Pennywise - Never gonna die

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12940

Registriert seit 08.01.2012

07.03.2018 - 19:01 Uhr - Newsbeitrag
PENNYWISE

Neues Album "Never Gonna Die" am 20. April via Epitaph Records



Tourdaten


PENNYWISE haben ihr neues Album "Never Gonna Die" für den 20. April bei Epitaph Records angekündigt. Die legendäre Punk-Band um Sänger Jim Lindberg, Gitarrist Fletcher Dragge, Drummer Byron McMackin uns Bassist Randy Bradbury veröffentlicht damit ihren ersten Longplayer seit über einer Dekade!

Einen Vorgeschmack auf ihr mittlerweile zwölftes Album haben PENNYWISE auch schon parat: Der Titeltrack "Never Gonna Die" steht ab sofort als Stream bereit, der von Lindberg als "the seemingly immortal practice of handing down our ancient biases, prejudice, and religious dogma from each generation to the next" beschrieben wird.

Er ergänzt:
“The goal of the song is to try and get young people to finally say enough, and that the system isn’t working. It’s going to take a massive evolutionary shift in consciousness to change it, starting with the youth, because unless we do, we’ll just have more of the same carnage we’ve seen happening all over the world reincarnated with every new generation.”


"Never Gonna Die" wurde von Langzeit-Kollaborateur Cameron Webb (Motörhead, NOFX, Alkaline Trio) produziert. Im Juni und Juli wird die Band die neuen Songs im Zuge ihrer Europatour außerdem auch ausgiebig im deutschsprachigen Raum vorstellen:

22.06.2018: Scheeßel - Hurricane Festival
24.06.2018: Neuhausen - Southside Festival
26.06.2018: Zürich (CH) - Dynamo
29.06.2018: Dornbirn (AT) - Punk In Drublic Festival
30.06.2018: Würzburg - Misson Ready Festival
06.07.2018: Hünxe - Ruhrpott Rodeo Festival

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12940

Registriert seit 08.01.2012

22.03.2018 - 18:44 Uhr - Newsbeitrag
PENNYWISE

"Live While You Can"-Lyric-Video



Neues Album "Never Gonna Die" am 20. April bei Epitaph Records

Tourdaten


Gerade erst vor zwei Wochen haben PENNYWISE den Titeltrack ihres kommenden Albums "Never Gonna Die" veröffentlicht, nun folgt mit "Live While You Can" bereits der zweite Output inklusive Lyric-Video!

"Never Gonna Die" ist das zwölfte Album der legendären Punk-Band und zugleich das erste in über einer Dekade. Der Release wurde auf den 20. April bei Epitaph Records datiert.

Im Juni werden Jim Lindberg, Fletcher Dragge, Byron McMackin und Randy Bradbury ihre neuen Songs auch im deutschsprachigen Raum ausgiebig vorstellen:

22.06.2018: Scheeßel - Hurricane Festival
24.06.2018: Neuhausen - Southside Festival
26.06.2018: Zürich (CH) - Dynamo
29.06.2018: Dornbirn (AT) - Punk In Drublic Festival
30.06.2018: Würzburg - Misson Ready Festival
06.07.2018: Hünxe - Ruhrpott Rodeo Festival

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12940

Registriert seit 08.01.2012

05.04.2018 - 18:01 Uhr - Newsbeitrag
Schlag auf Schlag bei PENNYWISE: Nachdem die legendäre Punk-Band erst vor einem Monat ihr neues Album "Never Gonna Die" angekündigt hat und dabei auch gleich den Titeltrack als erste Single ins Rennen schickte, folgte Ende März mit "Live While You Can" bereits der zweite Song - und in Form von "Won't Give Up The Fight" nun der dritte.


MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 458

Registriert seit 31.10.2013

05.04.2018 - 23:42 Uhr
Ich kann mit denen ja eigentlich gar nichts anfangen, weil sie die ultimative Verkörperung des Stillstandes sind und vor allem seit der "Land of the free" fast gar nichts mehr auf die Kette bekommen haben, aber was die bislang hören lassen hat echt Schmiss. Vielleicht geht da ja noch was.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12940

Registriert seit 08.01.2012

12.04.2018 - 11:42 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Obrac

Postings: 986

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2018 - 13:01 Uhr
Der Vorabsong "Won't give up the fight" ist schonmal stinklangweilig (der Titel allein schon ...), der übliche Pennywise Einheitsbrei. Dass das Album die Qualität einer 7/10 hat, da bin ich, gelinde gesagt, skeptisch.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1881

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2018 - 14:47 Uhr
Album ist überraschend gelungen. Aber natürlich nicht sehr gut. Eine 7/10 zeigt mein Endgerät nicht an, Thom Yorke muss deinen Computer gehackt haben. ;)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1881

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2018 - 14:49 Uhr
Oh, shit. Meinen jetzt auch. Ist aber eine 6/10.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12940

Registriert seit 08.01.2012

12.04.2018 - 15:56 Uhr
War mein Fehler und ist korrigiert. Ging mit 7/10 online, ist aber eine 6/10.

Obrac

Postings: 986

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2018 - 16:00 Uhr
Der Fehler ist jetzt nicht wiedergutzumachen. Da müsst ihr jetzt für geradestehen und die Konsequenzen tragen.
Alt-Emo
12.04.2018 - 16:03 Uhr
Wer > 25 jahre ist und sich sowas immer noch anhört hat ein nicht allzu kleines Problem!
Alt-Emo
12.04.2018 - 16:06 Uhr
Hab nachgedacht. Schuld sind Green Day. Die haben dafür gesorgt dass irgendwann aus mittelmäßiger Punkmusik unterirdische Kommerzmusik wurde!

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 458

Registriert seit 31.10.2013

05.05.2018 - 20:57 Uhr
Tatsächlich das beste Pennywise-Album seit "Land of the free?". Ist zwar nicht allzu schwer, aber doch irgendwie eine Überraschung.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: