The Smashing Pumpkins - Shiny and oh so bright, vol. 1 / LP: No past. No future. No sun.

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 4232

Registriert seit 23.07.2014

27.11.2018 - 18:11 Uhr
@günther Stimme ist gewöhnungsbedürftig, aber weinerlich ist Corgan zumindest oft nicht. Und wenn, dann auch ganz anders als Yorke. Gerne mal "Fuck You" oder "X.Y.U." anhören, dann sieht man, dass er auch mehr kann als jaulen. In der Hoffnung, dass das deine echte Meinung ist und du kein Troll.
Aber_
27.11.2018 - 20:06 Uhr
Beck, Radiohead, Converge liefern auch schon sehr lange auf sehr hohem Niveau.

Zähle die Eels auch dazu.
reinvan
27.11.2018 - 22:07 Uhr
Bei Yorke war das Jaulen für mich immer verkopfte Künstlerpose, bei Corgan hatte ich immer das Gefühl, dass die Verzweiflung echt ist. ”Today“ bleibt in der Hinsicht unerreicht verstörend oder der Selbsthass in “Zero“...

Corgan hat einige der gleichzeitig schönsten, traurigsten, wütendsten und aggressivsten Stücke aller Zeiten geschrieben, bei denen ich nie das Gefühl hatte, diese seien kalkuliert.
Aber_
27.11.2018 - 23:21 Uhr
"Today" unerreicht verstörend? Wo denn? Bei vielem deines Beitrags stimme ich dir sonst zu - aber hier?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

28.11.2018 - 16:42 Uhr
Naja, der Text ist schon etwas verstörend.
reinvan
28.11.2018 - 19:09 Uhr
Also wenn man bedenkt, dass Corgan beim Schreiben von "Today“ ernsthaft an der Schwelle zum Suizid gestanden haben soll, ergibt der Text in Verbindung mit der federleichten Melodie eine zumindest äußerst morbide Melange.
cara
29.11.2018 - 00:39 Uhr
den heutigen pumpkins fehlt ein produzent, der ihnen mal wieder richtig in den arsch tritt. natürlich sind sie nicht mehr die jüngsten und der genius ist erschlafft, wie bei jedem künstler, aber in den 90ern hatten sie bspw. super produzenten ohne die sie heute nicht ihren klassiker-status besitzen würden!
Aber_
29.11.2018 - 01:04 Uhr
Bezüglich "Today": Ach so. Aber da geht es nun ja um die Entstehungsgeschichte beziehungsweise den Text an sich. Den Vortrag desselben finde ich in dem Song jedenfalls nicht verstörend - hatte es so verstanden, dass es um die Art des Gesangs generell ging.
Tjaja
29.11.2018 - 23:36 Uhr
"Also wenn man bedenkt, dass Corgan beim Schreiben von "Today“ ernsthaft an der Schwelle zum Suizid gestanden haben soll, ergibt der Text in Verbindung mit der federleichten Melodie eine zumindest äußerst morbide Melange."

Billy Corgan würde sich höchstens umbringen, wenn absolut sicher wäre, dass er damit ne Menge Aufmerksamkeit kriegt.
Heavy Metal Machine
29.11.2018 - 23:40 Uhr
If I were dead
Would my records sell?
Olloi
05.12.2018 - 18:13 Uhr
Ich finde die platte ganz gelungen, zwar einige monuments songs dabei, aber silvery marchin oder sympathy haben den typischen pumpkins vibe.

Mcis oder siamese ist nicht zu toppen und wenn diese 2 platten heuer rauskommen wuerden wuerden sie kaum beachtung finden.
Was in den charts fuer muell ist und welchen drekk die kids von heute hoeten ist ja laecherlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

05.12.2018 - 18:15 Uhr
Mcis oder siamese ist nicht zu toppen und wenn diese 2 platten heuer rauskommen wuerden wuerden sie kaum beachtung finden.

Gewagte These. Wenn jemand so nen Brocken wie MCIS rausbringt, würde auch heute erstmal hingehört.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3061

Registriert seit 26.02.2016

05.12.2018 - 18:17 Uhr
Was in den charts fuer muell ist

War 1993/1995 auch im Schnitt nicht besser.

Huhn vom Hof

Postings: 1139

Registriert seit 14.06.2013

05.12.2018 - 19:32 Uhr
Auf "Shiny..." gefällt mir "Solara" am besten.

Die Bravo hatte MCIS 1995 als "Geniestreich" bezeichnet. Und ja, damals gab es auch schon reichlich Mist in den Charts (Rednex, Captain Jack, Scooter...).

Mr Oh so

Postings: 1212

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2018 - 19:35 Uhr
Die Bravo hatte MCIS 1995 als "Geniestreich" bezeichnet.

Die Bravo???!! Naja, wenn dieses Fachblatt das sagt ...

Huhn vom Hof

Postings: 1139

Registriert seit 14.06.2013

05.12.2018 - 19:37 Uhr
Hehe.
Die hatten der Band bzw. dem Album fast eine ganze Seite gewidmet.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

05.12.2018 - 19:38 Uhr
Das berühmte blinde Huhn.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

16.02.2019 - 23:25 Uhr
Ach, das Album ist schon echt okay. Aber wer will halt okay von dieser Band?

Dumbsick

Postings: 34

Registriert seit 31.07.2017

17.02.2019 - 09:28 Uhr
Finde es sogar gelungen (etwas mehr als OK;))
Um Längen besser als „Monuments...“, was auch keine Kunst darstellt.

Hoffe, dass es dieses Jahr etwas wird mit der Machina re-issue
M.corgan
01.04.2019 - 17:18 Uhr
Billy belly ist wieder im studio mit james und jimmy. Nahmen 21 demos fuer shiny vol.2 auf.

Ich glaub entscheidend wird sein welcher produzent am start ist.
Mir waer am liebsten flood oder albini oder selbst produziert wie der rauhe lo-fi live sound von machina 2.

Ausserdem solls heuer noch die machina reissue und das 3te billy corgan album geben.
Laesst hoffen

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13792

Registriert seit 07.06.2013

01.04.2019 - 17:55 Uhr
Ach ja, warum nicht. "Shiny" war schon ziemlich okay.
Eurodance Commando
05.04.2019 - 17:28 Uhr
Das Album ist für mic die Enttäuschung des JAhres 2018. Es ist nicht das schlechteste Album vom vergangenen Jahr, aber es war wohl das mit der größten Schere von Erwartungen und Output. Die Pumpkins in fast originaler Besetzung - das hatte es seit 2000 nicht mehr gegeben. Und dann liefern die so ein unspektakuläres , ja, man möchte sagen, langweiliges Album ab. Nicht mal zu einem Hit mit Wiedererkennungswert, der es in die Top 50 der besten Songs der Band hat es gereicht. Das ist wahrlich ernüchternd. Klar, die Platte hat ein paar nette Momente , aber wenn die Band selber auf der US-Tour nur 2 Songs von der Platte live spielen, dann ist das wohl das größte eigene Eingeständnis, dass man selbst am wenigsten mit dem Album anfangen kann.

Thanksalot

Postings: 290

Registriert seit 28.06.2013

05.04.2019 - 22:32 Uhr
Dem kann ich mich nur anschließen.
Mit der Hälfte der Songs kann ich nach wie vor nichts anfangen. Auch wenn es abgedroschen klingt, aber mir fehlt da einfach das gewisse Etwas. Das Feingefühl, die Zerbrechlichkeit oder was auch immer. Insgesamt klingt sie ziemlich überhastet, als ob man das Album unbedingt zur Tour fertig haben wollte.
Wie oben schon gesagt, könnte vielleicht ein anderer Produzent nachhelfen. Flood wäre allein aufgrund der früheren Zusammenarbeit interessant. Ich vermute aber mal, dass sie bei Rubin bleiben? Auf jeden Fall sollten sie sich diesmal mehr Zeit lassen und den kreativen Funken nicht überspringen.

Seite: « 1 ... 7 8 9 10
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: