Iceage - Beyondless

User Beitrag

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

13.02.2018 - 19:57 Uhr
Catch It

Grandioser neuer Track! So düster und energiegeladen. Wenn das ein erster verlässlicher Vorbote auf ein neues Album ist, steigt die Vorfreude ins Unermessliche. Scheint die Mischung aus düsterer Americana und Post-Punk des letzten Albums noch weiter auszubauen, was mir durchaus gefällt. Plowing Into the Field of Love war schließlich eine unfassbare Wucht.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1102

Registriert seit 04.12.2015

14.02.2018 - 11:01 Uhr
Sehr geiler Song. Eine meiner Lieblingsbands.

AVMsterdam

Postings: 115

Registriert seit 13.03.2017

14.02.2018 - 11:15 Uhr
Wie immer viel Dringlichkeit. Der Flirt mit Country gefällt mir nicht so.

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

01.03.2018 - 17:47 Uhr
Beyondless soll es heißen und am 4. Mai erscheinen. Einen neuen Song mit Sky Ferreira gibt es auch und zwar hier.
GV
01.03.2018 - 19:24 Uhr
Auch wenn ich mit dieser Meinung wohl allein dastehe: So richtig geil waren Iceage eigentlich nur als sie ihre Instrumente noch nicht richtig spielen konnten, sich irgendeinen Krach zusammengeschrammelt haben und der Sänger da dann völlig atonal drüber geleiert hat.
"Plowing Into the Field of Love" fand ich (im Gegensatz zu den ersten, großartigen Alben) furchtbar langweilig. "Catch it" klingt auch recht mittelmässig und der Song mit Sky Ferreira ist mMn richtig mies. Echt schade.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 815

Registriert seit 11.06.2013

01.03.2018 - 21:38 Uhr - Newsbeitrag
4. Mai, "Beyondless"


Beyondless is the 4th LP from Iceage. This record radiates joy.

Pay attention to the journey, from New Brigade, a juvenile delinquent take on post-punk, full of cold, distant condemnation, and onto the ecstasy of You’re Nothing, shedding the more aggressive hardcore influence and dragging in more light, a tendency followed on Plowing Into The Field Of Love. The intoxication is consistent, this has always been drunk music, but it’s less a stumbling confusion and more a sturdy heartfelt confession with each record. They have finally caught up with their ambition. Their entire charm has always rested in their running ahead of themselves with blind confidence, taunting you to follow and you follow because wherever they are going is vital, is alive; on Beyondless they are treading with an assurance that is disarming, but there is no loss of charm, you are arm in arm now, whispering intimacies.

Intimacies that recall other intimacies: something must have happened when Iceage heard Gun Club Miami. Some traumatic event! A wild band has not been tamed, but is in repose, retaining an edge but expressing something less definite, something about hurt or longing or regret.

Letting in the light, the joy radiates. They are post post-punk, Beyondless retains the rich character of their brash beginnings, but this is something beyond, oh hell, this is something very, very special, a generous gift for an anemic age.




saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

02.03.2018 - 14:45 Uhr
Mir sagt der neue Song auch nicht ganz so zu. Die Bläser sind mir zu aufdringlich und der gesamte Song ist fast schon zu poppig für die Band. Da hat mir der düstere Ansatz von Catch It deutlich besser gefallen.

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

10.03.2018 - 10:22 Uhr
*hust*
EL
11.03.2018 - 08:04 Uhr
Wow, wieder ganz anders als der Vorgänger, haut mich aber mindestens genauso sehr vom Hocker. Große Band!

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

23.03.2018 - 14:49 Uhr
Take It All

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

09.04.2018 - 12:20 Uhr
Juan's Basement Live
blue shell
09.04.2018 - 14:02 Uhr
im september
Achim (ausgeloggt)
09.04.2018 - 14:12 Uhr
Mal wieder eine merkwürdige Wahl. Die würden doch auch das G9 sehr gut füllen können, oder?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13639

Registriert seit 08.01.2012

27.04.2018 - 13:40 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Robert G. Blume

Postings: 386

Registriert seit 07.06.2015

07.05.2018 - 11:36 Uhr
Gefällt mir ziemlich gut. Nur die Bläser bei Take It All sind nicht so meins

Robert G. Blume

Postings: 386

Registriert seit 07.06.2015

07.05.2018 - 11:45 Uhr
Äh, Pain Killer mein ich natürlich

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

26.09.2018 - 00:46 Uhr
Leider kickt mich das Album nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Die abgründigeren Songs sind größtenteils super, die Gassenhauer wie Thieves Like Us hingegen geben mir nicht so viel. So ist das insgesamt wohl ein kleiner Rückschritt für mich nach dem grandiosen Vorgänger.

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

29.09.2018 - 23:09 Uhr
Wobei Pain Killer eigentlich doch ein ziemlicher Hit ist, auch wenn die Bläser immer noch ein bisschen nerven.

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

06.10.2018 - 00:00 Uhr
Doch, schon ein gutes Album. Habs die letzte Woche noch etwas öfters gehört und jetzt gefällt mir plötzlich auch Thieves Like Us. Nur The Day The Music Dies fällt für mich noch etwas ab. Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr, was mich am Album nach Erscheinen gestört hat, dass ich es bisher so vernachlässigt habe.

Warum gibts hier eigentlich im Vergleich zum Vorgänger so wenig Resonanz? Mich würden andere Meinungen zum Album durchaus interessieren.
Die traurige Wahrheit
06.10.2018 - 07:20 Uhr
Das Forum von Plattentests ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
wilson (ausgeloggt)
06.10.2018 - 10:34 Uhr
live unerträglich!!....von platte exquisit!!
@wilson (ausgeloggt)
06.10.2018 - 10:52 Uhr
Warum "live unerträglich"? Wegen der auch schon mir zu Ohren gekommenen Arroganz der Band?

Oceantoolhead

Postings: 950

Registriert seit 22.09.2014

06.10.2018 - 11:01 Uhr
Habe sie im September Live gesehen und es war ziemlich geil, keine Ahnung was Wilson da über die Leber gelaufen ist.

hallogallo

Postings: 73

Registriert seit 03.09.2018

07.10.2018 - 13:39 Uhr
Das Konzert in Köln war gut. Allerdings hat die Vorband Josiah Konder mich noch mehr überzeugt als Ice Age.

Oceantoolhead

Postings: 950

Registriert seit 22.09.2014

07.10.2018 - 14:12 Uhr
@hallogallo

ja genau in Köln war ich auch. Die Vorband hat mir auch sehr zugesagt. Hast du vllt noch ihren Namen im Kopf?

Oceantoolhead

Postings: 950

Registriert seit 22.09.2014

07.10.2018 - 14:12 Uhr
Ach richtig lesen hilft manchmal :D

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

07.10.2018 - 14:17 Uhr
Wie findet ihr denn das aktuelle Album?

Oceantoolhead

Postings: 950

Registriert seit 22.09.2014

07.10.2018 - 14:24 Uhr
Ich mag es. Der Anfang ist sehr stark. Gegen Ende lässt es nach. Aber Catch It, Painkiller und Hurrah sind schon ziemliche Killertunes.

Robert G. Blume

Postings: 386

Registriert seit 07.06.2015

22.11.2018 - 15:04 Uhr
Neuer Song

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1924

Registriert seit 14.06.2013

22.11.2018 - 15:23 Uhr
Die erste Hälfte höre ich auch sehr gern. Im Ganzen muss man sagen, dass der Vorgänger viel stärker ist. Allein hintenraus...

saihttam

Postings: 1213

Registriert seit 15.06.2013

22.11.2018 - 18:22 Uhr
Stärker als Plowing into the Field of Love ist es auf keinen Fall, aber ich finde auch nicht, dass es nach hinten so krass abfällt. Take It All und den Titelsong mag ich sehr. Thieves like Us ist mittlerweile auch ziemlich gewachsen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: