möglich inkl. kostenloser mp3 Version. Kann leider keine weiteren Nacheweise liefern aber ihr werdet es spätestens morgen Mittag sehen :)
zwinger
22.05.2018 - 22:58 Uhr
via bandhandy angekündigt ;-)

Oceantoolhead

Postings: 954

Registriert seit 22.09.2014

22.05.2018 - 22:59 Uhr
Vorbestellungen ? oder ist es dann wirklich draußen?

Otti

Postings: 15

Registriert seit 23.12.2013

22.05.2018 - 23:26 Uhr
So wie ich das verstanden habe ist morgen Release. Auch bei den Streaming Anbietern.
zwinger
22.05.2018 - 23:34 Uhr
kommt morgen wirklich raus. Komplett. :-)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

22.05.2018 - 23:39 Uhr
Das klingt doch sehr gut. :)
Bleach
22.05.2018 - 23:59 Uhr
Schön. Wenn doch nur alle Künstler sowas machen würden ohne den ganzen monatenlangen Promotiondreck.

Logarythms

Postings: 101

Registriert seit 13.06.2013

23.05.2018 - 00:04 Uhr
Ist auf Spotify schon verfügbar :)
https://open.spotify.com/album/2JPoPloqHT0T6uBCUhn5xn?si=Jjry_6C3TKuThbyPuhXC-A
Oskerr
23.05.2018 - 00:14 Uhr
Wer featured denn da bei „Wiederhaben“?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2018 - 00:29 Uhr
Hatte schon gehört, dass es dieses Mal unter dem Radar rauskommt. Find ich ja sehr geil.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2018 - 00:33 Uhr
GLeich mal erster Durchgang.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

23.05.2018 - 00:37 Uhr
Für den ersten Durchgang bin ich leider zu müde, aber ich freue mich schon auf später. Klingt beim Durchskippen jedenfalls rockiger und weniger nach Post-Hardcore. Bin gespannt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2018 - 00:55 Uhr
Ersteindruck:
minimalistischer, stripped-down in sachen produktion, straighter.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

23.05.2018 - 00:56 Uhr
Und teilweise "technoider".

Robert G. Blume

Postings: 421

Registriert seit 07.06.2015

23.05.2018 - 09:25 Uhr
Klasse. Erste richtig gute deutschsprachige Scheibe 2018 für mich.

Oceantoolhead

Postings: 954

Registriert seit 22.09.2014

23.05.2018 - 11:07 Uhr
Wow das klingt irgenwie ziemlich anders.
Den Post-Hardcore haben sie so gut wie komplett herausgeschraubt. Erinnert dafür irgendwie an das neue 'Die Nerven' Album. N bisschen Lo-Fi vom Sound und ein bisschen mehr Punk und Post-Punk (allerdings nicht so viel wie genannte Band).
Die Texte schwanken zwischen gut und 'ich weiss nicht was ich davon halten soll' : "ich bin ein Fisch und liege auf dem Markt. Ich stehe nackt vorm Arzt und mache AHHH' - ja bei der stelle musste ich mir schon ein grinsen verkneifen.
Ansonsten klingt das nach dem ersten eingewöhnen schon ziemlich gut- gerade hintenheraus werden die Lieder stärker. Mein größter Kritikpunkt: Warum bitte nur 9 Lieder? Da hätte mehr draufgepasst ohne das Album unnötig aufzublähen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

23.05.2018 - 12:07 Uhr - Newsbeitrag

Robert G. Blume

Postings: 421

Registriert seit 07.06.2015

23.05.2018 - 12:15 Uhr
Ja gut, zweite richtig gute deutschsprachige Scheibe 2018 nach Die Nerven, mit welchen ich mich endlich mal ausführlicher befassen muss. Ach, und Kreisky gab's ja auch noch. Bin ja schon ruhig.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

23.05.2018 - 17:51 Uhr
Heisskalt veröffentlichen heute "Idylle"

Liebe Freunde und Kollegen,

Heisskalt aus Stuttgart, Leipzig und Berlin veröffentlichen heute - ziemlich genau zwei Jahre nach dem Erscheinen ihres letzten Studioalbums "Vom Wissen Wollen" - die nächste Platte. "Idylle" heißt das gute Stück, ist ganz schön pink und ganz schön bissig und ganz schön humorvoll geraten (zumindest für die bislang in düsterem Pathos und Melancholie beinahe ertrinkenden süßen Schwaben). Die Band ist jetzt zu dritt, hat die Platte in Eigenregie aufgenommen (Mix und Gesangsaufnahmen: Simon Jäger) und sich dabei ganz und gar neu erfunden. Kompakter und direkter ist die Band geworden, die Texte politischer und der Vortrag selbstbewusster denn je. Auch die Videos wurden nur zu dritt in einer mehrtägigen Session auf einem alten Gärtnereigelände gedreht - "mit Smartphones und zwei Lampen", wie die Band sagt. Wieder hin zum DIY-Gedanken: Verantwortung übernehmen, gestalten anstatt sich tatenlos von den Widersprüchen in den Wahnsinn treiben zu lassen. Vinyl, CD und kostenlosen Download wird es ausschließlich über den Online Shop der Band geben, den der Bruder des Gitarristen Philipp im Proberaum der Band betreut, und auf diversen Streaming Portalen.

Wir freuen uns, dass wir die drei Herren auf ihrem spannenden Weg begleiten dürfen und wünschen ganz klassisch: Happy Releaseday :)


Otti

Postings: 15

Registriert seit 23.12.2013

24.05.2018 - 09:29 Uhr
Habs mir jetzt ein paarmal angehört und mein Eindruck ist positiv. Kommt meiner Meinung nach nicht ganz an die Vorgänger ran weil schon 1-2 schwächere Songs dabei sind, aber das Gesamtkonzept ist stimmig und man hört einfach dass die Jungs Songs abseits des "nächst logischen Schritts" schreiben können und damit sind sie zumindest in der deutschsprachigen Musikszene mehr oder weniger alleine. Also für mich eine 7/10. (VSuF war für mich 9/10, VWuW 8/10)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

24.05.2018 - 13:00 Uhr
Meine Einschätzung des Albums ist bisher ähnlich wie die von Otti: gutes Album, aber doch erstmal unter den beiden Vorgängern. Erinnert mich teilweise auch ein wenig an Van Holzen. Braucht auf jeden Fall Zeit.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

24.05.2018 - 19:29 Uhr
Nach anfänglicher Perplexität gefällt es mir mit jedem Durchgang besser.
eric (unangemeldet)
24.05.2018 - 20:34 Uhr
Hinten raus wird’s etwas schwächer, finde ich. Ansonsten mag ich‘s auch. „Wiederhaben“ und den Titelsong derzeit sogar sehr.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

25.05.2018 - 12:51 Uhr
"Tapas und Merlot" finde ich toll mit diesem hypnotisch verzerrten Riff und dem Text. Auch super: das sich immer weiter aufbauende "Idylle", das aber nie explodiert und das unangenehme "Fest". Aber so Monster wie "Doch", "Absorber","Papierlunge","Gipfelkreuz" oder "So Leicht" höre ich bisher nicht.
Yung Nakdinak
25.05.2018 - 13:04 Uhr
Is das Artwork etwa eine Anspielung an die leanverseuchte Soundcloudtrapkultur oder einfach nur eine explodierte Ente, die man drei Wochen lang mit Süßigkeiten gefüttert hat?
Hirschstetten
25.05.2018 - 13:34 Uhr
Die leanverseuchte Soundcloudtrapkultur? Was ist das denn?

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2057

Registriert seit 14.06.2013

25.05.2018 - 14:02 Uhr
Aber so Monster wie "Doch", "Absorber","Papierlunge","Gipfelkreuz" oder "So Leicht" höre ich bisher nicht.

Stimme ich zu. Vielleicht kann man die Platte als eine Art Momentaufnahme betrachten und zukünftiges Material lässt dann auch keine zwei Jahre auf sich warten. Bin gespannt, wo's hingeht.
Neuer
25.05.2018 - 14:13 Uhr
Ich denke, dass die Band, nachdem sie mit VWUW quasi das weitergeführt hat, was auf VSUF am besten funktioniert hat, jetzt wieder nach links und rechts schauen wollten. So im Sinne von "Was kann Heisskalt noch sein?".
Mir macht das Album durchaus Spaß, ist aber eher entspannt, statt zum Versinken (wie bspw. der Vorgänger). Passt auch irgendwie gut in die Jahreszeit.

Otti

Postings: 15

Registriert seit 23.12.2013

25.05.2018 - 14:59 Uhr
Muss sagen es gefällt mir mit jedem Mal hören besser
Wo ist WILLNÖFF??? Hier kommt's! Den kann er nicht halten! AHHHHHHHHH! (Lässt sich ansaugen.)
25.05.2018 - 16:00 Uhr
@Hirschstetten:

Das weißt du ganz genau, Sportsfreundchen!

Robert G. Blume

Postings: 421

Registriert seit 07.06.2015

28.05.2018 - 10:33 Uhr
Nach weiterem Hören: "Fest" ist mein aktueller Favorit mit seinen schrägen, aber sehr schönen Harmonien und dem Ausbruch am Ende. "Wiederhaben" geht auch ab wie Wutz – das ist das, was die Donots sein wollen, aber nicht so recht schaffen. "Tassenrand" ist eigentlich der einzige Durchhänger.
Es stimmt, die Produktion ist weniger Hi-Fi, aber das macht das Gesamtbild umso authentischer.
Neuer
28.05.2018 - 11:08 Uhr
Ich mag auch das Herbstlied sehr gerne. Das hat einerseits die Trübsal, die man von den Jungs kennt, ist andererseits aich ganz was Neues für sie.
Die Monotonie, mit der sie hier spielen, funktioniert überraschend gut, finde ich, aber so ganz geil wie der Vorgänger ist es leider nicht. Macht trotzdem Spaß.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

28.05.2018 - 12:27 Uhr
Ja, "Fest" hat echt tolle Harmonien. Ansonsten sind es bisher neben dem Opener besonders "Tapas & Merlot" sowie "Du denkst ich lächle dich an doch mich blendet die Sonne" (so ein toller Titel gehört ausgeschrieben). Tolles Konzert auch in Berlin gewesen. Sind live jetzt zu dritt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

28.05.2018 - 12:41 Uhr
Ja, die Songs sind super. Und live muss ich die auf jeden Fall auch irgendwann mal wieder mitnehmen. Klasse Konzert damals zur Tour zum letzten Album.

Otti

Postings: 15

Registriert seit 23.12.2013

29.05.2018 - 23:21 Uhr
Morgen kommt ein weiteres Video raus, diesmal zu "Idylle", gibts hier schon auf youtube:
[URL]https://youtu.be/98linAAtHm8[/URL]

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

30.05.2018 - 08:16 Uhr - Newsbeitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

30.05.2018 - 08:17 Uhr
Bescheuertes Video, aber toller Song. Wie gesagt dieser Spannungsaufbau ohne dass es wirklich explodiert finde ich echt stark.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15233

Registriert seit 08.01.2012

31.05.2018 - 17:56 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Shreddor_The_Grey
31.05.2018 - 18:55 Uhr
"[...]obskur betitelten "Du denkst ich lächle Dich an doch mich blendet die Sonne"[...]"

Bin ich der einzige, der für eine Referenz an "You Probably Couldn’t See for the Lights but You Were Staring Straight at Me" hält? Erstmal nur vom Titel her, mein ich.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

31.05.2018 - 23:22 Uhr
Denn auch wenn es wünschenswert ist sich stetig weiterzuentwickeln, so muss man dennoch fragen dürfen, woran man sich in fünf Jahren eher erinnern wird: an das bahnbrechende Finale eines Über-Songs wie "Absorber", oder an ein "Herbstlied", das sich im Endeffekt nur redundant um sich selber dreht?

Schön! Ansonsten sehe ich es nicht ganz so düster wie der Rezensent. Hat man sich erstmal an die Neuausrichtung gewöhnt, bemerkt man doch einige große Stärken des Albums. Eine 7/10 hätte ich wohl auch gegeben.
Milo (unangemeldet)
01.06.2018 - 08:12 Uhr
Herbstlied mit Absorber zu vergleichen, ist aber auch der Kampf Apfel gegen Bierflasche.

An Wiederhaben kann ich mich sicher auch in einigen Jahren noch gerne zurück erinnern. Hätte auch 7/10 gegeben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

01.06.2018 - 10:53 Uhr
Mir gefällt es inzwischen richtig gut. Einzig der Titeltrack und "Tassenrand" sind nur ok. Ich kann aber verstehen, dass Fans der ersten beiden Alben so ihre Probleme haben.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

01.06.2018 - 11:50 Uhr
Echt, den Titeltrack magst du nicht? Der ist doch total geil, mit diesem hypnotischen Drumpattern der klingt wie aus einem Drumcomputer der 80er, dieser grummelnde Bass, der verhallte Gesang und wenn dann ab 2:30 diese geilen Sounds einsetzen und der Song immer unheimlicher wird, ist das echt toll. Und dann ist das noch wahnsinnig catchy. Ich finde den klasse, wohl mein Highlight aktuell mit "Tapas und Merlot".

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2057

Registriert seit 14.06.2013

01.06.2018 - 12:10 Uhr
Mag den Titelsong auch sehr, "Tassenrand" wegen des luftigen Charakters ebenso. Würde auch 7/10 geben, unter der Oberfläche sind die Songs vor allem nicht eintönig, wie anfangs vermutet.

Autotomate

Postings: 1025

Registriert seit 25.10.2014

01.06.2018 - 12:25 Uhr
Was den Titelsong betrifft, schließe ich mich Affengitarre und eric an, bin aber ansonsten noch nicht so durch mit dem Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15630

Registriert seit 07.06.2013

15.10.2018 - 19:49 Uhr
Ihr Lieben,

euch folgende Neuigkeiten zu überbringen fällt uns nicht leicht, deswegen direkt raus damit: Wir haben alle anstehenden Konzerttermine ersatzlos abgesagt drücken als Heisskalt auf den Pause-Knopf!

Phil geht es gesundheitlich nach wie vor sehr schlecht und momentan ist es leider immer noch nicht abzusehen, wann er wieder Gitarre spielen und auf der Bühne stehen kann.
Deswegen ziehen wir nun die Pause vor, die wir uns eigentlich für die Konzerte nach Februar 2019 vorgenommen hatten.
Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir jetzt nicht einfach alles ins kommende Frühjahr schieben schieben und unsere Pläne nochmal an die neue Situation anpassen. Aber wir spüren alle sehr starke Widerstände, Phil in seinem Heilungsprozess unter Druck zu setzen und sehen darin für uns auch eine wichtige Chance, nach acht Jahren Dauer-Heisskalt mal den Kopf frei zu bekommen zu reflektieren, was wir da eigentlich alles gemacht und erlebt haben.

Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns auf den Moment, in dem wir uns wieder frisch und heile und voller Energie für euch und uns auf die Bühne stellen können!

Wir haben euch lieb und drücken euch fest (noch fester, als den oben erwähnten Knopf). Ihr seid echt ein toller Haufen!

Bis bald!

Heisskalt

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4879

Registriert seit 23.07.2014

15.10.2018 - 19:57 Uhr
Total schade, hatte mir die Tickets schon geholt und mich sehr darauf gefreut. Aber manchmal soll es wohl nicht sein.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: