Banner, 120 x 600, mit Claim

Ben Howard - Noonday dream

User Beitrag

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

04.04.2018 - 17:49 Uhr
Verspäteter Aprilscherz?, Facebook-Gerücht?
oder erscheint da wirklich endlich mal was neues am 1 Juni?
ach ja...
Every kingdom 8/10
I Forget where we were 9/10

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

04.04.2018 - 18:24 Uhr
Das ist sehr gut möglich. Er hat im Februar/März neue Musik angeteasert und erste Tourdaten gibt es ja auch schon (allerdings kein Termin in Deutschland).

Und offensichtlich gibt es heute Abend zumindest einen neuen Song

"A Boat To An Island On The Wall. 7PM // @bbcr1", schrieb er vor wenigen Minuten bei Facebook.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

04.04.2018 - 18:30 Uhr
Das neue Album erscheint wohl tatsächlich am 01. Juni, trägt den Namen "Noonday dream" und ist teilweise schon bei Itunes zum Pre-Sale gelistet.
Erster Song dann später. Dann wohl auch mit mehr Infos.
Yoshi
04.04.2018 - 18:59 Uhr
Na endlich
Yoshi
04.04.2018 - 20:40 Uhr
Erste Single jetzt auch bei Apple Music

mispel

Postings: 2471

Registriert seit 15.05.2013

04.04.2018 - 20:55 Uhr
Neuer Song:

A Boat To An Island On The Wall
https://www.youtube.com/watch?v=uzwWRkj0t_0

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

04.04.2018 - 21:02 Uhr - Newsbeitrag
Soeben bestätigt.

Hier der erste Song. Noch kein offizieller Link, könnte also alsbald verschwinden.



Sicherheitshalber hier noch:

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

04.04.2018 - 21:07 Uhr
Hoffenlich hat er an seinen Lyrics gefeilt, musikalisch war sein zweites Album ziemlich gut.
Wolkenburger
05.04.2018 - 11:17 Uhr
01.06.2018 - Köln - E-Werk
06.06.2018 - Berlin - Admiralspalast

maxlivno

Postings: 2282

Registriert seit 25.05.2017

05.04.2018 - 21:17 Uhr
Lied wird gleich gehört, aber die Nachricht freut mich sehr

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

06.04.2018 - 22:59 Uhr
hoffe doch mal, dass das tontechnisch noch nicht fertig abgemischt ist

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

06.04.2018 - 23:02 Uhr
nach dem song sitzt man jetzt nicht täglich, fingernagelkauend am Kalender und wartet auf den ersten Juni :/

Blablablubb

Postings: 428

Registriert seit 20.04.2014

09.04.2018 - 17:58 Uhr
Also ich finde der Song hat was, sperrig ja, aber diese sphärischen Sounds (keine Ahnung wie ich`s anders beschreiben soll) haben was, gerade noch mal gegen Ende. Den Vorgänger fand ich auf jeden Fall gelungen.

maxlivno

Postings: 2282

Registriert seit 25.05.2017

10.04.2018 - 11:53 Uhr
Finde der Song schließt gut an das letzte Album an und leitet trotzdem neue Elemente in seinen musikalischen Baukasten ein. Elektronische Spielereien waren (wenn auch nur im Hintergrund) zu hören und ich bin gespannt inwiefern das auf dem Rest des Albums aussehen wird.

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

10.04.2018 - 12:00 Uhr
ALso zumindest so ohne Kontext finde ich den Song erstmal überhaupt gar nicht ansprechend. Da ist keine einzige Stelle, die mich mal aufhorchen lässt. Bin gespannt wie er mit Kontext wirkt.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

10.04.2018 - 16:37 Uhr
So unterschiedlich kann man es sehen. In meiner geistigen Song-Top3 für das bisherige Jahr definitiv dabei.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19744

Registriert seit 08.01.2012

18.04.2018 - 00:07 Uhr - Newsbeitrag
Neuer Song:
https://open.spotify.com/track/0i9BGehWasK5wvT4OkZZB4

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

18.04.2018 - 08:55 Uhr
Was ist das eigentlich für eine seltsame Effekteinstellung auf den Vocals? Das wirkt irgendwie nicht rund.
Die Idee mit dem Verwaschenen Sound finde ich ja recht cool, aber mit der Umsetzung kann ich mich bisher überhaupt nicht anfreunden.
Folleller
18.04.2018 - 10:42 Uhr
OMG Gomes, du immer mit deinen Befindlichkeiten...

Robert G. Blume

Postings: 649

Registriert seit 07.06.2015

18.04.2018 - 13:02 Uhr
Das klingt stark nach einem Vocoder. Kann man so machen. Ich finde es jedenfalls löblich, dass er nicht nur Singer-Songwriter machen will, sondern das mit einer interessanten Produktion anreichert (ohne dass das so ein künstlerischer Totalschaden wird wie die letzte Bon Iver).

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

18.04.2018 - 13:15 Uhr
Da kann ich nur zustimmen. Bin auch gespannt auf das Album, auch wenn mir der Vocal-Effekt hier nicht so sonderlich gefällt; der Song ist spannend intrumentiert und arrangiert, er scheint den Weg konsequent weiter zu gehen, den er mit dem Vorgänger begonnen hat. Das steht ihm wesentlich besser als die simplen Singer-Songwriter Hymnen auf Every Kingdom. Wenn das Album nur noch mal halb so einen Fortschritt macht, wie I Forget Where We Were zu Every Kingdom bin ich auf jeden Fall dabei.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

18.04.2018 - 13:51 Uhr
Mit dem neuen Song kann ich noch nicht wirklich was anfangen. War aber bei "I Forget Where We Were" ebenfalls so, welches sich dann nach und nach steigerte.

Ich liebe aber auch "Every Kingdom" nach wie vor. Das Album hat seinerzeit bei mir einen absoluten Nerv getroffen und lief rauf und runter.
Wo ist eigentlich captain kidd, der damals Jack Johnson als Referenz ins Spiel brachte? :)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19744

Registriert seit 08.01.2012

18.04.2018 - 21:38 Uhr
Ben Howard, Ben Howard kündigt neues Album an: Noonday Dream erscheint am 1. Juni ++ Live-Tour im Juni
Ben Howard, Ben Howard kündigt neues Album an: Noonday Dream erscheint am 1. Juni ++ Live-Tour im Juni

Ben Howard
Ben Howard kündigt neues Album an: "Noonday Dream" erscheint am 1. Juni ++ Live-Tour im Juni
Ben Howard ist zurück und kündigt für den 1. Juni sein neues Album "Noonday Dream" an! Zudem dürfen sich die Fans auf zwei Deutschland-Konzerte freuen!

Das neue Album „Noonday Dream“ hat der 30-Jährige in verschiedenen Studios zwischen dem Südwesten Frankreichs und dem Südwesten Englands aufgenommen (u.a. auch in den Sawmills Studios in Cornwall). Für die Produktion zeigte er sich durchweg selbst verantwortlich. Kompromisslos und facettenreich wie man es von ihm kennt, fungiert die erste Single als episches Intro für das neueste Werk des BRIT-Award-Gewinners.

Die eindrucksvolle Entwicklung, die Ben Howards Songwriting allein vom erfolgreichen Debütalbum („Every Kingdom“; 2011) bis zum düsteren „I Forget Where We Were“ (2014) gemacht hat, setzt er nun mit dem nächsten Kapitel unter dem Titel „Noonday Dream“ fort – ein Album, das seine Position als einer der talentiertesten und zugleich unvorhersehbarsten Künstler der aktuellen britischen Musiklandschaft festigen wird.

Zusammen mit seiner sechsköpfigen Band wird Ben Howard eine Reihe von Konzerten und Festival-Shows in ganz Europa spielen; hierzulande tritt er im Juni bei zwei Konzerten in Köln und Berlin und im September beim Lollapalooza Festival in Berlin auf.

BEN HOWARD live
01. Juni – E-Werk, Köln
06. Juni – Admiralspalast, Berlin
08.-09. September – Lollapalooza, Berlin

http://www.universal-music.de/ben-howard/home

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

18.04.2018 - 21:46 Uhr
Ich mag auch den neuen Song wieder gerne.
Bestell ich jetzt mal vor, Ticket ist auch bereits gekauft.

maxlivno

Postings: 2282

Registriert seit 25.05.2017

18.04.2018 - 23:36 Uhr
Vorbestellen werde ich das Album auch, aber Konzert werde ich mir sparen, fand das Konzert in Frankfurt 2014 nicht so wirklich toll. Lag wahrscheinlich an der Location, die Jahrhunderthalle war voll und mir persönlich zu groß.

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

19.04.2018 - 12:43 Uhr
Towing the line lässt doch wieder hoffen
Tobi89
20.04.2018 - 08:23 Uhr
Towing the Line ist ganz wunderbar. Lässt die Vorfreude aufs neue Album wieder deutlich steigen. Mit "A Boot to an Island on the Wall" konnte ich nur bedingt was anfangen.
Max
25.04.2018 - 07:26 Uhr
"A Boat To An Island On The Wall" ist wahnsinnig stark. Eine nicht endende Spannung den kompletten Song hindurch, tolle Lyrics und ein brachialer Soundwall, der hier entsteht.

Die Evolution des BH ist fortan vielversprechend. In Zeiten, in denen diverse Ed Sheerans und James Arthurs das Genre des Folk/Singer-Songwriter immer weiter kommerzialisieren und ihm die Substanz nehmen, drängt Herr Howard mit seiner Musik immer weiter ins Unbekannte und Neue vor.
Ich bin mir sicher, dass dieses Album überzeugen wird.

yoshi
27.04.2018 - 10:02 Uhr
Die dritte Auskopplung ist nun auch online "Nica libres at dusk". Dürfte ein spannendes Album werden.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

27.04.2018 - 10:10 Uhr - Newsbeitrag

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

27.04.2018 - 16:59 Uhr
A boat to an Island on the wall ist ein grower....die anderen beiden Songs sind der Wahnsinn. Howard wäre für mich so ein Kandidat für die nächste 10/10

maxlivno

Postings: 2282

Registriert seit 25.05.2017

27.04.2018 - 17:55 Uhr
Gut dass es jemand anderes jetzt schon geschrieben hat. Wenn die restlichen 7 Lieder das Niveau der ersten drei halten, könnte das für mich echt eine 10 werden. Und Boat To An Island On The Wall hat bei mir schon direkt beim ersten Mal eingeschlagen, da hat Towing The Line eher bisschen gebraucht

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

27.04.2018 - 18:31 Uhr
Sehr guter Song, könnte wieder ein ordentliches Album werden

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

27.04.2018 - 20:38 Uhr
Wie ich mich auf dieses Album freue. "Nica libres at dusk"auch wieder ganz stark.

Was Generelles: Ich bin kein großer Fan von dieser Veröffentlichungsstrategie, wonach ich schon vor dem Release mindestens das halbe Album kenne. Denke auch, dass bei Howard noch ein, zwei weitere Stücke vorab veröffentlicht werden. Ist mir zu viel, nimmt etwas Spannung und zerpflückt imho ein Stück auch den Album-Charakter.

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

28.04.2018 - 02:01 Uhr
Geht mir ähnlich

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16799

Registriert seit 10.09.2013

28.04.2018 - 11:24 Uhr
Bin da auch komplett eurer Meinung, aber es zwingt ja niemand einen, sich die Dinger auch anzuhören :) Abgesehen von absoluten Lieblingsbands und -künstler*innen belasse ich es in der Regel bei einem Vorabsong, wenn überhaupt.

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

28.04.2018 - 12:57 Uhr
Ja, ich auch. War bei mir schon so oft der Fall, dass sich Songs im Albumkontext ganz anders entfalten.

maxlivno

Postings: 2282

Registriert seit 25.05.2017

28.04.2018 - 14:19 Uhr
Sehe das auch so, aber in diesem Fall haben wir jetzt die Lieder 1-3 vom Album, da hat man ja mehr oder weniger den Albumkontext
Frage
28.04.2018 - 17:07 Uhr
Warum genau werden die hipsterigen Spotifynutzer bevorzugt?
Jleon
02.05.2018 - 23:51 Uhr
Die leider machen wieder einen sehr reifen Eindruck und haben das gewisse Etwas. Ich finde auch dass er ein absoluter Kandidat für die 10/10 ist! Eigentlich sind die beiden Vorgänger schon Meisterwerke für die Ewigkeit mit unglaublicher Nachhaltigkeit.. und dazwischen noch mit der Burgh Island EP eine bezaubernde Perle. Er ist innovativ und hat sich kontinuierlich weiter entwickelt, geht mit sehr viel Demut, Detailverliebtheit und Tiefsinigkeit die kleinen und grösseren Themen unserer Zeit an ohne auch nur einen Zentimeter Richtung Kitsch oder Kommerz abzudriften. Diese Konsistenz und Konstanz muss belohnt werden. Ich finde Ben Howard ist reif für die höchste Kategorie

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

03.05.2018 - 08:43 Uhr
Also Platte 2 ist sehr gut, aber every kingdom empfinde ich überhaupt nicht als lang anhaltend.

Anhand von auskopplungen auf ne albumbewertung zu schließen.. naja.... aber zumindest deutet sich gutes an, ähnlich komplex wie auf dem Vorgänger, ein Schritt mehr weg von der massentauglichkeit und surfer-boy ben howard. Gute Voraussetzungen.

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

03.05.2018 - 11:14 Uhr
Es wurde vor Kurzem gefragt, welcher Künstler das Potential für eine 10/10 hat. Und das hat Ben Howard imO... hier hat keiner aufgrund der Vorabsongs das Album bewertet.

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

03.05.2018 - 11:17 Uhr
Auf welcher Basis denn dann?

KingOfCarrotFlowers

Postings: 101

Registriert seit 07.02.2018

03.05.2018 - 12:52 Uhr
auf der Basis der Weiterentwicklung vom ersten zum zweiten Album.....wenn er nochmals so einen Sprung schafft, ist es für mich ein Kandidat für die 10/10... vielleicht mal ich dirs aber mal auf
Hiob
03.05.2018 - 13:42 Uhr
Das Album ist übrigens schon seit fast einer Woche geleakt, falls ihr eine bessere Grundlage zur 10/10-Debatte braucht

Gomes21

Postings: 3372

Registriert seit 20.06.2013

03.05.2018 - 13:48 Uhr
Also doch reine Spakulation. Wenn er noch mal so einen Sprung machen macht, wird es tatsächlich ein sehr gutes Album.

Aber mal bitte trotzdem gerne, wenn du das schon so beherzt anbietest.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

18.05.2018 - 10:00 Uhr

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

23.05.2018 - 10:30 Uhr - Newsbeitrag
Letzter Vorab-Song vor der Album-Veröffentlichung

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19744

Registriert seit 08.01.2012

24.05.2018 - 20:44 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?
Egal
25.05.2018 - 02:33 Uhr
Kann Karottenblume mal die Fanboybrille abnehmen. Hab nie verstanden warum alle bei dem so druchdrehen. Das ist mittelmäßiger Folk, mehr nicht. Das 2. Album fand ich ja ganz nett, hat aber keinen wirklich bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Und dann lese ich hier "Meisterwerke für die Ewigkeit". Echt jetzt?! In 20 Jahren wird den kaum noch ein Schwein hören, da man bspw. mit Jansch, Drake, Smith oder Stevens einfach bereits bessere Referenzen für das Genre hat. Das snd Künstler, die man noch in 100 Jahren hört.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: