Pearl Jam - Gigaton

User Beitrag

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

17.01.2020 - 20:50 Uhr
Eben - ein Hippie und Schnorrer war er nicht. Er hat quasi den Sinn des Lebens bzw. des eigenen Daseins bzw. seinen Seelenfrieden gesucht und ist dafür bis ins absolute Extrem gegangen... am Ende hat er die gesuchten Antworten bekommen und sich selbst gefunden, aber mit seinem Leben dafür bezahlt. Sicher war er naiv, aber auch mutig. Andere vegetieren ein Leben lang vor sich hin und versuchen ihren Sinn bzw. ihre Erfüllung erst gar nicht zu finden. Glorifiziert wird sein letzter Lebensabschnitt nicht, da er ja letztendlich herausfindet, dass er nicht richtig lag (happyness only real when shared).

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

20.01.2020 - 00:40 Uhr
Da heute alle Songnamen des Albums veröffentlicht wurden, ist es nun offiziell: Can't Deny Me ist Gott seit Dank nicht auf dem Album.
Des weiteren bestätigt - der oben von mir gepostete Snippet ist tatsächlich ein Teil (Intro?) der am Mittwoch kommenden Single Dance Of The Clairvoyants:
https://youtu.be/U5Uokij5KDw

Der einzige bisher bekannte Song des Albums wurde bisher 6-7 Mal von Vedder live gespielt und heißt nun auf dem Album River Cross, alle anderen Songs sind wohl bisher unbekannt (ergo waren die Gerüchte um Of The Earth und Avocado Outtakes sowie dem Vedder Song aus Twin Peaks falsch):
https://youtu.be/IfhIoICYbjk

Das Album scheint wohl tatsächlich wieder experimenteller und kantiger zunwerden als zuletzt.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 978

Registriert seit 11.06.2013

22.01.2020 - 08:13 Uhr - Newsbeitrag

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 08:27 Uhr
Gefällt mir gut. Erinnert mich gesanglich an s/t und der Schlussteil hat was von Riot Act.

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 08:41 Uhr
Find ich auch super! Sehr Talking Heads mäßig und PJ untypisch. Jetzt noch gespannter auf das Album.

VelvetCell

Postings: 2599

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 08:41 Uhr
Jau – das klingt vielversprechend!

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 10:48 Uhr
Wahrscheinlich die beste Pearl Jam Vorabsingle seit laaaaangem... und das beste daran ist, dass sie das quasi selbst produziert haben und nicht von irgendeinem Produhenten zu diesem Sound gedrängt wurden. So wie sich die Aussagen von Gossart und Ament dazu lesen, war das eine sehr natürliche Kollaboration aller Bandmitglieder mit teils vermischten Rollen - Gossard am Bass und Ament an den Synths.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

22.01.2020 - 11:56 Uhr
Heute Nacht haben Pearl Jam die erste Single aus ihrem neuen Album „Gigaton“ (VÖ: 27.03.2020) veröffentlicht, das Stück „Dance Of The Clairvoyants“.

Hört Euch „Dance Of The Clairvoyants” hier an:



PEARL JAM – „DANCE OF THE CLAIRVOYANTS” (OFFICIAL AUDIO)



Das Tracklisting ihres neuen Albums „Gigaton“ hatten Pearl Jam bereits am Montag bekanntgegeben:



„Gigaton“ Tracklisting



1. Who Ever Said

2. Superblood Wolfmoon

3. Dance of the Clairvoyants

4. Quick Escape

5. Alright

6. Seven O’Clock

7. Never Destination

8. Take The Long Way

9. Buckle Up

10. Come Then Goes

11. Retrograde

12. River Cross



„Gigaton“ erscheint am 27.03.2020.



***



Im Juni kommen Pearl Jam im Rahmen ihrer Europatournee für zwei Konzerte nach Deutschland:



PEARL JAM | LIVE



23.06.2020 – Frankfurt (Festhalle)

25.06.2020 – Berlin (Waldbühne)


Bisschen Prosa dazu.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

22.01.2020 - 12:00 Uhr
Starker Song.

Aber musste nur ich kurz an Herbert Grönemeyer denken?

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 12:03 Uhr
Hehe, ne, ich muss an David Byrne denken beim Gesang... schon eine starke Talking Heads Hommage mit etwas Bowie Einschlag... Song ist wirklich großartig... gute Lyrics, kein Weichspül, kein Altherrenrock.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

22.01.2020 - 13:17 Uhr
Ich meine nur den Part von Sekunde 43 bis 54. Bemerkenswert wandlungsfähig, der Gesang von Eddie Vedder in nur diesem einen Song.

VelvetCell

Postings: 2599

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 13:51 Uhr
Ja, stimmt! Witzig! Da klingt er wirklich kurz wie der Herbert! :)

Robert G. Blume

Postings: 557

Registriert seit 07.06.2015

22.01.2020 - 13:53 Uhr
Nein Armin, das mit Grönemeyer hat sich mir in der Strophe genauso aufgedrängt ...

Robert G. Blume

Postings: 557

Registriert seit 07.06.2015

22.01.2020 - 14:05 Uhr
Nebenbei: Ich find den Mix Bombe. Besonders der Drumsound. Mein erster Eindruck ist rundum positiv. Vielleicht das erste Album nach Riot Act, das ich mir wieder anhören werde.

Vive

Postings: 371

Registriert seit 26.11.2019

22.01.2020 - 14:16 Uhr
jetzt hab ich direkt mal kurz reingehört, weil mr Blume den drum sound gelobt hat, und ich muss sagen:
so einen grauenhaften drum sound hab ich schon lange nicht gehört. da ist jeder schlag getriggert, und im mix fast schon gimmick-haft betont.

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 14:18 Uhr
Das ist Absicht... das sind live eingespielte Drums, die wie eine Drummaschine klingen sollen... laut Aussagen von Stone Gossard

Vive

Postings: 371

Registriert seit 26.11.2019

22.01.2020 - 14:21 Uhr
spielen sie immer noch mit Matt Cameron?
der kann einem ja glatt leid tun.
soll das eine symbolische aussage o.ä. haben?
klanglich kann es ja nicht begründet sein, haha

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22421

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2020 - 14:24 Uhr
David Byrne hör ich auch. Grönemeyer auch etwas. Wobei man eh sagen muss, dass Vedder in Sachen Knödeligkeit schon immer der Grönemeyer der USA ist. :)

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 14:38 Uhr
Das hat Matt Cameron eingespielt und es war seine Idee, von daher braucht er niemandem Leid tun...

Huhn vom Hof

Postings: 2493

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 14:49 Uhr
Der neue Song ist für PJ-Verhältnisse ungewöhnlich experimentell; die beste Single seit "Nothing as It Seems".

Vive

Postings: 371

Registriert seit 26.11.2019

22.01.2020 - 14:50 Uhr
sowas!

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 14:52 Uhr
Finde es sehr bemerkenswert wie gut der Song genrell ankommt... hätte eigentlich fast damit gerechnet, dass er ZU experimentell ist für einige.

Bin gespannt auf die Kongerte bzw. Wie der Song live umgesetzt wird...

Auf das Album freue ich mich auch sehr.

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 15:46 Uhr
Gibt auch ein Video zum Song:
https://youtu.be/XMCwssG94T4

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 15:48 Uhr
"die beste Single seit "Nothing as It Seems"."
"Amongst The Waves" dazwischen fand ich auch extrem gut und ist für mich noch bessser als der neue Song. Aber der ist trotzdem sehr gut.

Voyage 34

Postings: 956

Registriert seit 11.09.2018

22.01.2020 - 15:54 Uhr
Ganz interessant dass es wirklich sehr anders klingt als zu erwarten war, aber ich kann trotzdem nicht behaupten dass der Song mich wirklich packt oder überzeugt.

Menikmati

Postings: 339

Registriert seit 25.10.2013

22.01.2020 - 16:06 Uhr
Doch, mit dem Teil steigt die Vorfreude definitiv. Experimentell ja, aber ganz anders als erwartet, anders als ihre anderen Experimentierphasen (zB. das grandios schrammlige Yield)

Voyage 34

Postings: 956

Registriert seit 11.09.2018

22.01.2020 - 16:08 Uhr
Das der Song nicht experimentierfreudig ist kann man wohl wirklich nicht behaupten. Zumindest relativ, also für PJ Verhältnisse; bisher habe ich sie nun wirklich nicht als experimentierfreudige Band wahrgenommen

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 16:11 Uhr
Yield ist doch gar nicht so schrammelig experimentierfreudig, das war eher No Code davor, oder?

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 16:22 Uhr
Find ich auch. "Present Tense"und "Red Mosquito" waren schon relativ experimentell.

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 18:05 Uhr
Vitalogy hatte schon experimentelle Momente:
Pry, to
Bugs
Aye Davanita
Hey Foxymophandlemama that's me

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 18:09 Uhr
Das waren keine experimentellen Nummern, sondern dämliche Interludes. ;)

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 18:12 Uhr
Aye Davanita mag ich ganz gern, die anderen drei hätten sie sich echt sparen können.

Hör grad die neue Single. Arschlangweilig.
Und ja: Grauenvoller Drumsound.

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 18:13 Uhr
Wahrscheinlich sind sie mal wieder ins Studio, ohne vorher die Songs fertig zu schreiben.

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 18:14 Uhr
Ich finde das wesentlich besser als alles von der Lightning Bolt (außer vielleicht "Yellow Moon"). Den Anspruch an eine neue Binaural oder Yield habe ich nicht,

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 18:19 Uhr
Huch, das oben war natürlich kein offizielles Video, aber hier ist das richtige:
https://youtu.be/xJwuP5wPCLQ

Ich glaube wir könnten durchaus etwas in Richtung Riot Act / Binaural bekommen im Hinblick auf herausfordernde Songs und Soundästhetik.

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 18:19 Uhr
Und ich stimme zu, dass sich das offenbar nach Talking Heads anhören soll. Originell finde ich das nicht.

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 18:21 Uhr
Riot Act fand ich schon unfassbar fad. War das letzte Album, das ich mir von ihnen gekauft habe. Lege ich, wie auch Yield und Binaural noch etwa einmal in zehn Jahren auf.

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 18:40 Uhr
@Telecaster

Hmmm, welche Alben von ihnen magst Du denn am Liebsten?

Ich liebe Riot Act, finde es generell stark unterbewertet... sowas wie You Are ist super.

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 18:48 Uhr
"You Are" ist auch einer ihrer besten Songs, aber auch wirklich untypisch. Der Rest von der Riot Act gefällt mir aber nicht.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18441

Registriert seit 08.01.2012

22.01.2020 - 18:49 Uhr - Newsbeitrag
PEARL JAM veröffentlichen mysteriöses Video zu „Dance Of The Clairvoyants“ / Statement von Jeff Ament


Soeben haben Pearl Jam auch ein Video zu ihrer neuen Single veröffentlicht, das den mysteriösen Titel „Dance Of The Clairvoyants, Mach I“ trägt.



Schaut Euch den Clip hier an:



PEARL JAM – „DANCE OF THE CLAIRVOYANTS, MACH I” (VIDEO)







Bassist Jeff Ament gibt zu Protokoll:



"I can’t tell you how proud I am about this group of songs. As you know, we took our time and that benefited us taking more chances. 'Dance' was a perfect storm of experimentation and real collaboration, mixing up the instrumentation and building a great song, and Ed writing some of my favorite words yet, around Matt’s killer drum pattern. Did I mention Mike’s insane guitar part and that Stone is playing bass on this one? We’ve opened some new doors creatively and that’s exciting."


Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 18:52 Uhr
Man könnte ja mal wieder eine Pearl-Jam-Listening-Session machen. Hätte irgendwie Bock darauf.

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 19:00 Uhr
Ich bin jedenfalls nach diesem Song richtig hyped für das Album und die Konzerte im Sommer... hatte zwischenzeitlich ein wenig Bedenken, dass ihnen im Alter der Biss abhanden kommen und es in etwas weichere Gewässer gehen könnte, aber das wurde nun grandios weggewischt...

Der Albumabschluss River Cross ist auch sehr vielversprechend...

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 19:02 Uhr
Hab jetzt auch wieder richtig Lust mich durch die Talking Heads Diskographue durchzuhören und mir Stop Making Sense anzusehen... schon länger nicht nehr gemacht...

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 19:19 Uhr
Super finde ich Ten, Vs., No Code und mit oben genannten Abstrichen Vitalogy.
Backspacer fand ich überraschend gut, aber eigentlich auch nur im Vergleich zu den Machwerken davor.
Yield und Binaural haben starke Momente, aber ebenso sehr viel öden Kram drauf.
Riot Act ist für mich sterbenslangweilig, ebenso wie die Avocado-Platte. Lightning Bolt höchstens zwei Mal gehört.

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 19:21 Uhr
Irgendwie kommt es mir auch so vor, als würden sie mittlerweile jedes neue Album als kreative Wiedergeburt feiern. So, als ob sie das davor eigentlich gar nicht rausbringen wollten.

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 19:23 Uhr
Echt? No Code finde ich chillig, aber nicht so ergreifend wie eine Binaural ("Sleight Of Hand", "Thin Air") und Yield ("Given To Fly", "In Hiding"). Für mich kommen die beiden direkt nach ihren Erstlingen.

Telecaster

Postings: 946

Registriert seit 14.06.2013

22.01.2020 - 19:34 Uhr
Binaural ist einfach mindestens drei Songs zu lang. Auf Yield mag ich einige Songs schlichtweg gar nicht.

fuzzmyass

Postings: 2938

Registriert seit 21.08.2019

22.01.2020 - 19:50 Uhr
Naja, alles Geschmackssache, ich finde Binaural keinesfalls zu lang... fand die Entwicklung der Band über die Jahre recht natürlich und gut, zuletzt hatte ich die Gefahr Richtung Dadrock befürchtet, was ja jetzt nicht eingetroffen ist... eine Rückkehr zu Ten und Vs ist eh ausgeschlossen

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22421

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2020 - 20:02 Uhr
Man könnte ja mal wieder eine Pearl-Jam-Listening-Session machen. Hätte irgendwie Bock darauf.

Also bei den Alben "Vitalogy" bis "Riot Act" und vielleicht noch "Lightning Bolt" wäre ich dabei. Aber heute nicht, morgen nur bis 19 Uhr... Wochenende dann viel Zeit.

Given To The Rising

Postings: 7221

Registriert seit 27.09.2019

22.01.2020 - 20:04 Uhr
Freitag wär nicht schlecht. Samstag bin ich evtl. auf einem Konzert, weil da zwei Doombands, die ich sehr mag (Eremit u. Quallus), in Halle spielen.

Seite: « 1 2 3 4 ... 12 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: