Aloe Blacc - All love everything

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17900

Registriert seit 08.01.2012

26.04.2018 - 02:08 Uhr
Aloe Blacc
ALOE BLACC veröffentlicht neue Single "Brooklyn In The Summer" und kündigt neues Album an
Mit „Brooklyn In The Summer“ meldet sich Aloe Blacc jetzt zurück und schickt damit auch den ersten Vorboten auf sein kommendes, brandneues Album. Der Grammy-Nominierte Sänger und Songwriter hat mit seinem Major Label-Debüt „Lift Your Spirit“ 2014 den internationalen Durchbruch gefeiert. Seine Singles „Good Things“ und „Loving You Is Killing Me“ erreichten in Deutschland Goldstatus, der Hit „I Need A Dollar“ wurde mit Platin ausgezeichnet. Zudem nahm Aloe Blacc gemeinsam mit Avicii den Smash-Hit „Wake Me Up“ auf, der in über 100 Ländern an die Chartspitze schoss. Am Freitag (27.04.) erscheint Aloe Blaccs neue Single „Brooklyn In The Summer“ und verkürzt die Wartezeit auf das noch unbetitelte neue Album.

„Brooklyn In The Summer“ entstand laut Aloe Blacc während seiner Arbeit an dem von Oscar-Gewinner Morgan Freeman produzierten und erzählten Kinofilm „America’s Musical Journey“ über Louis Armstrong, der ihn ganz besonders inspirierte. „Es hat mir noch einmal gezeigt, dass es in der Musik keine Regeln gibt.“ Aloe Blacc gelingt es auch bei der neuen Single, auf seine ganz eigene Art, die Kraft des Geschichtenerzählens mit dem Gespür für Melodien und Sounds zu vereinen. Seine Mischung aus Soul, Pop, Folk und R&B hebt Aloe Blacc auf ein neues Level und feiert die Weiterentwicklung: „Mit dem nächsten Album will ich einerseits weiterhin die von Aufbruch geprägten Songs präsentieren, die ich nun schon seit einer Weile schreibe, andererseits aber auch eine neue Dimension aufnehmen. (…), ich möchte den Menschen die Möglichkeit geben, die Liebe in ihrem Leben zu feiern.“

„Brooklyn In The Summer“ wurde, wie es der Titel schon verrät, vom pulsierenden New Yorker Stadtteil inspiriert: „Der Sommer in Brooklyn ist elektrisierend und durch so viel Energie gekennzeichnet – es ist diese magische Zeit, die voller Musik und Klänge ist, die Kids laufen durch den Park, alle sind draußen, die Sonne scheint“, erklärt Blacc und fügt hinzu: „Wenn Du jemals verliebt warst, wirst du den Song sofort spüren. Wenn du noch nie verliebt warst: So fühlt sich die wahre Liebe an.“

„Brooklyn In The Summer“ erscheint am 27. April 2018. Details zum neuen Album von Aloe Blacc werden in Kürze bekannt gegeben.

http://www.universal-music.de/aloe-blacc/home

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17900

Registriert seit 08.01.2012

27.06.2020 - 14:54 Uhr - Newsbeitrag
Presseinfo:
ALOE BLACC veröffentlicht mit „My Way“ eine echte Selbstmotivationshymne! Das neue Album „All Love Everything“ erscheint am 02.10. via BMG! Seine virtuelle Town Hall-Diskussion mit Michael Ealy, JaVale McGee & Talib Kweli ist ab sofort online verfügbar!



Mit „My Way“ legt der Platin-ausgezeichnete Sänger, Songwriter, Producer und Aktivist Aloe Blacc heute den neuesten Vorab-Track aus seinem kommenden Album „All Love Everything“ vor, das am 2. Oktober via BMG erscheint. „My Way“ wurde von Jonas Jeberg (Panic! At The Disco, Selena Gomez) produziert und stellt eine klaviergetriebene Motivationshymne dar, die in einem harmonischen Refrain explodiert.

Mit „All Love Everything“ veröffentlicht Aloe Blacc das erste Album seit seinem im Jahr 2013 erschienenen Major-Debüt „Lift Your Spirit“, für das der Amerikaner eine Grammy-Nominierung erhielt. Die Tracks auf „All Love Everything“ wurden stark von Aloes neuer Rolle als Familienvater geprägt und stellen die allererste Songsammlung des Singer/ Songwriters dar, die er als Vater komponierte. Eine Reise, auf der er seine ohnehin schon tiefgehende künstlerische Palette noch ausbaut und erweitert.

„Statt eines musikalischen Genres steht in meiner Musik A.I.M. im Vordergrund“, so Aloe. „Affirmation, Inspiration und Motivation. Es gab so viele Gelegenheiten, über meine Musik zu sprechen. Dabei habe ich mich niemals so richtig wohlgefühlt, mich entweder als Pop-Musiker oder als Folk-Musiker zu bezeichnen. Mir ist stattdessen bewusst geworden, dass meine Art Songwriting eher thematischer Natur ist.“

Auf „All Love Everything“ zeigt sich einmal mehr Aloes unglaubliches musikalisches Einfühlungsvermögen und seine emotionale Gradlinigkeit, die ihm zu Weltruhm verholfen hat. Aloe Blaccs Songwriting hat absolut nichts von seiner Eindringlichkeit eingebüsst - ob auf dem herausragenden Closing-Song „Harvard“, auf dem er in der packenden Geschichtenerzählertradition von Größen wie Joni Mitchell oder Bill Withers auf herzzerreißende Weise von einer hart arbeitenden Frau berichtet, die durch zwei Jobs versucht, ihre Familie und ihr Kind mit besonderen Bedürfnissen zu ernähren, oder der offenherzig hingebungsvollen Ode „Corner“. Geprägt von einem eklektischen Musikmix aus Soul, Folk und modernem Pop beweist Blacc mit „All Love Everything“, dass sich zutiefst menschliche Erfahrungen nicht in stilistischen Schubladen kategorisieren lassen.

Mit dem Track „I Do“ erschien bereits ein Vorab-Song aus „All Love Everything“, den Aloe seiner Ehefrau gewidmet hat.

Anfang des Monats moderierte Aloe Blacc unterstützt von Okayplayer eine virtuelle Town Hall-Diskussion, in der über das heutige Amerika während der Black Lives Matter-Proteste und der Quarantäne-Situation gesprochen wurde. Gemeinsam mit Schauspieler Michael Ealy, Los Angeles Lakers-Mitglied JaVale McGee und Rapper Talib Kweli wurden verschiedene Punkte thematisiert; darunter der Tod von George Floyd, Polizei-Brutalität, Covid-19 oder psychische Gesundheit. Das Gespräch ist hier verfügbar: https://www.okayplayer.com/culture/aloe-blacc-artist-chat.html

Außerdem ist Aloe momentan während einer regelmäßigen Interview-Serie auf Instagram Live zu sehen, wo er sich ebenfalls einer Reihe von Themen stellt. So spricht er u.a. über die Aufhebung des US-Paragraphen 50a, die so genannte „qualified immunity“ staatlicher Bediensteter, staatlich überwachte Elternschaft und Aktivismus. Seine Gesprächsgäste stammen hierbei aus dem Bereich der Kunst, Rechtswissenschaften, Literatur, aus der akademischen Welt und aus vielen anderen Disziplinen. Darunter auch Schauspieler Nolan Gould aus „Modern Family“.

Über Aloe Blacc:
Aloe Blacc ist ein Sänger, Songwriter, Produzent und Aktivist. Der Sohn panamaischer Einwanderer ist heute in Kalifornien beheimatet. Aufgewachsen zu Klängen wie Salsa, Merengue und Cumbia entdeckte er später Acts wie KRS-One, Donny Hathaway, Joni Mitchell und James Taylor, die seinen einzigartigen Mix aus Soul, Folk, R&B und Pop inspirierten. Mit dem Crossover-Hit „I Need A Dollar“ und Chartstürmern wie „Wake Me Up“ oder „The Man“ konnte sich Blacc international einen hervorragenden Namen machen.

2019 erwies Aviciis Familie ihrem verstorbenen Sohn die letzte Ehre, in dem sie ihm den Wunsch erfüllte, Aloe Blaccs Gast-Vocals auf dem ersten Track des posthum veröffentlichten Albums „TIM“ zu featuren. Der Song „SOS“ wurde unter großer Anteilnahme von Aviciis internationaler Fan-Community veröffentlicht und setzte sich an die Spitze in verschiedenen Ländern, darunter Platz 1 in den US-Dance Charts. Es folgten verschiedene Kollaborationen mit internationalen Producern wie David Guetta, Lost Frequencies, Gryffin, Flight Facilities, Young Bombs, Mesto und Hellberg.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: