Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Sum 41 live

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

23.03.2018 - 19:31 Uhr - Newsbeitrag
SUM 41

2017 führte die kanadische Band SUM41 durch einige ausverkaufte Konzerte zwischen Berlin und München. Diesen Sommer kommt die populäre Band um den charismatischen Sänger Deryck Whibley erneut in unsere Breiten und spielt drei Shows im August!

Mit dem jüngsten Album "13 Voices" (Hopeless Records) gelang der beliebten kanadischen Band endlich auch hierzulande der verdiente Durchbruch.

SUM 41s Karriere ist gefüllt mit Highlights, die weit über das hinausgehen, was üblicherweise gewöhnlichen "Punk"-Bands passiert: Die Band hat mit Iggy Pop zusammengearbeitet, mit Grössen wie Ludacris, Tommy Lee, Rob Halford und Tenacious D. Sie wurden eingeladen mit den Heavy-Metal-Legenden Mötley Crüe zu touren - als diese sich wiedervereinigt hatten. Sie waren dem Tod ziemlich nahe, als sie 2005 eine Dokumentation im Bürgerkriegsland Kongo gedreht haben und Sänger Deryck Whibley wäre für seine politischen Ansichten fast aus den USA ausgewiesen worden.
 Nicht zu vergessen: sie haben über 12 Millionen Alben verkauft und den Globus mehrmals umtourt.

Seit ihren Anfängen 1996 waren SUM 41 schonungslos, kompromisslos und unbekümmert, was musikalische Grenzen und Schubladen anging. In der Vergangenheit wurde ihr musikalischer Stil als eine "eklektische Mischung aus lärmendem Punk, donnerndem Heavy Metal und ehrlichem Rock“ beschrieben.

Man hat sie zudem erst unlängst als eine der besten Livebands der Welt bezeichnet.
Whibley sagt, ihn würden solche Aussagen nicht kümmern, aber "alles, was wir schon immer versucht haben, ist einfach, live immer noch besser zu werden. Das ist es, was uns als Band ausmacht. Alles andere ist Bullshit. Touren ist etwas, an dem wir konstant arbeiten und über 12 Jahre haben wir versucht, das immer weiter zu verbessern."

SUM 41 stehen für packende Songs, auf denen Einflüsse aus Metal, Punk und Rock erkennbar sind. Und auch ihr aktuelles Werk „13 Voices“ ist voller Hits: Ob nun „War“ mit seinem tollen Video, auf dem wir die Band in der kalifornischen Wüste inmitten eines Flugzeug-Friedhofs performen sehen, der Song „Fake My Own Death“, dessen Video mehrere Millionen Views aufweist oder "Goddamn I´m Dead Again", für dessen Video SUM 41 hunderte von Fans nach Südkalifornien eingeladen hatten.

SUM 41 besteht neben Sänger Deryck Whibley, aus Dave Brownsound (Gitarre, Gesang), Tom Thacker (Gitarre, Gesang), Cone McCaslin (Bass, Gesang) und Schlagzeuger Frank Zummo
Rübezoll
24.03.2018 - 10:42 Uhr
"Mit dem jüngsten Album "13 Voices" (Hopeless Records) gelang der beliebten kanadischen Band endlich auch hierzulande der verdiente Durchbruch."

Offenbar geschrieben für Menschen, die sich an 2001 nicht mehr erinnern können...

Jaggy Snake

Postings: 870

Registriert seit 14.06.2013

24.03.2018 - 10:48 Uhr
Viel besser ist noch, dass in Armins Text die Tourdaten nicht drinstehen :D

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

04.11.2019 - 18:18 Uhr - Newsbeitrag


SUM 41 - »Order In Decline World Tour«


Im Spätsommer 2018 endete die fast dreijährige Welttournee von Sum 41 und ihr Frontmann Deryck Whibley trat beschwingt und inspiriert aus dem Tourbus und schloss sich als Erstes im heimischen Studio ein.

Nur er und seine Gitarre – und auf einmal sprudelte Song nach Song aus ihm heraus. Das vielfach gefeierte Album „13 Voices“ von 2016, das auf Platz 9 der Billboard-Charts einstieg, brachte ihnen auch die größten Konzerte ihrer Karriere ein und damit eine Energiequelle aus der Whibley nun schöpfen konnte.

Innerhalb von drei Wochen war der Großteil der Musik für das neue Studioalbum „Order In Decline“ geschrieben, danach konnte sich der Frontmann auf die Texte konzentrieren: „I’ve always just let words come out and whatever they are, they are. I usually just follow and let them flow.“

Als er sich so seinem Gedankenstrom hingab, stellt Whibley fest, dass sich unbewusst ein durchgängiges Motiv in seinem Songwriting eingeschlichen hat – sozusagen die kritische Stimme, die sich den großen weltpolitischen Themen entgegenstellt und dabei gerade auch die inneren Gefühle des Sängers thematisiert.

“The last thing I wanted to do was write a social or political protest record, and Order In Decline is not that“, so Whibley, der weiter erklärt, dass es jedoch sehr schwierig sei, keine Gefühle gegenüber den aktuellen Geschehnissen weltweit zu haben.

Diese Gefühle haben den Frontmann zu den ehrlichsten und persönlichsten Texten seiner gesamten bisherigen Karriere gebracht.

Auch musikalisch dringen Sum 41 in eine neue Liga vor und liefern ihr aggressivstes Werk bis dato ab.

Die Fans und auch die Presse sind begeistert von den neuen Songs der Kanadier: „Jeder zweite Song bollert mit Metal-Riffing los, überhaupt klangen Sum 41 selten so mächtig und „da“ wie hier. Zum Refrain hin schwenken die meisten Songs aber zuverlässig zum hypermelodischen Punkrock um“, schreibt beispielsweise Dennis Drögemüller in der Visions.

Ein Rezept, das aufgeht und bei dem man sich beim bloßen Hören vorstellen kann, wie die Haare durch den Moshpit fliegen.

Im kommenden Januar und Februar steigen Sum 41 wieder in den Tourbus, um genau dieses Bild in die Realität umzusetzen und ihr neues Album in Europa vorzustellen.

Selbstverständlich wird hier auch in Deutschland mehrfach Station gemacht – mehr als 30.000 Fans haben die kanadische Band seit 2016 bei ihren Headlineshows in Deutschland gesehen.

Der Vorverkauf beginnt exklusiv bei EVENTIM am Freitag, den 08.11.2019 ab 10:00 Uhr


Diese Tour wird präsentiert von: Visions | MoreCore.de |


SUM 41


"Order In Decline World Tour"


23.01.2020 Düsseldorf I Mitsubishi Electric Halle
Präsentiert von: Coolibri

25.01.2020 München I Zenith
Präsentiert von: Rock Antenne I In München

30.01.2020 Erfurt I Thüringenhalle

31.01.2020 Offenbach I Stadthalle
Präsentiert von: Radio BOB!

01.02.2020 Berlin I UFO im Velodrom
Präsentiert von: STAR FM

07.02.2020 Stuttgart I Porsche-Arena


Der Vorverkauf beginnt exklusiv bei EVENTIM am Freitag, den 08.11.2019 ab 10:00 Uhr

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

16.05.2022 - 18:55 Uhr - Newsbeitrag
SUM 41
ANNOUNCE “DOES THIS LOOK ALL KILLER NO FILLER TOUR”
WITH SPECIAL GUEST
SIMPLE PLAN
Grammy-nominated band Sum 41 have announced the “Does This Look All Killer No Filler Tour”, an upcoming full European tour featuring special guests Simple Plan. Sum 41 is inviting fans to celebrate 20+ years of their albums “All Killer No Filler” and “Does This Look Infected?” on their first European shows in over two years. The tour kicks off on September 20 in Stuttgart, DE and will be hitting cities like Paris, Vienna, Milan, Budapest. Artist pre-sale tickets go on sale on May 17th at 11am local time. All tickets will be on sale on May 20 at 10am local time. For a full list of dates and more information, please see below or visit www.sum41.com.

“We've been having such a great time on our tour with Simple Plan in the States and cannot wait to bring the party over to Europe”, shares vocalist Deryck Whibley. “We're so excited to celebrate the anniversaries of some of our favorite albums along with other hits and favorites with you on the "Does This Look All Killer No Filler" tour!”.

In a recent exclusive interview with Rolling Stone, the band shared a first look at the details of their upcoming eighth studio album. Vocalist Deryck Whibley shared that the double album, titled “Heaven and Hell”, is shaping up to be the most ambitious of the band’s career – half of the album brings SUM 41 back to their pop punk roots, “Heaven”, and half of the album is strictly metal, “Hell”.

Looking back at the band’s storied 24+ year career with over 15 million records sold worldwide, multiple Billboard Charting releases, a Grammy Award nomination, 2 Juno Awards (7 nominations), a Kerrang! Award in 2002, as well as multiple Alternative Press Music Awards, Sum 41 is quite simply a rock band – uncompromising and honest with no intention of slowing down.

After traveling together this year to the United States for their “Blame Canada Tour”, Simple Plan, the multi-platinum band from Montreal, will be the special guest of “Does this look all killer no filler tour”. From their millennium rise to MTV superstar, through the modern renaissance of pop-punk that introduced some of their iconic sound to new fans around the world, the Canadian band have been indelible and prominent in the pop culture more than two decades and they have never lost sight of relationship with the fans over time. Simple Plan have been sold 10 million album worldwide, with numerous awards received around the world and performances in over 60 countries.
SUM 41 & SIMPLE PLAN
"Does This Look All Killer No Filler Tour"

Oct 1 – Prague, CZ @ Sportovin Hala Fortuna
Oct 3 – Warsaw, PL @ EXPO XXI
Oct 5 – Vienna, AT @ Arena Open Air Vienna
Oct 6 – Bratislava, SK @ Incheba Expo Hall
Oct 8 – Bologna, IT @ Unipol Arena
Oct 10 – Munich, DE @ Olympiahalle
Oct 11 – Hamburg, DE @ Edel Optics Arena
Oct 12 – Berlin, DE @ Max-Schmeling-Halle
Oct 14 – Dusseldorf, DE @ Mitsubishi Electric Halle
Oct 17 – Luxembourg, LE @ Rockhal
Oct 18 – Tilburg, NL @ O13
Oct 19 – Brussels, BE @ Forest National
Sep 20 – Stuttgart, DE @ Porsche Arena
Sep 21 – Frankfurt, DE @ myticket Jahrhunderthalle
Sep 23 – Bordeaux, FR @ Arkea Arena
Sep 24 – Bilbao, ES @ Bilbao Arena
Sep 26 – Lisbon, PT @ Altice Arena Sala ľejo
Sep 27 – Madrid, ES @ WiZink Center
Sep 29 – Paris, FR @ Accor Arena

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

08.07.2024 - 19:21 Uhr - Newsbeitrag

SUM 41
________________________

TOUR OF THE SETTING SUM
SUM 41

Sum 41 wollen es noch einmal wissen und gehen mit ihrem letzten Album auf ihre letzte große Headliner-Tour – die größte bisher. Was immer wild war, endet jetzt gebührend mit einem großen lauten Knall.


Sum 41 haben nie irgendwo hineingepasst. Das ist ihnen aber auch egal und versucht haben sie es auch nie. Stattdessen blieben sie immer ihrem unverkennbaren Stil von Anfang an treu, der von Pop-Punk-Mitsingliedern und knallharter Heavy-Metal-Kompetenz geprägt war. Infolgedessen haben sie einen beispiellosen Schatten auf die Popkultur geworfen, der von ihrer Dominanz bei TRL um die Jahrhundertwende bis zu einem hinreißenden Auftritt beim ersten When We Were Young Festival zurückreicht. Innerhalb eines Jahres holte Iggy Pop sie für eine Zusammenarbeit an Land und sie zollten Metallica für MTV Icon einen feurigen Tribut. Ihre Musik hat sich durch die wichtigsten Franchises gekämpft, von Spider-Man über American Pie bis hin zu Bring It On. Sie haben ein Triptychon klassischer Alben hervorgebracht – das mit Platin ausgezeichnete All Killer No Filler [2001], das mit Gold ausgezeichnete Does This Look Infected? [2002] und das mit Gold ausgezeichnete Chuck [2004] – und hielten in ihrem zweiten Jahrzehnt mit ebenso viel Einsatz und Leidenschaft an Album wie 13 Voices [2016] und Order In Decline [2019] fest. Slant pries Letzteres als „einen verdammt spaßigen Ritt“, während GQ applaudierte, wie „die Band es ganz zurück geschafft hat“.

Nachdem sie weltweit 15 Millionen Alben verkauft, zwei Juno Awards, einen Kerrang! Award und eine Handvoll Alternative Press Music Awards gewonnen, eine GRAMMY®-Nominierung erhalten und überall die Veranstaltungsorte zum Bersten gebracht haben, gehen sie mit einem Knall – und so, wie es sich vorgestellt haben. Die Band – Deryck Whibley [Gesang, Gitarre], Dave Baksh [Gitarre], Jason McCaslin [Bass], Tom Thacker [Gitarre] und Frank Zummo [Schlagzeug] – missachtet die Regeln, ignoriert Erwartungen und folgt erneut ihrem Instinkt. Mit der Doppel-LP Heaven :x: Hell [Rise Records] liefert sie ein passend feuriges letztes Statement ab. Heaven besteht aus zehn Tracks mit knurrendem, energiegeladenem Pop-Punk, während Hell aus zehn Heavy-Metal-Hymnen besteht, gespickt mit sengenden Soli, dröhnenden Riffs und faustpumpenden Hooks.

Mit Heaven :x: Hell startet die Band ihre bisher größte Headliner-Tournee und beendet den europäischen Teil vor über 35.000 Fans in der ausverkauften Paris La Défense Arena in Nanterre, Frankreich. Die Tournee führt sie bis weit ins Jahr 2025 hinein und endet mit einem Höhepunkt. „Ich liebe Sum 41, was wir erreicht, durchgehalten und zusammengehalten haben, und deshalb möchte ich Schluss machen“, schließt Deryck. „Es gab so viele Momente, in denen wir uns hätten trennen können. Aus irgendeinem Grund haben wir immer durchgehalten. Darauf bin ich stolz. Es ist der richtige Zeitpunkt, damit aufzuhören. Ich stecke all meine Energie in das, was vor uns liegt. Das wird die größte Tournee unseres Lebens und ich möchte, dass sie die beste Show wird, die wir je gemacht haben. Das ist alles.“

Wir freuen uns, Sum 41 im November 2024 in Berlin, Hamburg, Dortmund, Leipzig und München begrüßen zu dürfen.

SUM 41 //
TOUR OF THE SETTING SUM

04.11.2024 BERLIN
05.11.2024 HAMBURG
06.11.2024 DORTMUND
08.11.2024 LEIPZIG
14.11.2024 MÜNCHEN

Der exklusive Artist-Presale und VIP Ticket-Presale beginnt am Dienstag, den 09.07. um 10:00 Uhr. Der exklusive CTS-Presale startet am Donnerstag, den 11.07. um 10:00 Uhr. Der allgemeine VVK startet am Freitag, den 12.07. um 12:00 Uhr.

Die Tour wird präsentiert von Visions, Rockantenne, Musix und MoreCore.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim