Biffy Clyro - MTV Unplugged (Live at Roundhouse, London)

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12379

Registriert seit 08.01.2012

14.04.2018 - 15:35 Uhr - Newsbeitrag

Biffy Clyro veröffentlichen am 25. Mai 2018 "MTV Unplugged - Live At Roundhouse London" via Warner Music. In einigen wenigen europäischen Städten wird die schottische Band ihr MTV Unplugged in ausgesuchten Hallen auf die Bühne bringen - darunter in München, Berlin und Frankfurt.

Berlin, 13.04.2018
Biffy Clyros Live-Shows sind bekannt für ihre elektrisierende und explosive Energie, ebenso oft jedoch haben die Schotten bereits bewiesen, dass ihre Songs immer dann eine besondere Eindringlichkeit besitzen, wenn sie auf ihr Wesentliches reduziert werden. Nun kann die Band Details zu ihrem ersten Akustikalbum bekannt geben, "MTV Unplugged: Live At Roundhouse London", das am 25. Mai erscheint.





Aufgenommen am 08. November letzten Jahres im berühmten Londoner Venue Roundhouse, markierte das Set zugleich den UK-Relaunch der legendären MTV Unplugged-Reihe. Biffy Clyro treten damit in die Fußstapfen prägender Rockbands, die zuvor als Teil der Reihe performt hatten, man denke nur an Nirvana, Oasis, Pearl Jam, R.E.M. und George Michael.

Das Set enthält lauter Lieblingssongs aus dem Biffy-Katalog. "Machines", bei dem Simon Neil nur in Begleitung einer akustischen Gitarre singt, ist längst als ein Highlight auf Konzerten der Band etabliert, und auch Songs wie "Many of Horror", "Re-arrange" und "Medicine" sind wie gemacht für eine Unplugged-Performance. Daneben glänzt die Band mit reduzierten Versionen von Songs, die in ihrer ursprünglichen Form aggressiver und dramatischer waren, darunter "The Captain", "Black Chandelier" und "Bubbles".

Das Album hält außerdem einige besondere Leckerbissen für Biffy-Fans bereit. Eine atemberaubende Interpretation des Beach-Boys-Klassikers "God Only Knows" zählt zweifellos zu den Highlights, zudem ist mit "Different Kind of Love" ein brandneuer Song enthalten. "MTV Unplugged: Live At Roundhouse London" wird digital, als CD, CD/DVD und als spezielles Vinyl/CD/DVD-Boxset veröffentlicht. Das Album kann ab jetzt hier vorbestellt werden, die neue Unplugged-Version von "Many of Horror" gibt es dann als sofortigen Download.

Jeder, der das Album im offiziellen Biffy Clyro-Store vorbestellt, erhält anschließend einen Pre-Sale-Code für die MTV Unplugged-Tour der Band, die im September beginnt und auch für Konzerte nach Deutschland führt.

Die MTV Unplugged-Tour bietet einem breiteren Publikum die Gelegenheit, Biffy Clyro bei einem außergewöhnlichen Akustik-Set an prachtvollen Orten zu erleben. Tickets für die unten stehenden Termine sind ab dem 11. Mai im allgemeinen Vorverkauf erhältlich:

27.09.2018 München, Philharmonie
28.09.2018 Berlin, Admiralspalast
29.09.2018 Frankfurt, Alte Oper

Das Tracklisting von "MTV Unplugged: Live At Roundhouse London" liest sich wie folgt:

The Captain
Biblical
Re-arrange
Drop It
Black Chandelier
Folding Stars
Different Kind Of Love
Mountains
God Only Knows
Opposite
Small Wishes
Bubbles
Medicine
Many of Horror
Machines

Biffy Clyros "MTV Unplugged - Live At Roundhouse London" erscheint am 25. Mai via Warner Music.

derdiedas

Postings: 212

Registriert seit 07.01.2016

14.04.2018 - 16:36 Uhr
Da spielen sie sogar 'Diary of Always', und dann landet es nicht auf dem Album...

Gut, Warner wollte sich wahrscheinlich nicht den Aufwand wegen der Rechte an dem Song machen. Trotzdem zeigt die Setlist vor allem, wie stark sie bei ihren akustischen Sachen abgebaut haben. 'Machines' ist natürlich toll, Aber Songs wie 'The Atrocity' oder 'Christopher's River' fehlen sonst einfach.

Croefield

Postings: 447

Registriert seit 13.01.2014

15.04.2018 - 02:38 Uhr
Bei einem Unplugged finde ich es schon sehr enttäuschend, fast nur ruhige Songs zu spielen, da ist die Spannung einfach nicht so groß. Und dann auch noch mit die besten Balladen auszusparen, finde ich schon relativ schwach. "Many Of Horror" gibt mir in dieser Version zB überhaupt nix dazu, anscheinend wird ja instrumental nicht mal besonders groß aufegefahren. "God Only Knows" könnte schön werden, aber ich hätte schon lieber ein "glitter and trauma", ein "who's got a match" oder ein "the ideal height" mit dabei gesehen...

Gomes21

Postings: 2500

Registriert seit 20.06.2013

15.04.2018 - 07:39 Uhr
MTV unplugged - wilkommen auf dem posterboy-olymp

Milo

Postings: 64

Registriert seit 14.06.2013

15.04.2018 - 09:17 Uhr
Posterboy-Olymp hin oder her. Bei dieser extrem starken Diskografie ist mir das ziemlich egal. Was die Auswahl der Songs angeht, stimme ich "Croefield" zu.

Dieses Jahr sollen noch 2 Alben erscheinen (zumindest laut einem Interview aus Januar). Eines zu einem Film, sowie das reguläre 8. Studioalbum. Daran glaube ich persönlich allerdings nicht. Schade, dass die B-Seiten zu Ellipsis nicht gekommen sind.

Beefy

Postings: 175

Registriert seit 16.03.2015

15.04.2018 - 13:16 Uhr
Sind die B-Sides zu Ellipsis auch nirgends inoffiziell erschienen?

Milo

Postings: 64

Registriert seit 14.06.2013

16.04.2018 - 08:05 Uhr
Nope, leider nicht. In besagtem Interview bedauerten Sie, dass sie nicht genügend Zeit hätten, um das "Companion"-Album zu Ellipsis fertigzustellen.

Vllt verkaufen sie und das ja später noch als neues 8. Album ;-)
leev
16.04.2018 - 09:11 Uhr
Koan "Justboy"-Acoustic? Das war doch immer ihr emotionales Highlight (auch wenn es ein Frühwerk ist)! ;(

Ist ja nicht so, dass es ihr "I just can't get enough" wäre...
Horsti
16.04.2018 - 10:24 Uhr
Biffy Clyro unplugged? geht's langweiliger?
Eckbert
16.04.2018 - 10:34 Uhr
Ja. Horsti am keyboard.
cav
16.04.2018 - 10:44 Uhr
leider sind die besten akustik songs gar nicht dabei. immer diese oft nicht so gute neueren songs. :-/

https://www.youtube.com/watch?v=8383kmJj1og

https://www.youtube.com/watch?v=LvWpzrYgNs4

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 2292

Registriert seit 23.07.2014

04.05.2018 - 20:13 Uhr
nuja
31.05.2018 - 17:51 Uhr
die songauswahl ist leider weniger gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12379

Registriert seit 08.01.2012

31.05.2018 - 17:55 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Mister X

Postings: 2136

Registriert seit 30.10.2013

31.05.2018 - 18:03 Uhr
der mtv unplugged trend noch immer nicht rum ?
das einzige was sinnvoll waere, waere eins mit cannibal corpse

Chehalis

Postings: 288

Registriert seit 23.08.2013

31.05.2018 - 18:36 Uhr
Hab das Album nicht gehört, aber anhand der paar veröffentlichten Videos (u.a. "Mountains", "Many of Horror", "Re-arrange" und "Black Chandelier") kann ich die Bewertung gut nachvollziehen. Das klang alles ziemlich halbgar und vor allem stimmlich sehr dünn.

Schade, früher mochte ich die Band sehr gerne, auch wenn ich sie erst zu "Puzzle"-Zeiten für mich entdeckt habe. Mittlerweile reizen sie mich musikalisch kaum mehr.

Gomes21

Postings: 2500

Registriert seit 20.06.2013

01.06.2018 - 00:58 Uhr
Mutfreiste songauswahl die hätten treffen können

derdiedas

Postings: 212

Registriert seit 07.01.2016

01.06.2018 - 09:02 Uhr
Und das B-Seiten-Album zu Ellipsis lässt immer noch auf sich warten

hubschrauberpilot

Postings: 4504

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2018 - 22:53 Uhr
Nur 4/10? Puh. Ok, erstmal reinhören.
Jimbo
07.06.2018 - 00:21 Uhr
Braucht man das im Unplugged Gewand? Diskussionswürdig.
Sind die Lieder klasse? Auf jeden Fall und deswegen schon nur aufgrund des Songmaterials 8/10.
Master
08.06.2018 - 22:51 Uhr
unnoetig, und wer gibt wirklich Geld fuer Songaufnahmen inkl. Mitklatschen und Fangeschreie, uU die 100 Leute, die dabei waren, ok...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: