The Beatles - Das 14. Studioalbum

User Beitrag

Mr. Orange

Postings: 1259

Registriert seit 04.02.2015

04.05.2018 - 19:58 Uhr
Eine kleine Spinnerei: Man nehme mal an, die Beatles hätten im Jahr 1971 noch ein letztes gemeinsames Album aufgenommen. Welche Solo-Songs aus den Jahren 1970/1971 hätten den Weg auf dieses Album gefunden? Daraus könnte man sich doch ein schönes „fiktives“ Album zusammenstellen, das sich hinter den tatsächlich existierenden Alben nicht verstecken müsste.

Songs wie „Imagine“, „Jealous Guy“ und „My Sweet Lord“ sehe ich mal als gesetzt an. Welche müssten noch drauf?

Major

Postings: 2327

Registriert seit 14.06.2013

04.05.2018 - 20:11 Uhr
Das ist ja mal eine gute Frage...

Paul:
Maybe I'm amazed
Junk
Too many people
Uncle Albert / Adm. Halsey
The back seat of my car
Another day

John:
Imagine
Jealous Guy
Well well well
Working class hero

George:
My Sweet Lord
Isn't it a pity
What is live
Beware of darkness

Mein Gott, was wäre DAS für ein Album geworden, wenn dann auch noch von George Martin produziert und mit RINGO an den Drums...!



Mr. Orange

Postings: 1259

Registriert seit 04.02.2015

04.05.2018 - 22:58 Uhr
Sehr schöne Vorauswahl. Aber es muss auch noch ein Ringo-Song drauf, wenn auch nur „alibimäßig“. Würde mal sagen je 5 Songs von John und Paul, 3
Songs von George und 1
Song von Ringo. Wären insgesamt 14 Songs. Und wie könnte das Album heißen?
Minski
04.05.2018 - 23:01 Uhr
"Don't Let It Be"
"Schrei ich oder schrei ich nichhht"
"Mellon Kinski and the Infinite Walterness"
löl
04.05.2018 - 23:08 Uhr
Das Album könnte heißen:

Beatles Forever

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5587

Registriert seit 23.07.2014

04.05.2018 - 23:12 Uhr
Haha, das mit dem einen Ringosong habe ich mir auch gerade gedacht. :D

Telecaster

Postings: 800

Registriert seit 14.06.2013

05.05.2018 - 01:02 Uhr
"Come And Get It" wäre ein grandioser Opener gewesen.

Takenot.tk

Postings: 610

Registriert seit 13.06.2013

05.05.2018 - 10:06 Uhr
Ich führe das mal ein Stück weiter, weil ich hier sehr viel liebgewonnenes Material durchforsten muss um auf ein Album zu kommen. Daher zwei Gedankenspiele - Einmal veröffentlichen die Beatles sowohl 1970 als auch 1971 jeweils ein Album (Let It Be kommt als Soundtrack nebenbei raus), und einmal das hier verlangte Gedankenspiel - die Beatles veröffentlichen Ende 1971 ihr vierzehntes und letztes Album...
________________________

Beatles '70 (George erschlägt die anderen mit seinem Material, besonders Paul nimmt sich dafür zurück, bekommt aber mit Maybe I'm Amazed die erste Single)

(P) Every Night
(P/R) Junk (Ringo darf singen)
(P) Maybe I'm Amazed
(J) Mother
(J) Working Class Hero
(J) Love
(J) Look at Me
(J) God
(G) My Sweet Lord
(G) Isn't It a Pity
(G) If Not for You
(G) Let It Down
(G) Beware of Darkness
(G) Ballad of Sir Frankie Crisp (Let It Roll)
(G) All Things Must Pass
________________________

Beatles '71 (George durfte sich auf dem letzten Album austoben, nimmt sich hier eine kreative Pause - Paul und John füllen die Lücke problemlos)

(P) Too Many People
(P) Ram On
(P) Dear Boy
(P) Uncle Albert/Admiral Halsey
(P) Monkberry Moon Delight
(P) Some People Never Know
(J) Imagine
(J) Jealous Guy
(J) Give Me Some Truth
(J) Oh My Love
(J) Oh Yoko!
(G) Deep Blue
(R) It Don't Come Easy
________________________

Beatles - Number Fourteen (Sehr schwer, auf weniger SOngs mag ich das nicht runterbrechen. John hat Glück, das Pauls Meisterwerk RAM vor allem als zusammenhängendes Album funktioniert und deshalb nicht mehr Paul-Songs vertreten sind)

(P) Maybe I'm Amazed
(P) Junk
(P) Too Many People
(P) Uncle Albert/Admiral Halsey
(P) Some People Never Know
(J) Working Class Hero
(J) Love
(J) Imagine
(J) Jealous Guy
(J) Give Me Some Truth
(J) Oh My Love
(G) My Sweet Lord
(G) Beware of Darkness
(G) Ballad of Sir Frankie Crisp (Let It Roll)
(G) Deep Blue
(R) It Don't Come Easy

Telecaster

Postings: 800

Registriert seit 14.06.2013

06.05.2018 - 19:40 Uhr
Ganz am Rande: Ich komme da nie so recht auf 13 vollwertige Studioalben. Yellow Submarine ist ja nur ein halbes Album.

dreckskerl

Postings: 1159

Registriert seit 09.12.2014

02.10.2019 - 17:05 Uhr
Dieses Gedankenspiel habe ich aus dem Film "Boyhood", Ethan Hawke hat seinem musikinteressierten Teenager zum Geburtstag eine Mix cd zusammengestellt und designed, das er "Black Album " nannte, in dem Fall jedoch eine triple cd mit 50 Solostücken, bis in die 90iger hinein .

Hier der Link zu der Szene im Film:

https://www.youtube.com/watch?v=oYbKpdWB3Gw

Bei Spotify "The Black Album" eingeben.

Ich fand damals aber schon, die wesentlich spannendere Idee ein imaginäres Black Album als klassisches Doppelalbum nur mit den Soloaufnahmen aus 70/71 zu bestücken, wie hier auch angedacht.

Wobei nicht nur die Songs auswählen, sondern auch eine Reihenfolge auf 4 Albumseiten zu verteilen ist m.e. die Aufgabe, das macht es noch etwas interessanter.

Ich hatte damals bereits einige kurzweilige Stunden investiert, aber nicht beendet und nichts fixiet.





Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: