Ash - Islands

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12593

Registriert seit 08.01.2012

08.02.2018 - 19:12 Uhr - Newsbeitrag
Die nordirische Rockband Ash kehren nach 17 Jahren zu Infectious Music zurück, wo mit “1977“ (1996) und “Free All Angels“ (2001) zwei UK Nummer 1-Alben gelangen und veröffentlichen dort am 18.05. mit “Islands“ ihr neues, mittlerweile siebtes Album.

Fünfundzwanzig Jahre nach ihrer Gründung in Belfasts DIY-Szene kehren Ash mit einem gutgelaunten, hochmelodischem Upbeat-Track zurück, der sich in einem bereits gut gefüllten Katalog von Hits mehr als behaupten kann: “Buzzkill“ ist die erste Singleauskopplung aus “Islands”

Der Song wurde vom Sänger und Gitarristen Tim Wheeler geschrieben, der sich für die Backing Vocals prominente Unterstützung von den legendären Undertones Kollegen Damien O'Neill und Mickey Bradley holte.


Wheeler erklärt, „The day I wrote Buzzkill, it took me a while to stop laughing cos it’s so fun, dumb and full of unnecessary swearing. We used to know a band called Buzzkill in Belfast in the 90s and I think their name has been in my mind for all that time wanting to get into a song. Having seen The Undertones playing a couple of times recently I was guiltily thinking how much the backing vocals I’d written for Buzzkill were mimicking their style. So I thought it would only be right to ask Damien (O’Neill) and Mickey (Bradley) to sing on it and we were honoured when that they said yes, despite all the filthy cussing. It’s a fun song and will hopefully ignite a few mosh-pits for us this year.”
Jojo
09.02.2018 - 17:53 Uhr
Oh yeah !

https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=MOZL_ZuYU10

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12593

Registriert seit 08.01.2012

09.02.2018 - 20:48 Uhr
Ups, Einbetten vergessen. Verzeihung:

Mr. Orange

Postings: 1031

Registriert seit 04.02.2015

09.02.2018 - 22:38 Uhr
Wieder toll. Wie auch das letzte Album. Eine Band, die sich auf ihre große Stärke zurückbesonnen hat. Und die ist eben genau dieser wunderbare jugendlich-naive, melodische, sommerliche, 60s-angehauchte Britpunk. Darin sind sie einfach die absoluten Meister und was anderes sollen sie gar nicht machen. Freu mich auf das neue Album!
Aber_
10.02.2018 - 08:35 Uhr
Wobei die etwas andere A-Z-Serie auch sehr gut war. Sind insgesamt sogar meine liebsten Songs der Band.

Plattenbeau

Postings: 495

Registriert seit 10.02.2014

10.02.2018 - 11:38 Uhr
"Buzzkill" ist ganz nett. Das ist die Seite von Ash, die ich immer ganz gerne mochte, die richtige Balance zwischen rotziger Punk-Attitüde und Bubblegum-Melodien. Manchmal übertreiben sie es aber mit der Schmalzigkeit, was man auch zum Teil auf "Kablammo" hört.

Bonzo

Postings: 1343

Registriert seit 13.06.2013

17.04.2018 - 11:51 Uhr
Annabel gefällt ebenfalls. Die Produktion ist mir aber ein Stückchen zu komprimiert, ziemlich Loudness-War-mäßig. Könnte trotzdem der legitime Nachfolger des Weißen Albums von Weezer werden.

Mr. Orange

Postings: 1031

Registriert seit 04.02.2015

21.04.2018 - 23:20 Uhr
"Buzzkill" ist ganz nett. Das ist die Seite von Ash, die ich immer ganz gerne mochte, die richtige Balance zwischen rotziger Punk-Attitüde und Bubblegum-Melodien. Manchmal übertreiben sie es aber mit der Schmalzigkeit, was man auch zum Teil auf "Kablammo" hört.

Kann ich unterschreiben. Bei Ash hab ich mir auch immer wieder mal gewünscht, dass sie den Pegel etwas mehr von der Poppigkeit weg in Punkigkeit gelenkt hätten. Haben sie ja auch immer wieder versucht, aber ihre Stärke liegt eben dann doch im melodisch-harmonischen Pop-Punk. Mag‘s trotzdem immer grundsätzlich gern, wenn sie mal wieder härtere Gefilde einschlagen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 12593

Registriert seit 08.01.2012

10.05.2018 - 19:48 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Robert G. Blume

Postings: 320

Registriert seit 07.06.2015

10.05.2018 - 21:08 Uhr
Charlotte Hatherley hat Gitarre gespielt, nicht Bass.
So isch
10.05.2018 - 22:04 Uhr
Fachkenntnisse sind eben hier nicht zu erwarten.
Kippenpogo Meyer
12.05.2018 - 16:12 Uhr
Aus der Rezension:
Klar brennt ein Evergreen wie "Girl from mars" beim Pogo mit Kippe im Gartenpavillon auch heute noch kleine Löcher in die Plastikwand.
Da ist mir schlecht geworden als ich das gelesen habe, irgendwie mutet das so gammlig an.
fakeboy
14.05.2018 - 15:43 Uhr
"Buzzkill" ist grossartig, ruft in Erinnerung dass Ash eigentlich schon lange die besseren Weezer sind.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: