Pearl Jam - Gigaton

User Beitrag

Yersinia

Postings: 403

Registriert seit 27.06.2013

13.03.2018 - 21:30 Uhr
Single:

Can't Deny Me

https://pearljam.lnk.to/CDMTw


Naja.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

13.03.2018 - 21:38 Uhr
Nach "Riot Act" gab mir irgendwie kein Album so wirklich was. Ihr Hochzeit war für mich ganz klar "No code" bis "Binaural".
Aber da war doch noch was 2009
13.03.2018 - 21:42 Uhr
Backspacer ist meiner Meinung nach sehr gut und wirklich en unterschätztes Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

13.03.2018 - 21:44 Uhr
Das hatte mit "Among the waves" und "Unthought known" immerhin zwei richtig gute Songs. Mir fehlte da aber schon die Experimentierfreude ihrer Mittel-Phase. Da ging soundmäßig einiges. Danach wurde es wieder so Midlife-Herren-Rock.

Yersinia

Postings: 403

Registriert seit 27.06.2013

13.03.2018 - 21:55 Uhr
'Avocado' mochte ich sehr.

'Inside Job', 'Come Back', 'Life Wasted' und 'Marker in the Sand' waren tolle Songs.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18110

Registriert seit 08.01.2012

14.03.2018 - 22:17 Uhr - Newsbeitrag




Pearl Jam
Pearl Jam veröffentlichen neue Single "Can't Deny Me" ++ Im Juli live in Berlin
Die Rockfans können sich auf einen fantastischen Sommer einstellen, denn Pearl Jam kommen nach Deutschland! Aber es gibt noch mehr gute News: Die Band um Frontmann Eddie Vedder veröffentlicht jetzt eine neue Single aus dem kommenden Album: "Can't Deny Me" heißt der neue Song der Rock-Ikonen, der ab sofort als Download und im Stream erhältlich ist.

"Can't Deny Me" ist der erste Song seit ihrem mit dem Grammy Award ausgezeichneten letzten Album „Lightning Bolt“. Produziert wurde "Can't Deny Me" von Brendan O’Brien co-produziert.

Ab Mitte März sind Pearl Jam auf Welttournee und werden am 05. Juli live in der Waldbühne in Berlin zu sehen sein.

http://www.universal-music.de/pearl-jam/home
Klar
14.03.2018 - 22:59 Uhr
Die Waldbühne in Berlin OHNE Pearl Jam wäre ja auch wie Weihnachten ohne Weihnachtsbaum. :)

Watchful_Eye

User

Postings: 2022

Registriert seit 13.06.2013

14.03.2018 - 23:22 Uhr
Biedere Hausmannskost, die Single. Sie sollte in nem Liveset solide mitschwimmen können, aber vermag keine eigenen Akzente zu setzen.

Robert G. Blume

Postings: 535

Registriert seit 07.06.2015

15.03.2018 - 08:47 Uhr
Will ja nicht klingen wie "Früher-war-alles-besser", aber man muss sich mal vor Augen halten, dass das von der Band kommt, die mit "Ten", "Vs" und "Vitalogy" drei der besten Alben der Musikgeschichte gemacht haben. "Riot Act" hatte ihren letzten wirklich guten Song, dann war alles nur noch langweiliger Altherrenrock. Die neue Single ist nett, aber nett ist ja auch die kleine Schwester von scheiße.
pearljam Fan Nr.37
15.03.2018 - 08:56 Uhr
Welcher Pearl Jam Song ist euerer Meinung nach der beste oder wichtigste der Band.
Ich steig mal ein mit "Do The Evolution" verdammt geiles Teil!
phyllis
15.03.2018 - 09:16 Uhr
Liebe Blume, "Comatose" Altherrenrock? Mit Superlativen rumwerfen (drei der besten Alben) und bräsigen Mist verzapfen. Vorhersehbar. Vollkommen belanglos.
Johnny Utah
15.03.2018 - 09:27 Uhr
Muss Blume recht geben. Alles nach Yield (mit Ausnahmen vielleicht noch teilweise Riot Act) war aus meiner Sicht recht belanglos. Basierten v.a. die ersten Alben auf melodiösem, versierten Gitarrenspiel, war alles ab der Avocado für mich hauptsächlich stumpfer, vorhersehbarer "Riff-Rock" ohne die großen Momente der früheren Schaffensphase. Diese Art von Songs (z.B. Spin the Black Circle, Brain of J.) gab es zwar auch früher vereinzelt schon, aber selbst da klang das irgendwie knackiger.
phyllis
15.03.2018 - 09:43 Uhr
Das mag für die letzten zwei Alben zutreffen, für die Avocado aber nicht. Die ersten vier Songs sind doch komplett nach vorne gespielt, da ist mir das versierte Gitarrenspiel egal. Meine Lieblingsplatte ist die Vs, das ewig gleiche Rumlamentieren nach der Art "Früher war alles besser" ist aber reichlich abgenutzt und im Fall von Pearl Jam eben auch nur bedingt zutreffend.
fuzzmyass
15.03.2018 - 10:02 Uhr
die Avocado ist klasse und total unterschätzt... da ist sehr viel Wut drin und großartige Songs - sowohl ruhiger als auch rockiger Natur... alleine Life Wasted kann locker mit älteren Rockern der Band mithalten.. Songs wie Unemployable, Gone oder Army Reserve sowie Inside Job finde ich absolut grandios...

Auch Alben wie Binaural und Riot Act werden hier total unterschätzt...

Backspacer und Lightning Bolt sind die ersten Alben der Band, die neben einigen fantastischen Songs deutliche Schwächen inkl. einiges an Ausschussware und Längen beinhalten... Ein Best-Of der Songs aus beiden wäre aber immer noch ein starkes Album, aber anscheinend ist die Band heutzutage einfach nicht mehr fokussiert genug... diesen Trend scheint die neue Single leider fortzusetzen, die ist tatsächlich extrem mager und simpel für diese Band.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1938

Registriert seit 12.12.2013

15.03.2018 - 10:36 Uhr
Die Avocado markiert für mich persönlich den Wendepunkt. Alle Alben davor finde ich gut bis sehr gut, danach kommt die Ära des Mittelmaßes. Live immer noch eine tolle Band, im Studio geht aber kaum noch was. Finde ich aber nicht schlimm, es ist schön, dass es PJ noch gibt und dass sie in Würde altern. Da haben andere derart langlebige Bands ganz andere Karrieren hingelegt.
Dennisollöl
15.03.2018 - 10:40 Uhr
Irgendwann sind ihnen die raffinierten Momente immer mehr verloren gegangen. Mein Interesse über die Jahren sank so weit, dass mir die neue Single so egal ist, dass ich mich nicht mal mehr ärgern mag.
Buchstabber
15.03.2018 - 10:42 Uhr
Aber hauptsächlich politik stehen sie au f der richtigen Seite.
phyllis
15.03.2018 - 10:44 Uhr
@fuzzmyass: völlige Zustimmung. Life Wasted, Comatose und Inside Job wären sogar in meiner Top Ten.

Yersinia

Postings: 403

Registriert seit 27.06.2013

15.03.2018 - 11:03 Uhr
Zustimmung. Avocado ist toll.
fuzzmyass
15.03.2018 - 11:04 Uhr
Sie sind einfach zu bequem und träge geworden, zu sehr in der Comfortzone... ein anderer Produzent als Brendan O Brien wäre auch mal nett, einfach mal etwas anderes probieren, mehr fokussieren im Studio und nicht einfach mal so neben bei ein Paar Songs hinklatschen...

Aber ja, live immer noch eine absolut fantastische Band

Huhn vom Hof

Postings: 2393

Registriert seit 14.06.2013

15.03.2018 - 14:20 Uhr
pearljam Fan Nr.37
15.03.2018 - 08:56 Uhr
Welcher Pearl Jam Song ist euerer Meinung nach der beste oder wichtigste der Band.


Der beste ist für mich "Nothing As It Seems", ganz knapp vor "Present Tense" und dem brillanten Cover von "Crazy Mary".

Robert G. Blume

Postings: 535

Registriert seit 07.06.2015

15.03.2018 - 18:10 Uhr
pearljam Fan Nr.37
15.03.2018 - 08:56 Uhr
Welcher Pearl Jam Song ist euerer Meinung nach der beste oder wichtigste der Band.


Schwer, sich auf einen festzulegen. Schwanke zwischen State of Love and Trust und Black. Rearviewmirror, Corduroy und Insignificance folgen sehr knapp.
Eddie Vedder
15.03.2018 - 18:41 Uhr
*mit gepresstem Gesang durch das Alterswerk quäl*

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 14:19 Uhr
Die Gerüchteküche brodelt schon seit ca. 2 Wochen, nach dem heutigen offiziellen etwas Bild-Post auf Instagram und Facebook sogar noch mehr...

Es heißt das neue Album soll wohl kommenden Montag angekündigt und Ende März veröffentlicht werden. Einen neuen Song soll es schon in Kürze - also noch im Januar - geben.

Ich hoffe Can't Deny Me kommt nicht auf das Album und war nur ein kleiner Ausschuss für zwischendurch. Ist einfach kein guter Song und sicherlich der mit Abstand schlechteste Song der Band.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 14:20 Uhr
*etwas bedeutungsschwangeren Bild-Post

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 14:23 Uhr
und mit "Bild-Post" war nicht die Zeitung Bild gemeint, sondern, dass PJ social media ein Bild gepostet hat :)

VelvetCell

Postings: 2360

Registriert seit 14.06.2013

10.01.2020 - 14:29 Uhr
Mit Can´t Deny Me konnte ich auch nix anfangen. Mit den letzten beiden Alben hingegen sehr wohl.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 15:31 Uhr
Ja, mit Backspacer und Lightning Bolt kann ich gut was anfangen. Obowhl ich sagen muss, dass das für mich die ersten Alben der Band sind (Avocado finde ich absolut großartig durch und durch), welche auch jeweils 2-3 schwache Songs haben und generell Längen aufweisen - gerade Backspacer fällt im Vergleich mit allen anderen PJ Alben schon etwas ab.
Sowas wie z.B. Sleeping By Myself, Future Days oder Speed Of Sound (welches in der Demo Version hervorragend war, aber in der Studio Version vor Kitsch trieft ) gefällt mir nicht.
Beide Alben haben allerdings auch viele fantastische Highlights zu bieten, insbesondere Lightning Bolt (Pendulum, Infallible, Yellow Moon, Swallowed Hole, Getaway, Lightning Bolt, Amongst The Waves, Got Some) und dazu noch ein Paar recht gute simplere Rocker wie Gonna See My Friend und Mind Your Manners, die Spaß machen.
Bei Backspacer würde ich Just Breathe und alles nach Unthought Known streichen, bei Lightning Bolt würde ich Let The Records Play, Sleeping By Myself und Future Days streichen. Insgesamt haben beide Alben ihre Schwächen in der jeweils zweiten Albumhälfte.

Given To The Rising

Postings: 5477

Registriert seit 27.09.2019

10.01.2020 - 15:42 Uhr
Bei Ligthning Bolt sind mir eigentlich nur Yellow Moon, Swallowed Whole und der Titeltrack in guter Erinnerung geblieben. Den Rest fand ich zu chaotisch. Backspacer und das s/t-Album waren dagegen ziemlich toll.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 15:47 Uhr
Vor allem Pendulum und Infallible fand ich klasse auf der LB.

Telecaster

Postings: 926

Registriert seit 14.06.2013

10.01.2020 - 16:08 Uhr
Für mich ging es ja schon ab Yield bergab. Paar nette Songs drauf, ebenso auf Binaural, aber nach den ersten vier Alben schon durchaus von Ausfällen durchzogen. Dann eine Talfahrt wie sie im Buche steht. Backspacer war für mich die beste seit No Code, konnte für mich aber auch nix mehr retten. Diese Band habe ich aufgegeben.


fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 16:24 Uhr
Ich finde Yield bis einschl. Riot Act sind über jeden Zweifel erhaben. Sehr tolle Alben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

10.01.2020 - 17:44 Uhr
Nach "Riot Act" haben mir die Alben nie mehr gegeben. Keine Experimente mehr, eher Standard.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 17:59 Uhr
"Keine Experimente mehr" = schlecht?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

10.01.2020 - 18:01 Uhr
"Keine Experimente mehr" = schlecht?

Sonst nicht unbedingt, bei Pearl Jam korreliert das für mich leider schon. Das war mir zu sehr Normalo-Rock. Auf der "Lightning Bolt" fand ich dann auch die Songs am besten, die am ehesten noch experimentell war.
Bin auch kein großer Fan der ersten 2 Alben, ich mag einfach die Phase "No Code" bis "Riot Act" mit Abstand am meisten (und langsam auch "Vitalogy").

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 18:06 Uhr
"Bin auch kein großer Fan der ersten 2 Alben"

hmmm, OK, das ist in der Tat recht untypisch...

Die No Code bis Riot Act Phase mag ich auch unheimlich, finde aber zumindest an der Vs. führt auch kein Weg vorbei - für mich evtl. das beste PJ Album. Insgesamt ist Dave Abbruzzese wohl mein liebster PJ Drummer.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

10.01.2020 - 18:10 Uhr
hmmm, OK, das ist in der Tat recht untypisch...

Ich bin knapp zu jung, um Grunge miterlebt zu haben. Und der klassische Grunge ist deshalb nichts für mich. Ich mochte an typischen Grunge-Bands meist die Alben NACHDEM sie wie Grunge klangen, z.B. "In utero" von Nirvana, "No. 4" der Stone Temple Pilots und eben die Experimente-Phase von Pearl Jam. Sowas wie "Alive" langweilt mich leider einfach nur.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5367

Registriert seit 26.02.2016

10.01.2020 - 18:11 Uhr
Ich kann das nachfühlen. Halte "Vitalogy" und "No Code" auch für die besten, "Vs." ist sehr gut, aber nicht in der Liga. Und "Ten" hat mit ihre größten Songs ("Black"!), aber insgesamt gibt es mir irgendwie nicht so viel.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 18:18 Uhr
Ich kann schon verstehen, wenn man die Ten nicht so mag - die ist halt recht klassisch aus der Zeit damals. Die Vs. aber sollte man zumindest probieren - die ist weniger hymnenhaft als Ten und hat deutlich mehr Punch in der Produktion und teilweise sehr coole PJ-untypische Sachen wie WMA oder Rats sowie geile Wutbolzen wie Animal oder Blood.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7308

Registriert seit 23.07.2014

10.01.2020 - 18:19 Uhr
Gab es für den Punch in der Produktion nicht den neuen Mix von Brendan o Brien von "Ten"? Hatte das zumindest wuchtiger in der Erinnerung als den Originalmix.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

10.01.2020 - 18:26 Uhr
ja, der Brendan O Brien Remix von Ten ist wirklich sagenhaft! Bin normalerweise kein Fan von Remixen alter Alben und meistens sind keine allzu spektakulären großen Unterschiede hörbar (ausser dass die Remixes lauter sind), aber bei Ten wurde eine große Aufwertung erzielt. Der komplette Hall der Originalproduktion ist weg und das Ganze ist vom Punch her sehr nah an Vs.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

10.01.2020 - 20:33 Uhr
Die Vs. aber sollte man zumindest probieren

Die besitzte ich sogar seit vielen Jahren phsysisch. Schon gut, aber einfach nicht ganz mein Stil. Auch auf meinen Lieblingsalben sind die straighten Rocker eher die Lowlights für mich. Ich lieb Pearl Jam besonders für Songs wie "Given to fly", "Present tense", "Of a girl", "Sleight of hand", "You are" und sowas...

Werd sie aber übrigens in Berlin live sehen. Da freu ich mich drauf.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

11.01.2020 - 01:10 Uhr
Ja, live sind sie immer noch fantastisch - ich bin in Wien und Budapest dieses Jahr.

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

13.01.2020 - 19:55 Uhr
Gerade kam die PJ Mail, bitte Thread umbennen:

Pearl Jam will release their much-anticipated eleventh studio album, Gigaton, on Monkeywrench Records/Republic Records on March 27, 2020 in the US.

Reflecting on the album’s creation, Mike McCready explains “Making this record was a long journey...Collaborating with my bandmates on Gigaton ultimately gave me greater love, awareness and knowledge of the need for human connection in these times."

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22033

Registriert seit 07.06.2013

13.01.2020 - 19:59 Uhr - Newsbeitrag
Und noch ne News!

fuzzmyass

Postings: 2478

Registriert seit 21.08.2019

13.01.2020 - 20:04 Uhr
Produced by Josh Evans and Pearl Jam

Also kein Brendan O Brien

“Making this record was a long journey,” explains Mike McCready. “It was emotionally dark and confusing at times, but also an exciting and experimental road map to musical redemption. Collaborating with my bandmates on Gigaton ultimately gave me greater love, awareness and knowledge of the need for human connection in these times."

Huhn vom Hof

Postings: 2393

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2020 - 20:21 Uhr
Seltsam, bei Wiki wird Brendan O'Brien als Produzent gelistet.

Schönes Cover übrigens.

https://en.wikipedia.org/wiki/Gigaton

Given To The Rising

Postings: 5477

Registriert seit 27.09.2019

13.01.2020 - 20:25 Uhr
Die Beschreibung klingtr nicht schlecht, auch wenn ich Gigaton für einen seltsamen Namen halte.

Telecaster

Postings: 926

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2020 - 21:32 Uhr
Bei dem Wettstreit, welche Band ihrer Größenordnung die grottigsten Cover daherschleppt, sind sie jetzt wieder auf Augenhöhe mit den Red Hot Chili Peppers.

Klaus

Postings: 1359

Registriert seit 22.08.2019

13.01.2020 - 21:36 Uhr
An irgendwas erinnert mich das Cover, sogar mit der Linie. Irgendwas stumpf-metalliges. Rammstein? Megaherz?

Ansonsten: Joa, Pearl Jam halt.

Seite: 1 2 3 ... 12 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: