Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Suede - The blue hour

User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 1973

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2018 - 18:44 Uhr
VÖ 21.09.

1. "As One"
2. "Wastelands"
3. "Mistress"
4. "Beyond The Outskirts"
5. "Chalk Circles"
6. "Cold Hands"
7. "Life Is Golden"
8. "Roadkill"
9. "Tides"
10. "Don’t Be Afraid If Nobody Loves You"
11. "Dead Bird"
12. "All The Wild Places"
13. "The Invisibles"
14. "Flytipping"

Der Trailer ist creepy: https://youtu.be/KFjCApEEOPw

Wird das gar Suedes "The Drift"?

kingsuede

Postings: 2431

Registriert seit 15.05.2013

06.05.2018 - 11:51 Uhr
Bin da sehr gespannt. Die Autobiographie (bis 1992) Coal Black Mornings muss wohl auch sehr lesenswert sein.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

04.06.2018 - 23:25 Uhr - Newsbeitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

10.06.2018 - 16:14 Uhr
Vollkommen an mir vorbei gegangen.

musie

Postings: 3144

Registriert seit 14.06.2013

10.06.2018 - 17:21 Uhr
das passt dann bestimmt im herbst gut...

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

14.07.2018 - 21:15 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=Oi6DViA7Xuo

Während "The Invisibles" noch wie Anderson solo klang, ist der hier zum Glück wieder wesentlich kraftvoller. Gefällt!

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

15.07.2018 - 10:34 Uhr - Newsbeitrag
Hier noch zum Anklicken.
Wie yanqui sagt: Spitzensong

carpi

Postings: 971

Registriert seit 26.06.2013

15.07.2018 - 12:38 Uhr
Der ist wirklich gut, schön, dass sie noch da sind!
köttbullar
24.08.2018 - 00:21 Uhr
Bester Suede-Song seit den 90igern

https://youtu.be/pEJfWrfN15k

Jaggy Snake

Postings: 592

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2018 - 07:51 Uhr
Seit den Neunzigzigern?

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

24.08.2018 - 19:12 Uhr
Auf jeden Fall wieder ganz stark.

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

24.08.2018 - 19:56 Uhr
Das Video ist ebenfalls beeindruckend. 175'000 sind jetzt auch nicht von schlechten Eltern. Die scheinen noch einige Fans zu haben...

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

25.08.2018 - 09:07 Uhr
Hier noch als Direkt-Klick.
Wieder starker Song. Bin gespannt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

25.08.2018 - 09:24 Uhr
Ich will ja so gern mal nach Prybyat. Tolles Video.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21236

Registriert seit 08.01.2012

12.09.2018 - 21:06 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

14.09.2018 - 17:32 Uhr
Für alte weiße Männer ist bei bestimmten Rezensenten leider bei der 7/10 Schluss. Schade. Ich sehe eine starke 8,5.

Bonzo

Postings: 1936

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2018 - 11:47 Uhr
"Don’t Be Afraid If Nobody Loves You" ist locker ein Kandidat für die Jahrescharts.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7416

Registriert seit 26.02.2016

20.09.2018 - 13:34 Uhr
Für alte weiße Männer ist bei bestimmten Rezensenten leider bei der 7/10 Schluss.

Auf jeden Fall.
Sicher.
Bestimmt.

tjsifi

Postings: 559

Registriert seit 22.09.2015

20.09.2018 - 16:43 Uhr
Also die drei vorab releasten Songs sind wirklich sehr, sehr stark!

musie

Postings: 3144

Registriert seit 14.06.2013

21.09.2018 - 22:29 Uhr
bin nicht so begeistert wie ich gern wäre. 7/10

Hogi

Postings: 424

Registriert seit 17.06.2013

22.09.2018 - 08:32 Uhr
Der Opener ist echt übel. Album ist aber dann aber mal wieder ziemlich gut.

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

22.09.2018 - 08:35 Uhr
Bestimmt.

GYBE fasst du unter "weiße Männer"? Lol. Wenn du schon so absurd tief graben musst, muss an meinem Standpunkt wirklich etwas dran sein.

Ich habe btw jetzt erst deine Rezi zu Clueso gelesen und verstehe beim besten Willen nicht, wie man so einer Witzfigur auf "Menschen Leben Tanzen Welt"-Niveau eine 8 geben kann und Suede für dieses wirklich tolle Konzeptal nur 7.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7416

Registriert seit 26.02.2016

22.09.2018 - 09:50 Uhr
Sie fällt zumindest in den von dir angesprochenen Bereich. Die anderen beiden (die du ja ignorierst) auch. Ansonsten: Einfach mal andere Meinungen akzeptieren hilft.
weise banane
22.09.2018 - 09:52 Uhr
achim am missionieren. vielleicht noch ein paar mehr threads auf clueso lenken, hm?

Math

Postings: 391

Registriert seit 03.12.2017

22.09.2018 - 14:25 Uhr
Hab erst eine Runde durch. Mein erster Eindruck ist, dass sie noch ruhiger und dunkler geraten ist als der (nach meinem Geschmack großartige) Vorgänger.
Mal sehen, was sich da tut...

Jaggy Snake

Postings: 592

Registriert seit 14.06.2013

22.09.2018 - 15:52 Uhr
Sind da noch mehr Kracher à la "Life is golden" drauf? Der Song hats mir ja echt angetan.
Die Perücke von Robert Plant
22.09.2018 - 17:17 Uhr
Es ist auf jeden Fall ein schönes, stimmiges Album und mindestens eine 7. Ob es "nur" das ist oder gar ein Meisterwerk mit einigen Krachern drauf, kann ich nach einem Durchgang noch nicht sagen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

23.09.2018 - 03:42 Uhr
Der Opener gefällt mir sehr. Ansonsten muss ihc erstmal schauen. Mir sind deren Songs oft zu generisch.
BlueSuedeShoes
23.09.2018 - 13:35 Uhr
"As One" 8/10
"Wastelands" 9/10
"Mistress" 7/10
"Beyond The Outskirts" 8/10
"Chalk Circles" 6/10
"Cold Hands" 8/10
"Life Is Golden" 9/10
"Roadkill" -
"Tides" 8/10
"Don’t Be Afraid If Nobody Loves You" 9/10
"Dead Bird" -
"All The Wild Places" 7/10
"The Invisibles" 8/10
"Flytipping" 8/10
guddie
24.09.2018 - 10:51 Uhr
Bei mir langts nur für ne 6/10

Zuweilen steckt das Album knietief im melodramatischen Pathos fest

Hogi

Postings: 424

Registriert seit 17.06.2013

24.09.2018 - 11:30 Uhr
Zumindest schrammen Sie mehrmals haarscharf dran vorbei...ist aber eigentlich nichts neues bei denen. Der Opener ist mir allerdings auch zu viel des guten.

tjsifi

Postings: 559

Registriert seit 22.09.2015

24.09.2018 - 13:36 Uhr
Das Album kann die Klasse der vorab veröffentlichen SOngs nicht ganz über die gesamte Distanz halten. Würde ebenfalls zu einer 7/10 tendieren. Rezi trifft es imo sehr gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

24.09.2018 - 18:29 Uhr
Irgendwie mag ich es, dass sie so auf Konzept und Pomp derzeit machen. Aber manchmal fehlt mir der letzte Schritt. Mit dem Opener und den tollen Zwischenstücken sind sie schon gut dabei. Ich wünschte nur manchmal, sie würden noch fließender und allumfassender alles gestalten.

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

24.09.2018 - 19:14 Uhr
Erinnert das noch jemanden stellenweise an "1.Outside"?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

24.09.2018 - 20:36 Uhr
Erinnert das noch jemanden stellenweise an "1.Outside"?

What? Von Bowie? Wo das bitte?

Telecaster

Postings: 1108

Registriert seit 14.06.2013

26.09.2018 - 15:20 Uhr
"Beyond the Outskirts" und "Don't Be Afraid..." bleiben kleben, der Rest ist ein bißchen arg zäh streckenweise... Und ja , das mit "knietief im Pathos" muss man auch schon mal eingestehen. Früher war noch ein bißchen mehr Pop da.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

07.10.2018 - 12:00 Uhr
Absolut. Viel Pathos. Viel Konzept. Dennoch: In meinen Augen geht bei Suede das gut, was bei Muse seit Jahren schlechter läuft. Im letzten Viertel würde ich mir mehr Riffs wünschen, ansonsten mag ich das Album sehr gerne. Nicht so stark wie der Vorgänger, aber 7,5/10 würde ich schon geben.

kingsuede

Postings: 2431

Registriert seit 15.05.2013

07.10.2018 - 12:24 Uhr
Eine gute 7/10 passt hier. Außer Life is golden ist diesmal kein Übersong enthalten.

musie

Postings: 3144

Registriert seit 14.06.2013

08.10.2018 - 07:12 Uhr
Sehe ich auch so. Life is Golden ist der Übersong und abfallen tut kaum was. Das ganz grosse erhoffte Suede Altersmeisterwerk ist es jedoch nicht geworden.

Math

Postings: 391

Registriert seit 03.12.2017

14.10.2018 - 13:43 Uhr
Zweischneidige Scheibe geworden.
Mir kommt ers so vor, dass besonders in der zweiten Hälfte die Dynamik stark rausgenommen wurde und es sehr viele ruhige und leider auch wenig mitreißende (fast schon einschläfernde) Parts gibt, die nur mit Gitarre/Gesang und etwas Key-Atmo gestaltet sind. Ist mir persönlich etwas zuviel des Guten. Bissel mehr Dynamik und Rock hätte der Scheibe gut getan.
Wirkliche Hits oder einzelne Parts, die hängen bleiben, hab ich bislang nicht entdecken können. Schade.
Pendele derzeit zwischen vernünftigen 6 und wohlwollenden 7 Punkten

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26466

Registriert seit 07.06.2013

18.06.2019 - 21:44 Uhr
Hab letztens am Wochenende mal die milde Nacht genutzt und "Night thoughts" und "The blue hour" am Stück gehört und zwar erstere gegen 2.30 Uhr und danach dann zur Dämmerung "The blue hour". Das hat schon extrem gut gepasst.

Insgesamt find ich beide Alben sehr gut, auch wenn sie nicht an alte Zeiten in Sachen Songwriting anknüpfen können. Trotzdem gerade am Stück sehr schöne Alben, mit toller Stimmung und ein paar Highlights.
Am besten find ich wohl "As one". Das ist ein großartiger Einstieg. Wünschte, sie würden öfter in die pompöse Richtung gehen, haben sie ja damals auf "Dog man star" so fantastisch gemacht.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: