The Get Up Kids - Kicker

User Beitrag

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

30.03.2018 - 17:30 Uhr - Newsbeitrag
Oha, ews aus dem Hause The Get Up Kids!Jetzt bei Polyvinyl.

Braucht es die Band noch? Bis einschließlich "Guilt show" waren sie großartig. "Something to write home about" ist für mich ein Klassiker. Über das letzte Album hüllen wir mal den berühmten Mantel...

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

30.03.2018 - 17:30 Uhr
Ich kaufe ein N: "News", nicht "ews" :-)

Mayakhedive

Postings: 247

Registriert seit 16.08.2017

30.03.2018 - 17:58 Uhr
Ich würde mich in jedem Fall freuen, wenn sie nochmal was tolles abliefern.
Die “Something to write home about“ hab ich grad erst wieder neu für mich entdeckt.
Funktioniert immernoch richtig gut.

Hipster aus Bochum

Postings: 121

Registriert seit 04.01.2017

30.03.2018 - 18:16 Uhr
Och nö. Bitte nicht.

Four Minute Mile und Something to Write Home About sind Alben für die Ewigkeit. Die EPs zu der Zeit waren auch sehr gut.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

05.04.2018 - 17:40 Uhr - Newsbeitrag
"Maybe"

Hipster aus Bochum

Postings: 121

Registriert seit 04.01.2017

05.04.2018 - 17:48 Uhr
Kein komplett schlechter Song. Aber komplett aus der Zeit gefallen.

Der Versuch, an die glorreichen Zeiten anzuknüpfen, ist offensichtlich.
Aber mein Kopf sagt nein.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

05.04.2018 - 18:08 Uhr - Newsbeitrag


THE GET UP KIDS - KICKER
Neue EP erscheint im Juni. Erste Veröffentlichung in sieben Jahren.

Unsere Emo-Helden The Get Up Kids sind zurück und veröffentlichen am 08. Juni 2018 mit "Kicker" eine neue 4-Song EP auf Big Scary Monsters in Europa. "Kicker" ist die erste Veröffentlichung der Band aus Kansas City seit sieben Jahren. Passend zur Ankündigung erscheint heute mit "Maybe" die erste Single der neuen EP, die ihr euch hier anhören könnt:

THE GET UP KIDS - MAYBE (STREAM):


Seit der Veröffentlichung ihres 2011er Albums "There Are Rules" ist es etwas ruhiger um die Band geworden, deren Mitglieder mittlerweile ein ziemlich erwachsenes Leben führen und nur noch dann auf Tour gehen, wenn es ihr privater Terminkalender zulässt. Matt, Rob und Jim sind damit beschäftig Kinder großzuziehen, James ist weggezogen, Ryan ist wieder zurückgezogen und hat eine Firma gegründet, Jim hat seinen Abschluss in Geologie nachgeholt, Matt ist einem lokalen Fußballclub beigetreten, Rob hat einen Stromschlag auf der Bühne bekommen und alle haben so ihre Probleme mit Social Media.

The Get Up Kids waren allesamt Anfang-20, als sie gemeinsam ihre ersten Songs schrieben. Mittlerweile sind alle über 40 und haben mit "Kicker" eine recht erwachsene EP geschrieben, der man die Erfahrenheit von Matt Pryor (Gitarre/Gesang), Jim Suptic (Gitarre/Gesang), Rob Pope (Bass), Ryan Pope (Drums) und James Dewees (Keys) auch anhört. In all den Jahren haben sie sich nie gescheut etwas Neues auszuprobieren, doch diese Songs hier - die sie im Laufe des letzten Jahres im Fire and Ice Studio in Baldwin, Kansas aufgenommen haben - schließen den Kreis zum ersten Album und präsentiert eine Band, die musikalisch zu ihren Wurzeln zurückgekehrt ist. Mit dem lärmenden Opener "Maybe" finden The Get Up Kids auf spektakuläre Art und Weise zur alten Stärke zurück und überzeugen mit dem bekannten Sound aus fuzzigen Gitarren, hymnischen Keyboards und Pryors charakteristischem Gesang, der in "Maybe" ein paar Lebensweisheiten rauslässt und über die Dynamiken einer Beziehung singt.

Der Name der EP ist eine Referenz an ihre gemeinsame Tischfußball-Leidenschaft - die ihren Ursprung auf der allerersten Europatour fand und der im Proberaum immer noch regelmäßig nachgegangen wird - ist aber zeitgleich auch das übergreifende Konzept der vier Songs. „Man schaut immer mit der rosa-roten Brille in die Vergangenheit und dann erinnere ich mich wieder daran, dass wir als Band oft ins Schwanken gekommen sind und wir zum Beispiel unsere private CD-Sammlung verkaufen mussten, um die Miete rechtzeitig zu zahlen und das hat damals wirklich extrem genervt. Doch letztendlich war es eine unglaublich tolle Zeit, in der wir unendlich viel Spaß hatten. Es gab damals einfach keinen Druck oder so,“ erklärt Jim Suptic. "Kicker" behält genau diesen sorglosen Idealismus und fängt die frische Dringlichkeit ihrer so verehrten frühen Alben perfekt ein, während beim Hören schnell klar wird, das ihre Reise und ihr Talent sich immer weiter entfaltet. Ja, The Get Up Kids sind vielleicht erwachsen geworden, doch keineswegs verbittert oder abgestumpft.



The Get Up Kids sind:

Matt Pryor (Gitarre/Gesang)
Jim Suptic (Gitarre/Gesang)
Rob Pope (Bass)
Ryan Pope (Drums)
James Dewees (Keys)

TRACKLISTING:

01. Maybe
02. Better This Way
03. I’m Sorry
04. My Own Reflection

www.thegetupkids.com
www.facebook.com/thegetupkids
Reggie
05.04.2018 - 18:17 Uhr
Der Song geht absolut in Ordnung. Bin nur etwas enttäuscht, dass es doch nur ne EP wird nach über 7 Jahren...

Mr Oh so

Postings: 1196

Registriert seit 13.06.2013

05.04.2018 - 23:01 Uhr
Dachte, die gibt's schon längst nicht mehr. Song haut mich auch nicht gerade um.

Hipster aus Bochum

Postings: 121

Registriert seit 04.01.2017

05.04.2018 - 23:06 Uhr
Dabei wären doch die New Amsterdams die Band gewesen, mit der Pryor hätte alt werden sollen.

Mr Oh so

Postings: 1196

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2018 - 01:23 Uhr
So isses.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

06.04.2018 - 11:26 Uhr
Bin nur etwas enttäuscht, dass es doch nur ne EP wird nach über 7 Jahren...

Ist nicht so klar. Die EP kann auch Appetizer zum Album sein.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

25.05.2018 - 18:06 Uhr - Newsbeitrag
THE GET UP KIDS - KICKER
Video zu "Better This Way"


Die Emo-Rock-Legenden The Get Up Kids aus Kansas City präsentieren heute mit "Better This Way" den zweiten Track aus ihrer neuen EP "Kicker" - der ersten Veröffentlichung seit sieben Jahren - die am 08. Juni auf Big Scary Monsters in Europa erscheint. Der Video zur Single feierte gestern Abend exklusive Videopremiere bei den Kollegen von Noisey Deutschland, die auch mit Sänger Matt Pryor über Tischkicker und die neue EP gesprochen haben. Das Video könnt ihr euch hier anschauen:

The Get Up Kids - Better This Way (Video):


Jim Suptic, der auf "Better This Way" singt und den Song geschrieben hat, sagt, der Song „handelt davon, eine Wahl zu treffen. Eine Wahl, von der Du zu dem Zeitpunkt noch glaubst, sie sei richtig und sich erst im Nachhinein herausstellt, dass es die falsche war. Jede Entscheidung hat Konsequenzen - gute und schlechte. Das beste was passieren kann, ist, dass wir nicht mit den negativen Konsequenzen Leben müssen. Beziehungen können schwierig sein und man muss an ihnen arbeiten. Das gilt für (Ehe)paare, Freude und Familie. Ich denke, der Song strahlt Hoffnung aus, doch einige werden das nicht so sehen. Ein Glas, das bis zur Hälfte gefüllt ist, ist halt auch immer halb voll und halb leer. Doch manchmal ist es einfach schön, wenn man überhaupt etwas zu trinken hat.“

Regisseur Shawn Brackbill spricht im The FADER-Interview über die Inspiration des Videos: „Wir wollten ein Video drehen, in dem irgendwie ein Kickertisch vorkommt, als Anspielung auf das Artwork der "Kicker" EP. Der Song bringt uns zurück in die Hochzeit des klassischen The Get Up Kids-Sounds und auch im Video sollte ein Gefühl von Nostalgie mitschwingen. Ich hab mich also durch ein paar Ideen gewühlt, von denen die meisten aus den 80ern und 90ern stammten.“
Reggie
25.05.2018 - 18:33 Uhr
Klar kommt das nicht an STWHA ran, aber die Songs gehen absolut in Ordnung. Der Suptic Song hört sich ziemlich nach Blackpool Lights an. Laut einem Pryor Interview wirds übrigens Anfang 2019 ein neues Album geben. Freude herrscht!

Hipster aus Bochum

Postings: 121

Registriert seit 04.01.2017

27.05.2018 - 12:50 Uhr
Auch "Better this way" ist auf jeden Fall ne gute, solide Arbeit. Kicker ist bestimmt ne gute EP. Lass ich trotzdem liegen. Zu bäh finde ich diese aufgetaute Mucke.
fakeboy
11.06.2018 - 11:17 Uhr
Eher schwach, die neuen Songs... Und Pryor ist nunmal der bessere Sänger als Suptic.

Schon erstaunlich, wie die Band mit "STWHA" ein Wahnsinnsalbum raushauen konnte, das auch heute noch überzeugt, und seither nur mittelmässige Ware veröffentlicht.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

11.06.2018 - 11:21 Uhr
"Better this way" ist super, finde ich. Der Rest solide, ja. Hör ich dennoch oft gerade. :)
Reggie
11.06.2018 - 17:48 Uhr
TGUK sind nicht die erste Band, die mit den an sie gestellten (und den eigenen) Ansprüchen nach einem Meilenstein wie STWHA, nicht zurecht gekommen sind. Hätten sie die auf On A Wire eingeschlagene, aber von den Fans abgelehnte, Richtung ("Walking on a Wire" ist ein grossartiger Song), weiterverfolgt, hätten sie Potential für weitere sehr gute Alben gehabt. Nach der Reunion waren sie ja eher eine Nostalgie-Band ohne Anspruch. Es scheint aber, dass sie es jetzt nochmals wissen wollen. Laut Pryor soll es keine "casual" Band mehr sein, sondern wieder ihr Hauptprojekt.

Ach ja, Kicker geht absolut in Ordnung. Finde auch die Pryor Songs stärker, da sich die von Suptic gesungenen Lieder eher nach Blackpool Lights denn TGUK anhören.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

24.08.2018 - 19:15 Uhr - Newsbeitrag
The Get Up Kids: großartiges Video zu "I'm Sorry"

Mit der EP "Kicker" haben sich die Emo-Heroen von The Get Up Kids im Juni wieder zurückgemeldet. Die vier Songs auf "Kicker" krachen, dass es eine Freude ist. Auch wenn man die Band heute sicher auch "The Get Up Dads" nennen könnte, ist die Band um Matt Pryor stärker als auf ihrem letzten Album von 2011. Zum neuen Song "I'm Sorry" gibt es nun auch ein äußerst sehenswertes Video, in dem eine Gruppe Kids, die genervt von den "Get Up Dads" sind, ihre Rache an der Band planen.

"I'm Sorry" (Musikvideo)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: