Efrim Manuel Menuck - Pissing Stars

User Beitrag

Herder

Postings: 1795

Registriert seit 13.06.2013

08.02.2018 - 18:30 Uhr
Zweites Solo-Album des GY!BE-Kopfes. Zunächst gewohnt zerschossen, schälen sich in der zweiten Albumhälfte fast schon klassische Songs heraus, die man ähnlich aber auch schon mal bei ASMZ hören konnte. Zusammengenommen in jedem Fall gelungen.

1. Black Flags Ov Thee Holy Sonne 09:12
2. The State And Its Love And Genoicide 05:07
3. The Lion-Daggers Of Calais 02:38
4. Kills v. Lies 01:26
5. Hart_Kashoggi 04:10
6. A Lamb In The Land Of Payday Loans 04:22
7. LxOxVx / Shelter In Place 07:14
8. The Beauty Of Children And The War Against The Poor 05:34
9. Pissing Stars 06:29

https://efrimmanuelmenuck.bandcamp.com/album/pissing-stars

Marküs

Postings: 10

Registriert seit 08.02.2018

08.02.2018 - 19:25 Uhr
Interessiert mich auf jeden Fall, leider gibt es lediglich einen physikalischen Release als Vinyl. Schon schade. Der Vorgänger erschien noch als CD.

humbert humbert

Postings: 1630

Registriert seit 13.06.2013

09.02.2018 - 00:14 Uhr
Interessant. Muss ich mir mal genauer anhören

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 9120

Registriert seit 07.06.2013

09.02.2018 - 16:47 Uhr
Ich kenn nicht mal den Vorgänger. Geht das stark in Richtung GY!BE?

Herder

Postings: 1795

Registriert seit 13.06.2013

09.02.2018 - 17:12 Uhr
@MACHINA: Man hört zumindest sofort, wer da am Werke ist, dennoch ist es nicht irgendwie ein "kleines" GY!BE-Werk, sondern schon etwas eigenes. Menuck verarbeitet hier auch sehr Persönliches und das eben deutlich expliziter als auf Band-/Kollektivalben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 9120

Registriert seit 07.06.2013

09.02.2018 - 18:02 Uhr
Aber ist es ebenso episch im Klang? Streicher? Samples?

Herder

Postings: 1795

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2018 - 19:22 Uhr
@MACHINA: Episch ja, aber wesentlich weniger Opulenz, wenige(r) Streicher, immer wieder Drones und Lärm. Dann aber auch wieder schöne Melodien.
Hör' doch vielleicht einfach mal 'rein.

Achim

Postings: 5793

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2018 - 20:38 Uhr
Ganz schön mächtig das Teil. Der Vorgänger war imho eher ein Leichtgewicht, dies hier ist aber besser als z.B. die letzte GYBE. Ich hatte beim letzten Konzert sowieso das Gefühl, dass ihm die Band nicht mehr so wichtig ist.

(A.)

boneless

Postings: 1695

Registriert seit 13.05.2014

11.02.2018 - 20:58 Uhr
Hör' doch vielleicht einfach mal 'rein.

Ich wollt schon sagen. Machina hat offenbar verlernt, wie man einen Link öffnet. :D
Fiep()
11.02.2018 - 23:18 Uhr
Besser als die letzte GYBE? sehr gut. Das erste hab ich hier als LP ( mit CD) in nem abverkauf erstanden, und muss zugeben war etwas enttäuscht. aber die letzte gybe fand ich auch nicht sonderlich spannend, da fand ich die 2 davor um welten besser. Dann hör ich mal rein =D

Marküs

Postings: 10

Registriert seit 08.02.2018

13.02.2018 - 19:18 Uhr
Großartiges Album. Fand den Vorgänger schon immens, dieses Album ist aber sogar auf Thee silver mt. Zion Niveau!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: