Okkervil River - In the rainbow rain

User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 1083

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2018 - 17:46 Uhr
1. Famous Tracheotomies
2. The Dream And The Light
3. Love Somebody
4. Family Song
5. Pulled Up The Ribbon
6. Don't Move Back To LA
7. Shelter Song
8. How It Is
9. External Actor
10. Human Being Song

This time around everyone was in such a good mood that the music ended up capturing this new spirit of freedom and playfulness and joy and sounding totally different than Away, even though my working approach was similar. I didn’t really fight it, because everything felt so good. It was a really happy and productive period of music-making during a very terrifying (and ongoingly terrifying) time period, and I felt like it was appropriate to try to make something uplifting and encouraging.

"Don't Move Back To LA": https://www.youtube.com/watch?v=YiOJBGjnV04

Fantastischer neuer Song einer fantastischen Band.

VÖ 27.04.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

12.02.2018 - 17:50 Uhr
sehr schön

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 790

Registriert seit 11.06.2013

12.02.2018 - 17:57 Uhr - Newsbeitrag
Vorfreude. Und hier zum Direkt-Klicken

MopedTobias

Postings: 9971

Registriert seit 10.09.2013

12.02.2018 - 18:28 Uhr
Klasse. Eine meiner Lieblingsbands des aktuellen Jahrtausends und der Vorgänger war fantastisch!

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

12.02.2018 - 20:19 Uhr
Hui, des Jahrtausends gleich. Ich mag OR zwar sehr gerne aber hab nie so einen intensiven Zugang zu ihnen gefunden wie zur 'splitband' Shearwater, die dagegen eine meiner größten Lieblinge ist

Quirm

Postings: 238

Registriert seit 14.06.2013

13.02.2018 - 07:43 Uhr
Kannst Du eine Shearwater besonders empfehlen? Eine zum Einstieg. Kenne die noch gar nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10504

Registriert seit 07.06.2013

13.02.2018 - 07:59 Uhr
Von Shearwater am besten mit "Palo Santo" einsteigen.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

13.02.2018 - 09:07 Uhr
Was machina sagt zum Beispiel.
Pablo Santo oder Golden Archipelago sind wunderbare Alben mit Entdecker-Stimmung. Die klingen für mich nach fernen, unberührten Welten

Quirm

Postings: 238

Registriert seit 14.06.2013

13.02.2018 - 09:11 Uhr
Hört sich gut an. Werd ich mal antesten.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

13.02.2018 - 09:25 Uhr
Pablo=Palo ;-)

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

16.02.2018 - 14:09 Uhr
I'm grateful, as always, that my old friend Mr. Sheff, without whom SW would never have gotten off the ground, is still kindly inviting me to sing backup on his albums; and this one has some of his best songs on it. I think I say that every time he releases a new one, but it's always true. (JM)

Schön, Jonathan Meiburg von Shearwater scheint auch vertreten zu sein =)

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

20.03.2018 - 15:48 Uhr


Hier ist die zweite Single inkl. Video
Pulled Up The Ribbon

und wieder sehr gut.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12923

Registriert seit 08.01.2012

21.03.2018 - 20:01 Uhr - Newsbeitrag
Okkervil Rivers neues Album “In The Rainbow Rain” erscheint am 27.04. auf ATO Records. Heute wird nach “Don’t Move Back To LA” zusammen mit dem Video zu “Pulled Up The Ribbon” der zweite, und wohl hymnischste Track auf der Platte enthüllt.



“When I first started working on ‘Pulled Up the Ribbon” I felt really excited about the melody and the chords in a way that made me nervous, because I felt pressure to write lyrics for it and nothing seemed quite right,” erklärt Bandleader Will Sheff.

Den weiblichen Vocal-Part übernahm Sarah Pedinotti, Keyboarderin der neuen Band, die Sheff zu den Aufnahmen des letzen Albums “Away” zusammenstellte. Sehr lesenswerte Hintergründe zur Entstehung des Albums in Zeiten der US-Wahl erzählt Will Sheff in diesem Statement.

https://shorefire.com/roster/okkervil-river/bio

Gordon Fraser

Postings: 1083

Registriert seit 14.06.2013

19.04.2018 - 19:39 Uhr
"Famous Tracheotomies" hat auch wieder dieses spezielle OR-Feeling, das ich so liebe. Gibt wohl nicht viele Bands, die in ihrer Diskographie nicht nur einen, sondern mittlerweile schon zwei Songs zum Thema Luftröhrenschnitt haben. ^^

Die ersten Stimmen zum Gesamtalbum sind auch wohlwollend. Ich trau mich noch nicht reinzuhören: https://www.npr.org/2018/04/19/602258666/first-listen-okkervil-river-in-the-rainbow-rain

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12923

Registriert seit 08.01.2012

19.04.2018 - 20:31 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert. "Album der Woche"!

Meinungen?

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

19.04.2018 - 22:20 Uhr
Gehört hab ich's noch nicht, aber ich freue mich sehr auf das Album

Hipster aus Bochum

Postings: 116

Registriert seit 04.01.2017

19.04.2018 - 22:49 Uhr
Ich bin schon mal sehr gespannt. Die letzten Releases waren allesamt "Richtig gut. Höre ich mir irgendwann mal an." Pulled up the Ribbon ist reinster Pop. Mal sehen. So lieben wie vor zehn Jahren werde ich sie wohl nie mehr.

MopedTobias

Postings: 9971

Registriert seit 10.09.2013

20.04.2018 - 00:00 Uhr
Pulled Up the Ribbon ist nicht repräsentativ, aber sehr poppig ist das Ding schon. Und sehr sehr gut.

MasterOfDisaster69

Postings: 363

Registriert seit 19.05.2014

23.04.2018 - 17:45 Uhr
Sehr schöne Platte.
Ähnlich gut wie The War On Drugs anno 2017.
Somit auch Anwärter auf die PT-Krone 2018 ?

Gordon Fraser

Postings: 1083

Registriert seit 14.06.2013

23.04.2018 - 19:05 Uhr
Boah, also ich hoffe dass OR niemals so schlafmützig klingen wie TWOD auf dem letzten Album. ;) Allein die Lyrics sind doch eine ganz andere Liga, wenn nicht sogar Sportart.

MopedTobias

Postings: 9971

Registriert seit 10.09.2013

23.04.2018 - 19:13 Uhr
Das kann ich so unterschreiben :)

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

23.04.2018 - 20:28 Uhr
Ja die Lyrics von Okkervil sind viel viel besser, viel persönlicher und nicht so Plakativ wie bei TWOD. Musikalisch finde ich sie nicht vergleichbar.

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

23.04.2018 - 20:55 Uhr
2 Deutschlandtermine sind veröffentlich worden:


Sep 26 Wed Lido Berlin, BE, Germany

Sep 27 Thu Gebäude 9 Köln, 07, Germany

mispel

Postings: 2356

Registriert seit 15.05.2013

09.05.2018 - 19:51 Uhr
Interessantes Interview mit Will Sheff. Darin erzählt er, warum er einen Song über Luftröhrenschnitte geschrieben hat, warum es mit Away zu einem Bruch in der Diskografie der Band kam und wie er zum Glauben gefunden hat.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/audio-archiv.517.de.html?drau:broadcast_id=&drau:from=&drau:page=3&drau:searchterm=Tonart&drau:submit=1&drau:to=

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10504

Registriert seit 07.06.2013

09.05.2018 - 21:09 Uhr
Inwiefern war "Away" ein Bruch? Hab die leider zu selten gehört.

MopedTobias

Postings: 9971

Registriert seit 10.09.2013

10.05.2018 - 00:15 Uhr
Hat er komplett alleine geschrieben ohne Band-Input, ist so introvertiert wie kein anderes OR-Album, dazu extrem feine, detaillierte und komplexe Arrangements, in der Konzentration auch ziemlich einzigartig im Bandkontext.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10504

Registriert seit 07.06.2013

10.05.2018 - 11:58 Uhr
Ah. Danke.

MasterOfDisaster69

Postings: 363

Registriert seit 19.05.2014

10.05.2018 - 14:01 Uhr
Ok, das wussten jetzt uU auch noch ein paar andere Leute, aber…
Gibt es eigentlich was, was MopedTobias nicht weiß? Ok, jetzt mal die Lottozahlen vom nächsten Samstag mal herausgenommen…

MopedTobias

Postings: 9971

Registriert seit 10.09.2013

10.05.2018 - 17:03 Uhr
Doch, die weiß ich auch. Sag ich dir aber nicht.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: